Fussball-Landesverband Brandenburg e.V.

Home | News | Junioren
[ 1 | 10 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 ]

19.05.2014
Zentrale Staffeltagung Landesspielbetrieb Junioren
Achtung: Pflichtveranstaltung!

Die Staffeltagung für den Landesspielbetrieb Junioren findet am 12. Juli 2014 im Sport- und Bildungszentrum Lindow statt. Eine Teilnahme ist für die betreffenden Vereine Pflicht, gemäß Anhang Nr. 2 der Rechts- und Verfahrensordnung wird jedes Nichterscheinen sanktioniert.
Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem Anhang unter Service / Downloads / Spielbetrieb Junioren

22.06.2014
Was für ein Gewusel
F-Junioren-Festival nach Regeln der Fairplay-Liga

Zum nunmehr siebenten Mal fand in diesem Jahr das F – Junioren – Festival statt. Es hat sich als fester Bestandteil im Veranstaltungskalender des Nachwuchses etabliert und erfreut sich bei Trainern, Spielern und Zuschauern zunehmender Beliebtheit. Wie in den vergangenen Jahren wurde die Veranstaltung beim RSV Eintracht 1949 durchgeführt. An dieser Stelle bedankt sich der Jugendausschuss bei den vielen fleißigen Helfern des RSV Eintracht 1949, die einen großen Beitrag zum gelingen der Veranstaltung beigetragen haben.

Die Kombination eines Fußballturnieres mit 20 Mannschaften und fünf Technikstationen bilden den Reiz dieser Veranstaltung. Die Ergebnisse der Technikstationen können letztendlich die im Fußballturnier erreichte Platzierung noch beeinflussen. Somit ist es immer bis zur Siegerehrung spannend. Als Erinnerung erhielten alle Spieler eine Medaille und passend zur laufenden WM auch noch ein Stickerbuch. Die besten "Techniker" wurden auch ausgezeichnet. Im Anhang befinden sich alle Ergebnisse des Fußballturnieres sowie der Technikstationen.

Trainerberatung
die goldene Stimme aus Oranienburg
alles Gute zum Geburtstag
die besten Techniker
Sieger des F-Junioren-Festival 2014 - Potsdamer Kickers 94

21.06.2014
Frankfurt holt sich den Titel bei den D-Junioren

Bei den D-Junioren gewannen die Sportschüler aus der Oderstadt. Im Elfmeterschiessen konnten die Frankfurter die Spieler des SC Eintracht Miersdorf/Zeuthen auf den zweiten Platz verweisen.

Das Spiel um Platz 3 wurde erst nach Entscheidungsschießen beendet. Energie Cottbus gewann mit 5:4 gegen Babelsberg 03 nachdem es nach regulärer Spielzeit 2:2 gestanden hatte. Nicht minder spannend sind die Halbfinals verlaufen. Ein packendes Spiel lieferten sich Miersdorf/Zeuthen und Energie Cottbus, das die Eintracht verdient mit 2:0 gewann. Im zweiten Semifinale stand es durch einen verwandelten Foulstrafstoß zunächst lange 1:0 für den 1. FC Frankfurt, ehe Babelsberg 03 in der Schlussminute zum 1:1 egalisierte. Im Entscheidungsschießen setzte sich letztlich der 1. FC Frankfurt durch.

Die weiteren Plätze belegten der FV Preussen Eberswalde, FC Schwedt 02, FC 98 Hennigsdorf und BSC Rathenow.

Als Beste Spieler wurden Tim Mertens (FC Energie Cottbus), Ingmar-Thede Rosenboldt (SC Eintracht Miersdorf/Zeuthen), Franz Roggow (FV Preußen Eberswalde) ausgezeichnet. Bester Torwart wurde Julian Simon (1. FC Frankfurt).

21.06.2014
Der E-Junioren-Landesmeister kommt aus der Prignitz

Bei den Landesmeisterschaften der E-Junioren konnte sich der FSV Veritas Wittenberge-Breese den Titel sichern. Die Jungs aus der Prignitz besiegten im Endspiel den FV Preussen Eberswalde mit 4:1. Zuvor hatten beide Teams ihre Halbfinals knapp gewonnen: Wittenberge-Breese gegen Babelsberg mit 1:0 und Eberswalde 2:1 gegen Briesen.

Im kleinen Finale musste die Entscheidung im Strafstoßschießen fallen, nachdem es zwischen Babelsberg und Briesen nach regulärer Spielzeit 1:1 stand. Hier hatte Nulldrei die besseren Nerven und gewann mit 4:2.

Die weiteren Plätze belegten der MSV 1919 Neuruppin, RSV Eintracht 1949, FSV Brieske Senftenberg und FC Schwedt 02.

Die Auszeichnungen für die Besten Spieler erhielten Leon Drewitz (SV Blau-Weiß 90 Briesen), Tommy Neumann (RSV Eintracht 1949), Robin Blum (SV Veritas Wittenberge/Breese). Bester Torwart wurde Niclas Müller (SV Babelsberg 03).

08.06.2014
F-Junioren-Festival 2014 - die Teilnehmer stehen fest

Die Meldefrist der Fußballkreise ist abgelaufen, die Teilnehmer des diesjährigen F-Junioren-Festival stehen fest. Wir begrüßen am 22.06.2014 auf der Sportanlage des RSV Eintracht 1949 (Heinrich-Zille-Str. 32, 14532 Stahnsdorf) die folgenden 20 Mannschaften: FC Energie Cottbus, Potsdamer Kickers 94, FSV Schwarz-Weiss Casekow, FWZ Oderkicker, SpVgg Finsterwalde, MSV 1919 Neuruppin, SV Grün-Weiß Großbeeren, SV Blau Weiß Lubolz, SV Wacker 09 Cottbus-Ströbitz, SC Eintracht Miersdorf/Zeuthen, SV Blau-Weiß Wusterwitz, FV Preußen Eberswalde, FSV Blau-Weiß Wriezen, SV Victoria Seelow, SG Einheit Zepernick, 1. FC Frankfurt (Oder), SpG Odervorland, FSV 63 Luckenwalde, RSV Eintracht 1949, FC Schwedt 02.

Die Turnierspiele beginnen um 10:00 Uhr. Gleichzeitig zeigen die F-Junioren an den Technikstationen, was sie bisher gelernt haben. Einzigartig ist die Kombination von Fußballturnier und Technikstationen. Die fünft Technikstationen gehen genauso in die Wertung ein wie die Platzierung beim Turnier. Damit bleibt es bis zum Schluss spannend, was die endgültige Platzierung angeht.

08.06.2014
Landesmeisterschaften der E- und D-Junioren

Die Landesmeisterschaften der E-und D-Junioren finden in diesem Jahr am Samstag, den 21. Juni 2014 auf der Sportanlage des RSV Eintracht 1949 statt. Es qualifizierten sich die ersten beiden Mannschaften der vier Landesligastaffeln.

E-Junioren MSV 1919 Neuruppin FV Preussen Eberswalde SV Babelsberg 03 FSV "Glückauf" Brieske/​Senftenberg FSV Veritas Wittenberge/​Breese FC Schwedt 02 RSV Eintracht 1949 FV Blau-Weiß 90 Briesen

D-Junioren BSC Rathenow 1949 FC Schwedt 02 SV Babelsberg 03 1.FC Frankfurt / Oder FC 98 Hennigsdorf FV Preussen Eberswalde SC Eintracht Miersdorf/Zeuthen FC Energie Cottbus

Die E-Junioren beginnen am Vormittag um 10:00 Uhr. Am Nachmittag ermitteln dann die D-Junioren ihren Landesmeister, Anstoß ist um 15:00 Uhr.

27.05.2014
Das neue FUSSBALL.DE: Der Platz für alle Amateure
DFB und Deutsche Post weiten Partnerschaft aus

Am 29. Juli 2014 bekommt der Amateurfußball in Deutschland eine neue Heimat im Internet. Der DFB wird die Webseite FUSSBALL.DE künftig redaktionell und technisch eigenständig betreiben. Mit einem neuen redaktionellen Konzept, hochwertigen Serviceangeboten und einem innovativen Design entsteht eine Seite, die sich ausschließlich auf den Amateurfußball fokussiert.
Wichtigster Bestandteil der Seite sind die offiziellen Ergebnisse und Statistiken der wöchentlich knapp 80.000 Amateurspiele in Deutschland, die zeitnah nach Spielende ausschließlich auf FUSSBALL.DE zu finden sind. Auch ein Liveticker zu den Spielen wird angeboten.

Darüber hinaus werden auf der neuen Website vor allem das Serviceangebot und die Interaktionsmöglichkeiten für Verbände, Vereine, Spieler, Trainer und Ehrenamtler erheblich ausgebaut. Nach dem Motto der DFB-Amateurfußballkampagne “Unsere Amateure. Echte Profis.” hat fortan jeder Amateurfußballer die Möglichkeit, sich ein Spielerprofil anzulegen und zu pflegen. Auch jeder Verein, jede Mannschaft und jeder Landesverband kann sich auf seiner eigenen fußballerischen “Visitenkarte” darstellen.

Diese ebenso breite wie intensive Ansprache hat die Deutsche Post überzeugt, sich als Partner der innovativen Plattform zu engagieren. Das Unternehmen wird damit zu einem wichtigen Unterstützer des Fußballs. Konzernvorstand Jürgen Gerdes sagt: “Als Post für Deutschland erreichen wir täglich Millionen von Menschen – per Brief, per Paket und online. Über FUSSBALL.DE werden wir künftig auch bei der sehr großen und wichtigen Zielgruppe Amateurfußball noch präsenter sein.”

“Wir freuen uns sehr, dass die Deutsche Post nicht nur weiterhin Premiumpartner des DFB ist, sondern dass sie sich in Zukunft darüber hinaus auch im Amateurfußball engagiert”, sagt DFB-Präsident Niersbach. “Mit einem solch starken und verlässlichen Partner an der Seite ist es dem DFB und seinen Landesverbänden möglich, das Serviceangebot für den Amateurfußball in Deutschland im Internet weiter auszubauen.”

20.05.2014
"Aktion Mensch" fördert Aktivitäten im Bereich Sport
Kleine regionale Projekte sollen Hilfe erhalten

Fußballvereine können ab sofort Fördergelder der "Aktion Mensch" erhalten. Mit bis zu 5.000 Euro werden vielfältige Initiativen vor Ort unterstützt, die einen Beitrag zur Inklusion leisten, die Brücken zwischen Kulturen, Milieus und Generationen schlagen und mit denen individuelle Potenziale gestärkt werden. Auch Kinder- und Jugendfußball oder ein inklusives Sommerfest des Vereins können förderungswürdig sein", sagt Erol Celik, der das neue Förderprogramm "Noch viel mehr vor" leitet.

Zehn Millionen Euro stehen jährlich für das auf drei Jahre angelegte Programm zur Verfügung.

"Initiative auslösen, Engagement initiieren"

"Unser Ziel ist es, Initiative auszulösen und bundesweit breites gesellschaftliches Engagement zu initiieren. In einem Satz gesagt: Wir fördern kleine regionale Projekte, in denen es um alles rund um Inklusion geht oder in denen es um Kinder und Jugendliche geht", sagt Celik.
Das Antragsverfahren läuft komplett online. Für eine Bewerbung muss ein Verein lediglich einige Fragen beantworten. Eigenmittel sind nicht nötig. In der Regel wird innerhalb von drei Monaten über den Antrag entschieden.

50 Jahre "Aktion Mensch"

Die "Aktion Mensch" feiert 2014 ihr 50-jähriges Bestehen und ist bis heute die bekannteste und erfolgreichste Soziallotterie in Deutschland. 4,6 Millionen Mitspieler sorgen dafür, dass soziale Projekte in Höhe von 150 Millionen Euro pro Jahrgefördert werden. Gewinnen und etwas Gutes tun, um beides geht es bei der "Aktion Mensch". So wird heute jeder Losspieler über geförderte Aktionen in seinem direkten Umfeld informiert.
Weitere Informationen finden Sie hier:

12.05.2014
Brandenburgliga C-Junioren: Regelspieltag künftig Sonntag

In Zusammenarbeit mit dem Verbandsschiedsrichterausschuss und nach Abfrage der beteiligten Vereine, hat der Verbandsjugendausschuss entschieden, der Meinung der Vereine zu folgen. Ab der kommenden Saison 2014/2015 ist damit der Sonntag der Regelspieltag der Brandenburgliga C-Junioren. Mit der Verlegung des Regelspieltags von Samstag auf Sonntag werden künftig wieder höherklassige Schiedsrichter in dieser Spielklasse amtieren. Die Vereine sprachen sich mehrheitlich für diese Änderung aus, der Verbandsjugendausschuss folgte diesem Wunsch. In der Saison 2013/2014 konnten in der höchsten Spielklasse des Landesverbandes in dieser Altersklasse keine Schiedsrichter vom Landesverband angesetzt werden. Der Verbandsjugendausschuss bittet die Vereine, diesen Beschluss bei den Planungen der Platzbelegung zu berücksichtigen.Christof Wedemeyer

01.05.2014
Final Four der E- und D-Junioren
Finalspiele des AOK Landespokal in Babelsberg

Am 1. Mai 2014 spielten in Babelsberg die E- und D-Junioren um den AOK Landespokal 2014. Erstmalig wurden beide Veranstaltungen parallel durchgeführt. An dieser Stelle schon einmal ein großes Dankeschön an den gastgebenden SV Babelsberg 03, vor allem an Enrico Große.

Bei den E-Junioren spielten der BSC Preußen 07, der SV Babelsberg 03, der FC Energie Cottbus sowie der SV Grün-Weiss Brieselang um den Titel. In den Halbfinalspielen konnten sich der Gastgeber sowie die Lausitzstädter durchsetzen. Beide trafen damit im Finale aufeinander. Die Sportschüler konnten mit 2:1 gegen den SV Babelsberg 03 gewinnen und nahmen aus den Händen vom AOK Vorstandsvorsitzenden Frank Michalak, den begehrtern Pokal entgegen. Im kleinen Finale gewann der SV Grün-Weiss Brieselang und sicherte sich damit den Platz auf dem Treppchen.

Bei den D-Junioren musste zwei Mal die Entscheidung vom Neunmeterpunkt über den Sieger entscheiden. Beide Male waren die Spieler des 1. FC Frankfurt (Oder) beteiligt. Im Halbfinale konnten sich die Frankfurter gegen den FC Energie Cottbus durchsetzen. Das zweite Halbfinale entschied die SG Rot-Weiß Groß Glienicke gegen den SV Babelsberg 03 für sich. Im kleinen Finale setzten sich die Filmstädter durch. Im Finale stand nach Ablauf der Spielzeit kein Sieger fest. Die Rot-Weißen setzten sich vom Punkt durch und verwiesen damit die Sportschüler auf den Silberplatz.

Spiel um Platz 3 beim AOK Landespokal
Spiel um Platz 1 beim AOK Landespokal
Pokalübergabe durch Frank Michalak, Vorstandsvorsitzender der AOK Nordost
AOK Landespokalsieger 2014 - FC Energie Cottbus
Spiel um Platz 1 beim AOK Landespokal
Spiel um Platz 1 beim AOK Landespokal
AOK Landespokalsieger 2014 - SG Rot-Weiß Groß Glienicke
AOK Landespokalsieger 2014 - SG Rot-Weiß Groß Glienicke
[ 1 | 10 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 ]
(c) Fußball-Landesverband Brandenburg | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung