Fussball-Landesverband Brandenburg e.V.

Home | News

19.10.2011
Aus 17 Kreisen werden acht
Beirat des FLB fasst Beschluss zur Verbandsstrukturreform

Der Fußball-Landesverband Brandenburg (FLB) soll künftig aus acht neuen Fußballkreisen bestehen. Diesen Beschluss fassten die Mitglieder des FLB-Verbandsbeirates auf ihrer Tagung am 17. Oktober 2011 in Rangsdorf.

Dem vorausgegangen waren intensive Beratungen der Verbandsstrukturkommission, des Verbandsvorstandes und der Fußballkreise auf der Grundlage eines Beschlusses des 6. Ordentlichen Verbandstages im November 2010 in Potsdam, wonach die Strukturreform im Landesverband bis zum 1. Juli 2014 umgesetzt werden soll.

Fred Kreitlow, Vizepräsident und Vorsitzender der Verbandsstrukturkommission, erläuterte den Beiratsmitgliedern noch einmal die Hintergründe der Reform, die in der Sicherstellung eines geordneten Spielbetriebs auf Landes- und Kreisebene unter den sich verändernden demografischen Rahmenbedingungen liegen.

16 der jetzigen 17 Fußballkreise haben bereits aussichtsreiche Gespräche über künftige Fusionen geführt. Lediglich der Kreis Märkisch Oderland ist bislang noch ohne Partner, allerdings sollen entsprechende Verhandlungen mit den Nachbarkreisen nun in den kommenden Monaten umgesetzt werden.

Der weitere Zeitplan sieht vor, in den nächsten Tagungen des Beirates im Frühjahr 2012 über den territorialen Zuschnitt der neuen Kreise und im Herbst 2012 über die neue Spielklassenstruktur zu beraten.

Im ersten Quartal 2013 soll dann ein außerordentlicher Verbandstag satzungsgemäße Beschlüsse herbeiführen, um das Relegationsspieljahr 2013/14 ordnungsgemäß durchführen zu können.

(c) Fußball-Landesverband Brandenburg | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung