RSS-Feed   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Trikots aus Brandenburg für die Welt

07. 06. 2021

Brandenburgs Schiedsrichter hatten im Frühjahr zu einer Sammel-Aktion für Trikots aufgerufen: Über ihr Netzwerk verbreitete sich die Idee im Land. Nun hat die Trikotaktion für die Kinder in aller Welt den ersten Erfolg.

 

Beim Verein FSV Blau-Weiß 90 Rheinsberg im Fußballkreis Prignitz/Ruppin konnte Marko Schmidt am 17. April diverse Kinder-Trikotsätze und Fußballschuhe entgegennehmen. Mit sechs! vollgepackten blauen Säcken konnte der engagierte Trikot-Einsammler wieder Richtung Heimat fahren. 


Vereinspräsident Thomas Graupner war von der Idee begeistert und ist sehr dankbar für die Weitergabe an bedürftige Kindern in Afrika. Die Sachen wären sonst zur Kleiderkammer oder sogar in den Müll gegangen. Und da ist diese gemeinnützige Alternative natürlich die erste Wahl.

 

In der März-Ausgabe der BFN wurde zum ersten Mal auf das Projekt „Trikots für die Welt“ aufmerksam gemacht. Der Anfang ist gemacht: „Nun warte ich natürlich auf weitere Vereinsanrufe“, sagt Marko Schmidt voller Vorfreude auf weitere Unterstützer.

 

Wer also Vereins- oder Fantrikots oder andere Utensilien aus dem Fußball wie Bälle, Leibchen, Schuhe, Schienbeinschoner etc. abzugeben hat, sollte sich an das Mitglied des Schiedsrichterausschusses wenden. Durch ihn war der Kontakt zum internationalen Netzwerk "Trikot für die Welt" zustande gekommen und seither ist Marko Schmidt im FLB der Ansprechpartner in Sachen Koordination der Sammelaktion und freut sich auch auf tatkräftige Unterstützung. Der Kontakt kann per  erfolgen.

 

Weitere Informationen zum Projekt gibt es zudem im Internet unter www.tfdw.de.

 

Bild zur Meldung: Marko Schmidt (l.) und Vereinspräsident Thomas Graupner bei der Trikot-Übergabe. Foto: privat

FLB-Partner

Eurovia FLB

 

Schäper

 

[weitere Partner]

 

Gesundheitspartner

 

AOK