Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

FLB-Krisenstab mit Bestandsaufnahme

16. 11. 2021

Der Krisenstab des FLB ist am heutigen Dienstag, 16. November, erstmals seit März des Jahres wieder zusammengekommen. Grund dafür ist die sich zunehmend verschärfende Corona-Situation.  

 

„Entgegen einiger Pressemeldungen ging es heute ausdrücklich nicht darum, über die vorzeitige Beendigung der Saison oder ähnlichem zu sprechen. Wir haben eine Bestandsaufnahme des Spielbetriebes für alle Altersklassen vorgenommen und demnach sieht es momentan sehr gut aus“, sagt FLB-Geschäftsführerin Anne Engel. 


Auch in Brandenburg gibt es Spielausfälle aufgrund von Corona-Infektionen in den Mannschaften, doch die Anzahl derer ist insbesondere im Bereich der Herren absolut überschaubar. Den Nachwuchs trifft es insgesamt etwas härter, jedoch besteht auch hier derzeit kein Anlass, über eine Saisonbeendigung zu sprechen. „Wir sind sehr froh, dass es uns die aktuelle Umgangsverordnung ermöglicht, weiterhin Fußball spielen zu dürfen. Das Infektionsgeschehen bei der Sportausübung im Freien ist in der Vergangenheit mehrfach thematisiert worden. Unabhängig davon betrachten wir die derzeitige Entwicklung der Corona-Zahlen mit großer Sorge! Wir sehen jedoch nicht schwarz, was unser zu Saisonbeginn gestecktes Minimalziel für eine Saisonwertung betrifft“, führt Engel weiter aus. Der anstehende Bund-Länder-Gipfel und die weiteren Konferenzen auf Länderebene werden, wie in der gesamten Corona-Zeit bisher auch, weiterhin aufmerksam verfolgt und intern besprochen. 

 

Bild zur Meldung: FLB-Krisenstab mit Bestandsaufnahme

FLB-Partner

Schäper

 

[weitere Partner]

 

Gesundheitspartner

 

AOK Logo neu