Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Dies können Sie in Ihren Browsereinstellungen ändern. Datenschutz

Fussball-Landesverband Brandenburg e.V.

[ 1 | 10 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 ]

27.05.2014
Das neue FUSSBALL.DE: Der Platz für alle Amateure
DFB und Deutsche Post weiten Partnerschaft aus

Am 29. Juli 2014 bekommt der Amateurfußball in Deutschland eine neue Heimat im Internet. Der DFB wird die Webseite FUSSBALL.DE künftig redaktionell und technisch eigenständig betreiben. Mit einem neuen redaktionellen Konzept, hochwertigen Serviceangeboten und einem innovativen Design entsteht eine Seite, die sich ausschließlich auf den Amateurfußball fokussiert.
Wichtigster Bestandteil der Seite sind die offiziellen Ergebnisse und Statistiken der wöchentlich knapp 80.000 Amateurspiele in Deutschland, die zeitnah nach Spielende ausschließlich auf FUSSBALL.DE zu finden sind. Auch ein Liveticker zu den Spielen wird angeboten.

Darüber hinaus werden auf der neuen Website vor allem das Serviceangebot und die Interaktionsmöglichkeiten für Verbände, Vereine, Spieler, Trainer und Ehrenamtler erheblich ausgebaut. Nach dem Motto der DFB-Amateurfußballkampagne “Unsere Amateure. Echte Profis.” hat fortan jeder Amateurfußballer die Möglichkeit, sich ein Spielerprofil anzulegen und zu pflegen. Auch jeder Verein, jede Mannschaft und jeder Landesverband kann sich auf seiner eigenen fußballerischen “Visitenkarte” darstellen.

Diese ebenso breite wie intensive Ansprache hat die Deutsche Post überzeugt, sich als Partner der innovativen Plattform zu engagieren. Das Unternehmen wird damit zu einem wichtigen Unterstützer des Fußballs. Konzernvorstand Jürgen Gerdes sagt: “Als Post für Deutschland erreichen wir täglich Millionen von Menschen – per Brief, per Paket und online. Über FUSSBALL.DE werden wir künftig auch bei der sehr großen und wichtigen Zielgruppe Amateurfußball noch präsenter sein.”

“Wir freuen uns sehr, dass die Deutsche Post nicht nur weiterhin Premiumpartner des DFB ist, sondern dass sie sich in Zukunft darüber hinaus auch im Amateurfußball engagiert”, sagt DFB-Präsident Niersbach. “Mit einem solch starken und verlässlichen Partner an der Seite ist es dem DFB und seinen Landesverbänden möglich, das Serviceangebot für den Amateurfußball in Deutschland im Internet weiter auszubauen.”

22.05.2014
Fest der Vielfalt
Aktionstag für Mädchen und Frauen im Sport am 28. Juni in Seelow

Segelfliegen und Curling, Judo und Qigong, Line-Dance und Slackline – abwechslungsreicher als das Angebot beim 22. Aktionstag für Mädchen und Frauen im Sport des Landessportbundes Brandenburg kann eine Veranstaltung nicht sein. Dabei ist der Aktionstag doch nur ein kleiner Querschnitt der sportlichen Vielfalt, die Frauen im Brandenburger Vereinssport bieten und geboten bekommen. Längst nämlich sind Mädchen und Frauen im Vereinsleben der Mark angekommen, stellen in zahlreichen Vereinen gar mehr Mitglieder als ihre männlichen Sportkameraden. Und auch in der Mitgliederstatistik des Landessportbundes Brandenburg holen sie immer mehr auf.

Insofern hat sich seit dem ersten Aktionstag des LSB für Mädchen und Frauen im Jahr 1993 einiges verändert. Mit der Zahl der Sportlerinnen ist auch die Vielfalt und Akzeptanz gestiegen. Der Spaß an einem gemeinsamen Tag indes ist genauso geblieben wie die Lust am Ausprobieren neuer Sportarten. In diesem Jahr lädt der LSB daher gemeinsam mit dem Kreissportbund Märkisch-Oderland, dem Landkreis MOL sowie der Stadt Seelow ins Oberstufenzentrum MOL am 28. Juni nach Seelow ein.
Informationen entnehmen Sie bitte dem Flyer der für Sie hinterlegt ist.

21.05.2014
Ohne Punktverlust zum Titel
D-Juniorinnen aus Sieversdorf sind Landesmeister

Die D-Juniorinnen der SG Sieversdorf gewinnen alle Spiele und werden Landesmeister! Im letzten Heimspiel der Saison 2013/14 der Landesliga der D-Juniorinnen empfing der Favorit die Mädchen vom SV Medizin Eberswalde. Der Anspruch der GAstgeberinnen war natürlich hoch: Sie wollten auch dieses Spiel gewinnen und amit ohne Punktverlust Landesmeister werden. Mit einem deutlichen 19:0 ist dies auch gelungen.
Der neue Landesmeister beendet damit eine überaus erfolgreiche Saison, das belegt auch die Statistik: aus 10 Spielen ging die Mannschaft mit 92:4 Toren und 30 Punkten verdient als Landesmeister hervor. Einen großen Anteil daran hatte auch Torschützenkönigin Laura Hink mit 35 Treffern. Auch in der Hallenlandesmeisterschaft sicherten sich die Sieversdorfer Mädchen den Titel.
Zur Mannschaft gehörten: Lara Alm, Janin Haack, Laura Hink, Antonia Förster, Lena Luther, Lara Schöning, Sara Friese, Anna Armster, Lea Dörr, Noomi Thormann, Joan Jesse, Antonia Zehpfund, Kimberly Fitzgibbon und das Trainer Team Sylvia Lasch und Bernhard Bukowski.

20.05.2014
"Aktion Mensch" fördert Aktivitäten im Bereich Sport
Kleine regionale Projekte sollen Hilfe erhalten

Fußballvereine können ab sofort Fördergelder der "Aktion Mensch" erhalten. Mit bis zu 5.000 Euro werden vielfältige Initiativen vor Ort unterstützt, die einen Beitrag zur Inklusion leisten, die Brücken zwischen Kulturen, Milieus und Generationen schlagen und mit denen individuelle Potenziale gestärkt werden. Auch Kinder- und Jugendfußball oder ein inklusives Sommerfest des Vereins können förderungswürdig sein", sagt Erol Celik, der das neue Förderprogramm "Noch viel mehr vor" leitet.

Zehn Millionen Euro stehen jährlich für das auf drei Jahre angelegte Programm zur Verfügung.

"Initiative auslösen, Engagement initiieren"

"Unser Ziel ist es, Initiative auszulösen und bundesweit breites gesellschaftliches Engagement zu initiieren. In einem Satz gesagt: Wir fördern kleine regionale Projekte, in denen es um alles rund um Inklusion geht oder in denen es um Kinder und Jugendliche geht", sagt Celik.
Das Antragsverfahren läuft komplett online. Für eine Bewerbung muss ein Verein lediglich einige Fragen beantworten. Eigenmittel sind nicht nötig. In der Regel wird innerhalb von drei Monaten über den Antrag entschieden.

50 Jahre "Aktion Mensch"

Die "Aktion Mensch" feiert 2014 ihr 50-jähriges Bestehen und ist bis heute die bekannteste und erfolgreichste Soziallotterie in Deutschland. 4,6 Millionen Mitspieler sorgen dafür, dass soziale Projekte in Höhe von 150 Millionen Euro pro Jahrgefördert werden. Gewinnen und etwas Gutes tun, um beides geht es bei der "Aktion Mensch". So wird heute jeder Losspieler über geförderte Aktionen in seinem direkten Umfeld informiert.
Weitere Informationen finden Sie hier:

12.05.2014
U14: Lupenreine Bilanz beim NOFV
Brandenburg gewinnt den U14 NOFV-Länderpokal vom 9. bis 11. Mai 2014 in Lindow

Mit einem 3:1-Auftakterfolg gegen die Landesauswahl von Sachsen startete das von den Verbandstrainerinnen Tina Kopplin und Sabine Seidel betreute Team von Brandenburg am 9. Mai in den U14NOFV-Länderpokal. Gleich in der 4.Minute schoss Marlene Müller nach Rückpass von Lea Nitschke das 1:0, ehe Denise Simon und Isabelle Spolaczyk in der 2. Halbzeit mit Distanzschüssen auf 3:0 erhöhten. Sachsen konnte kurz vor Schluss noch auf 3:1 verkürzen.
Im ersten Spiel noch zu unkonzentriert und mit einigen Fehlern in der Defensive, steigerte sich das Kopplin-Team im Turnierverlauf, so dass im 2. Und 3. Spiel je ein 2:0-Erfolg gegen Berlin und Sachsen-Anhalt gefeiert werden konnte. Die Tore erzielten Marlene Müller, Louise Trapp, sowie Josephine Eike mit einem verwandelten Foulelfmeter. Mit einer Bilanz von neun Punkten und 7:1 Toren sicherte sich die FLB-Auswahl so die Goldmedaille. Zweiter wurde die Auswahl von Sachsen-Anhalt vor Mecklenburg-Vorpommern.
Für Brandenburg spielten: Gina Chmielinski, Josephine Eike, Laura Flügge, Lia Marie Fiedler, Anna-Sophie Gleisberg, Denise Simon, Emily Katarina Hähnel, Marie Heinze, Melissa Kössler, Grace Lehwald, Marlene Müller, Lea Nitschke, Isabelle Spolaczyk, Louise Trapp, Ruodi Schulze (alle 1.FFC Turbine Potsdam), Lina Albrecht (SG Rot-Weiß Groß Glienicke), Lea Bahnemann (FC Concordia Buckow/Waldsieversdorf) und Melina Friedrich (Brandenburger SC Süd 05).

01.05.2014
Pokale für Cottbus, Neutrebbin und Potsdam
Finalspiele der D-, C- und B-Juniorinnen in Falkensee

Vor dem großen Finale der Frauen ermittelten am 1. Mai auch die Juniorinnen des FLB ihr Pokalsieger. Bereits 10 Uhr erfolgte der Anpfiff für die Pokalspiele der D- und C-Mädchen. Bei den D-Juniorinnen trennten sich der KSC Neutrebbin und die SG Schwielowsee 6:1, Schiedsrichter Maximilian Steller hatte keine Mühe mit der Spielleitung. Bei den C-Mädels hieß die Paarung FC Energie Cottbus - SG Schwielowsee. Schiedsrichterin Jennifer Zeuke leitet eine faire Partie, die die Cottbuserinnen mit 3:0 für sich entscheiden konnten. Punkt 12 Uhr dann der Anpfiff von Referee Justin Weigt für das Spiel der B-Juniorinnen. Hier trafen der 1. FFC Turbine Potsdam 71 und die SG Sieversdorf aufeinander. Sie trennten sich 7:0.
Fotos vom D-Juniorinnen-Finale: Fotos vom C-Juniorinnen-Finale: Fotos der B-Juniorinnen-Begegnung:

01.05.2014
Mit Hattrick: Beelitz schnappt sich Pokal
Landespokal der Frauen entschieden

Das Finale um den Landespokal der Frauen konnte am 1. Mai die SG Blau-Weiß Beelitz 1912/90 für sich entscheiden. Bei bestem Fußballwetter verfolgten 350 Zuschauer auf dem Sportplatz Ringpromenade in Falkensee das Endspiel zwischen den Spargelstädterinnen und dem SV Rot-Weiß Flatow. Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit gelang der Beelitzerin Bianca Gottlob in der 48. Minute der 1. Treffer. Sie erhöhte in der 65. und kurz vor Spielende auf 3:0. Die Unparteiische Isabel Röllecke leitete die Partie, ihr zur Seite standen Kathleen Kähne und Dana Hähnel.
Die Siegerehrung übernahm FLB-Präsidiumsmitglied Hartmut Lenski gemeinsam mit Staffelleiterin Margit Stoppa und Frauen- und Mädchenausschussvorsitzender Sabine Seidel.

14.04.2014
Glückwunsch zu Platz 1!
Erfolg beim DFB-Länderpokal der U16-Juniorinnen/ 8 Spielerinnen gesichtet

Noch ein Spiel beim Länderpokal der U16-Juniorinnen in Duisburg! Im alles entscheidenden letzten Turnierspiel des DFB-Länderpokals der U16-Juniorinnen traf die FLB-Auswahl in Duisburg auf das Niedersachsen-Team. Ein Sieg würde Gold bedeuten, mit einer Niederlage könnte man auf Platz vier der Tabelle abrutschen.... Aber: Es hat geklappt - mit einem 2:0-Erfolg sicherten sich die Brandenburger Mädels die Trophäe! Und blieben damit im gesamten Länderpokal-Verlauf ungeschlagen. Ihren Anteil daran hatte auch Torhüterin Vanessa Fischer, die nach dem Turnier zur besten ihrer "Zunft" gewählt wurde. wurde
Neben dem Sieg ging es für die rund 350 Spielerinnen beim Turnier auch um einen der begehrten Plätze in der künftigen Nationalmannschaft der U16-Juniorinnen. DFB-Trainerin Ulrike Ballweg und ihr Sichterteam nahmen die größten Talente genau unter die Lupe und belohnten die allerstärksten mit Nominierungen für die folgenden DFB-Maßnahmen. Der FLB ist stolz auf: Aline Reinkober, Jenny Hipp, Victoria Krug, Isabella Möller und Vanessa Fischer, die zum nächsten Lehrgang mit Länderspiel gegen Belgien der U16 Natio vom 11.-14.5.2014 eingeladen werden. Anna-Sophie Frehse darf sich beim Sichtungslehrgang der U16 Natio vom 27.-29.08.2014 zeigen. Und Jill Albert und Annalena Kaplinski sind beim nächsten Sichtungslehrgang der U17 Natio vom 20.-22.10.2014 dabei.

Seit Sonnabend, 12. April, befinden sich die Auswahl-Teams der 21 Landesverbände im Wettstreit um den DFB-Länderpokal. Komplettiert wird das Starterfeld durch die niederländische Regionalauswahl "CTO Netherlands under 16".

Brandenburgs erster Gegner hieß Thüringen. Nach Abpfiff lag das von Landestrainerin Tina Kopplin trainierte Team 1:2 zurück, konnte dieses Ergebnis dann aber doch noch korrigieren: 4:2 lautete der Endstand. Am zweiten Spieltag konnte die Auswahl Württemberg mit 2:0 besiegt werden. Das brachte Platz 2 in der Tabelle ein - damit hieß der Gegner am 3. Spieltag Saarland, dessen Auswahl bis dahin die Rangliste anführte.

Durch einen 0:1-Sieg konnte die FLB-Auswahl die Führung in der Tabelle übernehmen! Damit hat die Elf eine gute Ausgangsposition für den Abschluss-Spieltag: 10.45 Uhr ist der Anpfiff für die letzte Begegnung des Turniers, Kontrahent ist Tabellennachbar Niedersachsen. Bisher haben es viele Spielerinnen geaschafft, sich in das Blickfeld der Sichter zu spielen.

Brandenburgs Kader: Nadine Schneider (SG Gießmannsdorf), Vanessa Fischer, Anny Hörnke, Sarah Scheel, Victoria Krug, Annalena Kaplinski, Aline Reinkober, Anna-Sophie Frehse, Isabella Möller, Jenny Hipp, Rosalie May, Celine Frank, Charlène Nowotny, Lätizia Radloff, Jil Albert, Tina Wintmölle (alle 1. FFC Turbine Potsdam 71).

Der direkte Link zur Tabelle:

07.04.2014
Voller Einsatz: EWE verlost Fußball-Trikotsätze für 25 Teams
Energiedienstleister erweitert Engagement in Brandenburg und Vorpommern-Rügen / Trikot-Gewinnaktion für Fußballvereine

Der Energiedienstleister EWE erweitert sein regionales Engagement in Brandenburg und Vorpommern-Rügen. Im Rahmen des EWE Fußballsponsorings verlost das Unternehmen 25 vollständige Trikot-Pakete für Fußballteams. „Wir wissen, wie wichtig die Sportart Fußball in unserer Region ist und freuen uns, zahlreiche Mannschaften auf diese Art unterstützen zu können“, erläutert Dr. Ulrich Müller, Leiter der EWE Geschäftsregion Brandenburg/Rügen, das Engagement.

Mit der EWE Aktion erhalten Mannschaften abseits des Profi-Fußballs eine Chance auf eine gute Ausrüstung. „Mit dem richtigen Trikot am Körper spielt es sich doch gleich noch mal so schön“, so Müller. „Ob Junioren, Damen- oder Herrenmannschaft – bewerben können sich alle Teams im Breitensport für die kompletten Fußballtrikot-Pakete“, so Müller weiter. Neben den Heimtrikots gehören die passenden Hosen, Stutzen und eine komplette Torwartausrüstung sowie 10 Leibchen zum Paket für insgesamt 14 Spieler und einen Torwart. Die Pakete haben einen Wert von je 900 Euro.

Engagement ist für den regionalen Energiedienstleister Ehrensache. Dazu gehören vor allem Projekte aus Kunst, Kultur, Bildung und Sport. „EWE versteht sich nicht nur als Teil der Wirtschaft, sondern auch als Teil der Gesellschaft und als Teil der Region“, so Müller. Fordern und fördern laute das Motto von EWE. „Das gilt für Fußballer genauso wie für Nachwuchsmusiker, junge Forscher oder bildende Künstler die EWE unterstützt. Wichtig ist uns dabei, das unser Engagement die Region nach vorne bringt.“

Onlinebewerbung Fußballvereine aus Brandenburg und Vorpommern-Rügen können sich bis zum 04. Mai 2014 für die Trikot-Gewinnaktion bewerben. Die Anmeldung erfolgt online – klicken Sie einfach hier. Bewerben können sich alle Fußballmannschaften von D-Jugend bis Landesliga.

13.11.2013
WIR SUCHEN DICH ... !!!!
für den Mädchen- und Frauenfussball!

Ist Fußball für Dich eine Herzensangelegenheit ?

Ist Fußball für Dich Leidenschaft ?

WIR suchen Dich für die schönste Nebensache der Welt. Unterstütze uns im Ehrenamt !

* für den laufenden Spielbetrieb der Frauen und Juniorinnen

* für die DFB- sowie FLB-Projekte rund um den Vereins- und Schulfußball

* für eine Übungsleiter- und Betreuertätigkeit

Bereichere die ehrenamtliche Tätigkeit im Fußball-Landesverband Brandenburg mit persönlichem Einsatz und Teamgeist.

Sende Deine Initiativbewerbung mit Namen, Alter sowie Interessen für eine mögliche Mitarbeit !

Fußball-Landesverband, Geschäftsstelle Potsdam per Fax 0331/9678076 oder per Mail an reiner.jordan@flb.de wenden.

Wir laden Dich sehr gern zu einer Informationsveranstaltung im Januar 2014 ein !

[ 1 | 10 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 ]
(c) Fußball-Landesverband Brandenburg | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung