RSS-Feed   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Neuartige C-Lizenz-Ausbildung mit Erfolg

10. 04. 2022

Ende Februar startete die C-Lizenz-Ausbildung der etwas anderen Art im Ostbrandenburger Raum und nun haben 18 Trainer ihre C-Lizenz-Prüfung erfolgreich absolviert. Ein Teilnehmer konnte krankheitsbedingt nicht an der Abschlussveranstaltung teilnehmen, wird dies aber nachholen, um auch seine Ausbildung abzuschließen.

 

Die 19 Trainer waren Teil der ersten C-Lizenz-Ausbildung, die an unterschiedlichen Standorten und in unterschiedlichen Formaten (Selbststudium, Online-Gruppenarbeit, Online-Lehrabend und Präsenzveranstaltung) stattfand. Auf Initiative mehrerer Vereine und dank der Unterstützung des Lehrgangsleiters Paul Küchenmeister, der selbst in Besitz der A-Lizenz ist, fanden sich die 19 Teilnehmer zusammen, die die 120 LE umfassende Ausbildung absolvierten. Küchenmeister lobte vor allem die Zielstrebigkeit der Gruppe in diesen sechs Wochen: „Vom Selbststudium bis hin zur Einheit auf dem Platz haben alle professionell und ehrgeizig mitgezogen. Jeder hat sich mit großer Genauigkeit hinter die Aufgaben geklemmt, sodass eine großartige Gruppendynamik bis zum Ende zu spüren war.“

 

Es wurden montags bis donnerstags im Selbststudium und in Gruppenarbeiten Themen wie Leistungsfaktoren, Spielphilosophie oder auch Alterspezifika durchgeführt. Freitags und samstags traf man sich online zusammen und besprach in Videokonferenzen über u.a. Führungsstile, außersportliche Betreuung, Pädagogik, Trainingsorganisation und -planung, bevor man sich dann immer sonntags (am letzten Wochenende des Lehrgangs dann sogar von Freitag bis Sonntag) in Präsenz auf den Sportplätzen in Ostbrandenburg traf, um Trainingsinhalte in verschiedenen Altersklassen oder taktische Elemente zu vertiefen.

 

Am abschließenden Wochenende stand dann auch die Prüfung auf dem Programm, die aus einem Lernjournal und einer Lehrprobe bestanden. Beim Lernjournal ging es darum die Erkenntnisse und Erfahrungen der Ausbildungszeit darzulegen und zu schauen, was die nächsten Schritte in der Trainerentwicklung sein können. Jeder Einzelne sollte seine Spielidee präsentieren, dabei wurde großer Wert auf die Individualität eines jeden Trainers gesetzt, denn jeder soll seinen Weg finden und hat seine eigene Philosophie. Danach ging es dann auf den Platz, um in der Lehrprobe, also dem Praxisteil der Prüfung, das Gelernte auch auf dem Platz anzuwenden und dementsprechend zu agieren.

 

„Großer Dank gilt allen Beteiligten, besonders an die gastgebenden Vereine die in puncto Verpflegung, Platzaufbau und Kooperation einen außergewöhnlichen Lehrgang ermöglicht haben, den es so in dieser Form noch nie gegeben hat“, so Küchenmeister abschließend, der sehr viel Spaß in dieser Gruppe hatte und sich auch neben dem Platz super mit allen verstand. „Alle waren sehr kollegial und ich merkte den gegenseitigen Support, sodass im Laufe dieser Ausbildung auch schon über weitere Kooperationen unter den Teilnehmern gesprochen wurde, dass man z.B. zukünftig Freundschaftsspiele veranstalten wolle. Die Region ist zusammengewachsen und dieser Punkt freut mich am meisten.“

 

Diese Vereine waren mit dabei und haben nun neue C-Lizenz-Trainer:

Müllroser SV 1898

FSV Dynamo Eisenhüttenstadt

SV Blau-Weiß Markendorf

1. SV Oberkrämer 11

FSV Union Fürstenwalde

FC Union Frankfurt/O.

FC Lokomotive Frankfurt/O.

SV Union Booßen

 

In Zukunft soll es einen solchen ähnlichen Lehrgang wieder geben. Die Vereine in Lubolz, Walddrehna und Golßen werden bald auch Gastgeber für so eine C-Lizenz-Ausbildung in Südbrandenburg sein. Sobald wir finale Daten haben und Anmeldungen möglich sind, werden wir darüber informieren.

 

Bild zur Meldung: Neuartige C-Lizenz-Ausbildung mit Erfolg

FLB-Partner

Schäper

 

[weitere Partner]

 

Gesundheitspartner

 

AOK Logo neu