Fussball-Landesverband Brandenburg e.V.

Home | News

27.01.2019
Hallenlandesmeistertitel gehen nach Cottbus und Fürstenwalde

Nach der Hälfte des Finalwochenendes stehen der FSV Union Fürstenwalde und der FC Energie Cottbus als Hallenlandesmeister 2019 bei den E- und C-Junioren fest.

Bei den E-Junioren konnte sich der FSV Union Fürstenwalde durch einen 3:1-Erfolg im Endspiel über den FC Schwedt 02 den Hallenlandesmeistertitel 2019 holen. In der Vorrunde unterlagen die Unioner dem späteren Endspielgegner noch mit 2:3. Doch im Finale war das Team hellwach und überzeugte. Respekt zollte auch der FC Schwedt. „Sie haben verdient gewonnen“, resümierte Schwedts Trainer. Rang drei sicherte sich der SV Babelsberg 03 II durch einen 3:0-Erfolg über den FSV „Glückauf“ Brieske/Senftenberg. Insgesamt sahen die Zuschauer in der Cottbuser Lausitz-Arena spannende Spiele.

Die Ergebnisse zum E-Junioren-Turnier sehen Sie hier.

Bei den C-Junioren setzte sich der FC Energie Cottbus durch. Die Lausitzer sicherten sich durch einen 2:0-Erfolg über den Regionalligisten 1. FC Frankfurt (Oder) den Titel.  Die Regionalliga-Kicker des FC Energie Cottbus sicherten sich somit das Ticket für die NOFV-Hallenmeisterschaften am 16. Februar in Berlin. Der SV Babelsberg 03 sicherte sich, wie bei den E-Junioren, Bronze. Im Spiel um Platz drei gewannen die Potsdamer mit 1:0-gegen den SC Victoria Templin.

Die Ergebnisse zum C-Junioren-Turnier sehen Sie hier.

(c) Fußball-Landesverband Brandenburg | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung