Fussball-Landesverband Brandenburg e.V.

Home | News | Junioren
[ 1 | 10 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 ]

19.11.2014
Lauzi hat die Daumen gedrückt

Einen ganzen Vormittag lang Fußball spielen - in den Genuss kamen am 6. November Erst- und Zweitklässler aus sieben Cottbuser Schulen. Der Lauzi-Cup hat sich seit mehreren Jahren in der Stadt etabliert und gehört - wie der Sepp-Herberger-Tag - sozusagen zum Stundenplan Anfang November. Die kleinen Fußballer waren natürlich begeistert, als das Maskottchen des Drittligisten FC Energie Cottbus vor Beginn des Turniers ihnen viel Glück wünschte und, wer wollte, konnte auch noch ein Autogramm ergattern...

Nach 21 Begegnungen stand der Sieger des Turniers fest: Die Sportbetonte Grundschule siegte vor dem Vorjahressieger, der Umweltschule Dissenchen, Platz 3 belegen die Kicker der Erich-Kästner-Grundschule.

Viele Fotos geben einen Einblick in das Fußballturnier.

29.10.2014
Ausrichter für zentrale Pokalendspiele gesucht
Endspiele im AOK-Landespokal auf Großfeld an zentralem Ort!

Der Jugendausschuss des FLB sucht für die zentrale Ausrichtung der Finalspiele des AOK-Landespokal 2015 einen engagierten Verein. Die Finalspiele finden am Pfingstwochenende (23. oder 24. Mai 2015) nacheinander statt.

Der Bewerber sollte 2 Spielflächen und ausreichend Umkleidekabinen zur Verfügung stellen. Die Ausrichtung sollte in einem würdigen Rahmen stattfinden. Wie bei allen Veranstaltungen des Jugendausschusses wird auch hier auf den Ausschank von Alkohol verzichtet.

Für Rückfragen steht Matthias Reer (flb@familie-reer.de) gern zur Verfügung. Bitte richtet Eure Bewerbung bis zum 15.12.2014 an Matthias Reer oder die Geschäftsstelle des FLB.

18.10.2014
Zwangsende: DFB-U18-Sichtungsturnier

Das Wetter - Dauerregen - hat für ein Zwangsende des Sichtungsturniers gesorgt: Aufgrund der Unbespielbarkeit der Plätze wurden am Vorabend des vierten Spieltages vier Begegnungen gestrichen, am Morgen dann wurden alle Spiel abgesagt.

Somit geht die Landesauswahl Bayern als Sieger aus dem Turnier hervor, die Plätze zwei und drei belegen Württemberg und Niedersachsen. Brandenburg belegt in der Tabelle Platz 16.

Lesen Sie hier eine Zusammenfassung:
Der erste Spieltag des U18-Sichtungsturniers in Duisburg ist beendet. Hier treffen bis zum 21. Oktober die Auswahlteams der DFB-Landesverbände aufeinander, die A-Junioren-Mannschaften vom Bundesligisten Borussia Mönchengladbach, MSV Duisburg sowie Fortuna Düsseldorf komplettieren das Starterfeld.

Verbandssportlehrer Jens Melzig war mit dem Start "seiner" FLB-Elf gegen die A-Junioren von Borussia Mönchengladbach ganz zufrieden: "Mehr als zwei/drei Chancen haben wir nicht zugelassen. Im Gegenteil, wir hatten gute Möglichkeiten - standen frei vor dem Torhüter... Die Jungs haben sich gut verkauft." Das torlose Unentschieden war somit ein guter Auftakt in das Turnier.

Am 2. Spieltag traf die Landesauswahl ab 15 Uhr auf Bayerns U18. Bereits 10 Minuten nach Spielbeginn gelangten die Brandenburger durch ein Elfmetertor in Rückstand. Später brockte man sich noch ein zweites Tor durch einen Konter ein. Dem Willen zur Gegegenwehr tat das jedoch keinen Abbruch: "Mit der kämpferischen Leistung bin ich wirklich zufrieden, allerdings darf man auch das Fußballspielen nicht vergessen", lobte Jens Melzig die Einstellung der FLB-Auswahl, die es leider verpasst hatte, zwei Chancen zu verwandeln.

Nach einem spielfreien Montag -für die Torhüter steht am Vormittag ein Spezialtraining auf der Tagesordnung - trifft die Mannschaft am Dienstag 11:15 Uhr auf die Auswahl von Südbaden.

In der 3. Begegnung erlebten Trainer und Spielbeobachter in der ersten Halbzeit zunächst eine ausgeglichene Partie mit Chancen auf beiden Seiten, vor deren Ende ein Spieler Südbadens aufgrund einer Tätlichkeit mit Rot des Platzes verwiesen wurde. "In der zweite Hälfte waren wir spielbestimmend, haben auch sehr gute Torchancen herausgespielt, es aber verpasst, diese auch im Netz zu platzieren", fasste Jens Melzig die Enttäuschung von Mannschaft und Trainerteam zusammen, besonders, weil man drei Minuten vor Abpfiff nun auch noch den Gegentreffer hinnehmen mussten. Den Südbadenern war das gelungen, woran die Brandenburger Jungs zuvor mehrfach gescheitert waren: den Ball im leeren Tor unterzubringen.

Noch nach der ersten Auswertung durch die Turnierleitung wurde die Spielpaarung für den letzten Turniertag bekanntgegeben - danach sollte Brandenburg am morgigen Mittwoch auf Mecklenburg-Vorpommern treffen. In der Trainerberatung am Abend wurden dann allerdings vier Spiele aufgrund unbespielbarer Plätze abgesetzt, so auch die Begegnung der FLB-Elf.       

Die aktuellen Spielstände gibt es hier

Brandenburgs Kader für das DFB-U18-Sichtungsturnier: Florian Bernhardt, Michael Czyborra (beide FC Energie Cottbus), Ramazan Günel, Antonin Hennig (beide SV Babelsberg 03), Tim Häußler, Marvin Jäschke, Erich Jeschke, Edgar Kordecki, Eric Krause, Steven Marx, Lukas    Müller, Philipp Pilz, Tim Steuk, Avdo Spahic, Jonas Zickert (alle FC Energie Cottbus), Max Zimmer (1. FC Frankfurt).

Trainer: Verbandssportlehrer Jens Melzig, Betreuer Sven Benken, Florian Meier (Physio)

Weitere Informationen zum Jahrgang 1997 finden Sie im Bereich der Talentförderung.

 

01.10.2014
Vereine aufgepasst - Bewerbung um die DFB Fußball-Ferien-Freizeit
Auch 2015 werden Vereine für ihre Jugendarbeit ausgezeichnet - Bewerbungsfrist endet am 31.10.!

Auch in diesem Jahr möchte der DFB nachhaltige Jugendarbeit belohnen. Drei Vereine können mit einer DFB Fußball-Ferien-Freizeit ausgezeichnet werden. Die ausgezeichneten Vereine verbringen dann erlebnisreiche Tage in Bad  Malente bzw. am Werbellinsee.

Bewerbungen für diese Ferien-Freizeiten nimmt die Geschäftsstelle des Fußball Landesverbandes schriftlich entgegen (FLB, Dresdner str. 18, 03050 Cottbus). In der Bewerbung sollte begründet werden, warum Euer Verein eine Auszeichnung verdient hat. Die Bewerbung sollte die Kontaktdaten des Nachwuchsleiters  für Rückfragen beinhalten. Bewerbungsschluss ist der 31.10.2014.

Bei Rückfragen steht Matthias Reer (flb@familie-reer.de) gern zur Verfügung.

01.10.2014
U20-Länderspiel in Potsdam
Super Gruppenkartenverkauf über den den FLB

Das Karl-Liebknecht-Stadion Potsdam-Babelsberg war am 14. November 2014 Austragungsort eines U20-Länderspiels. Um 18.00 Uhr war hier Anpfiff zur Partie der DFB-Auswahl gegen die Schweiz. Der Vergleich gehört zu einer internationalen Spielrunde, die die deutsche Mannschaft in Vorbereitung auf die WM 2015 in Neuseeland absolviert. Die Qualifikation für das Weltturnier errang die bisherige U19-Auswahl in diesem Sommer als Europameister in Ungarn.
Ein interessantes Team also, das Trainer Frank Wormuth für die Begegnung in Potsdam nominieren wird. Darunter sollte sich auch ein Brandenburger befinden. Tim Kleindienst, der als Siebtklässler vom FC Viktoria Jüterbog an die Lausitzer Sportschule kam und nun Stürmer des FC Energie Cottbus ist, feierte unlängst sein Debüt in der Mannschaft und wurde zum dritten Mal in Folge für den aktuellen Kader nominiert. Er spielte die erste Halbzeit der Begegnung.

2616 Zuschauer sahen ein gutes Freundschaftsspiel, das mit einem 1:1 zu Ende ging. 

20.09.2014
Nachwuchstalente im Vergleich
1. Runde der DFB-Stützpunkte

Am Wochende 20./21. September wurde das erste Vergleichsturnier der DFB-Stützpunkte ausgetragen. In Spremberg, Karstädt und Schönow trafen sich die talentiertesten Nachwuchsfußballer der Bereiche Süd, Nord/West und Schönow um sich für Maßnahmen der Landesauswahlmannschaften zu empfehlen.

Im Anhang finden Sie die Ergebniss, vorerst Bereich Süd - AK 10, AK 11, AK 12. Hier überzeugten in der Altersklasse 10 die Sportler aus Luckenwalde, bei den Elfjährigen die Mannschaft vom Stützpunkt Cottbus und in der AK 12 ebenfalls die Auswahl aus Luckenwalde.

Die Sieger der im Nordwesten wurden in allen Altersklassen die Fußballer vom Stützpunkt Löwenberg.
Ergebnisse Turnier Karstädt - Bereich Nordwest - AK 10, AK 11, AK 12

Im Osten holten sich in den Altersklassen 10 und 11 die Spieler aus dem DFB-Stützpunkt Wiesenau die Siegerurkunden, in der Altersklasse 11 waren die Nachwuchsspieler vom DFB-Stützpunkt Wiesenau.
Ergebnisse Turnier Schönow - Bereich Ost  AK 10, AK 11, AK 12

 

 

 

05.09.2014
U18-NOFV-Länderpokal in Lindow
Platz 5 für Brandenburg

Zur letzten Auswahlmaßnahme im männlichen Bereich 2014 hat der NOFV seine Landesverbände vom 5. bis 7. September nach Lindow eingeladen. Der Länderpokal der U18-Junioren gilt als Standortbestimmung vor dem DFB-Turnier in Duisburg.

Allerdings erwischte die von Verbandssportlehrer Jens Melzig trainierte Auswahl keinen guten Start. Im Spiel gegen die Auswahl Thüringen gelang es der Mannschaft nicht, drei hochkarätige Chancen zu verwandeln. Im Gegenteil: Mit dem Halbzeitpfiff musste sie den ersten Gegentreffer hinnehmen. Die in der zweiten Hälfte herausgespielten Möglichkeiten genügten nicht zum Ausgleich und konnten auch das zweite Tor der Thüringer nicht verhindern. Im 2. Turnierspiel ging es gegen Sachsen. Während Brandenburgs Nachwuchsfußballer sich nach ihren Chancen vor leerem Tor nicht belohnten, erzielten die Sachsen zunächst Treffer Nummer eins und vor der Halbzeitpause auch noch den zweiten.  In der zweiten Spielhälfte traf die Jonas Zickert für die FLB-Elf das gegnerische Tor, jedoch konnte der Ausgleich nicht mehr erzwungen werden.

Mit einem 1:0 durch Antonin Hennig starteten die Brandenburger gegen Berlin. Es entwickelte sich eine ausgeglichene erste Halbzeit. In Durchgang zwei sollten sich die Spielanteile dann in die Berliner Richtung verlagern. Nach einem individuellen Fehler gelang den Hauptstadt-Jungs der Anschlusstreffer. Für beide Seiten ergaben sich noch Chancen, allein an der Verwandlung harperte es. Während die Berliner ihre Stärken in der Technik hatten, fielen die Jungs des FLB durch ihre kämpferische Leistung auf. 

"Das Turnier hat uns gute Aufschlüsse für die weitere Arbeit in Hinblick auf die Vorbereitung des A2-Lagers in Duisburg gegeben", so das Fazit des Verbandssportlehrers Jens Melzig, der von Volkmar Kuhlee, Sven Benken und Physio Florian Meier unterstützt wurde.  

Die FLB-Auswahl bereitete sich bereits zwei Tage vor Turnierbeginn in Lindow auf den Wettkampf vor - sehen Sie dazu auch Fotos in der Bildergalerie! 

 

In den Kader wurden berufen: Ramazan Günel, Antonin Hennig (beide SV Babelsberg 03), Thomas Lischka (FSV "Glückauf" Brieske/Senftenberg), Max Zimmer (1. FC Frankfurt), Michael Jr. Czyborra, Felix Geisler, Tim Häußler, Marvin Jäschke, Erich Jeschke, Felix Klaka, Edgar Kordecki, Eric Krause, Steven Marx, Lukas Müller, Philipp Pilz, Tim Steuk, Dennis Wulff, Jonas Zickert (alle FC Energie Cottbus). 

 Das Turnier wird nach dem "Hammes-Modell" gespielt und begann am heutigen Freitagnachmittag. Samstag und Sonntag steht für jedes Team jeweils ein Spiel am Vormittag auf dem Programm.

20.08.2014
Wettkampf mit Leistungssteigerung
Die Auswahl des Jahrgangs 2001 im Trainingslager in Österreich

Das Fazit, das Verbandssportlehrer Jens Melzig nach dem Trainingslager ziehen kann, ist ein durchweg positives. Der jüngste Jahrgang der Landesauswahlmannschaften nutzte die Gelegenheit der drei Trainings- und Wettkampftage gut: gut um sich zu beweisen, sich in den Blickpunkt der FLB-Trainer zu spielen und damit für weitere Maßnahmen zu empfehlen.  

Vom 17. bis 21. August befand sich die vorläufige Landesauswahl des Jahrgangs 2001 im Trainingslager im österreichischen Tschagguns. Auf dem Plan standen neben Trainingseinheiten am Vormittag jeweils Freundschaftsspiele am späten Nachmittag. Am Montag war die U16 der SpG Montafon der Testspielgegner. Es war ein gutes Spiel zum Hineinfinden in die Mannschaft und den Vergleich, der Erfolg wurde mit einem 6:1-Sieg belegt. Einen Tag später ging es gegen die U16 des Vereins Admira Dornbirn, eine Mannschaft, gegen die die Brandenburger Jungs ordentlich angehen mussten, sich aber gut aus der Affäre ziehen konnten und mit einem 3:2-Sieg belohnt wurden. Am letzten Trainingslagertag traf die FLB-Elf auf die U14-Auswahl der Fußballakademie Vorarlberg-Mehrerau. Verschiedene Spielertypen - ob große Spieler, dribbelstarke oder kleine sprintstarke - das FLB-Team war gefordert und verstand es, sich auf den Gegner einzustellen. Der Beleg für das richtig gute Spiel war der 6:2-Endstand für die Gäste aus Brandenburg. Fotos folgen nach der Heimreise am Donnerstag!

FLB-Präsident Siegfried Kirschen hatte der Auswahl für 2 Tage einen Besuch abgestattet, in einer Gespächsrunde mit dem Kader bot sich den jungen Sportlern unter anderem die Gelegenheit, über persönliche und sportliche Ziele zu berichten. Unser Foto zeigt eine Aufnahme aus dem 98er-Trainingslager Prag im Jahr 2013.  

Für das Trainingslager im Schulsportzentrum Tschagguns waren vom Verband 18 Sportler des Jahrgangs 2001 eingeladen, Verbandssportlehrer Jens Melzig konnte auf die Unterstützung seiner Co-Trainer Volkmar Kuhlee, Sven Benken und Michael Schirmer vertrauen. 

Weitere Informationen zu den Landesauswahlmannschaften finden Sie hier:

 

 

18.08.2014
Vorbereitung der Hallenlandesmeisterschaften
Verteilung der Startplätze

Bei der Austragung der Hallenlandemeisterschaften wird es - wie auf dem Verbandsjugendbeirat angekündigt - eine Veränderung geben. So wird jeder Fußballkreis einen Startplatz pro Altersklasse erhalten sowie weitere Startplätze entsprechend der Anzahl der gemeldeten Mannschaften in dieser Altersklasse im Vergleich zu den anderen Fußballkreisen.

 

Wie in der Vergangenheit werden bei den C-Junioren die Mannschaften der Brandenburgliga sowie des FC Energie Cottbus als überregional spielende Mannschaft für die Vorrunden der Hallenlandesmeisterschaften  gesetzt. Eine Berücksichtigung der jeweils ersten Plätze in den Landesligen der E- und D-Junioren entfällt zukünftig.

Fußballkreis C-Junioren D-Junioren E-Junioren F-Junioren
Prignitz/Ruppin 1 1 2 1
Uckermark 1 1 1 1
Oberhavel/Barnim 2 4 4 3
Havelland 1 5 5 3
Ostbrandenburg 1 4 3 3
Dahme/Fläming 1 3 4 2
Niederlausitz 1 3 2 1
Südbrandenburg 1 3 3 2

 

Die Gesamtanzahl der Mannschaften in einer Altersklasse variiert auf Grund der unterschiedlichen Anzahl der Vorrunden sowie einer talentförderungsorientierten Schwerpunktsetzung.

Uwe Blaschke, Vorsitzender Jugendausschuss

24.07.2014
Guter Start beim DFB-Sichtungsturnier
U15-Auswahl des FLB in Duisburg beendete Duisburg auf Platz 13

Am Morgen des 22. Juli war für die Mannschaften der 21 Landesverbände Anpfiff zum U15-Sichtungsturnier des DFB. Ergänzt wird das Starterfeld durch die U16-Auswahl Aserbaidschans.

Das FLB-Team bestritt sein erstes Turnierspiel gegen die Elf aus Sachsen-Anhalt. Die Motivation nach dem Sieg im NOFV-Länderpokal für die von Verbandsportlehrer Jens Melzig trainierten Jungen war entsprechend hoch. Mit einem verdienten 3:2-Erfolg gelang dann auch ein guter Start in den Wettbewerb.

"Leider haben wir in der zweiten Halbzeit viele Chancen des Gegners zugelassen", so Jens Melzig.

In der zweiten Begegnung hieß der Gegner Hamburg. Gleich nach dem Anpfiff setzten die Fußballer vom FLB mit zwei Großchancen ein Achtungszeichen, zum Torerfolg kam das Team dann in der 10. Spielminute. Allerdings konnten die Hansestädter noch in der ersten Spielhälfte ausgleichen. Mit diesem Remis ging die Begegnung auch zu Ende, die Punkteteilung entsprach der Leistung beider U15-Mannschaften. Am spielfreien Donnerstag hat der DFB ein Torhütertraining anberaumt, die Mannschaft wird eine lockere Trainingseinheit absolvieren bevor der Nachmittag unter anderem mit einem gemeinsamen Spaziergang zur Regeneration genutzt wird.

Am Freitag Nachmittag traf die FLB-Elf auf die punktgleichen Westfalen.

Eine "rustikale Truppe" gegen die in der 7. Spielminute nach einem Konter fast der Führungstreffer gelungen wäre. Jedoch nutzten die Westfalen wenig später eine Unaufmerksamkeit der Lausitzer Jungs und gingen - sozusagen aus dem Nichts - in Führung. Dem Kampfgeist der FLB-Truppe tat das Tor jedoch keine Abbruch: "Wir wollte unbedingt den Ausgleich, wurden für den Einsatz jedoch nicht belohnt, zog Trainer Jens Melzig nach der 0:2-Niederlage Bilanz. Platz 13 in der Tabelle stand vor dem letzten Turniertag zu Buche und bescherte die Auswahl Saarland als Gegner. 

In dieser Begegnung gelang es der FLB-Elf leider nicht,  an die guten Leistungen aus den vorangegangenen Spielen anzuknüpfen. In der 15. Minute ging Saarland in Führung, dank unkonzentrierter Saarländer - gelang dann 2 Minuten vor dem Halbzeitpfiff der Ausgleich. Dieses Ergebnis bedeutete in der Enabrechnung den 13. Platz.

 

 


Klicken Sie sich hier durch erste Fotos vom Turnier.
Für Brandenburg spielen: Tyren Kherraz (OFC Eintracht 1901), Leon Dietzel (SV Babelsberg 03), Maurice Malak, Damian Schobert (beide 1. FC Frankfurt), Toni Stahl, Leon Walter, Adam Rindelhardt, Antonio Linge, William Dittrich, Marvin Lewin, Lennart Czyborra, Christian Czeponik, Lucas Schmidt, Mathis Lange, Leon Dietzel, Leo Felgenträger, Paul Pahlow (alle FC Energie Cottbus)

Alle Ergebnisse und die bevorstehenden Begegnungen finden Sie hier:

[ 1 | 10 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 ]
(c) Fußball-Landesverband Brandenburg | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung