Fussball-Landesverband Brandenburg e.V.

Home | News | Herren
[ 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 14 ]

23.07.2018
Berufung des SV Babelsberg 03 liegt vor

Am Freitag, 20. Juli 2018, ist die Berufung des SV Babelsberg 03 zum Urteil 61-2017/2018 des Sportgerichts des FLB eingegangen. Alles Weitere wird durch das Verbandsgericht des FLB veranlasst.

10.07.2018
Beach-Soccer unter Brandenburgs Sonne

Perfektes Wetter, perfekte Spielorte, gut gelaunte Mannschaften - das Wochenende für den Beach-Soccer-Cup des FLB war gut gewählt und ist nun schon wieder Geschichte.

Am 7. Juli legten die Frauen im Sport- und Bildungszentrum Lindow vor: 3 Mannschaften ermittelten im Turnier-Modus "Jeder-gegen-jeden" ihren Sieger. Am Ende war es doch recht eindeutig: Die Beach Kick Ladies Berlin führten mit 12 Punkten die Tabelle an, es folgten auf den Plätzen die Frauen des FSV Forst Borgsdorf und die SG Sieversdorf.

Ein paar Mannschaften mehr waren es am Tag darauf: Für den Sonntag waren am Spielort Tropical Islands 16 Männerteams angemeldet. Alle Platzierungen wurden ausgespielt, mit dem Spiel um Platz 1 fand das Turnier am Abend sein Ende. Sieger und damt Titelverteidiger ist die Mannschaft Curva 69, die die Männer des VFB Cottbus mit 6:1 deutlich auf den Silberrang verwiesen. Jetzt heißt es Daumen drücken für den Vertreter des FLB bei den NOFV-Beachsoccer-Meisterschaften in Zinnowitz. 

Das FLB-Beach-Soccer-Team mit Martin Hagemeister, Katharina Brendel, Sebastian König, Alexander Pohland, Frank Lyttko sagt Dankeschön für die Unterstützung - in Lindow dem SBZ-Team um Thomas Köbcke und im Tropical Island speziell Marcel Joachimsthaler.

Videos und noch mehr Fotos sind per Klick hier zu finden.  

Ergebnisse Frauen:

Ergebnisse Männer:

28.06.2018
Da ist der Pokal!

Auch wenn die Vorbereitungen für die neue Saison bereits auf Hochtouren laufen - eine Pokalübergabe der beendeten Spielserie 2017/18 war noch offen: Die Ehrung für den Sieg im Wettbewerb um den AOK-Landespokal Brandenburg. Der FC Energie Cottbus hatte das Finale am 21. Mai 2018 beim SV Babelsberg 03 für sich entscheiden können. Heute nun, am 28. Juni, konnte FLB-Präsident Siegfried Kirschen gemeinsam mit Jennyfer Stabingis, AOK-Niederlassungsleiterin in Cottbus, die Spieler um Trainer Claus-Dieter Wollitz mit Medaillen und der Trophäe auszeichnen. Den perfekten Rahmen bot der Eintrag der erfolgreichen Mannschaft in das Goldene Buch der Stadt Cottbus. 

28.06.2018
Spielpläne online

Der Spielausschuss des Fußball-Landesverbandes Brandenburgs hat die Spielpläne für die Saison 2018/2019 freigegeben. Demnach sind alle Ansetzungen in den Landesspielklassen www.fussball.de zu finden.

Aber selbstverständlich auch hier als Anhang:

Brandenburgliga

Landesliga Süd

Landesliga Nord

Landesklasse Süd

Landesklasse Nord

Landesklasse Ost

Landesklassse West

 

28.06.2018
Gasteltern gesucht

Hallo liebe Fußballer,
 
wir von STS, einer internationalen Austauschorganisation, haben dieses Jahr drei Schüler aus Mexiko, Italien und Thailand, die begeisterte Fußballer sind. Wir würden uns freuen, ebenso Fußball-begeisterte Gastfamilien zu finden, die Lust haben, einen der Schüler bei sich aufzunehmen. Hier etwas mehr über die drei:
 
Der 17jährige Fabio aus Italien mag es, unter Leuten zu sein, ist offen und lacht viel. Er spielt seit 11 Jahren Fußball, und liebt es, Teil eines Teams zu sein. Er fährt zudem Ski, geht Wandern, schwimmt gerne und trifft sich gern mit Freunden. Er besucht ein Fremdsprachengymnasium und lernt seit 11 Jahren Deutsch und Englisch, und seit drei Jahren Französisch.
 
Suphachai ist 17 Jahre alt, kommt aus Thailand und ist ein gesprächiger, respektvoller und offener junger Mann. Am liebsten spielt er Fußball, hört Musik, fotografiert und trifft sich mit Freunden. Suphachai kocht zudem gerne und freut sich schon darauf, für seine Gastfamilie thailändische Gerichte zuzubereiten. Er lernt seit 10 Jahren Englisch und seit einem Jahr Deutsch.
 
Der 18-jährige Brihan aus Mexiko  lernt seit 18 Monaten Deutsch und seit ca. 14 Jahren Englisch. Fußball spielen und gucken ist seine Leidenschaft, und er freut sich darauf, vielleicht in Deutschland ein Bundesligaspiel besuchen zu können. Er ist sehr aktiv, boxt und betreibt Work out in einem Fitnessstudio. In den Sommerferien hat er mit viel Freude als Teamer Kinder in einem Feriencamp betreut. Er beschreibt sich als offen, entscheidungsfreudig, verantwortungsbewusst und respektvoll. Dass Menschen sich in seiner Gesellschaft wohl fühlen, ist ihm sehr wichtig.
 
Über uns: STS ist ein schwedisches Unternehmen, das seit 1958 Austauschprogramme organisiert und mittlerweile eigene Büros in 18 Ländern hat und mit weiteren Partnerbüros zusammenarbeitet.
 
Wir freuen uns über Ihr Interesse oder Ihre Fragen unter 040-30399923 oder christina.hollander@sts-education.de.

12.06.2018
Aufsteiger Ludwigsfelde freut sich auf die Oberliga

Bereits am 26. Mai machte der Ludwigsfelder FC den Aufstieg in die Oberliga perfekt! Im heimischen Waldstadion gelang gegen den Oranienburger FC Eintracht ein souveräner 3:0-Sieg. Und natürlich kannte der Jubel an diesem Sonntag keine Grenzen.

Offiziell gefeiert wurde nun nach dem letzten Heimspiel gegen den MSV 1919 Neuruppin am 9. Juni 2018. FLB-Präsident Siegfried Kirschen überreichte vor heimischem Publikum den Pokal an den Landesmeister.

Der FLB gratuliert zum Aufstieg in die Oberliga!

04.06.2018
Wir sind wieder da

Nach 2 Jahren hat es Optik Rathenow geschafft: Der Verein hat sich nach einer souveränen Saison mit dem Aufstieg in die Regionalliga Nordost belohnt. Im letzten Heimspiel der Saison gab es gegen den Malchower SV einen 3:1-Sieg. Im Anschluss ehrte FLB-Präsident den Meister der Oberliga.

27.05.2018
Eine ganze Region ist stolz!

Cottbus wieder in der 3. Liga!

Der FC Energie Cottbus hat den Aufstieg in die 3. Liga klar gemacht. Nach dem 3:2-Erfolg im Aufstiegs-Hinspiel gegen Weiche Flensburg reichte dem Meister der Regionalliga Nordost  zuhause im ausverkauften Stadion der Freundschaft in ein torloses Remis gegen den Meister der Regionalliga Nord.

Bereits am 18. April hatte sich der FC Energie Cottbus beim 0:2-Sieg gegen den FSV 63 Luckenwalde vorzeitig die Meisterschaft in der Regionalliga Nordost gesichert und sich Pfingstmontag den Titel im Wettbewerb um den AOK-Landespokal Brandenburg erspielt. 

Mit dem Sieg in der Relegation belohnte sich die Mannschaft von Trainer Pele Wollitz für eine herausragende Saison. Der Fußball-Landesverband Brandenburg gratuliert zum verdienten Aufstieg in die 3. Liga!



21.05.2018
FC Energie Cottbus ist Landespokalsieger

Finaltag der Amateure in Brandenburg: 9.012 Zuschauer freuten sich auf das Finale im AOK-Landespokal Brandenburg zwischen dem SV Babelsberg 03  und dem FC Energie Cottbus, das am Pfingstmontag 17 Uhr im Karl-Liebknecht-Stadion angepfiffen wurde. Gemeinsam erlebten die Fans  beider Clubs eine friedliche erste Halbzeit, die wenige spielerische Höhepunkte zu bieten hatte. Davon konnten sich auch zahlreiche Ehrengäste - darunter Ministerpräsident Dietmar Woidke, sowie die Oberbürgermeister Jann Jakobs und Holger Kelch und Daniela Teichert, Mitglied des Vorstands der AOK Nordost-Die Gesundheitskasse, überzeugen.

Schiedsrichter Jan Seidel und seine Assistenten ließen sich von „Nickligkeiten“ wenig beeindrucken und blieben ihrer klaren Linie auf beiden Seiten treu. 

Nicht so ein Teil Fans im  Babelsberger Block, die kurz nach Anpfiff der 2. Hälfte versuchten, mit Bengalos zu beeindrucken. Ohne Erfolg, nach kurzer Unterbrechung lief die Partie weiter. FC Energie Cottbus gelangte besser ins Spiel und belohnte sich nach mehreren Chancen in der 85. Minute mit einem Treffer, erfolgreich war der in der 68. Minute eingewechselte Kevin Weidlich.

Dieses Tor genügte dem FC Energie Cottbus zum Sieg im Wettbewerb um den AOK- Landespokal Brandenburg und die damit verbundenene Qualifikation für den DFB-Pokal. 

Wermutstropfen nach dem Spiel: Vermummte im Babelsberger Block blieben nicht fair und warfen vor Beginn der Ehrungszeremonie Böller und zum Teil Bengalos in Richtung Cottbuser Block und auf das Spielfeld, so dass auch Ordner in Gefahr gebracht wurden.

Gemeinsam entschieden die beteiligten Mannschaften und der Verband, im Sinne der Sicherheit aller Beteiligten auf eine Siegerehrung zu verzichten.

In der anschließenden Pressekonferenz spielte der sportliche Erfolg des Siegers eher eine Nebenrolle, vielmehr zeigten sich sowohl FLB-Präsident Siegfried Kirschen als auch Almedin Civa sprachlos und betroffen vom Geschehen. Während Siegfried Kirschen die wunderbare Atmosphäre lobte und es bedauerte dass dann die Finalisten um ihre verdiente Ehrung gebracht wurden, entschuldigte sich Almedin Civa und sagte in Richtung „Pelé“ Wollitz: „Es war ein trauriger Saisonabschluss... ich schäme mich. Wir haben es unserem Gegner nicht gestattet, den Pokal entgegenzunehmen.“ Gefeiert hätten die Sieger heute nicht, stellte Claus-Dieter Wollitz klar, Priorität habe nun zuerst die Relegation.

Die Frage nach der Konsequenz nach diesen Vorfällen, die Almedin Civa  in die Runde der versammelten Journalisten stellte, bleibt offen. Klar ist, dass Vereine und Verbände bei dieser Arbeit nicht allein gelassen werden dürfen.

23.05.2018
Für die Europameisterschaft in Deutschland!

Vor dem Anpfiff zum Pokalfinale gab es ein besonderes Mannschaftsfoto, denn Deutschland bewirbt sich um die Ausrichtung der UEFA EURO 2024. Das unterstützen nicht nur die Profis der Bundesligaclubs, sondern auch unsere Finalisten SV Babelsberg 03 und FC Energie Cottbus.

Um ihre Unterstützung für die Bewerbung um die Ausrichtung der UEFA EURO 2024 zu dokumentieren, setzen die am Finaltag teilnehmenden Mannschaften ein starkes Zeichen:

Vor Spielbeginn haben die Finalteams hinter der Bande mit dem offiziellen Logo der Bewerbung und dem Slogan „United by Football – Vereint im Herzen Europas“ Aufstellung genommen. Zusammen als eine Einheit - gemeinsam Arm in Arm für eine Europameisterschaft in Deutschland!



 

[ 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 14 ]
(c) Fußball-Landesverband Brandenburg | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung