Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

FLB entlastet seine Vereine

21. 12. 2020

Fußball-Landesverband Brandenburg verzichtet auf Heimspielabgaben

 

Der Vorstand des Fußball-Landesverbandes Brandenburg (FLB) ist in seiner virtuellen Tagung am 11.Dezember 2020 dem Vorschlag seines Schatzmeisters, Sebastian Schulz, gefolgt und entlastet seine Vereine, in dem er auf die fälligen Heimspielabgaben der Hinrunde verzichtet. „Damit wollen wir die Vereine in dieser schwierigen Zeit zumindest ein bisschen entlasten“, erklärt FLB-Geschäftsführerin Anne Engel, die in dieser zwangsweisen spielfreien Zeit um die vielen Sorgen und Nöte der Vereine des Verbandes weiß. Von diesem Beschluss werden alle Spielklassen profitieren: sowohl auf Landes- als auch auf Kreisebene.

 

Sebastian Schulz: „Dieser Beschluss bezieht sich ganz konkret auf die 1. Halbserie, auch wenn diese noch nicht komplett abgeschlossen ist. Auch wenn wir noch nicht genau wissen, wann und ob wir diese überhaupt zu Ende spielen können, verbirgt sich dahinter doch eine ganz konkrete Anzahl an Spielen je Staffel. Und genau diese Anzahl von Spielen soll nicht berechnet werden.“

 

Jens Kaden: „Es war dem Vorstand insbesondere wichtig, dass wir hier nicht nur eine gemeinsame Entscheidung, sondern einen Beschluss zugunsten aller Vereine sowohl im Landes- wie auch im Kreisspielbetrieb getroffen haben. Der Verband verzichtet im Gesamtergebnis damit auf einen mittleren fünfstelligen Betrag und hofft, mit dieser Entlastung einen geringen Prozentsatz dem Ausgabenbereich der Vereine entnommen und einen kleinen Teil an Unterstützung in dieser schweren Zeit geleistet zu haben.“

 

Cottbus, 21.12.2020

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: FLB entlastet seine Vereine

Sponsoren