Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Integration

Ansprechpartner:

 

Friedhelm Ostendorf

Telefon: 0176 24956088

E-Mail:    

 

Fußball verbindet. Mehr denn je kann der Fußballsport für Menschen mit Migrationshintergrund ein sicherer Hafen sein. Der Fußball-Landesverband Brandenburg unterstützt Integration und steht den Vereinen beratend zur Seite.  

Fördermittel für Vereine

Vereine, die sich um die Integration von Flüchtlingen bemühen, können über die DFB-Stiftung Egidius Braun Fördermittel beantragen.

 

Das Projekt "2:0 für ein Willkommen" wurde gemeinsam mit der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration sowie mit zusätzlicher Unterstützung der Nationalmannschaft initiiert.

 

Alle wichtigen Informationen zur Antragstellung finden Sie unter folgendem Link.

Spielberechtigung für Flüchtlingskinder

Unter den Flüchtlingen, die nach Deutschland kommen, sind nicht selten auch Kinder, die ihre Familienangehörigen verloren oder keinen Kontakt in die Heimat haben. Was aber, wenn diese Kinder oder Jugendlichen beim örtlichen Verein Fußball spielen wollen? Wenn die Eltern die nötigen Unterlagen nicht unterschreiben können?


Gute Nachricht vorab: ein Spielberechtigung kann trotzdem erteilt werden. Internationale Vereinswechsel laufen dabei in Deutschland nach einem klar geregelten Verfahren ab. Grundlage für internationale Wechsel ist Artikel 19, Ziffer 1 des FIFA-Reglements. Er verbietet zum Schutz der Kinder internationale Vereinswechsel minderjähriger Fußballspieler, wobei allerdings drei Ausnahmen gelten: 1. Die Eltern beziehen im Land des neuen Vereins ihren Wohnsitz. 2. Der Wechsel findet innerhalb der EU statt. 3. Der Spieler wohnt höchstens 50 Kilometer von einer Landesgrenze entfernt und der Verein liegt ebenfalls höchstens 50 Kilometer entfernt von dieser Landesgrenze.


Für ein minderjähriges Flüchtlingskind passt meistens keine dieser Ausnahmen. Aufgrund der Vielzahl relevanter Fälle hat die FIFA dem DFB aber eine „beschränkte Befreiung“ gewährt, die besagt, dass nur internationale Vereinswechsel minderjähriger Spieler zu einem Verein der ersten vier Leistungskategorien (Bundesliga bis Regionalliga) der FIFA zur Beurteilung vorgelegt werden müssen. Durch diese Befreiung kann die überwiegende Mehrheit von minderjährigen Flüchtlingskindern, sofern sie jünger als zwölf Jahre sind, bereits nach kurzer Zeit in Deutschland Fußball spielen. Sie benötigen hierfür eine Spielberechtigung, die der jeweilige Landesverband ausstellt. Um spielberechtigt zu sein, ist für Minderjährige dabei die Unterschrift eines Erziehungsberechtigten erforderlich. Für Kinder, deren Eltern nicht erreichbar sind oder in besonders schlimmen Fällen nicht mehr leben, reicht die Unterschrift eines sogenannten Verfahrenspflegers, der in Deutschland eingesetzt wird, zum Beispiel die Leitung des Flüchtlingsheims. 


Nach dem vollendeten zehnten Lebensjahr wird für die Spielberechtigung laut FIFA-Vorgabe zusätzlich ein „internationaler Freigabeschein“ benötigt, den das Herkunftsland ausstellt. Wenn von einem Nationalverband aus einer Krisenregion nach 7 Tagen keine Rückmeldung auf die entsprechende Anfrage erfolgt, kann die Spielberechtigung aber unter Vorbehalt erstellt werden. dfb/swk

 

Bei minderjährigen Spielern (zwischen 10 und 18 Jahren) aus dem Ausland müssen folgende Dokumente in der Pass-Stelle eingereicht werden:

Integrations- und Vielfaltpreis 

Bis zum Jahr 2018 hat der Fußball-Landesverband Brandenburg gemeinsam mit der AOK-Nordost den Integrations- und Vielfaltspreis vergeben. Dabei wurden herausragende Aktivitäten von Vereinen oder auch Initiativen gewürdigt. 

 

Übersicht unserer Preisträger:

2018:

1. Preis - MTV Wünsdorf 1910
2. Preis - SV Demerthin
3. Preis - Spremberger SV 1862

 

2016:

1. Preis - Spremberger SV 1862
2. Preis - SV Grün-Weiß Großbeeren
3. Preis - SC Victoria 1914 Templin
4. Preis - FC Borussia Brandenburg
5. Preis - FSV Lok Eberswalde
Sonderpreis - Flüchtlingsprojekt „On the Move“ 

 

2014:

1. Preis - FSV 63 Luckenwalde
2. Preis - Verein für Straßenfußball
3. Preis - Senftenberger FC 08
4. Preis - SC Victoria 1914 Templin

 

2011:

1. Preis - FSV "Glückauf" Brieske/Senftenberg
2. Preis - FC Deetz
3. Preis - Bürgel-Schule Rathenow

 

Integrationkonzept

Unter folgendem Link findet Ihr das aktuelle Integrationskonzept des DFB.

 

DFB-Integrationskonzept

FLB-Partner

Schäper

 ERV   

[weitere Partner]

 

Gesundheitspartner

 

AOK Logo neu

Klicken Sie hier, um die Inhalte von "tiktok.com" anzuzeigen. Beim Aufruf gelten abweichende Datenschutzbestimmungen der Webseite "tiktok.com"