Fussball-Landesverband Brandenburg e.V.

Home | News | Herren
[ 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 10 | 12 ]

25.09.2018
Ein Signal für die EURO 2024

Der FLB war dabei, als ganz Fußball-Deutschland ein eindrucksvolles Zeichen dafür gesetzt hat, dass von den Amateuren bis zu den Profis alle hinter der Bewerbung um die EURO 2024 stehen.

Am vergangenen Sonntag, 23. September, liefen im Fußballkreis Niederlausitz die beiden Kontrahenten der 1. Kreisklasse - Traktor Laubsdorf und BSV Cottbus Ost - bestens präpariert auf.

Auf den Ärmeln ihrer Trikots prangte das Logo der Bewerbung #UnitedByFootball, der Schiedsrichter Louis Scheppan aus Kolkwitz trug den Bewerbungsslogan auf seinem Rücken und beim Auflaufen auf das Spielfelde wurden er und seine Assistenten von Einlaufkindern mit Spezial-Shirt begleitet. Gewonnen haben übrigens die Gastgeber mit 2:0.

21.09.2018
FUSSBALL.DE sucht die "Amateure des Jahres 2018"

Es ist wieder soweit: FUSSBALL.DE, das Amateurfußballportal des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) und seiner Regional- und Landesverbände, sucht zum fünften Mal den Amateurfußballer und die Amateurfußballerin des Jahres.
Spielerinnen und Spieler, die im Jahr 2018 auf und abseits des Platzes für ihren Verein Außergewöhnliches geleistet haben, können bei FUSSBALL.DE per Mail vorgeschlagen werden - oder sich selbst bewerben. Es gibt tolle Preise zu gewinnen.
Dr. Rainer Koch, 1. DFB-Vizepräsident Amateure, der gemeinsam mit weiteren prominenten Jury-Mitgliedern und den Usern von FUSSBALL.DE die Sieger küren wird:
"Die Wahl der Amateure des Jahres ist mittlerweile eine Institution und gibt den Amateurfußballerinnen und Amateurfußballern in ganz Deutschland die Bühne, die sie verdient haben. Mit ihrer Leidenschaft und ihrem Engagement halten sie nicht nur die vielen kleinen Vereine an der Basis, sondern auch die Begeisterung für den Fußball generell am Leben. Ich persönlich habe durch den Wettbewerb in den vergangenen vier Jahren viele interessante Fußballerinnen und Fußballer kennengelernt. Sie alle lieben nicht nur unseren Sport, sondern leben auch abseits des Platzes den Teamgedanken und machen sich für gesellschaftliche Werte wie Vielfalt und Zusammenhalt stark. Großartig, dass letztlich nicht nur die Siegerin und die Sieger im Rampenlicht stehen, sondern auch deren Heimatvereine."

27.08.2018
Stimmungsvolle Saisoneröffnung

Das Brandenburgliga-Derby zwischen der SG Union Klosterfelde und dem FV Preussen Eberswalde bot  am 24. August den Rahmen für die offizielle Saisoneröffnung im Land Brandenburg. Mit der Vorstellung aller teilnehmenden Mannschaften, Einlaufkids für alle Spieler und Schiedsrichter und kurzen Worten des Verbandspräsidenten Siegfried Kirschen wurde der Ankick der neuen Spielserie vollzogen. Ein schönes Erlebnis für Fußballer und Zuschauer gleichermaßen, das bereits seit einigen Jahren zur guten Tradition des FLB gehört.

Die Fußballfans beider Vereine kamen voll auf ihre Kosten, 6 Tore nach dem Abpfiff der Partie - was will man mehr...
Als Sieger vom Platz gingen die Hausherren, mit dem 4:2-Sieg gelang ihnen ein optimaler Auftakt.

23.08.2018
Unterstützung benötigt!

Die accadis Hochschule Bad Homburg braucht Ihre Antwort. Mit Ihrer Teilnahme an dieser Sportmanager-Befragung helfen Sie eine große Wissenslücke in der Arbeitsmarktentwicklung für alle berufstätigen Personen in Sportverbänden und -vereinen zu schließen. Die Umfrage dauert ca. 15 Minuten und ist bis zum 15. August 2018 geöffnet.
Hier der Link zur Umfrage:

13.08.2018
Verbandsgericht hebt Pokalausschluss auf

Das Verbandsgericht des Fußball-Landesverbandes Brandenburg (FLB) hat am 9. August 2018 unter Leitung seines Vorsitzenden Jens Kaden in Zeuthen getagt. Gegenstand der mündlichen Verhandlung war die Berufung des SV Babelsberg 03 gegen das Urteil AZ: 61-2017/18 des Sportgerichts des Verbandes vom 12. Juli des Jahres. Der Verein war mit dem Urteil unter anderem für die Saison 2018/19 vom Spielbetrieb im Wettbewerb um den AOK-Landespokal Brandenburg ausgeschlossen worden. Grund waren Vorkommnisse im Pokalfinale am 21. Mai gegen den FC Energie Cottbus.  

Das Verbandsgericht hat oben genanntes Urteil abgeändert und neu gefasst. Die Geldstrafe hat in voller Höhe von 4.500 Euro Bestand. Die vom Sportgericht ermöglichte Reduzierung von 2.000 Euro für präventive Maßnahmen ist damit aufgehoben und kann nicht von der Gesamtsumme abgezogen werden. Der Grund dafür ist, dass die Fans des Vereins ihre Verantwortung erklärt und sich für die Schadenswiedergutmachung auch gegenüber ihrem Verein bekannt haben. Entsprechend des Urteils des Verbandsgerichts darf der SV Babelsberg nun unter strengen Auflagen am Pokal-Wettbewerb teilnehmen. Diese betreffen Verein und Anhänger gleichermaßen. Hierbei hat das Verbandsgericht erklärt, dass der Ausschluss aus dem Pokalwettbewerb weiterhin im Raum steht: Bei wiederholtem Einsatz von Pyrotechnik im laufenden Wettbewerb muss der Verein mit einem sofortigen Pokalausschluss rechnen. Der SV Babelsberg 03 wird in dieser Saison unter besonderer Beobachtung des FLB stehen.  

Dem Verbandsgericht ist es auch wichtig, dass der vom Verein eingeschlagene Weg der Aufarbeitung weitergehen kann. „Aus der mündlichen Verhandlung hat sich ergeben, dass sowohl Verein als auch Fans an einer Aufarbeitung der Vorkommnisse interessiert sind und schon erste Erfolge dazu vorliegen“, so Jens Kaden, der die Verhandlung leitete. Als Beispiele nannte er Gespräche sowohl zwischen verschiedenen Fangruppierungen als auch zwischen Verein und den Fans, die sich in einer gemeinsamen Stellungnahme deutlich von den Vorkommnissen am 21. Mai 2018 distanzieren. Auch die Erarbeitung eines Verhaltenskodexes durch die Fangruppierungen, für den der Verein klare inhaltliche Vorgaben erteilt hat, ist als Beleg für die Aufarbeitung anzuerkennen.  

Der Tenor nach der Verhandlung sei deutlich zu spüren: „Verein und FLB sind für eine gemeinsame Zusammenarbeit unter Berücksichtigung von rechtlichen und gesetzlichen Bedingungen. Eine Aufarbeitung und künftige Prävention sind wichtig, denn ein Pokalausschluss allein löst das Problem nicht“, begründet Jens Kaden das Urteil. Gleichzeitig betonte der Vorsitzende des Verbandsgerichts, dass die harten Strafen aus dem Urteil erster Instanz gerechtfertigt und zulässig seien und dem Verband – bei allen Bemühungen des SV Babelsberg 03 – eine Momentaufnahme noch nicht genüge. Der Verein wisse nun um die Folgen und müsse liefern. „Er hat es jetzt selbst in der Hand, den drohenden Ausschluss aus dem Pokalwettbewerb zu verhindern. Das Verbandsgericht möchte mit seiner Entscheidung damit auch dem Verein die Möglichkeit geben, seinen eingeschlagenen Weg erfolgreich fortführen zu können“, so Jens Kaden. Gleichzeitig wiederholte er seine Bereitschaft zum Wunsch des SV Babelsberg 03 nach einem gemeinsamen Gespräch zwischen Verband und Verein.  

Da aktuell nur das tenorierte Urteil vorliegt, das Verbandsgericht aber eine umfangreiche Urteilsbegründung angekündigt hat, ist diese für weitere Ausführungen abzuwarten.

02.08.2018
Beachsoccer-Landesmeister für DFB-Finale qualifiziert

Der Brandenburgische Beachsoccer Landesmeister Curva 69 qualifizierte sich beim Regionalausscheid Nordost für das Finale der DFB-Beachsoccer-Tour am 18./19. August 2018 in Warnemünde.

Die Spezialisten von Curva 69 sicherten sich am Wochenende 28./29. Juli 2018 bei der 4. NOFV-Meisterschaft im Beachsoccer auf der Insel Usedom in Zinnowitz das Ticket zum FinalFour-Turnier.

Dazu reichte ein zweiter Platz hinter dem Profiteam der Rostocker Robben der DFB-Beachsoccer-Liga (Ligateams können sich nicht qualifizieren).

Alle Ergebnisse von Zinnowitz findet Ihr unter FUSSBALL.DE:
https://bit.ly/2LOziLL

Wir wünschen den Jungs um Sebastian Marx maximale Erfolge bei der DFB-Endrunde.

23.07.2018
Berufung des SV Babelsberg 03 liegt vor

Am Freitag, 20. Juli 2018, ist die Berufung des SV Babelsberg 03 zum Urteil 61-2017/2018 des Sportgerichts des FLB eingegangen. Alles Weitere wird durch das Verbandsgericht des FLB veranlasst.

10.07.2018
Beach-Soccer unter Brandenburgs Sonne

Perfektes Wetter, perfekte Spielorte, gut gelaunte Mannschaften - das Wochenende für den Beach-Soccer-Cup des FLB war gut gewählt und ist nun schon wieder Geschichte.

Am 7. Juli legten die Frauen im Sport- und Bildungszentrum Lindow vor: 3 Mannschaften ermittelten im Turnier-Modus "Jeder-gegen-jeden" ihren Sieger. Am Ende war es doch recht eindeutig: Die Beach Kick Ladies Berlin führten mit 12 Punkten die Tabelle an, es folgten auf den Plätzen die Frauen des FSV Forst Borgsdorf und die SG Sieversdorf.

Ein paar Mannschaften mehr waren es am Tag darauf: Für den Sonntag waren am Spielort Tropical Islands 16 Männerteams angemeldet. Alle Platzierungen wurden ausgespielt, mit dem Spiel um Platz 1 fand das Turnier am Abend sein Ende. Sieger und damt Titelverteidiger ist die Mannschaft Curva 69, die die Männer des VFB Cottbus mit 6:1 deutlich auf den Silberrang verwiesen. Jetzt heißt es Daumen drücken für den Vertreter des FLB bei den NOFV-Beachsoccer-Meisterschaften in Zinnowitz. 

Das FLB-Beach-Soccer-Team mit Martin Hagemeister, Katharina Brendel, Sebastian König, Alexander Pohland, Frank Lyttko sagt Dankeschön für die Unterstützung - in Lindow dem SBZ-Team um Thomas Köbcke und im Tropical Island speziell Marcel Joachimsthaler.

Videos und noch mehr Fotos sind per Klick hier zu finden.  

Ergebnisse Frauen:

Ergebnisse Männer:

28.06.2018
Da ist der Pokal!

Auch wenn die Vorbereitungen für die neue Saison bereits auf Hochtouren laufen - eine Pokalübergabe der beendeten Spielserie 2017/18 war noch offen: Die Ehrung für den Sieg im Wettbewerb um den AOK-Landespokal Brandenburg. Der FC Energie Cottbus hatte das Finale am 21. Mai 2018 beim SV Babelsberg 03 für sich entscheiden können. Heute nun, am 28. Juni, konnte FLB-Präsident Siegfried Kirschen gemeinsam mit Jennyfer Stabingis, AOK-Niederlassungsleiterin in Cottbus, die Spieler um Trainer Claus-Dieter Wollitz mit Medaillen und der Trophäe auszeichnen. Den perfekten Rahmen bot der Eintrag der erfolgreichen Mannschaft in das Goldene Buch der Stadt Cottbus. 

28.06.2018
Spielpläne online

Der Spielausschuss des Fußball-Landesverbandes Brandenburgs hat die Spielpläne für die Saison 2018/2019 freigegeben. Demnach sind alle Ansetzungen in den Landesspielklassen www.fussball.de zu finden.

Aber selbstverständlich auch hier als Anhang:

Brandenburgliga

Landesliga Süd

Landesliga Nord

Landesklasse Süd

Landesklasse Nord

Landesklasse Ost

Landesklassse West

 

[ 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 10 | 12 ]
(c) Fußball-Landesverband Brandenburg | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung