RSS-Feed   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

U16 war in neuer Zusammenstellung gefordert

13. 04. 2022

Zu einem Trainingslager mit Wettkampfcharakter ging es für Brandenburgs U16 vom 21. bis 23. März nach Bad Blankenburg. Leon Herzberg hat in neuer Verantwortlichkeit für diesen Lehrgang eingeladen. Er hat den Kader nach einer ersten Sichtung in Frankfurt/Oder sowie nach Erkenntnissen aus dem Punktspielbetrieb zusammengestellt. Der Zeitpunkt, bei dem auch die Jungen das erste Mal bewusst miteinander als Team aufgetreten sind, war der Vergleich mit Gastgeber Thüringen. Spiele gegen die Auswahl Berlins sowie der Talente aus Sachsen folgten.

 

Während der Start in das Turnier noch holprig war – Brandenburg lag mit zwei Toren im Rückstand – bewiesen die Jungen Mut und gingen forsch zur Sache. Das Ergebnis wurde ausgeglichen und im letzten Drittel der Siegtreffer erzielt. In der Partie gegen Berlin musste man sich mit 1:4 geschlagen geben. Der Gegner war klar stärker. Auch das letzte Spiel im Vier-Länder-Turnier hat Brandenburg mit 1:2 aus der Hand geben müssen, obwohl deutliche Fortschritte im Vergleich zu den beiden vorhergehenden Spielen zu erkennen waren. „Wir haben ein dominantes, ordentliches Spiel abgeliefert, hatten viele gute Phasen. Sachsen hat dagegen einfach seine Chance genutzt“, schätzte Leon Herzberg den Verlauf dieser Begegnung ein. Unzufrieden war er dennoch nicht. Von Spiel zu Spiel wurden die Abläufe verbessert, die Spieler haben das umgesetzt, was in den Auswertungen nach den Spielen angemahnt wurde. „In Lindow werden wir in unserem ersten richtigen Trainingslager an vielen Stellschrauben drehen“, kündigte er an. Dieses ist vom 2. bis 5. Mai geplant, bevor es dann bereits zehn Tage später nach Duisburg zum DFB-Sichtungsturnier geht.

 

Das war der U16-Kader dieses Lehrgangs: Joel Henry Kutschke, Jeldrick Müller, Jaden Rodtnick, Lasse Dameris, Finn Heidrich, Conor Güllmeister, Endrik Jaschan, Arijan Emini, Eric Zeisig, Oskar Szalaty, Paul Lukas Naumann, Scott Konrad, Leonard Leuther, Eric Fiedler, Marvin Pohl, Fabian Schulz, Lion Renner, Marcel Jazwinski

 

Danke an FC Energie Cottbus, 1.FC Frankfurt/Oder, FSV Bernau, SV Falkensee-Finkenkrug und SV Babelsberg 03 für die Abstellung der Spieler.  

 

Weitere Informationen auch im Bereich der Talentförderung - wählen Sie hier bitte den Jahrgang 2006. 

 

Bild zur Meldung: U16 war in neuer Zusammenstellung gefordert

FLB-Partner

Schäper

 

[weitere Partner]

 

Gesundheitspartner

 

AOK Logo neu