RSS-Feed   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

4. Platz bei den „Sternen des Sports“ für Peitzer Fußballer

18. 01. 2021

Die Fußballer der SG Eintracht Peitz haben in diesem Jahr mit ihrer Initiative „Peitz ist grün – von den Ostereiern zur CO2-Neutralität“ den „Großen Stern des Sports in Silber“ 2020 in Brandenburg gewonnen. Als Landessieger nahm der Verein nun am Bundesfinale um die „Sterne des Sports“ in Gold teil.

 

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier gab das Ergebnis des bundesweiten Wettbewerbs – initiiert vom DOSB zusammen mit den Volksbanken und Raiffeisenbanken – am Montag in der DZ BANK in Berlin im Rahmen einer digitalen Siegerehrung offiziell bekannt. Mit diesem vierten Platz bei der bedeutendsten Auszeichnung für Sportvereine in Deutschland, den „Oscar des Breitensports“ erhält der Verein 1.000 Euro.

 

Insgesamt 17 Vereine aus allen 16 Bundesländern hatten jeweils als Gewinner des „Großen Stern des Sports“ in Silber auf Landesebene die Chance auf Gold. Sieger wurde IcanDo e.V. „Großartig, was die Sportvereine in diesen schwierigen Zeiten alles auf die Beine gestellt haben“, sagte Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier bei der Preisverleihung. „Die Ehrenamtlichen und Vereinsvorstände haben auch 2020 tolle Angebote für Groß und Klein entwickelt – trotz oder gerade wegen Corona. Diese Kreativität macht mir Hoffnung für das neue Jahr, auch wenn von uns allen nun erst mal wieder viel Stillsitzen zu Hause gefordert ist, damit wir diese Krise gemeinsam überwinden.“

 

Der DOSB und die Volksbanken Raiffeisenbanken würdigen mit dem Wettbewerb „Sterne des Sports“ seit 2004 alljährlich außergewöhnliche Aktivitäten oder Angebote von Sportvereinen und deren besonderes Engagement. Projekte aus Bereichen wie Bildung und Qualifikation, Ehrenamtsförderung, Gesundheit und Prävention, Gleichstellung, Integration und Inklusion oder Klima-, Natur- oder Umweltschutz wurden bei den „Sternen des Sports“ 2020 zum insgesamt 17. Mal ausgezeichnet.

 

„Für uns war das heute keine Niederlage sondern vielmehr Ansporn. Ansporn weiter unseren Weg zu gehen, Ansporn die Ziele des Vereins zu leben und Ansporn natürlich nach vollendeter Klimaneutralität Sportdeutschland.tv zu zeigen, das Amateursport und Nachhaltigkeit Hand in Hand gehen können!“, so die SG Eintracht Peitz auf deren Facebook-Seite. Nun werden sie Verleihung sacken lassen und wollen weiter Pläne schmieden. Viel Freude dabei und freuen uns auf eure Kreativität. Im nächsten Jahr schafft ihr es bestimmt wieder, mit einem tollen Projekt bei dieser Auszeichnung zu punkten. 

 

Auch unsere Kollegen von fussball.de haben einen Beitrag zum Peitzer Projekt gemacht. 

 

Bild zur Meldung: 4. Platz bei den „Sternen des Sports“ für Peitzer Fußballer

Sponsoren

Total

Schäper Logo

 

[weitere Sponsoren]

 

Gesundheitspartner

 

AOK