Fussball-Landesverband Brandenburg e.V.

Home | News | Herren
[ 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 10 | 14 ]

28.05.2019
Für Niclas: Gemeinsam helfen

Der SV Blau-Weiß Ziltendorf hat sich mit einem Hilferuf an die Fußballfamilie gewandt:

Denn der 19-jährige Niclas aus Eisenhüttenstadt braucht Hilfe. Er hat Blutkrebs.
Nur ein passender Spender kann sein Leben retten.

Näheres dazu lest Ihr in dem angehängten Flyer.

Über Eure Hilfe würden sich Niclas, seine Familie und Freunde sehr freuen.

Bitte kommt zur Registrierungsaktion am 1. Juni 2019 im Rahmen des Schönfließer Heimatfestes nach Eisenhüttenstadt. Ähnliche Aktionen werden in der nächsten Zeit auch in Bad Saarow und in Frankfurt/Oder stattfinden. Verbreitet diesen Hilferuf, jeder kann selbst davon betroffen werden.

25.05.2019
Energie Cottbus sichert sich den Landespokal

Vor knapp 2.000 Zuschauern sicherte sich der FC Energie Cottbus den Landespokal. Den Treffer zum 0:1 erzielte Streli Mamba in der 52. Minute.
Die Siegerehrung nahmen Sport- und Bildungsministerin Britta Ernst gemeinsam mit FLB-Präsident Jens Kaden und Eva Bunk, Vertreterin der AOK, vor. Sie überreichte Medaillen und einen kleinen Pokal an den unterlegenen Finalisten sowie die Titelträger, die natürlich auch die Siegtrophäe erhielten. Der FC Energie Cottbus qualifiziert sich damit für den DFB-Pokal, der erste Gegner wird am 15. Juni ausgelost.

Im Anhang der Pressebericht:

22.05.2019
Umfrage: Bereit zu Inklusion?

Die Inklusion im organsierten Sport schreitet weiter voran. Menschen mit Behinderung suchen einen Zugang zu Sportangeboten, Trainer*innen und Übungsleiter*innen wünschen sich Aus- und Fortbildungsmöglichkeiten und Vereine überlegen sich breiter aufzustellen. Derzeit wurden die Bedarfe allerdings noch nicht erfasst und die Bereitschaften der Trainer*innen und Übungsleiter*innen sind ungeklärt.
Im Rahmen einer Bachelorarbeit soll diesen Aspekten nachgegangen werden und Trainer*innen und Übungsleiter*innen, bezüglich Ihrer Bereitschaft zu Inklusion befragt werden. Zudem soll ein Stimmungsbild zu Ausbildungsmodulen im Behindertensport in der Trainerausbildung gewonnen werden.
Die Studie wird durch den Deutschen Behindertensportverband und die Deutsche Sporthochschule Köln unterstützt. Der Titel der Arbeit lautet: „Inklusion im Sportverein – Eine Befragung von Trainern*innen und Übungsleitern*innen zu den Gelingensbedingungen des inklusiven Sporttreibens“.
Über folgenden Link https://www.soscisurvey.de/InklusionimSport2019/ gelangen Sie zur Umfrage der Studentin Wiebke Heinemann, die Ihnen dafür recht herzlich dankt.
Die Beantwortung der Fragen nimmt circa 10 Minuten in Anspruch. Die Daten werden nur für wissenschaftliche Forschungszwecke verwendet. Die Auswertung erfolgt anonym und unter Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften des Datenschutzes. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

14.05.2019
Tickets für den #Finaltag im Vorverkauf

Am 25. Mai 2019 wird das Endspiel im Wettbewerb um den AOK-Landespokal Brandenburg ausgetragen. Der FSV Optik Rathenow empfängt zu diesem Finale im Stadion Vogelgesang den FC Energie Cottbus. Anpfiff der Partie im Rahmen des bundesweiten Finaltags der Amateure ist 14.15 Uhr.

Karten für das Finale gibt es im Vorverkauf über beide Vereine und an der Tageskasse.

Fans des FSV Optik Rathenow erhalten ab 15. Mai 2019 ihre Karten hier:                
Sportshop Rathenow, Berliner Straße 50, 14712 Rathenow, Tel.: 03385/510655,                Öffnungszeiten: Mo – Do, 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr  

Gästefans erhalten ihre Eintrittskarten über die Fan-Bude am Stadion der Freundschaft in Cottbus, Donnerstag, 16. Mai 2019, in der Zeit von 15.00 bis 18.00 Uhr

Der Preisüberblick:
Stehplatz Heim: 12 Euro Vollzahler, 10 Euro ermäßigt
Stehplatz Gast: 12 Euro Vollzahler, 10 Euro ermäßigt
Sitzplatz: 16 Euro Vollzahler

06.05.2019
Alle Anstoßzeiten festgelegt

#Finaltag: Die ARD überträgt am Samstag, 25. Mai 2019 den 4. Finaltag der Amateure in einer großen Livekonferenz. Nachdem alle Endspielpaarungen feststehen, haben die Fußball-Landesverbände heute in einer Liveübertragung auf sportschau.de die Anstoßzeiten der einzelnen Partien bekannt gegeben. Die ARD startet ihre Livekonferenz der Landespokalendspiele um 10:10 Uhr aus dem Stadion Hoheluft in Hamburg. Um 10:30 Uhr werden die ersten vier Spiele angepfiffen. Die weiteren Anstoßzeiten sind 14:15 Uhr und 16:15 Uhr. Zwischen der ersten und zweiten Konferenz überträgt die ARD um 13 Uhr die Formel E live aus Berlin. In diesem Jahr werden 20 von 21 Landespokalendspielen am Finaltag ausgetragen. Das Endspiel im Badischen Fußball-Verband zwischen dem Karlsruher SC und SV Waldhof Mannheim findet am Sonntag, 26. Mai 2019 um 14 Uhr statt. Der Grund hierfür sind Baumaßnahmen in den vier in Frage kommenden Fußballstadien in Baden sowie das mögliche Hinspiel des Karlsruher SC am 24. Mai in der Relegation zur 2. Bundesliga. Darüber hinaus findet am 25. Mai das „Verfassungsfest“ anlässlich der Feier 70 Jahre Grundgesetz im Karlsruher Schlossgarten statt. Der Badische Fußball-Verband, die Finalisten, die Stadt Karlsruhe und die Sicherheitsbehörden verständigten sich daher auf die Ansetzung einen Tag nach der Live-Konferenz in der ARD. Das Spiel läuft dennoch weiterhin unter der bundesweiten Marke Finaltag der Amateure.

Jens Kaden, Präsident des Fußball-Landesverbandes Brandenburg (FLB), sagt zum Finaltag der Amateure: „Mit dem FSV Optik Rathenow und dem FC Energie Cottbus im Endspiel um den AOK Landespokal Brandenburg können wir den Fußballbegeisterten unseres Landes eine überaus attraktive Paarung am Finaltag der Amateure anbieten. Wir freuen uns auf eine gleichermaßen spannende und faire Partie.“

05.05.2019
Finaltag der Amateure: Bekanntgabe der Anstoßzeiten per Livestream

Der 25. Mai 2019 ist ein besonderer Tag für den deutschen Fußball. Neben dem DFB-Pokalfinale wird auch der 4. Finaltag der Amateure ausgetragen. Mittlerweile stehen alle Paarungen fest. Die Landespokalendspiele werden am 25. Mai 2019 live im Ersten zu sehen sein - in drei Konferenzen im TV sowie im Livestream bei sportschau.de. Die Übertragung beginnt um 10:10 Uhr. Die Aufteilung der Spiele auf die drei Anstoßzeiten um 10:30 Uhr, 14:15 Uhr und 16:15 Uhr werden am Dienstag, 7. Mai 2019, ab 11:45 Uhr bei sportschau.de im Livestream und auf Facebook (@sportschau) bekannt gegeben. WDR-Sportchef und Moderator Steffen Simon sowie seine Gäste Alfred Vianden (Präsident des Fußball-Verbandes Mittelrhein) und Dirk Brennecke (Koordinator Finaltag der Amateure für die Landesverbände) werden den Ablauf des 4. Finaltags und die Gründe für die Ansetzungen erläutern. Die Fans und Zuschauer werden interaktiv eingebunden. Fragen an die Gäste zum Finaltag der Amateure 2019 können per E-Mail via sportschau.de@wdr.de, per Twitter unter dem Hashtag #finaltag sowie über Facebook (@sportschau) oder Instagram (@sportschau) im jeweiligen Sportschau-Kanal gestellt werden.

22.04.2019
Anstoßzeiten für Finaltag der Amateure festgelegt

Der 25. Mai 2019 ist ein besonderer Tag für den deutschen Fußball. Neben dem DFB-Pokalfinale wird an diesem Tag auch der 4. Finaltag der Amateure ausgetragen. 42 Mannschaften ermitteln in 21 Endspielen die Gewinner der Landespokale. Die ARD überträgt alle Partien in einer großen Livekonferenz über den Tag verteilt. Die 21 Landesverbände haben nun die Anstoßzeiten für den Finaltag der Amateure 2019 festgelegt.
Die Landespokal-Konferenz beginnt bereits um 10:30 Uhr mit den ersten vier Endspielen. Die weiteren Begegnungen werden um 14:15 Uhr und 16:15 Uhr angepfiffen. Der Amateurfußball ist in einen großen Pokal- und Sporttag in der ARD eingebettet, der am Abend in der Übertragung des DFB-Pokalfinales aus dem Berliner Olympiastadion im Ersten mündet. Die Sieger der Landespokalendspiele sind automatisch für die erste Hauptrunde des DFB-Pokals 2019/2020 qualifiziert, in der sie auf einen Klub aus der Bundesliga oder 2. Bundesliga treffen.

Weitere Informationen lesen Sie in der Pressemitteilung des Verbandes.

01.04.2019
Jetzt für die neue Serie melden!

In Vorbereitung auf das neue Spieljahr 2019/20 ist der DFBnet-Meldebogen bis zum 1. Juni 2019 (Ausschlussfrist) für Vereine geöffnet. Bitte nehmen Sie Ihre Meldungen für alle Mannschaften in der jetzigen Spielklasse sowie für den Kreisspielbetrieb im Fußballkreis, einschließlich Pokalwettbewerbe, Hallenspielbetrieb/Futsal, vor.

Aktualisieren Sie bitte außerdem die Vereinsstammdaten. Diese werden entsprechend Ihrer Zustimmung zur Veröffentlichung im Vereinsmeldebogen durch den FLB weiterverarbeitet. Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Geschäftsstelle des FLB, Telefon 0355 4310220.

29.03.2019
Nationalspielerinnen erleben

Der FLB ist Gastgeber für die EM-Qualifikationsrunde der U 19 Frauen. Die Mannschaften aus Griechenland, der Tschechischen Republik, Österreich und Deutschland stehen sich ab 3. April an drei Spieltagen gegenüber.
Im Luckenwalder Werner-Seelenbinder-Stadion treffen am 3. April 2019 ab 12.00 Uhr Deutschland und Griechenland aufeinander, 18.00 Uhr ist Anpfiff der Partie Tschechische Republik - Österreich. Am 6. April lauten die Begegnungen Deutschland - Tschechische Republik (12.00 Uhr); Österreich - Griechenland (18.00 Uhr).
Spieltag 3, 9. April, wird an zwei Spielorten ausgetragen. In Luckenwalde trifft Griechenland auf die Tschechische Republik, im Waldstadion Ludwigsfelde spielt Österreich gegen Deutschland. Die Spiele beginnen jeweils 12.00 Uhr.
 
Der FLB ist stolz, dass Bundestrainerin Maren Meinert zwei Talente des Verbandes in den Kader berufen hat. Melissa Kössler und Gina Chmielinski sind im brandenburgischen Fußball groß geworden. Beide sind Schülerinnen der Potsdamer Sportschule und spielen für den 1. FFC Turbine Potsdam 71 in der Frauen Bundesliga.
 
Karten sind über das Ticketportal und auch an den Tageskassen erhältlich.

23.02.2019
#meinverein2024

Mitreden. Mitgestalten. Unter diesem Motto wurde vom 22. bis 24. Februar auf dem 3. Amateurfußball-Kongress über die Zukunft des Amateurfußballs diskutiert. Zu fünf Kongressthemen wurden Handlungsempfehlungen festgelegt. Abgestimmt haben jeweils alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Kassel sowie die der sieben Satellitenkongresse in den Landesverbänden. Hier die Ergebnisse des Votings zu allen 5 Kernthemen.

Top-Handlungsempfehlungen für Vereine
1. Strategisches Konzept: Entwicklung eines vereinseigenen strategischen Konzepts (unter anderem Leitbild, Vereinsphilosophie und Strukturen, Sportstättenplanung)

2. Erweiterung Angebote: Ausweitung und Anpassung des Vereinsangebots zur Mitgliedergewinnung (E-Football, Freizeitfußball und Gesundheitssports)

3. Flexible (und digitale) Aus- und Weiterbildung durch die Verbände: Schaffung eines flexiblen, zielgruppenorientierten Aus- und Weiterbildungsangebots (verstärkt digital zur Verkürzung von Präsenzzeiten)

Handlungsempfehlungen zum Thema Rahmenbedingungen

1. Höhere Transparenz der Fördermöglichkeiten: Angebotstransparenz über finanzielle Fördermöglichkeiten und Beratungsangebote für Vereine verbessern

2. Kampagne zu den Sportstätten: Initiative zum Neubau und zur Sanierung von Sportstätten einschließlich der Mitwirkung am Sportstättenentwicklungsplan

3. Aufbau eines Mitarbeiterkommunikationssystems für den Amateurfußball

4. Aufwertung des Ehrenamts (zum Beispiel durch Rentenpunkte, steuerliche Erleichterungen und eine positive Außendarstellung

Bilder vom Kongress finden Sie in der nebenstehenden Galerie.

Thema Verband 2024

Botschaft der Basis: DFBnet und Spielbetrieb modernisieren

Wie können die Landesverbände und der DFB ihre Serviceleistungen für Amateurvereine verbessern? Ein Kernthema auf dem 3. Amateurfußball-Kongress. Die Teilnehmenden diskutierten unter anderem über das DFBnet, die Modernisierung des Spielbetriebs und ein Vereins-Gütesiegel. Nun stehen zum dritten der fünf Kongressthemen die wichtigsten Handlungsempfehlungen fest.

1. Entwicklung eines bundesweiten Kommunikationstools zur zielgruppengerichteten Kommunikation über alle Ebenen

2. Modernisierung und Erweiterung des DFBnet

3. Modernisierung des Spielbetriebs: Sicherung eines attraktiven, zeitgemäßen, altersgerechten und gesellschaftsorientierten Spielbetriebs

Bildung/Qualifizierung 2024:
Wie lässt sich Qualifizierung flexibilisieren, wie die Einstiegsbarrieren der Angebote abbauen? Ein Kernthema auf dem 3. Amateurfußball-Kongress. Die Teilnehmenden diskutierten über die Anpassung der Qualifizierungsangebote an den Alltag, E-Learning und einheitliche Ausbildungsstandards. Die wichtigsten Handlungsempfehlungen zum vierten der fünf Kongressthemen stehen fest.

1. E-Learning: Ausbau der digitalen Bildungsangebote

2. Flexible Organisationsmodelle: Anpassung des Lizensierungsvorgangs an den Arbeitsalltag

3. Senkung der Einstiegsbarrieren für Trainerinnen und Trainer, zum Beispiel durch Tageseminare oder eine D-Lizenz

Top-Handlungsempfehlungen zum Thema Digitalisierung

1. Kommunikations- und Serviceplattform: Zielgruppengerechte Verbesserung der Kommunikation zwischen Verband, Kreis und Verein und Bündelung der Serviceangebote durch eine Onlineplattform

2. Weiterentwicklung bestehender digitaler Module und Anwendungen - unter anderem im DFBnet auf Grundlage einer Bedarfsermittlung

3. Bereitstellung von Online-Tools für das Tagesgeschäft zwischen Verein und seinen Mitgliederinnen und Mitgliedern mit dem Zusatzeffekt, dass die Attraktivität für das (junge) Ehrenamt erhöht wird

 

Der Amateurfußballlkongress - so war's .... Eine gute Zusammenfassung gibt es bei fussball.de

zum Beispiel

Highlights des 1. Tages

Highlights des 2. Tages

das Interview mit Nationaltrainerin Martina Voss-Tecklenburg:

Abschlusstalk im Studio mit Jimmy Hartwig:

[ 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 10 | 14 ]
(c) Fußball-Landesverband Brandenburg | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung