Fussball-Landesverband Brandenburg e.V.

[ 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 19 ]

20.12.2016
Handicap-Börse: Bundesweite Angebote für Fußballer mit Behinderungen

Im Rahmen der Anwendung des DFBnet-Vereinsmeldebogens gibt es eine Neuigkeit zu verzeichnen. Künftig können alle Fußballvereine angeben, ob und in welchen Bereichen Angebote für Fußballer mit Handicap existieren und diese zusätzlich über ein Freitextfeld beschreiben.


Folgende neun Facetten/Attribute des Handicap-Fußballs können mittels „Checkboxen“ ganzjährig im Meldebogen hinterlegt werden: Blindenfußball, Amputiertenfußball, Sitzfußball, CP-Fußball, Gehörlosenfußball, Rollstuhlfußball, GB-Fußball (Fußball für Menschen mit geistiger Behinderung), Werkstattfußball sowie integrative Spielformen.

So können Sie Ihr Angebot im Handicap-Fußball eintragen
Der Weg zur Eintragung des Angebotes im Handicap-Fußball im DFBnet-Vereinsmeldebogen ist ganz einfach: Nach dem Klick auf den Button „Vereinsadressen“ erscheint in der Kopfnavigation der Reiter „Handicap-Fußball“. Dort können neben der Abbildung des jeweiligen Handicap-Teams auch eigene Ansprechpartner, inklusive Kontaktdaten, hinterlegt werden. Sollten keine zusätzliche Person eingetragen sein, werden automatisch die offizielle Vereinsadresse und der Standard-Ansprechpartner des Vereins ausgegeben.

Vernetzung der Mannschaften über Handicap-Börse
Die Daten werden „live“ ausgespielt und in die bestehende Handicap-Börse in der Rubrik Handicap-Fußball auf dfb.de übertragen. http://handicapteams.dfb.de/

Über die Handicap-Börse können fußballbegeisterte Spieler/innen mit Handicap den passenden Verein in ihrer Umgebung suchen. Zudem haben Vereine die Möglichkeit, über die Abbildung ihres Handicap-Teams neue Spieler/innen für ihre Mannschaft zu gewinnen oder andere Mannschaften zu kontaktieren, um sie beispielsweise zu Turnieren oder Freundschaftsspielen einzuladen.

Fußballer mit Handicap wichtiger Teil der Vereinsvielfalt
Die Abbildung aller Mannschaften über eine Deutschlandkarte demonstriert zusätzlich, dass Inklusion in den Fußballvereinen kein Fremdwort ist, sondern bereits umfangreich und aktiv gelebt wird.
 „Die Integration des Handicap-Fußballs in den Vereinsmeldebogen birgt eine große Chance für die deutschlandweite Abbildung, Vernetzung und Förderung des Behindertenfußballs“, betont Wolfgang Watzke, Geschäftsführer der DFB-Stiftung Sepp Herberger. „Tragen Sie Ihr Angebot für Fußballer mit Handicap im DFBnet-Vereinsmeldebogen ein. Die Erfassung dieser vielseitigen Vereinsangebote ist ein weiteres Zeichen für die Selbstverständlichkeit, mit der im organisierten Fußball immer häufiger Inklusionsangebote für Spieler, Schiedsrichter und Ehrenamtliche bereitgestellt werden“, hebt Watzke hervor.

Weitere Informationen rund um das Thema Behindertenfußball erhalten Sie in der Rubrik Handicap-Fußball auf dfb.de unter:
http://www.dfb.de/vielfaltanti-diskriminierung/handicap-fussball/start/


19.12.2016
Mithilfe für Forschungsarbeit gesucht

Für eine Forschungsarbeit im Auftrag des Instituts für Kognitions- und Sportspielforschung der Deutschen Sporthochschule Köln  werden Fussballtrainer/innen gesucht, die an einer Befragung zu Intuition und Kreativität von Fussballspielern verschiedener Nationen teilnehmen.

Die Befragung findet ausschließlich online und selbstverständlich anonym statt.
Der Link zum Forschungsprojekt: https://www.soscisurvey.de/KUI/


Neben der Unterstützung der Forschungsarbeit im Fussball gibt es für die einzelnen Trainer/innen als zusätzlichen Anreiz die Möglichkeit auf den Gewinn eines Amazon-Gutschein im Wert von 100€.

16.12.2016
2017: Ü35-Cup der Frauen

Am 19. Mai 2017 wird der erste Ü35-Cup für Frauen ausgetragen, gespielt wird auf Kleinfeld in Borgsdorf.

Alle Fußballkreise sind aufgerufen, sich mit mindestens einer Mannschaft, bestehend aus aktiven oder ehemaligen Spielerinnen - gern auch die Ü35-Kreisauswahl - zu beteiligen. Einzige Voraussetzung ist der Geburtsjahrgang 1982 und älter.

Interessierte Spielerinnen und Vereine melden sich bitte bei den Verantwortlichen für Frauen- und Mädchenfußball in ihren Fußballkreisen.

Beachten Sie bitte

Der Sieger des FLB-Turniers qualifiziert sich für den NOFV-Ü35-Cup, der am 18. Juni 2017 ausgespielt wird. Ausrichter ist in diesem Jahr der Fußball-Landesverband Brandenburg, der auf diesem Weg noch einen Verein als Veranstalter sucht.

Der Frauen- und Mädchenausschuss ruft interessierte Vereine auf, sich bis zum 31. Januar 2017 für die Ausrichtung des NOFV-Ü35-Cups zu bewerben.
Ansprechpartnerin für den Wettbewerb ist Katrin Brandt (Mitglied des Frauen- und Mädchenausschusses), Mobil 0171 1209930, E-Mail katrin20brandt@googlemail.com.     

13.12.2016
Zwei Brandenburgerinnen im Nationaltrikot

Nach dem Sieg im NOFV-Länderpokal Anfang November gaben Marleen Rohde und Sophie Weidauer ihr Länderspieldebüt in der U-15 DFB-Auswahl.

Das letzte Länderspiel der U15-Nationalmannschaft der Juniorinnen war auch gleichzeitig das erste in der Saison 2016/17. Dieses bestritt das Team der verantwortlichen DFB-Trainerin Bettina Wiegmann am Sonntag, 11. Dezember, vor gut 400 Zuschauern im belgischen Tubize gegen die U15-Auswahl des Nachbarlandes. Mit 2:0 gewann das DFB-Team im belgischen Nationalen Fußball-Zentrum nach Toren von Gia Corley (1.) sowie Sophie Krall.

Nach mehreren Kadermaßnahmen gaben die Brandenburgerinnen Marleen Rohde sowie Sophie Weidauer ihr Debüt im DFB-Trikot. Weidauer, die wie Rhode auch die Eliteschule des Fußballs in Potsdam besucht und für den 1. FFC Turbine Potsdam spielt, wurde in der 59. Minute eingewechselt und Rohde sechs Minuten später. Für beide Nachwuchstalente war es eine tolle Erfahrung.

 

09.12.2016
Gewinne ein Einlagenspiel gegen die Iceland Juniors!

Einmal vor 8.000 frenetischen Zuschauern Fußball spielen: Beim AOK Traditionsmasters am 14. Januar 2017 in der Max-Schmeling-Halle wird sich dieser Traum für eine Kindermannschaft des Jahrgangs 2007 erfüllen. Nachdem die Iceland Legends ihr Kommen angekündigt haben und sich die Fans auf ihr lautstarkes „HUUUU“ freuen dürfen, wurden in Berlin die Iceland Juniors gegründet.

Die „Juniors“ eigens mit Wikingerhelm und Vollbart ausgestattet, werden nach dem zweiten Halbfinale ein Einlagespiel vor 8.000 Zuschauern bestreiten.

Und hierfür können sich ab sofort alle Kindermannschaften aus Berlin/Brandenburg des Jahrgangs 2007 bewerben:

Gewinnspiel Einlagespiel gegen die Iceland Juniors:

  • Alle Mannschaften des Jahrgangs 2007 aus Berlin und Brandenburg
  • Bewerbungsfrist 15. Dezember 2016
  • Bewerbung an: einlagespiel@aok-traditionsmasters.de
  • die Gewinnermannschaft wird am 16. Dezember 2016 per Mail informiert

07.11.2016
U16 siegt beim NOFV-Länderpokal

Mit einem 2:0 Auftaktsieg gegen die Landesauswahl von Sachsen, legte das Team am Freitag, den 4.11. einen perfekten Start hin. Bereits in der 4. Minute schiebt Marie Höbinger nach schöner Kombination mit Lea Bahnemann durchs Zentrum zum 1:0 ein. In der 50. Minute legte Corinna Statz nach kurzer Eckenkombination von Lea Bahnemann und Marie Höbinger nach.
 
Am 2. Spieltag trafen die Brandenburgerinnen auf die Auswahl von Berlin, welche ihr Auftaktspiel gegen Mecklenburg-Vorpommern 4:0 gewinnen konnten. In ihrem besten Spiel des Turniers konnte die FLB-Auswahl einen souveränen 5:1-Auftritt hinlegen. Die Tore erzielten Corinna Statz in der 11. nach schönem Zuspiel von Lina Albrecht in den Lauf und einem Schuss aus spitzen Winkel an den linken Pfosten und von dort ins Tor, Marie Höbinger in der 16. die sich nach einem Zuspiel von Lea Bahnemann in zentraler Position aufdrehte und unten rechts einschob , Sophie Weidauer in der 27. nach Rückpass von Corinna Statz, Marie Höbinger zum zweiten in der 38. mit einem Freistoß, den die Torhüterin durch die Hände rutschen ließ und Kira Blum in der 55. Minute nach Rückpass von Marie Höbinger. "Den Gegentreffer markierten wir in der 61. auch selbst mit einem sehenswerten Eigentor nach einer Ecke", scherzte Trainerin Tina Kopplin augenzwinkernd.
 
Im „Turnierfinale“ am 3. Spieltag traf das Brandenburger-Team Sonntagvormittag auf die Auswahl von Thüringen. Es war eine spannende Partie, in der die Brandenburgerinnen leider nicht ganz an ihre guten Leistungen in den ersten beiden Spielen anknüpfen konnten. Mangelnde geistige Frische und Laufbereitschaft ließen dem Gegner viel Luft und ermöglichten ihm uns früh unter Druck zu setzen. Hinzu kamen große Probleme bei der Ballan- und mitnahme sowie in der Zweikampfführung. Das Tor in der 20. von Corinna Statz, die nach Zuspiel von Lea Bahnemann über die Abwehr aus halblinker Position schoss und den abprallenden Ball von der gegnerischen Torhüterin verwandelte, kam deshalb etwas überraschend für das Trainerteam, dass die Mannschaft von Thüringen vor allem in der ersten Halbzeit als viel aggressiver und agiler empfand. Der Schlusspunkt von Sophie Weidauer in der letzten Spielminute zum 2:0 Endergebnis konnte auch nur wenig über die Gesamtleistung des letzten Spiels trösten. „Der NOFV-Länderpokal war eine gute Bestandsaufnahme im Hinblick auf das nächste Jahr und den im April stattfindenden U16 DFB Länderpokal in Duisburg. Die Spielerinnen haben 2 sehr gute Spiele absolviert, auf denen man aufbauen kann. Ein kleiner Wehrmutstropfen war das Spiel am letzten Spieltag. Leider schaffen wir es noch nicht über ein komplettes Turnier hinweg mit guten Leistungen zu glänzen. Ich bin aber zuversichtlich, dass wir das im entscheidenden Turnier in Duisburg hinbekommen werden", resümierte Verbandstrainerin Tina Kopplin.

Informationen zum Kader im Bereich der Talente - wählen Sie bitte die U16 in der Saison 2016/17 aus!

03.11.2016
Abwechslungsreicher Auftaktlehrgang der U12

Vom 28. bis 30. Oktober absolvierte die neu zu formierende U12 Landesauswahl Brandenburg zu einem Gemeinschaft-Lehrgang mit der Berliner Auswahl im Berliner LandesLeistungsZentrum Berlin-Wannsee.
Das von Sabine Seidel und Britta Schlüter betreute Team absolvierte noch am Freitagabend eine erste Trainingseinheit, ehe am Samstagvormittag ein 4-er-Turnier gespielt wurde. Sowohl Berlin, als auch Brandenburg stellte jeweils zwei Teams und spielte im Modus „Jeder gegen Jeden“ a 20 Minuten. Die Trainerteams zeigten sich mit den temporeichen und ansehnlichen Spielen recht zufrieden.
Turnierwertung:
1. Platz: Team Brandenburg I
2. Platz: Team Berlin Rot
3. Platz: Team Berlin Grün
4. Platz: Team Brandenburg II

Nachdem es für die Brandenburger Nachwuchskickerinnen der Jahrgänge 2005 und 2006 am Samstagnachmittag noch einmal auf den Trainingsplatz ging, stand am Samstagabend ein Gemeinschaftsabend mit den Berlinerinnen auf dem Programm. Brandenburgs Co-Trainerin Britta Schlüter dirigierte das „Chaos-Spiel“ bei welchem die Spielerinnen in gemischten Teams von Berliner und Brandenburger Spielerinnen, nicht nur fußballerische Fähigkeiten unter Beweis stellen mussten, sondern auch Fachkenntnisse, Geschicklichkeit und Köpfchen abgefordert wurde. Für alle war es eine gelungene und abwechslungsreiche „andere“ Trainingseinheit.
Zum Lehrgangsfinale absolvierten beide Auswahlen noch ein Kleinfeldspiel, bei welchem die Gastgeberinnen mit dem 3:9 das deutlich bessere Ende für sich behielten. In einer temporeichen Partie lag Brandenburg zur Halbzeit mit 2:3 zurück. Emily Fiedler schoss beide Brandenburger Treffer. Zwar gelang Emilia-Marie Schulz kurz nach dem Seitenwechsel der 3:3 Ausgleich, doch in der Folge ergaben sich keine weiteren Möglichkeiten für die Schützlinge von Sabine Seidel und Britta Schlüter. In der Defensive luden die Brandenburgerinnen die Gegenspielerinnen zum Tore schießen förmlich ein und kassierten gleich sechs weitere Gegentreffer. Es wartet noch viel Arbeit auf das junge Team.

Zum Kader und weiteren Informationen der Auswahlmannschaften:

Bitte wählen Sie die U12 in der Saison 2016/17.

02.10.2016
Abpfiff: Platz 10 beim DFB-Sichtungsturnier

Drei Spiele liegen hinter der U18-Landesauswahl beim DFB-Sichtungsturnier. Seit dem 1. Oktober befindet sich die von Thomas Kandler trainierte Mannschaft im Wettbewerb mit 20 weiteren Landesauswahl-Mannschaften. 

Der Start in das Turnier war ein guter. Im gestrigen ersten Spiel gegen die Bremer Vertretung konnte ein 2:1-Sieg bejubelt werden. Beide Tore erzielte Lea Bahnemann. "Meine Mannschaft hat eine sehr gute erste Halbzeit gespielt", lobte Trainer Kandler. In der zweiten Spielhälfte war Brandenburg nicht mehr so dominant. Der Sieg war völlig verdient und hätte durchaus höher ausfallen können.

Die Partie gegen Niederrhein am zweiten Spieltag wurde 0:1 verloren. Im Gegensatz zum Sonnabend "... lieferte das Team eine katastrophale erste Halbzeit ab, konnte sich dann zwar steigern, aber zu mehr hat es nicht gereicht", fasste Thomas Kandler knapp den Spielverlauf zusammen.

An Spieltag 3 hieß der Gegner Saarland. Mit einem Tor von Maria Prica ging Brandenburg in der ersten Halbzeit in Führung. "Es war ein verdienter Sieg, wir waren die spielbestimmende Mannschaft", war Trainer Thomas Kandler zufrieden. Trotzdem hatte Brandenburg nur die eine wirkliche Chance, die man zum Sieg nutzen konnte. Ein effektiver Sieg also!

Am letzten Spieltag traf Brandenburg auf die Auswahl Thüringens und lieferte ein schwaches Spiel ab. Mit einer schwlechten Leistung musste sich die Mannschaft 0:1 geschlagen geben. Am Ende stand zum wiederholten Mal Platz 10 in der Tabelle zu Buche.

 

Den Kader finden Sie im Bereich der Auswahlmannschaften - wählen Sie die U18 in der Saison 2016/17!

21.07.2016
Günstig zum Länderspiel

Mit Jugend-Sammelkarten die U19-Vergleiche zum Vorteilspreis erleben! Auf zwei Junioren-Länderspiele im Brandenburgischen dürfen sich Fußballfans freuen.

Die U19-Nationalmannschaft des DFB wird am 2. September in Potsdam gegen Russland und am 5. September 2016 in Luckenwalde gegen die Niederlande antreten. Der Anpfiff soll jeweils 18.00 Uhr erfolgen. Mit dem Karl-Liebknecht-Stadion in Potsdam-Babelsberg und dem Werner-Seelenbinder-Stadion in Luckenwalde konnte der FLB dem DFB zwei Spielstätten anbieten, die auf Grund der guten Infrastruktur und der langjährigen Erfahrungen der jeweiligen Vereine in der Ausrichtung solcher Spiele optimale Bedingungen gewährleisten sollten. Für die von DFB-Trainer Guido Streichsbier trainierte deutsche Auswahl sind die Spiele Bestandteil eines Trainingslagers in Vorbereitung auf die kommende EM-Qualifikation. Karten sind im Vorverkauf und an den Tageskassen über beide Vereine erhältlich. Vereinen und Schulen sei das günstige Angebot von Jugend-Sammelkarten empfohlen, hier kostet die Eintrittskarte 2 Euro.

Ein Bestellformular gibt es hier.

Der Vorverkauf in Potsdam läuft über den Fanshop des SV 03 Babelsberg am Karl-Liebknecht-Stadion. Tickets für die Begegnung in Luckenwalde laufen über den Fanshop und das Reisebüro Intertours GmbH (Rudolf-Breitscheid-Straße 28 in Luckenwalde).

14.07.2016
20 Stunden für die Lizenz am Stück

Inhaber der Trainer C- und B-Lizenz müssen innerhalb von 3 Jahren 20 Stunden zur Lizenzverlängerung nachweisen. Wer säumig war und dessen Lizenz bald ausläuft oder aber einfach Zeit hat, sollte diese sich diese Chance nicht entgehen lassen: Vom 22. bis 24. Juli findet im Sport- und Bildungszentrum (SBZ) Lindow eine Fortbildung statt. 20 Lerneinheiten werden anerkannt! Die Themen unter anderem: Spielbeobachtung, Videoanalyse, Sportverletzungen...

Die Kosten betragen 200 Euro und beinhalten Übernachtung und Vollverpflegung im SBZ Lindow.

Mit diesem Link: gelangen Sie zum Fortbildungskalender des FLB. Wählen Sie bitte die Maßnahme im Juli direkt aus!

[ 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 19 ]
(c) Fußball-Landesverband Brandenburg | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung