Fussball-Landesverband Brandenburg e.V.

Home | News

22.01.2019
Der SV Falkensee-Finkenkrug ist Hallenlandesmeister 2019
Der SV Babelsberg 03 unterliegt im Entscheidungsschießen / 1. FC Frankfurt (Oder) auf Rang drei

Die A-Junioren des SV Falkensee-Finkenkrug sicherte sich am Sonntag, 20. Januar 2019, den Hallenlandesmeistertitel. Durch einen 4:3-Erfolg im Entscheidungsschießen gegen den SV Babelsberg 03 qualifizierten sich die Falkenseer für den weiterführenden Wettbewerb auf NOFV-Ebene.

Neben den Regionalligisten FC Energie Cottbus und  SV Babelsberg 03 nahmen die sechs bestplatzierten Teams der Brandenburgliga teil.
Die Auslosung der Trainer ergab folgende Gruppeneinteilungen:
Gruppe A: FC Energie Cottbus, RSV Eintracht 1949, SC Eintracht Miersdorf/Zeuthen, 1. FC Frankfurt (Oder)
Gruppe B: FC Schwedt 02, SV Babelsberg 03, BSC Preußen 07 Blankenfelde-Mahlow, SV Falkensee-Finkenkrug  

In den Gruppenspielen konnten sich der 1. FC Frankfurt (Oder), der RSV Eintracht 1949, der SV Falkensee-Finkenkrug und der SV Babelsberg 03 durchsetzen. In den Halbfinalspielen setzten sich mit dem SV Falkensee-Finkenkrug und dem SV Babelsberg 03 zwei Vereine aus dem Havelland durch. Im kleinen Finale gewann der 1. FC Frankfurt (Oder)  gegen den RSV Eintracht 1949. Im Finale, das der Regionalligist SV Babelsberg 03 und der SV Falkensee-Finkenkrug bestritten, musste das Entscheidungsschiessen nach torlosen 12 Minuten entscheiden. Hier hatte der aktuelle Tabellenzweite der Brandenburgliga, der SV Falkensee-Finkenkrug, die besseren Schützen und sicherte sich den Hallenlandesmeistertitel sowie das Ticket zur NOFV-Meisterschaft, die am 10.02.2018 in Pirna stattfindet. Auf die weiteren Platzierungen kamen der FC Energie Cottbus (5. Platz), BSC Preußen 07 Blankenfelde-Mahlow (6. Platz), SC Eintracht Miersdorf/Zeuthen (7. Platz) und der FC Schwedt 02 (8. Platz).  Die Trainer wählten Nick Halt (SV Falkensee-Finkenkrug), André Marenin (SV Babelsberg 03), Magnus Crone (SV Falkensee-Finkenkrug), Bartosz Donigiewicz (1. FC Frankfurt (Oder)) und Marvin Lange (1. FC Frankfurt (Oder)) in das All-Star-Team.

Hier geht es zu den Ergebnissen der Endrunde.

(c) Fußball-Landesverband Brandenburg | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung