RSS-Feed   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Unterm Hallendach: Der Ball rollt wieder

21. 01. 2023

Endlich: Nach zweijähriger Pause wurde am 21. Januar mit den Hallenlandesmeisterschaften der D-Junioren der Budenzauber in der Cottbuser Lausitz-Arena eröffnet.

Für den sportlichen Höhepunkt in der Winterpause hatten sich qualifiziert: FC Energie Cottbus, SV Babelsberg 03, SV Grün-Weiss Brieselang, FV Preussen Eberswalde, FC Strausberg, 1. FC Frankfurt (Oder), FSV Rot-Weiß Prenzlau sowie die Potsdamer Kickers 94. Bis in die Haarspitzen motiviert absolvierten die Mannschaften ihre Vorrundenspiele - Ziel war natürlich der Einzug ins Halbfinale.

 

Im ersten standen sich dann der FC Energie Cottbus und SV Grün-Weiss Brieselang gegenüber. Und auch wenn die Grün-Weissen auf dem Parkett und auf die Fans auf den Rängen ihre beste Leistung unter Beweis stellten ... den Sieg fuhren die Cottbuser Jungs ein. Wer wird der Gegner? Das sollte das zweite Halbfinale entscheiden. Hier trafen der 1. FC Frankfurt (Oder) und der SV Babelsberg 03 aufeinander. Den Sieg und damit den Einzug ins Finale erkämpften sich die Filmstädter mit einem 1:0. 

 

Doch bevor das letzte Spiel des Tages angepfiffen wurde, erlebten die Zuschauer die Platzierungsspiele - unter anderem mit Sechs-Meter-Schießen - und das kleine Finale. Den Bronzerang sicherten sich die Oderstädter. 

 

Das Finale entschieden die Fußballer des FC Energie Cottbus mit 2:0 Toren für sich, für die ambitionierten Babelsberger blieb der Silberpokal mit passenden Medaillen.

In das Allstar-Team gewählt wurden: Lenny Sangs, Linus Güther (beide FC Energie Cottbus), Marius Mende (SV Babelsberg 03) und Lennox Lautenschläger (SV Grün-Weiss Brieselang), als bester Torhüter wurde Fabian Kirsch (SV Grün-Weiss Brieselang) ausgezeichnet.

 

Die Siegerehrung nahm Jugendausschuss-Vorsitzender Matthias Reer gemeinsam mit FLB-Geschäftsführerin Anne Engel vor.

Applaus, Anerkennung und ein Dankeschön gab es nach mehr als vier Turnier-Stunden auch für die Schiedsrichter des Tages: Rayk Hartmann (Kahrener SV), Martin Hagemeister-Kühn (FC Energie Cottbus), Jakob Scheibner(SG Sielow) und Steve Hübschmann (Spremberger SV) waren mit der Spielleitung betraut.

 

Am Sonntag, 22. Januar, treten die C-Junioren an, ein Wochenende später wird die Hallenkrone unter den B- und A-Junioren ausgespielt. swk

 

Viele Fotos finden Sie in der Galerie.

 

Die Ergebnisse der Spiele finden Sie hier.

 

Bild zur Meldung: Unterm Hallendach: Der Ball rollt wieder

Fotoserien


HLM-D_2023 (21. 01. 2023)

Hallenlandesmeisterschaften der D-Junioren in der LAusitz-Arena in Cottbus.

Urheberrecht:
flb

FLB-Partner

Schäper

 

[weitere Partner]

 

Gesundheitspartner

 

AOK Logo neu