RSS-Feed   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

FLB führt erstmalig ein “Dialogforum Integration“ durch

21. 11. 2021

Wer Mitglied in einem Sportverein ist, hat im Durchschnitt zehn Freunde mehr im Leben.* Diese Erkenntnis aus einer wissenschaftlichen Studie ist einerseits bemerkenswert, muss aber mit Leben gefüllt werden. Insbesondere, da unsere Gesellschaft immer diverser wird; Mit dem Projekt "Integration durch Sport" verfolgt die Brandenburgische Sportjugend seit nunmehr 30 Jahren diesen Ansatz. Im Rahmen der Jahrestagung am 12.+13. November nahmen FLB-seitig Ronny Beyer und Lukas Schulze teil und lernten viele Menschen kennen, die Migrationshintergrund besitzen oder in ihrem Sportverein aktiv das multi-kulturelle Zusammenleben fördern. Ebenso wurde der Frage auf den Grund gegangen, was denn Integration eigentlich bedeutet und in welchen Formen diese gelebt werden kann.  

 

Nach dem Festakt und der Ehrung verdienter „Integrationshelfer“ am Freitag wurde es ab Samstag-Vormittag interaktiver - im ersten Dialogforum Integration des FLB kamen Verbands-, Kreis-, Vereinsvertreter und Menschen mit Migrationshintergrund zusammen und behandelten häufige Fragen: Wie stellt sich ein Verein optimal auf, wo liegen die größten Herausforderungen im heutigen Vereinsmanagement, welche Ordnungen, Satzungen und Gesetze sind maßgebend oder wie kann Integration im Verein gelingen? Wussten Sie, dass es nach neuesten wissenschaftlichen Erhebungen in der Regel drei Generationen dauert, bis Menschen mit Migrationshintergrund im selben Grad in Sportvereinen integriert sind wie Menschen ohne? ** 

 

Nicht zuletzt trugen die Teilnehmer an die Vertreter aus BSJ, FLB und Fußballkreisen konkrete Wünsche an Unterstützungsleistungen heran. Der mehrstündige Workshop brachte viele Erkenntnisse, Probleme und Lösungsansätze auf den Tisch, die es sich allemal lohnt weiterzuverfolgen. Wir danken der Brandenburgischen Sportjugend für die Möglichkeit in diesem Rahmen mitzuwirken und hoffen in naher Zukunft schon erste kleine Erfolge verzeichnen zu können. 

 

* Quelle: Becker, S. & Häring, A. (2012): Soziale Integration durch Sport? Eine empirische Analyse zum Zusammenhang von Sport und sozialer Integration. Sportwissenschaft, 42, 261-270. 

** Quelle: Burrmann, U., Braun, S. & Mutz, M. (2020). In whom do we trust? The level & radius of social trust among sport club members. International Review fort he Sociology of Sports, 55, 416-436 

 

Bild zur Meldung: Bild von der Brandenburgischen Sportjugend

Fotoserien


Dialogforum Integration (23. 11. 2021)

Urheberrecht:
FLB

FLB-Partner

Schäper

 

[weitere Partner]

 

Gesundheitspartner

 

AOK Logo neu