RSS-Feed   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Erfolgreicher Jungtrainerlehrgang in Lindow

09. 11. 2021

Vom 15. – 21.10.2021 fand der traditionelle Jungtrainerlehrgang im Sport- und Bildungszentrum Lindow statt. Dieser Kompaktlehrgang zur Erlangung der DFB-C-Lizenz wird durch das Förderprogramm zur Ausbildung junger Menschen durch den DFB gefördert. Entsprechend groß war auch in diesem Jahr wieder das Interesse. 25 Teilnehmer*innen, u.a. auch aus den angrenzenden Landesverbänden Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen, absolvierten ein abwechslungsreiches Ausbildungsprogramm. Neben den obligatorischen Inhalten der Profile Kinder und Jugend standen auch vertiefende Lerneinheiten auf der Agenda vom Referententeam um Michael Flottron. Großes Interesse weckte wieder einmal das Thema Sensomotorik, das von Dr. Stephan Gutschow in Theorie und Praxis vermittelt wurde. Außerdem stellte der MSV 1919 Neuruppin wieder ein Nachwuchsteam für eine Trainingshospitation zur Verfügung.

 

Das Tagesprogramm war zwar von 9:00 Uhr morgens bis in die Abendstunden eng getaktet. Trotzdem blieb für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer noch ausreichend Zeit, die verschiedenen Angebote des Sport- und Bildungszentrums wie Schwimmhalle, Bowlingbahn oder Sauna zu nutzen. Am Ende der Lehrgangswoche bildeten Lehrprobe und Klausur den Abschluss der Ausbildung. Für die Erteilung der Lizenz sind nun noch die letzten Aufgaben im Online-Campus und eine Trainingseinheit am DFB-Stützpunkt zu erledigen.

 

Büchner und OehmeDie meisten der 25 Teilnehmer*innen sind zwischen 20 und 30 Jahre alt, aber auch zwei Schüler des Jahngymnasiums in Rathenow haben an dem Ausbildungslehrgang teilgenommen, u.a. Karl Büchner und Erik Oehme vom TSV Chemie Premnitz, beide erst 16 Jahre jung. „Mein Bruder hat im letzten Jahr die Lizenz in Lindow abgelegt und erste Trainererfahrungen gesammelt. Das hat mein Interesse geweckt“, meint Karl auf die Frage, wie er auf die Idee mit dem Lehrgang gekommen ist. In der Schule hat er bereits das Zertifikat zum DFB-Junior-Coach erhalten, das ihm für die Ausbildung angerechnet wird. Erik geht ebenfalls in die 11. Klasse, absolviert dort derzeit den Junior-Coach und leitet gemeinsam mit einem Mitschüler seit einigen Wochen eine Arbeitsgemeinschaft an der Geschwister-Scholl-Grundschule. „Die AG mit der 5. und 6. Klasse macht mir viel Spaß und da habe ich das Angebot in Lindow gern wahrgenommen“, ergänzt Erik. „Der Lehrgang hat meine Erwartungen übertroffen und ist sehr informativ.“

 

Folgende Vereine freuen sich neben dem TSV Chemie Premnitz mit ihren Jungtrainer*innen: Löwenberger SV, SV Protzen, FC Borussia Brandenburg, FV Erkner 1920, BSC Preußen Blankenfelde-Mahlow, ESV Lokomotive Elstal, SV Zehdenick 1920, SV Blau-Gelb Falkensee, FSV 95 Ketzin/Falkenrehde, SV Falkensee-Finkenkrug, FSV Babelsberg 74, SV Empor Schenkenberg, SC Eintracht Miersdorf/Zeuthen, Spremberger SV 1862, PSV Röbel Müritz, SG Michendorf 07 

 

Bild zur Meldung: Erfolgreicher Jungtrainerlehrgang in Lindow

Fotoserien


Jungtrainerlehrgang 2021 (09. 11. 2021)

Urheberrecht:
FLB

FLB-Partner

Schäper

 

[weitere Partner]

 

Gesundheitspartner

 

AOK Logo neu