Fussball-Landesverband Brandenburg e.V.

Home | News | Aktuelles
[ 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 10 | 20 | 30 | 40 | 50 | 100 | 174 ]

13.09.2018
Saisonstart für die jüngste FLB-Auswahl
In erste internationalen Spielen Überblick über Leistungsvermögen der U14 verschafft

Vom 2. bis 4. September 2018 hatte FLB-Cheftrainer Martin Eismann Talente des Jahrgangs 2005 zu einem ersten Lehrgang eingeladen. Der Kader der U14 traf sich an der Verbandsgeschäftsstelle in Cottbus und nach dem gemeinsamen Mittagessen stand auch bereits das erste Training auf dem Plan. Anschließend trat die Auswahl die Fahrt nach Wroclaw an, wo man herzlich empfangen wurde und in einem sehr guten Hotel untergebracht war. Der polnische Partnerverband hatte im Stadion von Trzebnica zwei Begegnungen gegen die Regionalauswahl „Dolnoslaski DZPN“ organisiert, gespielt wurde unter besten Voraussetzungen zweimal 30 Minuten. Im ersten Spiel war der Gegner von Anfang an aggressiver und robuster, vor allem in der Zweikampfführung. Die offensive Ausrichtung Polens drückte Brandenburg vor allem in die eigene Hälfte. Die FLB-Elf tat sich deshalb in den ersten Minuten schwer, schöpfte aber nach einigen gelungenen Dribblings und Kombinationen Mut. Allerdings verhinderte vor allem das eigene ungenaue Passspiel verheißungsvolle Torchancen. Nach 60 Minuten standen lediglich zwei Torabschlüsse zu Buche, einer davon ein Pfostenknaller. Der Gegner hingegen bestrafte einen Fehler Brandenburgs im Spielaufbau und das zu zaghafte Abwehrverhalten und vollendete den Angriff zum entscheidenden 1:0. Nach dem Spiel nutze das Trainerteam Martin Eismann/Daniel Raphaelian die Zeit für Regeneration und die Auswertung des Spiels. Für das Wohlfühl-Drumherum sorgte – wie bei den Profis – Teammanager Jürgen Parpat.
Am zweiten Tag traf Brandenburgs U14 auf einen nur leicht veränderten polnischen Kader. Nach der Spielanalyse war man noch besser auf den Gegner eingestellt und die Spieler setzten die erarbeiteten Vorgaben gut um. Die Mannschaft von Trainer Martin Eismann erarbeitete sich insgesamt sieben Großchancen von denen zwei vollendet wurden. Den zwischenzeitlichen Ausgleich steckte die FLB-Auswahl schnell weg und spielte weiter nach vorn auf Sieg.
„Die beiden Spiele haben uns Aufschluss über die aktuelle Leistungsfähigkeit der Spieler gegeben. Wir haben einige gute Ansätze gesehen, aber auch Bereiche, in denen wir uns enorm verbessern müssen. Die Bereitschaft, wie die Jungs mitarbeiten und Hinweise annehmen, gefällt mir“, so das Fazit des Cheftrainers nach dem dreitägigen Lehrgang.

11.09.2018
Außergewöhnlich ehrenamtlich
Ein rundum festlicher Tag für die neuen „Club 100“-Mitglieder

Im Rahmen des UEFA Nations League Spiels Deutschland gegen Frankreich fand am 6. September die offizielle Ehrungsveranstaltung für alle diesjährigen Club 100 Mitglieder in Schubecks Teatro in München statt.
Ilona Hummel (Storkower SC), Frank Lehmann (FC Viktoria Jüterbog) und Walter Eisermann wurden persönlich von DFB-Präsident Reinhard Grindel für ihre außerordentlichen Tätigkeiten und ihr herausragendes Engagement ausgezeichnet. Brandenburgs Landesehrenamtsbeauftragter Dieter Dünnbier begleitete die Brandenburger Delegation. Neben dem DFB-Präsidenten nahmen unter anderem auch DFB-Vizepräsident Peter Frymuth (Foto 3. v. r.), DFB-Generalsekretär Dr. Friedrich Curtius (r.)und UEFA Euro 2024 Botschafterin Célia Šašic sowie zahlreiche weitere prominente Vertreter aus der Welt des Fußballs teil.
Das Spiegelzelt von Schuhbecks Teatro bildete eine außergewöhnliche Kulisse für einen außergewöhnlichen Nachmittag. Das abwechslungsreiche Programm umfasste interessante Gesprächsrunden rund um das Thema Fußball im Allgemeinen und das Ehrenamt im Speziellen. Darüber hinaus versetzten zwei artistische Show-Einlagen das Publikum mit ihren akrobatischen Einlagen in Staunen. Abgerundet wurde der Tag durch ein exklusives Ehrungsessen aus der Küche von Alfons Schuhbeck, dem gemeinsamen Länderspielbesuch Deutschland gegen Frankreich sowie einem abschließenden Mitternachtssnack.

Ihr Dankeschön-Wochenende erlebten – einer schönen Tradition folgend – die Brandenburger und die Mittelrheiner DFB-Ehrenamtspreisträger gemeinsam, diesmal in Hennef und Umgebung. Brandenburgs Partnerverband Mittelrhein hatte im April ein wunderbares Programm organisiert, dass bei allen Ausgezeichneten und ihren mitgereisten Partnern sicher noch in guter Erinnerung ist.  Aus allen Kreissieger/innen werden anhand eines bestimmten Kriterienkatalogs zudem nochmals die einhundert herausragend engagierten Ehrenamtlichen für ein Jahr in den „Club 100“ des DFB aufgenommen.

10.09.2018
Titel nach Cottbus und Frankfurt

Die Landesbestenermittlung der Senioren ist mit dem vergangenen Wochenende Geschichte. Auf einer bestens präparierten Sportanlage in Rehfelde stellten sich die Ü50- und die Ü35-Kicker dem Vergleich. Am Samstag, 8. September 2018, ermittelten die Ü50-Senioren ihre beste Vertretung - leider waren hier nur vier Mannschaften angetreten: MSV 1919 Neuruppin, 1. FC Frankfurt (Oder), FV Erkner 1920 sowie der FC Energie Cottbus hegten Ambitionen auf den Titel. Im Turniermodus Jeder-gegen-Jeden setzte sich am Ende der Club aus der Lausitz punktgleich gegen den 1. FC Frankfurt (Oder), aber mit dem besseren Torverhältnis, durch.

Die Einzelauszeichnungen gingen an Volkmar Kuhlee (Cottbus) - bester Spieler, Jens Lange (Frankfurt) - bester Torhüter; Lothar Joppek (Cottbus) erzielte 8 Tore und wurde damit bester Torschütze.  

Einen Tag später waren die Ü35-Kicker im Einsatz. Sieben Mannschaften traten hier im selben Modus an.  RSV Waltersdorf 09, FV Erkner 1920, 1. FC Frankfurt (Oder), FV Preussen Eberswalde, SG Grün-Weiß Rehfelde, SV Wacker 09 Cottbus-Ströbitz und der´FC 98 Hennigsdorf hatten ihre Vertetungen ins Rennen geschickt. Landesmeister wurde der 1. FC  Frankfurt ohne Niederlage, Platz  2 ging an den SV Wacker 09 Cottbus-Ströbitz. Bester Torschütze mit sechs Treffern wurde Torsten Miethe (Eberswalde), als bester Spieler wurde Artur Aniol (Frankfurt), bester Torwart Daniel Schulze (Waltersdorf) geehrt.

Spielplan Ü50:

Spielplan Ü35:

07.09.2018
NOFV-Länderpokal der U18

Am 7. September wurde das Turnier um den Länderpokal der U18 angepfiffen. Brandenburg spielte am Nachmittag ab 15.30 Uhr gegen die Auswahl Mecklenburg-Vorpommerns. Allerdings verlief der Auftakt nicht wie gehofft, vielmehr musste Brandenburg eine 0:2-Niederlage hinnehmen. Das erste Tor fiel in der fünften Minute, es entstand aus einem Konter, dem eine gute Brandenburger Torchance vorausging. "Danach hatten wir viele, viele Torchancen", sagte Verbandssportlehrer Jens Melzig nach dem Spiel. Eine Standardsituation in der 43. Minute führte zum 2. Treffer für die Mecklenburger Vertretung. Auch im Anschluss erspielte sich die FLB-Vertretung weitere Möglichkeiten nach Standards, allerdings gelang der Anschlusstreffer nicht. "Ein Tor wäre schon verdient gewesen...", so das Fazit des verantwortlichen Tainers, der von Co-Trainer Volkmar Kuhlee sowie Physio Thomas Krokor unterstützt wird. 

Der Gegner am 2. Spieltag war Sachsen-Anhalt. Es dauert vom Anpfiff 10 Uhr gerade einmal fünf Minuten, bis Brandenburgs U18 wiederum den ersten Gegentreffer - aus einem Konter entstanden - hinnehmen musste. Die FLB-Spieler haben es nicht verstanden, die Zweikämpfe anzunehmen und sind schwer in Spiel gekommen. Gleich nach dem Wiederanpfiff zur Halbzeit 2 entstand erneut aus einem Konter das 2:0 für den Kontrahenten. Einen individuellen Fehler nutzte er für einen wuchtigen Kopfball aus dem Fünfmeterraum. Trotzdem hatte Brandenburg aus dem Spiel heraus Möglichkeiten, besonders aus den Standards heraus. Vor dem 2:0 erspielte sich das Melzig-Team eine Kontermöglichkeit, die allerdings vergeben wurde und im Gegentreffer endete.

Am Ende hieß es 0:2 gegen eine robust auftretende, besonders in den Zweikämpfen starke Mannschaft.

Mit einem verdienten 2:1-Sieg beendete Brandenburg den NOFV-Länderpokal, der Gegner am letzten Turniertag hieß Thüringen. Trainer Jens Melzig lobte sein Team, das es heute verstanden hatte die Räume enger zu machen und sich viele Chancen erarbeitet. Thüringen kam in der 20. Minute zu einem Torschuss, den der Brandenburger Torhüter parierte, in der 28. Minute dann ein Torschuss auf das gegnerische Tor durch Lennard Flaig, die Vorarbeit leistete Damir Salihovic. Das 2:0 erzielte Leroy Prenz in der 50. Minute. In der 55. Minute verkürzte Thüringen nach einem Elfmeter aus 2:1 - das Endergebnis. Für die Tabelle bedeutet dies Platz 5.

Zum Kader: im Bereich Talente wählen Sie bitte den Jahrgang 2001

29.08.2018
B-Lizenz-Lehrgang 2018

Seit dem 26. August läuft im Sport- und Bildungszentrum Lindow der Basislehrgang zum Erwerb der B-Lizenz. FLB-Cheftrainer Martin Eismann konnte dazu 27 Teilnehmer begrüßen. Vor ihnen liegen intensive 2 Wochen mit Theorie- und Praxiseinheiten, bevor es im September zur Prüfung geht.

Unterstützt wird Martin Eismann von Landestrainerin Tina Kopplin; Verbandssportlehrer Jens Melzig war vor Ort, um die Anwärter kennen zulernen.

27.08.2018
Stimmungsvolle Saisoneröffnung

Das Brandenburgliga-Derby zwischen der SG Union Klosterfelde und dem FV Preussen Eberswalde bot  am 24. August den Rahmen für die offizielle Saisoneröffnung im Land Brandenburg. Mit der Vorstellung aller teilnehmenden Mannschaften, Einlaufkids für alle Spieler und Schiedsrichter und kurzen Worten des Verbandspräsidenten Siegfried Kirschen wurde der Ankick der neuen Spielserie vollzogen. Ein schönes Erlebnis für Fußballer und Zuschauer gleichermaßen, das bereits seit einigen Jahren zur guten Tradition des FLB gehört.

Die Fußballfans beider Vereine kamen voll auf ihre Kosten, 6 Tore nach dem Abpfiff der Partie - was will man mehr...
Als Sieger vom Platz gingen die Hausherren, mit dem 4:2-Sieg gelang ihnen ein optimaler Auftakt.

21.08.2018
Wir sind Deutscher Meister!

Titelgewinn am Ostseestrand - Das vergangenen Wochenende (18./19. August 2018) war ein historisches: zumindest für Brandenburgs Beachsoccer-Meister...Nach Siegen bei den Brandenburgischen und Nordostdeutschen Meisterschaften setzt sich unsere Vertretung Curva 69 im Halbfinale um die Deutsche Beachsoccer Meisterschaft der Freizeitmannschaften mit 7:3 durch. Das Spiel war an Spannung kaum zu überbieten, so stand es nach zwei Dritteln 3:3. Erst in den letzten 12 Minuten konnte man sich vom bayerischen Team FC 0815 Friedersdorf absetzen und ins Finale einziehen.

Hier kam es am Sonntag, 19. August 2018, 12.30 Uhr am Strand von Warnemünde zum Duell Curva 69 gegen Ultima reserva do Brasil (LV Schleswig-Holstein). Und das Team um Sebastian Marx hat das Unglaubliche wahr gemacht: Curva 69 hat den Beachsoccer Titel der Freizeitmannschaften nach Brandenburg geholt!

In einem spannenden Finale setzten sich die Brandenburger denkbar knapp mit 5:4 gegen die Vertretung aus Schleswig-Holstein durch.

Die eigens errichtete Beachsoccer-Arena wartete mit einer tollen Kulisse auf, rund 2.000 Zuschauern erlebten am 18./19. August in Warnemünde ein spannendes Wochenende mit zwei würdigen Finalspielen um gleich zwei Titel.

 

 

15.08.2018
Druckfrisch: Schiedsrichter-Chronik

Die Schiedsrichterchronik für das Land Brandenburg – von den Anfängen um 1900 bis Mai 2018 – ist pünktlich zum Endspiel der Fußball-Weltmeisterschaft erschienen. Auf 220 Seiten sind alle wichtigen Ereignisse, die die Schiedsrichter betreffen, erfasst und beschrieben. Fast 3.000 Namen von Schiedsrichtern, teilweise von den Gauligen bis zur Ostzonenliga, von der DDR-Oberliga über die DDR-Liga bis zu den Bezirksligen und Bezirksklassen der damaligen Bezirke Frankfurt/O., Potsdam und Cottbus und alle, die im Land Brandenburg ab 1990 eingestuft waren, von der Landesklasse über die Landesliga bis zur Verbandsliga und höher, sind dabei gelistet. Natürlich sind auch die nicht vergessen, die sich als Beobachter zur Verfügung gestellt haben.

Der Verkauf zum Preis von 12 Euro erfolgt direkt über Ralf Wittchen, der diese Chronik akribisch zusammengestellt hat.
Kontakt: R. Wittchen, Döbbrick Süd 9, 03054 Cottbus, Telefon 0355 872207, E-Mail za_dr.wittchen@web.de

28.06.2018
Spielpläne online

Der Spielausschuss des Fußball-Landesverbandes Brandenburgs hat die Spielpläne für die Saison 2018/2019 freigegeben. Demnach sind alle Ansetzungen in den Landesspielklassen www.fussball.de zu finden.

Aber selbstverständlich auch hier als Anhang:

Brandenburgliga

Landesliga Süd

Landesliga Nord

Landesklasse Süd

Landesklasse Nord

Landesklasse Ost

Landesklassse West

 

14.08.2018
Sophie Weidauer mit U16 Nationalmannschaft beim Nordic-Cup

Anfang Juli spielte die deutsche 16 Nationalmannschaft am Nordic-Cup In Norwegen. Mit zum Kader gehörte die Torschützenkönigin der U 17 Bundesliga Sophie Weidauer (30 Treffer) vom 1. FFC Turbine Potsdam 71, die bereits im Mai mit der U17-Nationalmannschaft in Litauen Vize-Europameister wurden.
Weidauer sollte und konnte so weitere Erfahrungen auf internationaler Ebene sammeln. Gegen England trennte sich das von DFB-Trainerin Ulrike Ballweg betreute Team torlos, gegen Island folgte eine überraschende und vermeidbare 1:2 Niederlage. Im letzten Gruppenspiel setzte sich das deutsche Team mit 5:2 gegen Schweden durch. Im abschließenden Platzierungsspiel um Platz 5 gewann Deutschland mit 1:0 gegen Norwegen. Die Potsdamer Sportschülerin kam in allen vier Begegnungen zum Einsatz und erzielte drei Treffer, alle im Spiel gegen Schweden. Sabine Seidel, Landestrainerin

[ 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 10 | 20 | 30 | 40 | 50 | 100 | 174 ]
(c) Fußball-Landesverband Brandenburg | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung