Fussball-Landesverband Brandenburg e.V.

Home | Talente | männlich | Nachwuchsförderung

Talentförderung männlich

Ziel ist die intensive Sichtung und Förderung talentierter Jungen aus Brandenburg und die Vergrößerung der Anzahl an zukünftigen Spitzenspielern, von denen nicht nur die DFB-Auswahlmannschaften und der Fußball-Landesverband profitieren, sondern alle Vereine Brandenburgs. Je größer der Kreis an gut ausgebildeten Spielern ist, umso erfolgreicher und attraktiver können wir auf allen Ebenen des Fußballs sein.

Förderung durch: Zusatztraining an DFB-StützpunktenLandesauswahl-Maßnahmendie Eliteschule des Fußballs in Cottbus und Eliteschule des Sports in Frankfurt/Oderregelmäßige Fortbildungen für Vereinstrainer 

Der Weg in das Talentförderprogramm des FLB (männlich)

Durch den Auftrag Talentförderung fördert der FLB begabte Spieler. 

Die Brandenburger Vereine sind die Basis aller Talente in Brandenburg. Die sich daraus ableitende Ziele sind u.a. ein qualitativ hochwertiges Trainingsangebot und die langfristige Bindung an den Sport. Die dafür verantwortliche Person ist der Trainer. Er motiviert, lehrt, fordert, hilft, diszipliniert und fasziniert mit seinen altersgerechten, vielseitigen und ganzheitlichen Übungs-, Bewegungs- und Spielaufgaben. 

Mit dem Verein als Basis haben die in der U12 ankommenden Spieler die Möglichkeit, an den Sichtungsmaßnahmen der ortsnahen DFB-Stützpunkte teilzunehmen (möglich bis U14). Die aus perspektivischer Sicht leistungsstärksten Spieler erhalten einen Platz bei dem einmal wöchentlich stattfindenden Fördertraining am Stützpunkt. Die 17 Stützpunkte sind territorial ausgeglichen verteilt.  

Zur Übersicht der DFB-Stützpunkte

Die DFB-Vorgaben, wie trainieren in kleinen Gruppen, individuell arbeiten und die Basistechniken verbessern (Dribbling, Pass, Ballkontrolle, Finte, Schuss und Kopfball), werden im Stützpunkt ideal und intensiv nach den Lernprinzipien umgesetzt. 

Nach zwei Jahren Training und Vergleichsspielen zwischen den Stützpunkten stellt der FLB für die folgende Fußballsaison die kommende U14-Brandenburgauswahl zusammen (einheitlicher Jahrgang). Weitere Auswahlmannschaften bilden die U15, U16 und U18.

Alle Maßnahmen (Training, Lehrgänge, Spiele usw.) im Einheitsjahrgang sind auf einen Höhepunkt ausgelegt, das DFB-Sichtungsturnier. Am Ende der Saison fährt der Verbandstrainer mit dem „Top-16-Kader“ nach Bad Blankenburg, Kaiserau oder Duisburg. Das Ziel eines jeden Fußball-Landesverbandes ist es, so viele Spieler wie möglich für den Nationalkader abzustellen.  

Der Weg an die Eliteschule

Die Eliteschule des Fußballs in Cottbus sowie die Eliteschule des Sports in Frankfurt (Oder) bilden mit ihren Partnervereinen und dem Fußball-Landesverband Brandenburg ein ganzheitliches Verbundsystem. Die zeit- und belastungsintensiven sportlichen Anforderungen werden mit der schulisch-beruflichen Ausbildung bestmöglich koordiniert, um neben einer möglichen Fußballkarriere eine chancenreiche Lebensperspektive zu haben. Für die Top-Spieler ist es schwer, den Spagat zwischen Schule und den zeitaufwendigen Trainingslagern des Landesverbandes/DFB, Länderspielreisen sowie der intensiven Saison zu meistern. Dennoch wird die permanent steigende Belastung mittels kurzer Schul- und Trainingswege sowie durch die optimale Abstimmung aller Bereiche (Verein/NLZ, Eliteschule, Verband und DFB) für jeden Spieler individuell reguliert.

Voraussetzung für die Aufnahme an die Sportschulen ist nicht nur eine gewisse Begabung in der koordinativen, technischen und taktischen Umsetzung sowie der Spaß am Fußball, sondern auch gute schulische Leistungen, absoluter Wille, Leistungsbereitschaft und das Ziel, es bis in die Bundesliga und die Nationalmannschaften schaffen zu wollen.

Die DFB-Stützpunkt-Spieler der 6. Klasse erhalten über den Trainer am DFB-Stützpunkt   alle relevanten Information zur Aufnahme an die Eliteschulen.

An der Quereinsteiger- und Nachsichtung können alle Vereinsspieler (aus Brandenburg sowie bundesweit) teilnehmen. Es folgt eine Einladung zur sportlichen Überprüfung und ein mehrstufiges Sichtungssystem.   

Brandenburgs Nachwuchs in Nationalmannschaften

Name Jahrgang Auswahl Debüt
Alexander Walke 1983 U21 2004
Daniel Frahn 1987 U20 2006
Arne Feick 1988 U20 2007
Martin Männel 1988 U20 2007
Dani Schahin 1989 U20 2010
Tom Mickel 1989 U20 2008
Sebastian Mielitz 1989 U20 2008
Julian Börner 1991 U18 2009
Maxim Banaskiewicz 1992 U18 2009
Leonardo Bittencourt 1993 U21 2009
Martin Kobylanski 1994 U20 Polen 2014
Tim Kleindienst 1995 U19 2014
Fritz Pflug 1996 U19 2014
Robert Berger 1996 U17 2012
Tim Häußler 1997 U16 2015
Tim Stawecki 2000 U15 2015
Nicolas Tix  1997    
Max Oberschmidt 1995    
Christopher Lempke 1995    
Marc Fingas 1995    
Toni Stahl 1999    
Lennart Czyborra 1999    
Julian Krahl 2000    
Moritz Broschinski 2000   2018
Kevin Schade 2001   2017
Jannis Lang 2002   2016
Maximilian Beier 2002   2018
Justus Götze 2004   2018
       

Stand: 2018

2017: Havelland siegt zwei mal in Löwenberg

Am Wochenende 13./ 14. Mai 2017 fand die zweite Runde bei den Kreisauswahlturnieren statt. Dabei trafen sich Auswahl-Teams des Nordens - die Fußballkreise Havelland, Prignitz/Ruppin und Oberhavel/Barnim in Löwenberg. In Spremberg gingen die Fußballkreise Dahme/Fläming, Niederlausitz, Ostbrandenburg und Südbrandenburg an den Start.

Erfreulich waren nicht nur die spannenden Spiele der Altersklassen 10, 11 und 12, sondern auch die Kulissen. Denn in Spremberg bescherten 400 Zuschauer den Nachwuchstalenten einen würdigen Rahmen.

Informieren Sie sich in den Spielplänen über die Platzierungen.

AK 10, 11, 12 - Löwenberg

AK 10 - Spremberg

AK 11 - Spremberg

AK 12 - Spremberg

Oktober 2016: 1. Runde Kreisauswahlturnier

Ein erfolgreiches, sportliches Wochenende liegt hinter den Talenten der DFB-Stützpunkte.

In Spremberg standen sich am 1. Oktober zum Leistungsvergleich die Mannschaften der Fußballkreise Südbrandenburg, Dahme/Fläming, Niederlausitz, Ostbrandenburg gegenüber. In Karstädt spielten einen Tag später die Auswahlteams der Kreise Oberhavel/Barnim, Havelland, Uckermark, Prignitz/Ruppin um Tore und Punkte. Beide Austragungsorte konnten mit besten Bedingungen überzeugen. Nicht nur die Platzanlagen mit Kabinen und Verpflegung waren sehr gut vorbereitet, auch die Schiedsrichter überzeugten mit guten bis sehr guten Leistungen. Die vielen Zuschauer an beiden Spielorten erlebten spannende und faire Spiele mit sehr disziplinierten Mannschaften und teilweise von hohem Niveau. 

Informieren Sie sich in den Spielplänen über die Platzierungen.

AK 10 - Spremberg
AK 10 - Karstädt

AK 11 - Spremberg
AK 11 - Karstädt

AK 12 - Spremberg
AK 12 - Karstädt

2015: DFB-Stützpunktturnier in Lindow

Der FLB war am 20. und 21. Juni Gastgeber für das 13. Turnier der DFB-Stützpunkte. Die besten Spieler des Jahrgangs 2003 aus 9 Landesverbänden (Schleswig-Holstein, Bremen, Berlin, Sachsen, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Thüringen, Hamburg, Sachsen-Anhalt) hatten von ihren DFB-Stützpunktkoordinatoren eine Einladung in das Sport- und Bildungszentrum Lindow erhalten. 

Bei guten Bedingungen - auch das Wetter hat noch mitgespielt - absolvierten die neun Mannschaften an beiden Tagen 36 Spiele mit einer Spielzeit von je 15 Minuten.

Die FLB-Elf konnte aus fünf Partien vier Siege und eine Niederlage gegen die Berliner Jungs verbuchen, die wiederum mit zwei Unentschieden den Weg frei für "Brandenburgs Durchmarsch" auf Platz 1 machten.
Den erreichten die von Nico Wünschmann und Carsten Gerlach trainierten Brandenburger mit einer überaus konstanten Wettkampfleistung. Und so genügte das 1:1-Unentschieden gegen Sachsen im letzten Spiel des Turniers, um den Wanderpokal nach Brandenburg zu holen!

Zum Spielplan:

Endrunde der DFB-Stützpunkte Turnier in Rehfelde

Am 7. Juni 2015 waren in Rehfelde (FK Ostbrandenburg) alle Qualifikanten der Stützpunktturniere angetreten, um ihre besten Mannschaften in den Altersklassen 10,11 und 12 zu ermitteln.

Mit ihren Platzierungen erspielten sich die Mannschaften der Stützpunkte Luckenwalde, Ludwigsfelde, Wiesenau, Fürstenwalde, Löwenberg und Perleberg/Neuruppin in der Altersklasse 10, Cottbus, Ludwigsfelde, Fürstenwalde, Wiesenau, Löwenberg und Perleberg/Neuruppin in der Altersklasse 11 sowie Luckenwalde, Lübbenau, Eberswalde, Wiesenau sowie Löwenberg und Potsdam/Elstal in der Altersklasse 12 ihre Fahrkarte.

FLB-Cheftrainer Detlef Wohlfahrt und DFB-Stützpunktkoordinator Volkmar Kuhlee erlebten in Rehfelde ein gut organisiertes Turnier, in dem sich die Junioren der Altersklassen 10 und 11 einen ausgeglichenen Wettbewerb lieferten. Bei den ältesten Stützpunktspielern waren die Vertreter vom Stützpunkt Potsdam/Elstal der Maßstab – das Team lieferte ein ordentliches Niveau ab.
Die Platzierungen: AK 10: 1. Eberswalde, 2. Löwenberg, 3. Wiesenau; AK 11: 1. Perleberg/Neuruppin, 2. Rehfelde, 3. Fürstenwalde; AK 12: 1. Potsdam/Elstal, 2. Eberswalde, 3. Löwenberg. Über eine Nennung bester Spieler können sich freuen: AK 10 – Dominik Schiekersinsky (Löwenberg), Iven Eckardt (Eberswalde), Ole Achtenberg (Wiesenau); AK 11 – Theo Harz (Fürstenwalde), Hugo Bloch (Perleberg), Willi Reinke (Rehfelde); AK 12 – Marek Mierczwa (Potsdam), Moritz Reimann (Löwenberg), Emil Will (Wiesenau).

Die Spielpläne können Sie hier einsehen:

Endrunde der Kreisauswahlmannschaften

Die Mannschaften haben zur Endrunde der Kreisauswahlmannschaften am 25. Mai in Rehfelde Aufstellung genommen.

Rehfelde war am 25. Mai Austragungsort des Vergleichswettkampfs der DFB-Stützpunktteams aus den Regionen Ost, Nordwest und Süd. Die jeweils zwei besten Mannschaften der Altersklassen 10, 11 und 12 aus den Regionen hatten sich zuvor mit ihrem Abschneiden in den Turnieren der Kreisauswahlmannschaften qualifiziert.
Als beste Spieler wurden geehrt: AK 10 - Robin Blum (Ostrpignitz/Ruppin), Lukas Schlechter (Dahmeland), Jo Zuprit (Spreewald); Torwart: Dominik Müller (Spreewald). AK 11 - Alexander Brandt (Oder/Neiße), Franz Roggow (Barnim), Maximilian Beier (Westhavelland); Torwart: Jonas Janke (Westhavelland). AK 12 - Danilo Martschinowski (Westhavelland), Tim Mertens (Niederlausitz), Kevin Schade (Havelland-Mitte), Torwart: Nicolas Kessel (Havelland-Mitte). Zu den Ergebnissen der Endrunde hier: Bitte scrollen Sie ganz nach unten! Eine Bildergalerie öffnet sich per Klick auf das Foto!

Kreisauswahl-Turniere Spieljahr 2013/14

2. Runde im Turnier der Kreisauswahlmannschften

Am Wochenende 6./7. April wurde die zweite Runde im Turnier der Kreisauswahlmannschaften der DFB-Stützpunkte ausgespielt. Spielorte waren für den Bereich Süd - Spremberg, Ost - Briesen und Nordwest - Elstal. Die nach beiden Turnieren jeweils zwei besten Mannschaften der Altersklassen qualifizierten sich für die Endrunde am 24. Mai Rehfelde. Erste Bilder aus Spremberg sehen Sie hier:
Zu den Tabellen nach 2 Turnieren hier: Bitte scrollen Sie ganz nach unten!

1. Runde im Turnier der Kreisauswahlmannschaften

Das letzte Septemberwochenende stand ganz im Zeichen der Turniere der Kreisauswahlmannschaften. In Spremberg und Neuruppin lieferten sich die Junioren der Altersklassen 10,11 und 12 am 28. September ihre Vergleichswettkämpfe, während der Bereich Ost am Sonntag, 29. September, aktiv war. Erste Ergebnisse finden Sie im Bereich Downloads/Statistik: Bitte scrollen Sie ganz nach unten!

2. Runde im Turnier der Kreisauswahlmannschften

Spielszenen von der 2. Runde Kreisauswahl - hier AK 10.

Am Wochenende 6./7. April wurde die zweite Runde im Turnier der Kreisauswahlmannschaften der DFB-Stützpunkte ausgespielt. Spielorte waren für den Bereich Süd - Spremberg, Ost - Briesen und Nordwest - Elstal. Die nach beiden Turnieren jeweils zwei besten Mannschaften der Altersklassen qualifizierten sich für die Endrunde am 24. Mai Rehfelde. Erste Bilder aus Spremberg sehen Sie hier: Zu den Tabellen nach 2 Turnieren hier: Bitte scrollen Sie fast ganz nach unten

1. Runde im Turnier der Kreisauswahlmannschaften

Sieger der AK 10 wurde die Kreisauswahl Jüterbog/Luckenwalde, Ekkehard Zeidler übergab die Siegerurkunde.

Foto: Archiv
Das letzte Septemberwochenende stand ganz im Zeichen der Turniere der Kreisauswahlmannschaften. In Spremberg und Neuruppin lieferten sich die Junioren der Altersklassen 10,11 und 12 am 28. September ihre Vergleichswettkämpfe, während der Bereich Ost am Sonntag, 29. September, aktiv war. Erste Ergebnisse finden Sie im Bereich Downloads/Statistik: Bitte scrollen Sie ganz nach unten!

2. Runde Kreisauswahlmannschaften Spieljahr 2012/13

Am Wochenende des 20./21. April fanden in Spremberg, Borgsdorf und Rehfelde die Vergleiche der Kreisauswahlmannschaften der DFB-Stützpunkte statt.
Die Ergebnisse und Spielpläne finden Sie hier:
Für die Endrunde der Kreisauswahlmannschaften am 25. Mai in Lübbenau haben sich folgende Mannschaften qualifiziert: AK 10: Havelland-Mitte, Oberhavel, Barnim, Oder/Neiße, Senftenberg, Niederlausitz
AK 11: Havelland-Mitte II, Westhavelland, Spree, Barnim, Niederlausitz, Dahmeland
AK 12: Havelland-Mitte, Oberhavel, Barnim, Uckermark, Niederlausitz, Spreewald

1. Runde Kreisauswahlmannschaften

Am Wochenende 14./15. September fanden die sportlichen Vergleiche der Kreisauswahlmannschaften statt. Austragungsorte waren Spremberg, Schönow und Lehnin.
Die Spielpläne mit Ergebnissen finden Sie hier:

2. Runde Kreisauswahlmannschaften

Spremberg: Einstimmung auf das 1. Spiel.

Am Wochenende 14./15. April ermittelten die Kreisauswahlmannschaften der DFB-Stützpunkte ihre besten Teams. Vorab einige Fotos aus Spremberg und Wittstock, auch die Spielpläne sind jetzt komplett! . Die Spielpläne mit Ergebnissen finden Sie hier:

(c) Fußball-Landesverband Brandenburg | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung