RSS-Feed   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Umgang mit dem Coronavirus

20. 08. 2021

Nach Absolvierung der ersten Pflichtspiele erhöhen sich wieder die Nachfragen von Vereinen und besorgten Eltern. Generell gilt, dass der Spielbetrieb auf Kreis- und Verbandsebene aufrechterhalten bleibt, solange durch die örtlichen Behörden der Spielbetrieb nicht eingeschränkt oder die Nutzung der Sportanlagen untersagt wird. Wir als Verband sind nicht die zuständige Instanz, die Lage des Coronavirus kompetent einzuschätzen und daraus resultierend Spiele abzusagen.

 

Zu konkreten Anfragen gilt für den Herren-, Frauen- und den gesamten Nachwuchsspielbetrieb:

 

I. Spielabsagen/Spielverlegungen durch die spielleitende Stelle

Eine etwaige Spielabsage erfolgt durch die spielleitende Stelle nur dann, wenn die örtlichen Gesundheitsbehörden eine solche Entscheidung treffen. Dafür muss Ihnen als Staffelleiter*in eine behördliche Verfügung (nicht zu verwechseln mit einer behördlichen Empfehlung) schriftlich vorgelegt werden.

 

II. Infektion von Spielerinnen und Spielern

Bei der Infektion von einzelnen Spielerinnen und Spielern ist wie im Fall von Erkrankungen zu verfahren. Erkrankungen stellen keinen Fall von höherer Gewalt dar.

Sollte die Mehrheit der Spieler*innen einer Mannschaft mit dem Virus infiziert oder von der Behörde unter Quarantäne gestellt bzw. vom Arbeitgeber freigestellt sein, können die Spiele kurzfristig vom/n zuständigen/r Staffelleiter*in verlegt werden. 

 

III. Einvernehmliche Spielverlegungen

Einvernehmliche Spielverlegungen durch die Vereine können grundsätzlich und unabhängig der derzeitigen Lage nach den Vorgaben der Spielordnung des FLB (§30) mit den jeweiligen Wettspielanweisungen vorgenommen werden. Kurzfristigen einvernehmlichen Spielverlegungen im Zusammenhang mit dem Coronavirus ist zuzustimmen und bleiben bis auf Widerruf kostenfrei.

 

IV. Spielausfälle / Nichtantritte

Kommt es zu Spielausfällen infolge Nichtantretens einer Mannschaft, ist gem. Spielordnung des FLB § 20 (2) zu verfahren. 

 

In der Geschäftsstelle des FLB stehen darüber hinaus folgende Ansprechpartner bei Fragen oder Unsicherheit Ihrerseits zur Verfügung:

 

Männerspielbetrieb: 

Oliver Giese

Telefon (d.): 0355 43 10 250

Mail:

 

Frauenspielbetrieb:                  

Julia Bruntsch

Telefon (d.): 0355 43 10 272 oder (p.) 0174 49 65 839

Mail:

 

Nachwuchsspielbetrieb:

Oliver Nitschke

Telefon (d.): 0355 43 10 271 oder (p.) 0172 27 27 586

Mail:

 

Bei Unsicherheiten oder Fragen kontaktieren Sie bitte oben aufgeführte Mitarbeiter der Geschäftsstelle. 

 

Bild zur Meldung: Umgang mit dem Coronavirus

FLB-Partner

Schäper

 

[weitere Partner]

 

Gesundheitspartner

 

AOK Logo neu