Fussball-Landesverband Brandenburg e.V.

Home | News

07.09.2018
NOFV-Länderpokal der U18

Am 7. September wurde das Turnier um den Länderpokal der U18 angepfiffen. Brandenburg spielte am Nachmittag ab 15.30 Uhr gegen die Auswahl Mecklenburg-Vorpommerns. Allerdings verlief der Auftakt nicht wie gehofft, vielmehr musste Brandenburg eine 0:2-Niederlage hinnehmen. Das erste Tor fiel in der fünften Minute, es entstand aus einem Konter, dem eine gute Brandenburger Torchance vorausging. "Danach hatten wir viele, viele Torchancen", sagte Verbandssportlehrer Jens Melzig nach dem Spiel. Eine Standardsituation in der 43. Minute führte zum 2. Treffer für die Mecklenburger Vertretung. Auch im Anschluss erspielte sich die FLB-Vertretung weitere Möglichkeiten nach Standards, allerdings gelang der Anschlusstreffer nicht. "Ein Tor wäre schon verdient gewesen...", so das Fazit des verantwortlichen Tainers, der von Co-Trainer Volkmar Kuhlee sowie Physio Thomas Krokor unterstützt wird. 

Der Gegner am 2. Spieltag war Sachsen-Anhalt. Es dauert vom Anpfiff 10 Uhr gerade einmal fünf Minuten, bis Brandenburgs U18 wiederum den ersten Gegentreffer - aus einem Konter entstanden - hinnehmen musste. Die FLB-Spieler haben es nicht verstanden, die Zweikämpfe anzunehmen und sind schwer in Spiel gekommen. Gleich nach dem Wiederanpfiff zur Halbzeit 2 entstand erneut aus einem Konter das 2:0 für den Kontrahenten. Einen individuellen Fehler nutzte er für einen wuchtigen Kopfball aus dem Fünfmeterraum. Trotzdem hatte Brandenburg aus dem Spiel heraus Möglichkeiten, besonders aus den Standards heraus. Vor dem 2:0 erspielte sich das Melzig-Team eine Kontermöglichkeit, die allerdings vergeben wurde und im Gegentreffer endete.

Am Ende hieß es 0:2 gegen eine robust auftretende, besonders in den Zweikämpfen starke Mannschaft.

Mit einem verdienten 2:1-Sieg beendete Brandenburg den NOFV-Länderpokal, der Gegner am letzten Turniertag hieß Thüringen. Trainer Jens Melzig lobte sein Team, das es heute verstanden hatte die Räume enger zu machen und sich viele Chancen erarbeitet. Thüringen kam in der 20. Minute zu einem Torschuss, den der Brandenburger Torhüter parierte, in der 28. Minute dann ein Torschuss auf das gegnerische Tor durch Lennard Flaig, die Vorarbeit leistete Damir Salihovic. Das 2:0 erzielte Leroy Prenz in der 50. Minute. In der 55. Minute verkürzte Thüringen nach einem Elfmeter aus 2:1 - das Endergebnis. Für die Tabelle bedeutet dies Platz 5.

Zum Kader: im Bereich Talente wählen Sie bitte den Jahrgang 2001

(c) Fußball-Landesverband Brandenburg | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung