Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Turbine Potsdam geht bei Sichtungen einen neuen Weg

06. 11. 2021

„Turbine Perspektivsichtung on Tour“ – so heißt das neue Sichtungsformat unserer Brandenburger Nummer 1 im Frauenfußball. Vor Kurzem fand die erste Perspektivsichtung in Glauchau statt. Turbine-Mitarbeiter Mathias Zube war unterwegs in Sachsen und hat vierzehn Kinder aus den Klassenstufen drei bis neun vor Ort begrüßen und sichten können. In drei Stunden konnten die Mädchen an verschiedenen Stationen ihr Können unter Beweis stellen. Es wurden unterschiedliche Tests durchgeführt, bei denen Messwerte aufgezeichnet worden, wie beispielsweise bei Läufen durch Lichtschranken. Diese konnten dann mit Normwerten verglichen werden.

 

Die Mädchen waren sehr froh, dass die Sichtung in den Ferien stattgefunden hat, denn so mussten sie nicht erst nach Potsdam reisen. „Dafür, dass wir das erste Mal da waren, wurden wir von dem Verein dort sehr freundlich aufgenommen. Wir wurden gut betreut und haben eine schöne Rasenanlage zur Verfügung gestellt bekommen“, reflektierte Mathias Zube auf der Turbine-Homepage.

Die „Turbine Perspektivsichtung on Tour“ soll fortgeführt werden – auch wieder möglichst in anderen Bundesländern. Die Planungen dafür laufen bereits.

 

Sichtung TurbineFotos: Turbine Potsdam

 

Bild zur Meldung: Turbine Potsdam geht bei Sichtungen einen neuen Weg

FLB-Partner

Schäper

 

[weitere Partner]

 

Gesundheitspartner

 

AOK Logo neu