Fussball-Landesverband Brandenburg e.V.

Sonderveranstaltung zum Vereinssteuerrecht

Der Berliner Fußball-Verband bietet am Samstag, den 4. März 2017, in der Zeit von 9:30 bis 13:30 Uhr folgende Schulung an:
Kurzschulung Gemeinnützigkeitsrecht / Grundzüge der Vereinsbesteuerung / rechtliche Kernfragen mit vielen Praxisbeispielen zum Fußballverein als Arbeitgeber

Kosten: 25,00 Euro, Schulungsort: "Haus des Fußballs", Humboldtstraße 8 A, 14193 Berlin.

Die Anmeldung erfolgt über das Referat Qualifizierung & Sport per E-Mail: qualifizierung@berlinerfv.de.
Bei Rückfragen stehen folgende Rufnummern zur Verfügung: (030) 89 69 94 – 11 oder (030) 89 69 94 – 88.

Die Kurzschulung wird von den Referenten Prof. Gerhard Geckle (Vorsitzender der DFB-Kommission für Steuern und Abgaben) und Jürgen Tillack (BFV-Vizepräsident Finanzen) geleitet.

Das Weiterbildungsprogramm 2017 ist da!

Die Führungs-Akademie wartet auch 2017 wieder mit einer Vielzahl an Weiterbildungsangeboten in den Bereichen Fachkompetenz, Managementkompetenz sowie Führungs- und Persönliche Kompetenz auf. 
Um die Mitgliedsverbände darin zu unterstützen, aktuelle Herausforderungen durch ein zeitgemäßes Management optimal zu meistern, hat die Führungs-Akademie die wichtigen Erkenntnisse aus dem diesjährigen Sportverbändeforum zu kompakten Seminar-Formaten weiterentwickelt.
Mit den Qualifizierungsreihen „Leading Coaches“, „JUMP“, „Beratungskompetenz & systemische Gestaltung“ sowie den Bausteinen aus dem „Trainingscamp für Verbandsmitarbeiter/-innen“ gibt es 2017 gleich vier modular aufgebaute Weiterbildungsangebote, die Sie über das ganze Jahr mit wertvollem Input versorgen.

Das Weiterbildungsprogramm 2017 steht Ihnen auf www.fuehrungs-akademie.de/weiterbildung als Flipbook zum online durchblättern sowie als Pdf zum Download zur Verfügung. Die komplette Übersicht mit Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie auf http://www.fuehrungs-akademie.de/weiterbildung/veranstaltungen-im-jahresprogramm.html.
Ab sofort finden Sie auch alle Angebote der Führungs-Akademie in der neuen FA-App und können sich direkt über Ihr Smartphone zu den Veranstaltungen anmelden.




Werden auch Sie Lebensretter!

Es ist ein Szenario, das man sich nicht gern vorstellen mag: Während eines Fußballspiels bricht plötzlich ein Kicker zusammen und stirbt vor den Augen seiner Mitspieler. Die Diagnose: Plötzlicher Herztod. Der Auslöser ist eine zum Kreislaufstillstand führende Herzrhytmusstörung, die in der Regel nur durch Elektroschocks beendet werden kann.
Wird die Zeit bis zur Anwendung der Elektroschocks durch den Notarzt nicht durch eine fachgerechte Herzdruckmassage überbrückt, ist ein Hirntod nach wenigen Minuten unausweichlich.
Aber könnten Sie helfen? Wüssten Sie sofort was zu tun ist? Ganz ehrlich, so ein 1.-Hilfe-Kurs ist bei vielen schon Jahre her, eine Auffrischung gab es nicht - und so überwiegt doch eher die Angst etwas falsch zu machen. Aber Zögern ist in solch einer Situation fehl am Platz. "Sie können nichts falsch machen, außer dass Sie nichts tun!", erklärte Lehrgangsleiter Renè Langner den Kursteilnehmern in Cottbus.

Folgendes Ereignis gab einen Denkanstoß: Der Kardiologe Dr. Hartmut von Ameln und Lothar Balz haben diese Situation bereits erleben müssen. „Wir hatten ein Pokalspiel der Über-50-Jährigen, berichtet Balz, der viele Jahre als Marktleiter im Einzelhandel gearbeitet hat. „Mitte der zweiten Halbzeit bin ich urplötzlich umgekippt“. Gegenspieler Hartmut von Ameln reagierte schnell: „Mir war gleich klar, dass Balz einen Kreislaufstillstand hatte und ich begann sofort mit der Herzdruckmassage.“ Gut 20 Minuten pumpte von Ameln, bis endlich der Notarzt mit dem Defibrillator eintraf. Bleibende Schäden trug Lothar Balz nicht davon. Hartmut von Ameln darf sich jetzt offiziell „Lebensretter“ nennen.
So couragiert handeln kann meist nur, wer sich solche Situation verdeutlicht hat. Sein Wissen um Erste Hilfe aufzufrischen kann Leben retten.

Mit dem Projekt „Lebensretter auf dem Fußballplatz“ wenden sich die AOK Nordost und der Fußball Landesverband Brandenburg deshalb an aktive Sportler und bieten ihnen Herz-Lungen-Wiederbelebung-Kurse an. Die Kosten übernimmt die AOK Nordost, die Zahl der Teilnehmer soll 15 nicht überschreiten.
Werden auch Sie Lebensretter!
Möchten Sie in Ihrem Verein einen solchen Kurs durchführen, wenden Sie sich an den Fußball-Landesverband Brandenburg - anmelden können Sie sich telefonisch unter 0355 4310220 oder auch per E-Mail. Die eigens eingerichtete Homepage hält zudem interessante Informationen bereit.

(c) Fußball-Landesverband Brandenburg | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung