Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Dies können Sie in Ihren Browsereinstellungen ändern. Datenschutz

Fussball-Landesverband Brandenburg e.V.

[ 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 ]

05.06.2019
Werde Amateur der Saison

Der FLB sucht den Amateur der Saison 2018/19.

Wer kann "Amateur/in der Saison 2018/2019" werden? Jeder, der in der aktuellen Saison 2018/19 aktiv war! Voraussetzung für die Teilnahme ist zudem eine herausragende sportliche und/oder faire Leistung. Eine Altersbeschränkung gibt es nicht.

In Ihrem Team spielen genau diese Menschen? Erzählen Sie uns von den Amateuren der Saison 2018/19! Nutzt das beigefügte Formular!

 

28.05.2019
Für Niclas: Gemeinsam helfen

Der SV Blau-Weiß Ziltendorf hat sich mit einem Hilferuf an die Fußballfamilie gewandt:

Denn der 19-jährige Niclas aus Eisenhüttenstadt braucht Hilfe. Er hat Blutkrebs.
Nur ein passender Spender kann sein Leben retten.

Näheres dazu lest Ihr in dem angehängten Flyer.

Über Eure Hilfe würden sich Niclas, seine Familie und Freunde sehr freuen.

Bitte kommt zur Registrierungsaktion am 1. Juni 2019 im Rahmen des Schönfließer Heimatfestes nach Eisenhüttenstadt. Ähnliche Aktionen werden in der nächsten Zeit auch in Bad Saarow und in Frankfurt/Oder stattfinden. Verbreitet diesen Hilferuf, jeder kann selbst davon betroffen werden.

22.05.2019
Umfrage: Bereit zu Inklusion?

Die Inklusion im organsierten Sport schreitet weiter voran. Menschen mit Behinderung suchen einen Zugang zu Sportangeboten, Trainer*innen und Übungsleiter*innen wünschen sich Aus- und Fortbildungsmöglichkeiten und Vereine überlegen sich breiter aufzustellen. Derzeit wurden die Bedarfe allerdings noch nicht erfasst und die Bereitschaften der Trainer*innen und Übungsleiter*innen sind ungeklärt.
Im Rahmen einer Bachelorarbeit soll diesen Aspekten nachgegangen werden und Trainer*innen und Übungsleiter*innen, bezüglich Ihrer Bereitschaft zu Inklusion befragt werden. Zudem soll ein Stimmungsbild zu Ausbildungsmodulen im Behindertensport in der Trainerausbildung gewonnen werden.
Die Studie wird durch den Deutschen Behindertensportverband und die Deutsche Sporthochschule Köln unterstützt. Der Titel der Arbeit lautet: „Inklusion im Sportverein – Eine Befragung von Trainern*innen und Übungsleitern*innen zu den Gelingensbedingungen des inklusiven Sporttreibens“.
Über folgenden Link https://www.soscisurvey.de/InklusionimSport2019/ gelangen Sie zur Umfrage der Studentin Wiebke Heinemann, die Ihnen dafür recht herzlich dankt.
Die Beantwortung der Fragen nimmt circa 10 Minuten in Anspruch. Die Daten werden nur für wissenschaftliche Forschungszwecke verwendet. Die Auswertung erfolgt anonym und unter Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften des Datenschutzes. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

14.05.2019
Tickets für den #Finaltag im Vorverkauf

Am 25. Mai 2019 wird das Endspiel im Wettbewerb um den AOK-Landespokal Brandenburg ausgetragen. Der FSV Optik Rathenow empfängt zu diesem Finale im Stadion Vogelgesang den FC Energie Cottbus. Anpfiff der Partie im Rahmen des bundesweiten Finaltags der Amateure ist 14.15 Uhr.

Karten für das Finale gibt es im Vorverkauf über beide Vereine und an der Tageskasse.

Fans des FSV Optik Rathenow erhalten ab 15. Mai 2019 ihre Karten hier:                
Sportshop Rathenow, Berliner Straße 50, 14712 Rathenow, Tel.: 03385/510655,                Öffnungszeiten: Mo – Do, 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr  

Gästefans erhalten ihre Eintrittskarten über die Fan-Bude am Stadion der Freundschaft in Cottbus, Donnerstag, 16. Mai 2019, in der Zeit von 15.00 bis 18.00 Uhr

Der Preisüberblick:
Stehplatz Heim: 12 Euro Vollzahler, 10 Euro ermäßigt
Stehplatz Gast: 12 Euro Vollzahler, 10 Euro ermäßigt
Sitzplatz: 16 Euro Vollzahler

23.04.2019
Danke Schiri!

Diesen Ausspruch hört man wirklich viel zu selten. Der DFB und die Dekra haben deshalb in einer gemeinsamen Aktion die Landesverbände dazu aufgerufen, sich bei Schiedsrichtern zu bedanken, die nicht nur ihr Amt in der Freizeit ausüben, sondern sich auch besonders dafür engagieren.

Der Schiedsrichterausschuss des FLB hatte den Aufruf zu Ehrungsvorschlägen an die Obleute in den Kreisen weitergereicht und so konnten am 6. April 2019 Schiedsrichter in drei Kategorien -  Ü 50, U 50 Frauen - geehrt werden. Leider war die Resonanz nicht in allen Vereinen so, wie es sich der Schiedsrichterausschuss gewünscht hätte. "...wohl mancher Verein ist sich nicht bewusst, dass hier eine Möglichkeit vertan wird, sich bei einem für den Verein tätigen Schiedsrichter zu bedanken", so bedauerte es Ausschussvorsitzender Heinz Rothe.

Der guten Stimmung während der Auszeichnung tat das keinen Abbruch. FLB-Präsident Jens Kaden bedankte sich in einer kurzen Ansprache bei den Unparteiischen und nahm mit Heinz Rothe die Ehrungen vor.

 Fußballkreis  U50  Ü50  Frauen
 Dahme/Fläming  Carsten Fox  Gerhard Preuß  -
 Havelland  Tom Heilmann  Bernd Niemann  Sophia Präusche
 Niederlausitz  Sascha Krauz  Ronny Graske  Nadine Städter
 Oberhavel/Barnim  Jens Polzenhagen  Manfred Tochtenhagen  -
 Ostbrandenburg  Maik Rekasch  Peter Saul  -
 Prignitz/Ruppin  Guido Rauchstein  Joachim Plän  -
 Südbrandenburg  Jens Kazmierowski  Franz-Günter Grünwald  Sabrina Schulz
 Uckermark  David Schrödter  Ulrich Weber  -

 

Als Landessieger in den drei Kategorien werden Nadine Städter, Ulrich Weber und Jens Kazmierowski am 12. Mai zur zentralen DFB-Auszeichnungsveranstaltung fahren. Das Bundesligaspiel Eintracht Frankfurt gegen 1. FSV Mainz 05 ist dann der würdige Rahmen.

Auch in Luckenwalde bot ein Fußballspiel den entsprechenden Rahmen: Der Besuch des Fußballspieles Deutschland gegen Tschechien im Rahmen des UEFA U 19 Frauen Qualifikationsturnieres rundete die Auszeichnung in Luckenalde ab; der 5:0-Erfolg für die deutsche Mannschaft war der perfekte Abschluss.

29.03.2019
Nationalspielerinnen erleben

Der FLB ist Gastgeber für die EM-Qualifikationsrunde der U 19 Frauen. Die Mannschaften aus Griechenland, der Tschechischen Republik, Österreich und Deutschland stehen sich ab 3. April an drei Spieltagen gegenüber.
Im Luckenwalder Werner-Seelenbinder-Stadion treffen am 3. April 2019 ab 12.00 Uhr Deutschland und Griechenland aufeinander, 18.00 Uhr ist Anpfiff der Partie Tschechische Republik - Österreich. Am 6. April lauten die Begegnungen Deutschland - Tschechische Republik (12.00 Uhr); Österreich - Griechenland (18.00 Uhr).
Spieltag 3, 9. April, wird an zwei Spielorten ausgetragen. In Luckenwalde trifft Griechenland auf die Tschechische Republik, im Waldstadion Ludwigsfelde spielt Österreich gegen Deutschland. Die Spiele beginnen jeweils 12.00 Uhr.
 
Der FLB ist stolz, dass Bundestrainerin Maren Meinert zwei Talente des Verbandes in den Kader berufen hat. Melissa Kössler und Gina Chmielinski sind im brandenburgischen Fußball groß geworden. Beide sind Schülerinnen der Potsdamer Sportschule und spielen für den 1. FFC Turbine Potsdam 71 in der Frauen Bundesliga.
 
Karten sind über das Ticketportal und auch an den Tageskassen erhältlich.

15.03.2019
Sommerlager für junges Ehrenamt

Ausschreibung gestartet: Engagierte Ehrenamts-Talente stärken mit der Methode F.A.C.E. the Challenge nach Dr. Wladimir Klitschko


Junge Nachwuchstalente im Ehrenamt stärken, das ist das Ziel der gemeinsamen Sommerakademie der DFB-Stiftung Egidius Braun und der ukrainischen Klitschko Foundation. Im Uwe Seeler Fußball Park in Bad Malente bringen die beiden Organisationen vom 3. bis 8. Juli 2019 gemeinsam 42 Jugendliche aus Deutschland und der Ukraine zusammen. Die Bewerbungsphase läuft ab sofort.

„Die gemeinsame Veranstaltung mit Wladimir Klitschko und seiner Stiftung ist ein besonderer Höhepunkt in unserem Stiftungsjahr“, sagt DFB-Vizepräsident Eugen Gehlenborg, der geschäftsführende Vorsitzende der DFB-Stiftung Egidius Braun. „Unser gemeinsames Bestreben ist es, junge Menschen, die sich bereits ehrenamtlich in den vielfältigen gesellschaftlichen Aufgabenfeldern des Fußballsports vor allem in den Amateurvereinen engagieren, bei ihrem Wirken zu unterstützen und ihnen weiteres Wissen zu vermitteln. Junge Menschen sind die Zukunft – in Deutschland und der Ukraine“, unterstreicht Gehlenborg.

Aus Deutschland können sich junge Menschen im Alter von 14 bis 16 Jahren bewerben, die sich bereits als Trainer, Betreuer, Juniorcoach oder in anderer Funktion im Fußballverein, dem Fußballkreis oder im jeweiligen DFB-Landesverband ehrenamtlich engagieren. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Alle Workshops, Vorträge und Praxis-Einheiten werden auf Englisch abgehalten. Erforderlich sind daher gute Sprachkenntnisse (B1/B2-Niveau). Es nehmen jeweils 21 Jugendliche aus Deutschland und der Ukraine teil.

Zum Abschluss erhalten die Teilnehmenden ein Zertifikat der Methode „F.A.C.E. the Challenge“ und einen europaweit anerkannten YouthPass zum Nachweis informeller Lernerfahrung.

Zum Bewerbungsformular:

Die Bewerbungsfrist endet am 11. April 2019.

Weitere Informationen auch auf der Homepage der Egidius-Braun-Stiftung.

23.02.2019
#meinverein2024

Mitreden. Mitgestalten. Unter diesem Motto wurde vom 22. bis 24. Februar auf dem 3. Amateurfußball-Kongress über die Zukunft des Amateurfußballs diskutiert. Zu fünf Kongressthemen wurden Handlungsempfehlungen festgelegt. Abgestimmt haben jeweils alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Kassel sowie die der sieben Satellitenkongresse in den Landesverbänden. Hier die Ergebnisse des Votings zu allen 5 Kernthemen.

Top-Handlungsempfehlungen für Vereine
1. Strategisches Konzept: Entwicklung eines vereinseigenen strategischen Konzepts (unter anderem Leitbild, Vereinsphilosophie und Strukturen, Sportstättenplanung)

2. Erweiterung Angebote: Ausweitung und Anpassung des Vereinsangebots zur Mitgliedergewinnung (E-Football, Freizeitfußball und Gesundheitssports)

3. Flexible (und digitale) Aus- und Weiterbildung durch die Verbände: Schaffung eines flexiblen, zielgruppenorientierten Aus- und Weiterbildungsangebots (verstärkt digital zur Verkürzung von Präsenzzeiten)

Handlungsempfehlungen zum Thema Rahmenbedingungen

1. Höhere Transparenz der Fördermöglichkeiten: Angebotstransparenz über finanzielle Fördermöglichkeiten und Beratungsangebote für Vereine verbessern

2. Kampagne zu den Sportstätten: Initiative zum Neubau und zur Sanierung von Sportstätten einschließlich der Mitwirkung am Sportstättenentwicklungsplan

3. Aufbau eines Mitarbeiterkommunikationssystems für den Amateurfußball

4. Aufwertung des Ehrenamts (zum Beispiel durch Rentenpunkte, steuerliche Erleichterungen und eine positive Außendarstellung

Bilder vom Kongress finden Sie in der nebenstehenden Galerie.

Thema Verband 2024

Botschaft der Basis: DFBnet und Spielbetrieb modernisieren

Wie können die Landesverbände und der DFB ihre Serviceleistungen für Amateurvereine verbessern? Ein Kernthema auf dem 3. Amateurfußball-Kongress. Die Teilnehmenden diskutierten unter anderem über das DFBnet, die Modernisierung des Spielbetriebs und ein Vereins-Gütesiegel. Nun stehen zum dritten der fünf Kongressthemen die wichtigsten Handlungsempfehlungen fest.

1. Entwicklung eines bundesweiten Kommunikationstools zur zielgruppengerichteten Kommunikation über alle Ebenen

2. Modernisierung und Erweiterung des DFBnet

3. Modernisierung des Spielbetriebs: Sicherung eines attraktiven, zeitgemäßen, altersgerechten und gesellschaftsorientierten Spielbetriebs

Bildung/Qualifizierung 2024:
Wie lässt sich Qualifizierung flexibilisieren, wie die Einstiegsbarrieren der Angebote abbauen? Ein Kernthema auf dem 3. Amateurfußball-Kongress. Die Teilnehmenden diskutierten über die Anpassung der Qualifizierungsangebote an den Alltag, E-Learning und einheitliche Ausbildungsstandards. Die wichtigsten Handlungsempfehlungen zum vierten der fünf Kongressthemen stehen fest.

1. E-Learning: Ausbau der digitalen Bildungsangebote

2. Flexible Organisationsmodelle: Anpassung des Lizensierungsvorgangs an den Arbeitsalltag

3. Senkung der Einstiegsbarrieren für Trainerinnen und Trainer, zum Beispiel durch Tageseminare oder eine D-Lizenz

Top-Handlungsempfehlungen zum Thema Digitalisierung

1. Kommunikations- und Serviceplattform: Zielgruppengerechte Verbesserung der Kommunikation zwischen Verband, Kreis und Verein und Bündelung der Serviceangebote durch eine Onlineplattform

2. Weiterentwicklung bestehender digitaler Module und Anwendungen - unter anderem im DFBnet auf Grundlage einer Bedarfsermittlung

3. Bereitstellung von Online-Tools für das Tagesgeschäft zwischen Verein und seinen Mitgliederinnen und Mitgliedern mit dem Zusatzeffekt, dass die Attraktivität für das (junge) Ehrenamt erhöht wird

 

Der Amateurfußballlkongress - so war's .... Eine gute Zusammenfassung gibt es bei fussball.de

zum Beispiel

Highlights des 1. Tages

Highlights des 2. Tages

das Interview mit Nationaltrainerin Martina Voss-Tecklenburg:

Abschlusstalk im Studio mit Jimmy Hartwig:

18.02.2019
Schiedsrichter-Halbzeit-Tagung

Die Unparteiischen der Brandenburgliga und der Landesliga trafen sich am 16./17. Februar im Bundesleistungszentrum Kienbaum zum Erfahrungsaustausch zwischen der Hin- und Rückrunde der aktuellen Spielserie. Die Lehrwarte Christopher Musick und Oliver Mattig hatten ein anspruchsvolles Programm zusammengestellt: In der "Stunde des Vorsitzenden" informierte Obmann Heinz Rothe nicht nur über den Leistungsstand der Schiedsrichter sowie die Aufgabenverteilung im  Ausschuss nach dem Verbandstag, sondern gab auch überregionale Informationen weiter und wagte einen Ausblick auf die Rückrunde.     

Die Schiedsrichter-Ansetzer Klaus-Dieter Stenzel und Marko Schmidt werteten die 1. Halbserie aus, hilfreich waren dabei die Unterlagen des Staffelleiters Ingo Widiger. Das fast schon traditionelle Gespräch mit einem Trainer der höchsten Spielklasse des Landes, der Brandenburgliga, war für beide Seiten sehr aufschlussreich - als Gesprächspartner hatte man Jan Mutschler, Trainer des 1. FC Frankfurt, gewinnen können.

Ein gutes Mittel der Fortbildung ist immer wieder die Auswertung von Videoszenen: aus dem eigenen Landesverband, aufgenommen durch Marko Schmidt und strittiger Szenen aus dem internationalen Fußball, erläutert von Jan Seidel, der am Mittag noch an der Linie in Hoffenheim stand.

Unter dem Motto "Körperlich fit in die 2. Halbserie" wurde professionelles Lauftraining mit Detlef Claus angeboten.  

 

15.01.2019
Danke Schiri 2019

"Gefeiert werden die Torschützen, gefeiert werden Mannschaften und Spieler, manchmal die Trainer. Mit stehenden Ovationen bedacht werdenDribblings, Pässe und Fallrückzieher. Begeisterung für SchiedsrichterInnen und ihre Entscheidungen hingegen ist äußerst selten.Für Schiedsrichter ist ein Kompliment, wenn sie unsichtbar sind, wenn nicht über sie gesprochen wird. Schiedsrichter gelten nicht selten als Spielverderber. Dabei ist das Gegenteil richtig: Schiedsrichter sind Spielermöglicher, ohne Schiedsrichter kein Fußball. Leider ist dies viel zu wenig im Bewusstsein", so fasst es Ronny Zimmermann, DFB-Vizepräsident Schiedsrichter und Qualifizierung, zusammen.

Am 14. Januar wurde der Meldebogen der Aktion Danke Schiri 2019 an die Schiedsrichter-Obleute der Fußballkreise versendet, mit der Bitte, diesen an Schiedsrichter und Vereine im Kreis weiterzuleiten.

Die Kreisschiedsrichterausschüsse wählen wie in den vergangenen Jahren nach Eingang der Meldebögen (Termin ist der 25. Januar 2019) die folgenden drei Kategorien:

• Kreissieger: Schiedsrichterin

• Kreissieger: Schiedsrichter U50

• Kreissieger: Schiedsrichter Ü50

Der Verbandsschiedsrichterausschuss (VSA) wählt aus den eingereichten Kreissiegern dann die Landessieger entsprechend Kategorie aus. Die Landessieger können an der DFB-Bundesehrung Danke Schiri 2019 des DFB in Frankfurt am Main teilnehmen.

[ 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 ]
(c) Fußball-Landesverband Brandenburg | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung