RSS-Feed   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Drei Partner im Gespräch

16. 12. 2022

Fußball ist einfach: Ein Ball, zwei Mannschaften - was aber drumherum nötig ist, vor welchen Herausforderungen Vereine oft stehen, das weiß der Zuschauer am Spielfeldrand oft nicht und auch der Verband kennt die Sorgen nicht, die jeder einzelne Verein hat.

 

Da hilft nur das direkte Gespräch: So war der FLB in Sachen Vereinsdialog am Donnerstagabend, 15. Dezember 2022, bei der SG Willmersdorf im Fußballkreis Niederlausitz zu Gast. Schatzmeister Sebastian Schulz und Geschäftsführerin Anne Engel waren ebenso der Einladung in das schmucke Vereinsheim gefolgt, wie Kreisvorsitzender David Chollee und seine Vorstandskollegen Thomas Hütten (Schatzmeister), Marko Krüger (Spielausschuss) und Stefan Noack (Jugendausschuss).

 

Austausch auf Augenhöhe zwischen Verein und FLB

 

Martin Hagemeister, im Verband verantwortlich für Fußballentwicklung im Amateurfußball, brachte es in seiner Eröffnung auf den Punkt: "Ihr könnt alle Probleme ansprechen - es soll ein Austausch auf Augenhöhe werden!"  

 

In der Vorstellung des Vereins durch seinen Vorsitzenden Steffen Herold klang ein großer Stolz auf das bisher Erreichte und seine Mitstreiter im Vorstand heraus. Eine Frauen- und eine Herrenmannschaft ist ebenso im Kreisspielbetrieb wie eine F-Juniorenmannschaft und auch die noch Jüngeren rücken nach. Die Bambini-Mannschaft trainiert fleißig und nimmt an Turnieren teil oder misst sich in Freundschaftsspielen. In diesem Nachwuchsbereich engagieren sich fünf bis sieben Übungsleiter.

 

Dann aber wird es eng ... In der Qualifikation potentieller Trainer sieht der Verein große Probleme. "Oft ist dies ein Zeitproblem, denn seine Unterstützung bietet der Verein jedem Interessierten an", weiß Florian Zech, bei der SG verantwortlich für die Jugendarbeit. Die Vorschläge der Gäste, in Sachen Qualifizierung kleine Schritte zu gehen, nahm man gern auf. Ebenso wie die Vorschläge, die dazu beitragen könnten, mehr Leben auf das große Vereinsgelände zu holen. Diese Tatsache, einen top gepflegten Rasen und eine Beachsoccer-Anlage und ein tolles Vereinsheim zu besitzen, könne man für für viele andere Veranstaltungen nutzen. "Der Verein steckt viel in die Infrastruktur für den ganzen Ort", lobte FLB-Schatzmeister Sebastian Schulz.

 

Große Konkurrenz im Nachwuchs und bei Erwachsenen

 

In der Nachwuchsarbeit sei es jetzt schwieriger als noch vor Jahren. Jeder Verein kämpft um Spieler, die Konkurrenz ist groß. Aber auch bei den Erwachsenen sieht es nicht besser aus: Als moralisches Problem betrachtet Steffen Herold den "Transfermarkt" im unteren Amateurbereich.

 

Die Kreisvertreter nahmen diese Anmerkungen auf ihre Notiz-Liste mit auf. Vielleicht sieht man sich in größerer Runde bald wieder: Denn der Frauenspielbetrieb bereitet dem Fußballkreis Sorgen: wenige Mannschaften, in Willmersdorf ein Altersdurchschnitt von knapp 35 Jahren in der Elf - dies könne ein Thema für einen Vorstandstreff im Kreis sein.

          

Impulse geben - das war das, was der Vereinsdialog erreichen wollte. Und was er auch erreicht hat. Aus Ein anfangs skeptischer Steffen Herold war zum Abschluss des Vereinsdialogs dankbar für das Angebot und den offenen Austausch untereinander.

 

Vereinsdialog - jetzt Termin vereinbaren!


Einmal alle Sorgen und Nöte loswerden und konstruktiv mit Vertretern des FLB-Präsidiums und der Geschäftsführung über die Belange Eures Vereins reden? Dazu dient der Vereinsdialog. Vereinbart jetzt einen Termin!


Ansprechpartner:

Martin Hagemeister-Kühn

Telefon: 0355 / 43102 52

Mobil: 0151 / 43148563

E-Mail:

 

Bild zur Meldung: Drei Partner im Gespräch

Fotoserien


Vereinsdialog-Willmersdorf_2022 (16. 12. 2022)

Vereinsdialog bei der SG Willmersdorf (FK Niederlausitz)

Urheberrecht:
flb

FLB-Partner

Schäper

 

[weitere Partner]

 

Gesundheitspartner

 

AOK Logo neu