Ausschreibungen

Mitmachen: Jung, sportlich, FAIR

Auch im Jahr 2021 hatte die Deutsche Olympische Gesellschaft (DOG) den Fair Play-Preis „Jung, sportlich, FAIR“ ausgeschrieben. Mit diesem Preis sollen auch 2021 wieder faire Gesten im Sport sowie Projekte von Jugendlichen zur Thematik Fair Play ausgezeichnet werden.
Teilnehmen können alle jugendlichen Sportlerinnen und Sportler im Alter von 12 bis 18 Jahren. Die Gewinner erhalten über Ihren Verein eine Fördersumme von bis zu 500 Euro. Bewerbungsschluss war der 31. Dezember 2021. 


Mit der Fair Play-Initiative sollen Kinder und Jugendliche frühzeitig darauf hingewiesen und angeleitet werden, den negativen Entwicklungen im Sport entgegenzuwirken. Die DOG möchte hiermit gerade beim Sportlernachwuchs, sei es im Leistungs- oder Breitensport, ein nachhaltiges Bewusstsein für faires Verhalten schaffen. Im vergangenen Herbst hatte der FLB eine faire Geste einer Nachwuchsspielerin des FC Energie Cottbus an die DOG gemeldet, die Aussichten erschienen dem Fair-Play-Beauftragten des FLB, Dieter Dünnbier, sehr gut und mit der Bekanntgabe der Gewinner wurde dieser Einschätzung Nachdruck verliehen. In der Ausschreibung 2020 belegte Lara Schmidt mit ihrer fairen Geste den zweiten Platz. pm/swk

Platz 2 im Wettbewerb "Jung, sportlich, FAIR"

Preisübergabe an Lara Schmidt am 29. April im Stadion der Freundschaft in Cottbus. Die Auszeichnung nahmen Sebastian Lemke, Präsident des FC Energie Cottbus, und Dieter Dünnbier, FLB-Fair-Play-Beauftragter (r.) vor. 

Per Klick zum Bewerbungsformular:

Bewerbungsformular - jung, sportlich, fair

Sportlichste Gemeinde 2022 gesucht

Der Sport spielt nicht nur in Ihrem Leben, sondern auch in Ihrem Heimatort eine Hauptrolle? Dann sollten Sie sich unbedingt am Wettbewerb „Sportlichste Stadt/Gemeinde 2022 im Land Brandenburg“ beteiligen, denn womöglich leben Sie sogar in ihr.


Helfen Sie dem Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg (MBJS) und dem LSB auf ihrer diesjährigen Suche nach der sportlichsten Stadt oder Gemeinde mit mehr als 10.000 Einwohnern. Bewerben Sie sich mit Ihrer Kommune bei dem Wettbewerb und sichern Sie Ihrer Heimat so nicht nur eine erhöhte Aufmerksamkeit und öffentliche Anerkennung, sondern auch eine zusätzliche finanzielle Unterstützung für den heimatlichen Sport. Auf die drei Erstplatzierten warten Siegprämien in Höhe von 5.000, 3.000 bzw. 2.000 Euro. Eine Teilnahme ist denkbar leicht. Der Bewerbungsbogen ist hier zum Download angefügt. Diesen füllen Sie bitte aus, fügen Sie ihm das Votum Ihrer Kreisverwaltung und des KSB hinzu und senden ihn samt Anlagen und einem unterschriebenen Anschreiben bis zum 30. April 2022 per E-Mail an .

 

Eine Jury entscheidet anschließend über den Sieg. 

 

Zum Ende des Wettbewerbs ist eine Preisverleihung im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung mit den beteiligten Partnern geplant.

Nähere Informationen sind auch der Ausschreibung zu entnehmen.


Bereits zum 21. Mal suchen MBJS und LSB die „Sportlichste Stadt/Gemeinde im Land Brandenburg“. Mit dem Wettbewerb soll die zukunftsfähige Partnerschaft zwischen Sport und Kommune weiter unterstützt werden. Ganz im Sinne des Mottos „Starker Sport – starke Kommunen“ wird der Stellenwert des Sports damit mehr in das öffentliche Bewusstsein gerückt. Beide Kategorien werden im jährlichen Wechsel ausgeschrieben. Im kommenden Jahr können wieder Städte und Gemeinden mit mehr  als 10.000 Einwohnern teilnehmen. lsb/swk

 

Sterne des Sports

Die „Sterne des Sports“ sind Deutschlands wichtigster Vereinswettbewerb im Breitensport. Der DOSB und die Volksbanken Raiffeisenbanken zeichnen Sportvereine aus, die sich über ihr sportliches Angebot hinaus besonders gesellschaftlich engagieren.

 

IhrVerein bildet aus und weiter, setzt auf ehrenamtliches Engagement, erfreut Groß und Klein, fördert Männer und Frauen gleichberechtigt, integriert vorbehaltlos, unterstützt den Nachwuchs, schützt unsere Natur und Umwelt, weckt den Spaß an der Bewegung, kümmert sich um ältere Menschen und/oder achtet auf gute Organisation? Dieses Engagement soll mit den „Sternen des Sports“ belohnt werden. 


Weitere Informationen sind auf der Homepage www.sterne-des-sports.de zu finden.


Bei Gewinn aller drei Stufen des Wettbewerbs besteht die Chance auf bis zu 14.000 Euro Preisgelder. pm

Lernanstoß 2019 - jetzt für Förderpreis bewerben!

Fußball macht Spaß! Ob beim Spielen, Zuschauen oder darüber Reden: Besonders Kinder und Jugendliche sind fußballbegeistert - und das nicht nur wenn gerade eine Welt- oder Europameisterschaft ansteht. Dass man Kinder mit dem geliebten Fußball auch für viele andere Dinge begeistern kann, zeigen eine Vielzahl von Sozial- und Bildungsprojekten und insbesondere die bisherigen "Lernanstoß-Preisträger".

 

Mit dem Fußball-Bildungspreis "Lernanstoß" zeichnet die Deutsche Akademie für Fußball-Kultur innovative pädagogische Projekte aus, die sich an Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre richten und Fußball erfolgreich als Mittel der Bildungsarbeit einsetzen.

 

Die Deutsche Akademie für Fußball-Kultur berichtet laufend über das Teilnehmerfeld und den Wettbewerb.

Lernanstoß 2019

 

Alle Bewerberprojekte, die den Kriterien der Ausschreibung entsprechen werden im Einzelnen vorgestellt.

 

Die Bewerbungsphase ist gestartet, Projektvorstellungen können bis zum 9. Juni 2019 eingereicht werden.

 

Alle Infos zur Teilnahme finden Sie hier.

 

Bewerbungen können wieder ganz unkompliziert per Online-Formular oder über das klassische pdf-Formular eingereicht werden.

DFB & FLB würdigen runde Jubiläen

Vereine, die im kommenden Jahr das 100., 125. beziehungsweise 150. Jahr ihrer Gründung feiern, werden vom DFB durch die Verleihung einer Ehrenplakette ausgezeichnet. Dazu ist es lediglich nötig, einen Fragebogen gut leserlich auszufüllen und beim zuständigen Landesverband einzureichen. Diesen Fragebogen erhalten Sie hier als Fragebogen-DFB-Jubilaeum beziehungsweise als Ausdruck über die Geschäftsstelle, Dresdener Straße 18, 03050 Cottbus, Telefon 0355 4310220, E-Mail .

 

Die Jubiläumsvereine dürfen sich neben dem Relief außerdem über einen Gutschein in Höhe von 500,- Euro freuen. 

Vereine, die ihr 100-jähriges Bestehen feiern können zudem mit der Sportplakette des Bundespräsidenten ausgezeichnet werden. Ein entsprechender Antrag kann an den Landessportbund gerichtet werden.

Die Sportplakette des Bundespräsidenten ist als staatliche Auszeichnung für Vereine oder Verbände bestimmt, die sich über mindestens 100 Jahre besondere Verdienste um Pflege und Entwicklung des Sports erworben haben und damit über 100 Jahre beständiges Engagement für ein lebendiges Gemeinschaftsleben erbracht haben. Der DOSB weist darauf hin, dass Anträge auf die Auszeichnung mit der Ehrenplakette des Bundespräsidenten ein Jahr im Voraus gestellt werden sollten.

 

Nicht so lange dauert die Beantragung der Ehrenplakette für Vereine, die ihr 50- oder 75-jähriges Jubiläum feiern. Sie werden seit dem 8. Ordentlichen Verbandstag  2018 durch den FLB ausgezeichnet. Nach Antragstellung an den Verband erhalten auch diese Vereine eine Ehrenplakette. Hierfür verwenden Sie bitte den Antrag-Jubilaeum-FLB.

 

Download: