Fussball-Landesverband Brandenburg e.V.

Home | News | Aktuelles
[ 1 | 20 | 30 | 40 | 50 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 70 | 80 | 90 | 100 | 110 | 171 ]

20.11.2013
Vor der Arbeit das Vergnügen
FLB-U14-Landesauswahl zu Gast bei den Sichtungsspielen des Westdeutschen Fußball- und Leichtathletikverbandes

Zu einem Sichtungsturnier vom 15. bis 17. November hatte der WLFV die U14-Auswahlmannschaften der Fußballverbände Mittelrhein, Niederrhein, Brandenburg und Westfalen geladen. In drei Spielen stellten die Nachwuchskicker ihr Können unter Beweis.
Zuvor und als kleinen Anreiz nutzten die Brandenburger die Dienstreise in den Westen des Landes für einen Ausflug zum Bundesligisten Bayer 04 Leverkusen.
Hier konnten die Jungs um Verbandssportlehrer Jens Melzig und Betreuer Michael Schirmer nicht nur das Training der Profis beobachten, sondern hatten im Anschluss auch noch Zeit für Erinnerungsfotos mit den Vorbildern, die sich auch nicht lang um Autogramme bitten ließen. Das Tüpfelchen auf dem i war die abschließende Führung durch die neue Bay-Arena. Stadionführer Christoph Sester gestaltete die anderthalb Stunden durch das Sportbauwerk für alle Teilnehmer sehr interessant: VIP-Lounges, Pressebereich, Gästekabinen und sogar die Sitze der Profis am Spielfeldrand - überall durften die Jungen kiebitzen. Trainer Jens Melzig, von 1993 bis 1995 selbst Spieler bei der Werkself, hatte zudem ein Treffen mit U23-Trainer Ralf Minge organisiert und freute sich, dass er selbst Zeit für einen Plausch mit "seinem" ehemaligen Zeugwart Klaus Zöller fand.

In der ersten Partie gegen das Team Niederrhein waren die FLB-Jungs deutlich überlegen, der 3:0-Sieg spiegelte dies wieder. Am Sonnabend hieß der Gegner Westfalen. Trotz vieler Chancen reichte es nicht füür einen Sieg: 1:2 musste man sich geschlagen geben. Am letzte Turniertag trafen die Jungen auf die Auswahl Mittelrheins. Auch hier gestaltet sich die Partie als "Spiel auf Augenhöhe, mit klareren Chancen auf unserer Seite, die wir jedoch nicht zu nutzen wussten", so das Fazit von Trainer Jens Melzig zur 1:2-Niederlage.

So belegte die Mannschaft - hinter Westfalen und Mittelrhein - den dritten Platz des Turniers, Niederrhein wurde 4.

20.11.2013
Hilfe für die Philippinen
Fußball stiftet Zukunft – machen Sie mit!

Wie schon bei ähnlichen Katastrophen in der Vergangenheit - allein bei der Tsunamikatastrophe vor einigen Jahren hat die DFB-Stiftung Egidius Braun über 50 Projekte finanziert – will auch der Fußball den Philippinen nach der verheerenden Taifun-Katastrophe helfen. Nachdem nach ZDF-Informationen schon über 13 Millionen Euro dank der Aufrufe durch die öffentlich-rechtlichen Anstalten als Ersthilfe für die Opfer des Taifuns eingegangen sind, will sich der Fußball, mit seinen bescheidenen Mitteln in der 2. Phase, wenn die erste Betroffenheit abgeflaut ist, engagieren.

Für den Wiederaufbau der Infrastruktur hat der deutsche Fußball zwei zusätzliche Trümpfe in der Hand. Zum einen wird der langjährige und treue Partner, das Kindermissionswerk „Die Sternsinger“, jeden gespendeten „Fußball-Euro“ verdoppeln. Zum anderen haben wir das Glück, dass momentan mit Michael Weiß, dem früheren Torhüter des FK Pirmasens, ein Deutscher Nationaltrainer der philippinischen Auswahl ist. In engem Schulterschluss mit dem DFB werden auch auf diesem Wege soeben alle Möglichkeiten für eine konzertierte Wiederaufbauhilfe ausgelotet.

Bei entsprechendem Spendenaufkommen haben wir schon heute drei Projekte ausgemacht, an deren Aufbau wir uns beteiligen würden.

Die Projekte sind:
1. Kindergarten in Basanga auf der Insel Coron
2. Schule in Ubay auf der Insel Bohol
3. Kindergarten in Jamimindon auf der Insel Panay
Die beiden Kindergärten sind völlig zerstört. Die Schule war nach einem Erdbebenschaden gerade wieder aufgebaut worden und muss nun erneut repariert werden.

Der Fußball stiftet Zukunft – wer dabei mit Spenden oder Benefizaktionen mithelfen möchte, dem bietet die DFB-Stiftung Egidius Braun die ideale Plattform an. Verdrängen wir die Albträume und erfüllen Kinderträume!

Konto:
DFB-Stiftung Egidius Braun
Stichwort: „Philippinen-Hilfe“
Konto Nr. 89 86 29 57
BLZ 370 501 98
Sparkasse Köln/Bonn

19.11.2013
Futsal-Landespokal an Neuenhagen
Eine Landesauswahl wird gebildet

„Einfacher als im Futsal könnt Ihr nicht Landesauswahlspieler werden und mit etwas Glück sogar Nationalspieler…!“ Hätte es eine bessere Motivation für die Teilnehmer des Futsal-Landespokalturniers am 16. November 2013 in Frankfurt (Oder) geben können als diese Worte, die FLB-Präsident Siegfried Kirschen zur Eröffnung an sie richtete? Erstmals hatte der Landesverband diesen Wettbewerb auch als Sichtungsturnier ausgeschrieben – immerhin gilt es, bei der Premiere des DFB-Länderpokals vom 23. bis 26. Januar 2014 in Duisburg mit einer schlagkräftigen Landesauswahl aufzuwarten. Hans-Jürgen Huth, der Futsal-Beauftragte des FLB, und Bodo Blumentritt, der designierte Trainer der künftigen Auswahl, schauten deshalb bei den Spielen genau hin, was die einzelnen Spieler anzubieten hatten.

Leider nahmen nur drei Mannschaften - das Futsal-Team Neuenhagen, SV Medizin Eberswalde sowie FV Kickers Schwedt 02 - der SV 1885 Golßen hatte aus personellen Gründen kurzfristig abgesagt.

Laut Masterplan des DFB soll Futsal wieder einen höheren Stellenwert erhalten, um neue Mitglieder zu gewinnen und die methodischen Vorzüge des Hallenkicks in der Ausbildung von Nachwuchsspielern zu nutzen. Für die Verantwortlichen des Landesverbandes bedeutet dies, gemeinsam mit den Vereinen und den neuen Fußballkreis-Vorständen, aber auch Universitäten und anderen Einrichtungen nach Möglichkeiten für die Entwicklung eines geregelten Spielbetriebs zu suchen.

Das Turnier um den Landespokal konnte das Futsal Team Neuenhagen vor dem SV Medizin Eberswalde und den Schwedter Kickern für sich entscheiden.

19.11.2013
Vereine stark machen für Vielfalt im Fußball

Wir suchen:
Ehrenamtler ,Trainer, Betreuer, Übungsleiter, Schiedsrichter, Funktionäre, Fans, Eltern und Interessierte rund um den Fußball. Der Berliner Fußball-Verband unterbreitet ein Angebot für Vereine und deren ehrenamtliche Mitarbeiter. Ständig neue Veränderungen und wachsende Anforderungen bringen viele Vereine an den Rand der Überforderung. In 5 "Werkstätten" zu den Themen Berichterstattung in den Medien, Homophobie, Mobbing im Internet, Konfliktmanagement und der Ressource Sportplatz werden die Gespräche zwischen Trainern, Betreuern, Schiedsrichtern und Funktionären auf Augenhöhe fortgesetzt. Dazu wurden Verantwortliche aus Sport, Politik, Medien und Verwaltung eingeladen. Interessierte rund um den Fußball, Fans, Ehrenamtliche und Eltern sind herzlich willkommen. Der Nachmittag für den Fußball uind das Ehrenamt findet am Freitag, den 22.11.2013 um 15.30 Uhr im Alten Stadthaus statt.
Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem beigefügtem Flyer.

13.11.2013
WIR SUCHEN DICH ... !!!!
für den Mädchen- und Frauenfussball!

Ist Fußball für Dich eine Herzensangelegenheit ?

Ist Fußball für Dich Leidenschaft ?

WIR suchen Dich für die schönste Nebensache der Welt. Unterstütze uns im Ehrenamt !

* für den laufenden Spielbetrieb der Frauen und Juniorinnen

* für die DFB- sowie FLB-Projekte rund um den Vereins- und Schulfußball

* für eine Übungsleiter- und Betreuertätigkeit

Bereichere die ehrenamtliche Tätigkeit im Fußball-Landesverband Brandenburg mit persönlichem Einsatz und Teamgeist.

Sende Deine Initiativbewerbung mit Namen, Alter sowie Interessen für eine mögliche Mitarbeit !

Fußball-Landesverband, Geschäftsstelle Potsdam per Fax 0331/9678076 oder per Mail an reiner.jordan@flb.de wenden.

Wir laden Dich sehr gern zu einer Informationsveranstaltung im Januar 2014 ein !

13.11.2013
Kids: Für einen Euro zum Energie-Spiel
Lauzi-Tag beim FC Energie Cottbus

Der FC Energie Cottbus veranstaltet für seine jüngsten Fans am 8. Dezember den Lauzitag. In der Turnhalle stehen Adventsbasteln und Backen mit Lauzi auf dem Programm, auch Weihnachtslieder sollen vor dem Spiel erklingen. 13.30 Uhr ist der Anpfiff für das Spiel gegen den FC Ingolstadt 04. Für Kinder bis 13 Jahre gibt es im Vorverkauf Karten zum „Sonder-Advents-Preis“ für nur einen Euro, egal, ob Steh- oder Sitzplatz, egal in welchem Block.swk

11.11.2013
Mit dem Herzen dabei!
Beratung der Kreisehrenamtsbeauftragten richtete Blick auf die neuen Verbandsstrukturen

Zu einer weiteren turnusmäßigen Beratung trafen sich am 1. und 2. November 2013 die Ehrenamtsbeauftragten aus den Fußballkreisen in Cottbus. Dass am Vorabend der zweitägigen Veranstaltung nach dem Besuch des Zweitligaspiels FC Energie Cottbus gegen VfL Bochum sowohl Verbandspräsident Siegfried Kirschen als auch Geschäftsführer Michael Hillmann begrüßt werden konnten, wurde von den Teilnehmern als allgemeine Wertschätzung empfunden. So stand ein ganz zwangloser Gedankenaustausch am Anfang, wobei Siegfried Kirschen zunächst auf die im Jahr 1997 ins Leben gerufene DFB-Aktion Ehrenamt einging. Auch mit der Bildung von neuen, größeren Fußballkreisen zum 1. Juli 2014 wird sich an der Bedeutung dieser ehrenamtlichen Beauftragten als ständige Ansprechpartner für die Vereine nichts ändern. „Wir alle sind Ehrenamtler, die mit dem Herzen dabei sind und Freude an unserer Tätigkeit finden“, so der Präsident, der zugleich die Gelegenheit nutzte, langjährige verdienstvolle Kreisehrenamtsbeauftragte mit einem Präsent zu ehren.

Fazit der Veranstaltung: Das Ehrenamt täglich immer wieder aufs Neue hoch zu halten, bedarf auch weiterhin der Mitarbeit aller, die bereit sind, sich einzubringen. Denn eines bleibt: Fußball ist mehr als ein 1:0. Dieter Dünnbier Landesehrenamtsbeauftragter

07.11.2013
Burkhard Bock im Rundfunk

Aus Anlass des Starts der Aufklärungskampagne "Rote Karte für Homophobie!" des Berliner Fußball-Verbandes und des Lesben- und Schwulenverbandes Berlin-Brandenburg wird der Ansprechpartner für Homophobie im FLB, Burkhard Bock, am 11. November 2013 Gast der Rundfunksendung "Ihr Vormittag" bei radioBerlin 88,8 sein. In der Zeit von 11.00 bis 12.00 Uhr wird er über sein persönliches Coming out und seine Aufgaben in der Verbandsarbeit Rede und Antwort stehen.

Burkhard Bock hatte sich im Sommer 2012 geoutet. Im FLB amtiert er auch als Vorsitzender des Fußballkreises Westuckermark und Mitglied des Schiedsrichterausschusses.

14.10.2013
Meine Erfahrungen als Fußballtrainer in China - Ein Vortrag für Schnell-Entschlossene
Bilder-Vortrag von Klaus Schlappner, ehemaliger Cheftrainer der chinesischen Nationalmannschaft

Klaus Schlappner wurde 1940 geboren, als Cheftrainer des SV Waldhof Mannheim war er der geeignete Kandidat, den chinesischen Fußball auf Vordermann zu bringen. Aus einem Team junger, unbekannter Spieler hatte er in Mannheim eine Aufsteigermannschaft geformt, aus der Nationalspieler wie Christian Wörns und Jürgen Kohler hervorgingen.

Zwischen 1992 und 1995 ging Klaus Schlappner nach China und wurde dort Cheftrainer der chinesischen Fußballnationalmannschaft und technischer Berater des dortigen Fußballverbandes. Gleichzeitig nahm er am Aufbau der chinesischen Profi-Liga teil. Wie kaum ein Deutscher erlebte er Chinas Entwicklung zum größten Sportmarkt der Welt - und wirkte auch noch in Iran, Indonesien und der Mongolei.

In seinem Vortrag erzählt Schlappner von seinen Erfahrungen als Fußballtrainer in China. Dort war er ein Mittler zwischen zwei kulturell völlig verschiedenen Welten. Doch die typisch deutschen Tugenden wie Fleiß und Beharrlichkeit, für die Schlappner einstand, waren sowohl bei den Sportlern als auch bei den Funktionären gern gesehene Maximen.

Der Vortrag findet bereits morgen, am 15. Oktober 2013 um 19:00 Uhr statt im Chinesischen Kulturzentrum statt: Klingelhöferstr. 21, 10785 Berlin. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

14.10.2013
Was bringt das letzte Turnierspiel?
PLatz 13 für U18-Auswahl beim DFB-Sichtungsturnier in Duisburg

Am gestrigen Sonntag absolvierten die U-18-Auswahlteams der 21 Landesverbände sowie die U18-Auswahl Kasachstans den ersten Spieltag des DFB-Sichtungsturniers dieser Altersklasse. Brandenburg trat gegen Niedersachsen an, ein 1:1 bescherte Tabellenrang 10. Der nächste Gegener hieß Südbaden, auch hier hieß das Ergebnis 1:1. Am 3. Turniertag traf die Landes-Elf auf Bremens Auswahl, die Partie konnte mit einem klaren 3:0-Sieg beendet werden, dieser bescherte Tabellenrang 8. Im letzten Turneirspiel trifft die von Verbandssportlehrer Jens Melzig und Co-Trainer Sven Benken trainierte Auswahl auf den Tabellennachbarn Mittelrhein, der in der Wertung momentan einen Punkt vor den Brandenburger Jungs liegt.

Das Spiel ist abgepfiffen, das Turnier beendet: Brandenburg musste gegen Mitelrhein eine 2:1-Niederlage hinnehmen. Rang 13 ist der Platz der Abschlusstabelle. Der württembergischen U18-Auswahl gelang die Titelverteidigung.

Für Brandenburg spielten: Lukas Bache, Robert Berger, Tim Czekay, Niklas Goslinowski, Maximilian Hinz, Philipp Hoffmann, Philipp Knechtel, Filip Kusic, Paul Maurer, Fritz Pflug, Görkem Üre, Vesel Limaj (alle FC Energie Cottbus), John Pawletta, Florian Petermann, Laurits Schulze-Buschhoff, Patrick Tietz (alle SV Babelsberg 03). Fotos können Sie hier sehen: Spielpläne und die Tabelle finden Sie hier:

[ 1 | 20 | 30 | 40 | 50 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 70 | 80 | 90 | 100 | 110 | 171 ]
(c) Fußball-Landesverband Brandenburg | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung