Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Dies können Sie in Ihren Browsereinstellungen ändern. Datenschutz

Fussball-Landesverband Brandenburg e.V.

Home | News

24.10.2019
U14-Lehrgang in Güstrow

Einen Lehrgang mit Wettkampfcharakter absolvierte die jüngste männliche Landesauswahl vom 21. bis 23. Oktober in  Mecklenburg-Vorpommern. An der Sportschule in Güstrow trat die von FLB-Cheftrainer Martin Eismann trainierte Mannschaft gegen die Kader aus Sachsen, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein an.

Im ersten Spiel trafen die Jungs auf die sächsische Auswahl - leider ging diese Partie 1:2 verloren. Ohne eine gemeinsame Trainingseinheit, nur die reine Spieleinweisung im Kopf, haben die jungen Fußballer es verstanden die Vorgaben umzusetzen. "Dennoch haben wir vor allem in Ballbesitz technisch noch einige Ressourcen", sagt Trainer Martin Eismann.

Eine Spielauswertung erfolgte in der Videoanalyse. So ging die Auswahl sehr viel besser in das 2. Spiel. Man ging mit 2:0 und 3:1 jeweils in Führung, musste aber in beiden Fällen kurz darauf den Gegentreffer akzeptieren, die Konzentration hat gefehlt... Im Spielverlauf wurden Chancen herausgearbeitet, allerdings haperte es an deren Verwertung. Das Spiel endete 3:3.

Gegen Schleswig-Holstein spielte die Mannschaft am Mittwoch, 23. Oktober: Ein torloses Unentschieden war nicht das, was sich Trainer und Spieler vorgenommen hatten, dies galt besonders für den Bereich der Offensive. Es war bewusst, dass es ein schweres Spiel wird, das FLB-Team konnte keine Akzente nach vorn setzen und auch defensiv waren sehr große Lücken erkennbar, die der Gegner ansatzweise für sich nutzen konnte. Ressourcen sieht Martin Eismann im Umschaltverhalten, der Konzentration auf das Spiel. Das 0:0 in den ersten beiden Dritteln der Begegnung war deshalb glücklich für Brandenburg. Im letzten Drittel wurden die Vorgaben besser umgesetzt, die Entschlossenheit vor dem Tor jedoch fehlte.

Fazit: Die U14 steigerte sich vom 1. zum 2. Spiel, ebenso innerhalb des 3. Spiels. In den Bereichen Technik und Handlungsschnelligkeit sieht Martin Eismann deutliches Entwicklungspotential für die Jungs, das gemeinsam mit den Vereinstrainern genutzt werden soll.

(c) Fußball-Landesverband Brandenburg | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung