Fussball-Landesverband Brandenburg e.V.

Home | News | Aktuelles
[ 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 20 | 30 | 40 | 50 | 100 | 171 ]

24.04.2018
Finaltag der Amateure 2019 am Tag des DFB-Pokal-Finales

Während die Vorbereitungen auf den 3. Finaltag der Amateure am Pfingstmontag, 21. Mai 2018, in die heiße Phase gehen, ist bereits der Termin für den Finaltag 2019 festgelegt worden. Die 21 Landespokalendspiele werden im kommenden Jahr am Tag des DFB-Pokal-Finales, dem 25. Mai 2019, ausgetragen. Darauf haben sich die Präsidenten der Regional- und Landesverbände auf ihrer Konferenz verständigt. Mehr als zehn Stunden lang wird am 25. Mai 2019 in der ARD der Ball rollen. Das Erste zeigt zunächst die Endspiele aller 21 Landespokale in einer großen Livekonferenz, verteilt auf drei verschiedene Anstoßzeitpunkte, ehe am Abend die Übertragung des DFB-Pokal-Finales aus dem Berliner Olympiastadion folgt.

Dr. Rainer Koch, 1. DFB-Vizepräsident Amateure, sagt: „Die Idee des DFB-Pokals als gemeinsamer Wettbewerb des gesamten deutschen Fußballs, an dem alle Vereine von der Kreisliga bis zur Bundesliga teilnehmen können, wird mit dem Finaltag der Amateure erstmals an einem Tag zusammen mit dem DFB-Pokal-Finale von der ARD bundesweit ins Bild gesetzt - ein deutliches Zeichen pro Amateurfußball.“  

Peter Frymuth, DFB-Vizepräsident Spielbetrieb und Fußballentwicklung, sagt mit Blick auf 2019: „Die Fans dürfen sich auf einen ganz besonderen Pokaltag freuen, an dem die Brücke zwischen Profis und Amateuren, zwischen Basis und Bundesliga, zwischen Landespokal und DFB-Pokal geschlagen wird.“ 

„Es ist schön, dass eine Terminfindung für das kommende Jahr so frühzeitig gelungen ist“, freut sich Siegfried Kirschen, Präsident des Fußball-Landesverbande Brandenburg (FLB). Im Vordergrund steht aber jetzt erst einmal das Finale 2018. „Wir wünschen uns ein spannendes und faires Endspiel um den AOK-Landespokal Brandenburg.“   

In diesem Jahr ist der Finaltag der Amateure am Pfingstmontag, 21. Mai, angesetzt, also zwei Tage nach dem Endspiel um den DFB-Pokal. Die ersten sieben Partien werden um 12.30 Uhr angepfiffen, der zweite Slot beginnt um 14.30 Uhr. Anstoß zu den letzten sieben Begegnungen ist um 17 Uhr. Die genaue Verteilung der Partien ist noch offen.   32 der 42 Teilnehmer am Finaltag 2018 stehen bisher fest. Darunter sind mit dem SC Paderborn und Karlsruher SC nur zwei Drittligisten, dafür haben sich bereits 19 Regionalligisten für die Endspiele im Landespokal qualifiziert. Hinzu kommen aktuell sieben Klubs aus der Oberliga sowie vier Vertreter aus der Verbandsliga und Landesliga (jeweils 6. Liga).

12.04.2018
DFB-und FLB-Präsident rufen zur Besonnenheit auf

Nach den vielen Diskussionen, die es um die Entscheidung zur Terminierung des Pokalfinales im Wettbewerb um den AOK-Landespokal Brandenburg gegeben hat, rufen nun der Präsident des Deutschen Fußball-Bundes, Reinhard Grindel, und Siegfried Kirschen als Präsident des Fußball-Landesverbandes Brandenburg die Verantwortlichen beider Vereine zur Besonnenheit auf.   „Die Entscheidung, den Termin des Pokalfinals für den 21. Mai 2018 zu bestätigen, ist unabhängig von allen Regularien nicht ein Urteil für oder gegen einen Verein“, sagt Siegfried Kirschen. Gemeinsam mit Grindel erklärt er: „Der Entschluss ist schlicht und einfach der Tatsache geschuldet, dass an den anderen in Frage kommenden Tagen die bei diesem Spiel notwendigen Sicherheitsvoraussetzungen nicht erfüllt werden konnten. Deshalb ist es an der Zeit, diese Situation nunmehr endlich zu akzeptieren und sich auf die Vorbereitung des Spiels zu konzentrieren.“   Die gemeinsame Pflicht und Verantwortung von FLB, SV Babelsberg 03 und FC Energie Cottbus ist es, mit den zuständigen Sicherheitsorganen alles dafür zu tun, um einen sportlichen Höhepunkt zu schaffen.

11.04.2018
NOFV-U16-Länderpokal

Es ist Bestandsaufnahme und Generalprobe vor dem DFB-U16-Sichtungsturnier - das Aufeinandertreffen der Auswahlmannschaften beim NOFV-Länderpokal im Sport- und Bildungszentrum Lindow vom 9. bis 11. April 2018.

Der Auftakt im U16-Länderpokal war am Dienstag, 10. April 2018, ein gelungener. Die von Verbandssportlehrer Jens Melzig trainierte Mannschaft traf im ersten Spiel auf die Sportler aus Sachsen. Bereits in den ersten Minuten erarbeiteten sich die Brandenburger Jungs mehrere Chancen, in Minute 7 verwandelte Noah Kerstein dann zum 1:0. In der kompletten ersten Halbzeit war der FLB spielbestimmend, machte Tempo und es gelang, den Gegner an Abschlüssen zu hindern. In der zweiten Halbzeit agierten die Jungen etwas verfahren und fanden nicht richtig ins Spiel. Sachsen erspielte sich Chancen und in der 53. Minute den Ausgleich. Brandenburg stellte die Mannschaft um und Merlin Röhl war in der letzten Minute erfolgreich. Sein Treffer markierte den 2:1-Erfolg. "Es war ein verdienter Sieg", schätzte Verbandssportlehrer Jens Melzig ein und lobte das gute Zusammenspiel der Mannschaft! "Motiviert und konzentriert haben wir eine geschlossene Zusammenarbeit abgeliefert." Zufrieden war er auch mit den Spielern, die ihr Debüt in der Auswahl gegeben haben.
Am Nachmittag hieß der Gegner Sachsen-Anhalt. Leider ließ die FLB-Elf spürbare Prozente des Leistungsvermögens vom Vormittag vermissen. So ging das Spiel hin und her, ohne dass sich eine Seite richtige Chancen harausspielte. "Uns fehlte die Spielklasse, wir hatten keinen Zugriff auf den Gegner, oft waren wir einen Schritt zu spät...", so das Fazit von Jens Melzig, der in dieser Maßnahme von den Co-Trainern Sve Benken und Volkmar Kuhlee sowie Physio Thomas Krokor unterstützt wird. Den Gegentreffer erzielte Sachsen-Anhalt, nachdem es Brandenburg nicht gelungen war, den Ball sicher aus dem eigenen 16er zu befördern.

Am Mittwoch trifft Brandenburg auf Thüringen.

Weitere Fotos und zum Kader im Bereich der Talente: Bitte wählen Sie den JAhrgang 2002!

10.04.2018
Termin des Pokalfinales am 21. Mai 2018 bestätigt

Am heutigen Dienstag, 10. April 2018, trafen sich Vertreter des Fußball-Landesverbandes Brandenburg, des SV Babelsberg 03 und des FC Energie Cottbus zu einem Gespräch, um sich über den Antrag des FC Energie Cottbus auf Spielverlegung des Termins für das Pokalfinale auszutauschen. Im Ergebnis der Beratung haben sich die beteiligten Vereine und der Fußball-Landesverband Brandenburg darauf verständigt, den Termin für das Endspiel im Wettbewerb um den AOK-Landespokal Brandenburg aus organisatorischen, insbesondere sicherheitstechnischen Aspekten nicht zu verlegen. Nicht zuletzt hat die zuständige Polizeidirektion West einer Verlegung des Finaltermins nicht zugestimmt. Der FLB wurde vertreten durch Präsident Siegfried Kirschen, Vizepräsident Fred Kreitlow und Staffelleiter Frank Fleske, für den FC Energie Cottbus nahm Präsident Michael Wahlich am Treffen teil, der SV Babelsberg 03 wurde vertreten durch den Vorstandsvorsitzenden Archibald Horlitz und seinen Vertreter Steven Müller.

05.04.2018
DFB-U19-Elf: Ziel Endrunde!

Die Brandenburgerinnen Gina Chmielinski und Melissa Kössler gehören zum Kader der U19 Nationalmannschaft der Frauen! Diese spielt vom 3. bis 9. April 2018 in der Slowakei um das Endrundenticket für die Europmeisterschaft 2018 in der Schweiz (18. bis 30. Juli 2018).

Im Auftaktmatch des DFB-Teams standen beide Potsdamer Sportschülerinnen in der

Startformation.

Ein Treffer bleib ihnen beim 8:0 Erfolg des DFB-Teams gegen das gastgebende Team der Slowakei noch verwehrt. Das Team von Maren Meinert spielt am Freitag, 6. April, gegen Israel (3:0-Sieg) und Montag, 9. April, gegen den ärgsten Gegner auf den Gruppensieg - England. England gewann sein Auftaktspiel gegen Israel mit 4:1. Nur der Gruppenerste erreicht "sicher" das Endrundenturnier. Im Juni 2018 ermitteln 12 weitere Mannschaften drei Endrundenteilnehmer.
Drücken wir den beiden Kickerinnen aus Brandenburg, die für den 1. FFC Turbine Potsdam um Meisterschaftspunkte und Tore spielen, die Daumen und wünschen maximalen Erfolg mit ihrem Team. Sabine Seidel

Zur Ergebnismeldung:

05.04.2018
Meldebögen offen

Vereine können ab sofort den Elektronischen Meldebogen nutzen, um Mannschaften für den Spielbetrieb der kommenden Saison anzumelden und gleichzeitig alle relevanten Vereinsdaten zu aktualisieren. Diese Möglichkeit besteht bis zum 1. Juni 2018.

Hinweis: Bitte melden Sie Ihre Mannschaften in den Spielklassen an, in denen sie zurzeit spielen.

03.04.2018
Bewerben für das Spiel des Lebens!

Es ist der Traum eines jeden Amateurfußballers: Sich einmal wie ein Bundesliga-Profi fühlen und mit seinem Verein live im Fernsehen zu sehen sein. Mit dem „Sky Spiel des Lebens“ lässt Sky diesen Traum für einen Amateurverein - und dessen Gegner – Wirklichkeit werden. Mitmachen können Mannschaften unterhalb der 4. Liga - egal ob Frauen- oder Männerspielbetrieb.

Die Aktion geht in diesem Jahr in die dritte Runde. Schirmherr des Projekts ist Dr. Rainer Koch, der als 1. Vizepräsident des DFB unter anderem für den Amateurfußball verantwortlich ist. Ermöglicht wird das „Sky Spiel des Lebens“ 2018 durch die US-amerikanische Automarke Jeep®, die die Veranstaltung als Hauptsponsor präsentiert.

Das Spiel wird am bundesligafreien Samstag, 8. September 2018 stattfinden und von Sky auf Erstliga-Niveau produziert sowie live im Free-TV auf Sky Sport News HD übertragen. Mit von der Partie sein werden dabei auch die aus den Live-Übertragungen von Sky bekannten Experten und Kommentator Wolff-Christoph Fuss als die Stimme des „Sky Spiel des Lebens“. Bei dem Spiel wird es sich um ein reguläres Meisterschaftsspiel handeln, das auf dem heimischen Platz des Vereins ausgetragen wird, der sich im Auswahlverfahren durchsetzt.

Dr. Rainer Koch, für den Amateurfußball zuständiger 1. Vizepräsident des DFB: „Die Wertschätzung für die Leistungen des Amateurfußballs ist mir seit vielen Jahren ein wichtiges Anliegen. Mit dem ‚Spiel des Lebens‘ unterstützt Sky genau diesen Gedanken, den wir als gemeinsames Amateurfußball-Projekt der 21 Landesverbände im DFB wieder zu einem der Höhepunkte des Jahres machen wollen.“

Jetzt auf spieldeslebens.sky.de bewerben
Ab sofort können sich Amateurtvereine um ihr „Sky Spiel des Lebens“ bewerben. Teilnahmeberechtigt sind alle Damen- und Herrenmannschaften des deutschen Amateurfußballs unterhalb der vierten Liga. Interessierte Mannschaften können bis zum 30. April 2018 ihr Bewerbungsvideo auf spieldeslebens.sky.de hochladen. Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. Über den Gewinner entscheidet unsere Experten-Jury, bestehend aus namhaften Experten bzw. Persönlichkeiten aus dem Fußball und Sport. Die Verkündung erfolgt live im Studio im Rahmen des „Super Samstag“ am 34. Bundesliga-Spieltag am 12. Mai auf Sky Sport Bundesliga 1 HD.

Alle Details und Teilnahmebedingungen sind auf spieldeslebens.sky.de abrufbar.

31.03.2018
Frohe Ostern

... wünscht der Fußball-Landesverband Brandenburg!

27.03.2018
Abschied und Amtseinführung

Zwölf Jahre hatte Michael Hillmann das Amt des Geschäftsführers beim FLB inne - für Ende des Monats März hatte er seinen Weggang aus Brandenburg angekündigt. Grund für den Verband, seinem scheidenden Geschäftsführer am Abend des 26. März einen Abschied zu bereiten, der in guter Erinnerung bleiben soll.

Im Beisein des Vorstandes sowie vieler Partner des Verbandes würdigte Verbandspräsident Siegfried Kirschen das Wirken des langjährigen Geschäftsführers Michael Hillmann und dankte ihm für seine zuverlässige Arbeit, die geprägt war von seinem offenen Wesen und ehrlichen Art sowie dem Streben nach einem harmonischen Miteinander. Mit seiner Arbeit habe er zur Entwicklung des Fußballs in Brandenburg beigetragen.

Gemeinsam mit Dieter Dünnbier, Ehrenamtsbeauftragter des FLB, zeichnete Siegfried Kirschen unter großem Beifall den heute 45-jährigen Michael Hillmann mit der Goldenen Ehrennadel des Verbandes aus.

Im Anschluss stellte Siegfried Kirschen den Anwesenden die Nachfolgerin auf dem Stuhl der Geschäftsführung vor: Anne Engel wird ab 1. April 2018 ihr Amt als Geschäftsführerin des Verbandes ausüben.

23.03.2018
Wer zieht ins Finale ein?

Am morgigen Samstag, 24. März, werden die Halbfinals im Wettbewerb um den AOK-Landespokal Brandenburg ausgespielt. Die Spannung steigt: FSV Union Fürstenwalde empfängt den FC Energie Cottbus, der SV Babelsberg 03 muss sich beim MSV 1919 Neuruppin beweisen. Hier wird das Spiel des Tages ausgetragen. Der MSV ist der einzig verbliebene Brandenburgligist des Wettbewerbs.

Spannend gestaltet sich wiederum das Rennen um Torjägerkanone. Auch in diesem Jahr soll nach dem Finale im AOK-Landespokal Brandenburg den Torschützenkönig der Pokalsaison. Mit jeweils acht Treffern führen aktuell Andy Hebler vom VfB 1921 Krieschow und Andis Shala vom SV Babelsberg 03 die Torschützenliste an. In Lauerstellung mit fünf Treffern liegen Marcel Weckwerth (MSV 1919 Neuruppin, Abt. Fußball) und Gabriel Boakye (FC Energie Cottbus) auf dem dritten Platz.

Der Anpfiff der Begegnungen ist jeweils 15 Uhr.

Besonderer Service für diejenigen, die leider nicht live an den Sportplatzen dabei sein können - der rbb überträgt per Live-Stream:
FSV Union Fürstenwalde : FC Energie Cottbus

MSV 1919 Neuruppin : SV Babelsberg 03

[ 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 20 | 30 | 40 | 50 | 100 | 171 ]
(c) Fußball-Landesverband Brandenburg | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung