Fussball-Landesverband Brandenburg e.V.

Home | News

07.08.2019
EM-Nachlese mit Nominierung für Tor des Monats

Am 28. Juli 2019 stand die Deutsche U19-Nationalmannschaft der Frauen zum zehnten Mal im Finale einer Europameisterschaft.

Der EM-Traum war weiter zum Greifen nah. Nur noch Frankreich besiegen. Vor über 1.100 Zuschauern, unter ihnen viele Eltern und Freunde der DFB-Kickerinnen, brachte Nicole Anyomi Deutschland schon in der 6. Minute in Führung, nachdem sie den Lattenkracher von Melissa Kössler einnetzte. Doch  nur sieben Minuten später glich Frankreich aus. Trotz sehr guter Möglichkeiten des DFB-Teams, unter anderem durch Gina-Maria Chmielinski sowie Melissa Kössler, gelang dem DFB-Team um die scheidende Trainerin Maren Meinert kein weiterer Treffer. Dieser war dem französischen Team in der 73. Minute vorbehalten.

Die beiden 19-jährigen haben mit ihren Mitspielerinnen alles gegeben, doch am Ende hat es leider (wieder) nicht zum erhofften Titelgewinn gereicht.

Doch vielleicht wird ein anderer Traum wahr: Melissa Kössler steht mit ihrem EM-Tor zum 0:3-Sieg gegen Belgien in der Auswahl zum Tor des Monats Juli.

Um diesen Treffer geht es:

Verschaffen wir Melissa Kössler Rückenwind! Stimmt mit ab, bis zum 17. August ist dies noch möglich.

Die Wege der beiden ehemaligen Brandenburger Landesauswahlspielerinnen und Sportschülerinnen Gina-Maria Chmielinski und Melissa Kössler werden sich nun erst einmal trennen.  Chmielinski, die 20 Spiele für die deutsche U19 Nationalmannschaft spielte und sieben Tore erzielte, kickt weiter für den 1. FFC Turbine Potsdam in der FLYERALARM Bundesliga um Tore und Punkte. Kössler, die in 26 Spielen der U19 Nationalmannschaft zum Einsatz kam und 12 Tore schoss, spielt nun in den USA für die University of Massachusetts Amherst.

(c) Fußball-Landesverband Brandenburg | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung