Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Spannende Partien um den AOK-Landespokal beim Finaltag der Frauen und Juniorinnen

01. 06. 2022

Der „Herrentag“ am 26. Mai 2022 stand in diesem Jahr auf dem Sportgelände des BSC Preußen 07 in Blankenfelde-Mahlow ganz im Zeichen des Frauen- und Mädchenfußballs. Über 600 Zuschauer*innen verfolgten die Endspiele der D-, C- und B-Juniorinnen sowie der Frauen um den AOK-Landespokal.  

 

9.00 Uhr starteten die D-Juniorinnen um den 1. FFC Turbine Potsdam 71 I und den 1. FV Eintracht Wandlitz – begleitet von einer lautstarken Zuschauerkulisse – in die erste Partie. Mit dem Anpfiff entwickelte sich ein schnelles Spiel, in dem auch Tore keine Mangelware sein sollten. Der 1. FV Eintracht Wandlitz, aktuell Erstplatzierter in der D-Juniorinnen Landesliga, bezwang die Kontrahentinnen aus Potsdam mit 1:7 und durfte sich nach 60 Minuten Spielzeit stolzer „AOK-Landespokalsieger der D-Juniorinnen“ nennen. 

 

Im Finale der C-Juniorinnen trafen anschließend ab 11.00 Uhr der FC Energie Cottbus sowie der SV Falkensee-Finkenkrug aufeinander. In einer weitestgehend ausgeglichenen Partie zeigte sich der FC Energie Cottbus effizienter und schlug den SVFF mit 3:1. 

 

Mit 4:1 gewann der 1. FFC Turbine Potsdam 71 II das Ringen um den AOK-Landespokal der B-Juniorinnen ab 13.00 Uhr gegen den FC Energie Cottbus. Dabei gingen die Turbinen mit einem Doppelschlag in Führung. Nachdem der FC Energie Cottbus den Spielstand verkürzen konnte, stellte der 1. FFC Turbine den alten Abstand wenige Minuten später wieder her und erzielte mit dem Abpfiff das 4:1. 

 

16.00 Uhr folgte dann der Höhepunkt des Finaltages in Blankenfelde-Mahlow: Vor zahlreichen Zuschauer*innen lieferten sich die Frauenmannschaften des FC Stahl Brandenburg und des SV Grün-Weiss Brieselang über mehr als 120 Minuten einen offenen Schlagabtausch. Mit 8:7 nach Elfmeterschießen holte sich der FC Stahl Brandenburg nach dem Erreichen der Meisterschaft in der Frauen-Landesliga in der Vorwoche nun auch den AOK-Landespokal der Frauen. Mit dem Landespokalsieg sind die Frauen des FC Stahl Brandenburg für die 1. Runde im DFB-Pokal qualifiziert. 

 

Der Frauen- und Mädchenausschuss des FLB bedankt sich bei allen ehrenamtlichen Helfer*innen des BSC Preußen 07 und des FSV Admira 2016, den Teams und Zuschauer*innen für einen weitestgehend gelungenen Tag. 


 

 

Bild zur Meldung: Spannende Partien um den AOK-Landespokal beim Finaltag der Frauen und Juniorinnen

Fotoserien

FLB-Partner

Schäper

 

[weitere Partner]

 

Gesundheitspartner

 

AOK Logo neu