Fussball-Landesverband Brandenburg e.V.

Home | News | Aktuelles
[ 1 | 40 | 50 | 60 | 70 | 80 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 100 | 110 | 120 | 130 | 162 ]

28.11.2011
Tipps geben – Preise gewinnen!
Training & Wissen online

Der Dezember steht vor der Tür und damit auch der zweite Themenschwerpunkt auf Training & Wissen online. Es wird Zeit für ein Thema aus dem Vereinsmanagement. Und was liegt da aktuell näher als die Organisation von Vereins-Weihnachtsfeiern. Alle Jahre wieder organisieren Vereine für Ihre Mitglieder Weihnachtsfeiern; jeder auf seine eigene Art und Weise. Es gibt gemeinsame Feiern für alle Mitglieder oder einzelne Feiern für die jeweiligen Jugenden und die Seniorenspieler?
Die Vorstellungen und Durchführungen gehen hier weit auseinander. Hier kommen Sie ins Spiel: Mailen Sie bis zum 11.12.2011 Ihre Tipps zur Organisation von Weihnachtsfeiern an training-wissen@dfb.de und gewinnen Sie attraktive Preise.

26.11.2011
D-Juniorinnen Qualifikation zur Hallenendrunde
Teilnehmerinnen ermittelt

In Teltow wurden am Samstag (26.11.) die Teilnehmerinnen zur Hallenendrunde der D-Juniorinnen 2012 ermittelt. In jeweils zwei Fünfergruppen kämpften die Mannschaften "Jede gegen Jede" um den Einzug zur Hallenmeisterschaft am 22.1.2011 in Neuruppin. Neben dem Ausrichter (MSV Neuruppin 1919) qualifizierten sich in der Vormittagsgruppe A nach engen Ergebnissen folgende Mannschaften: SG Wandlitz/Basdorf, MSG Teltow, 1. FFC Turbine Potsdam I. Auf Platz vier machte sich bis zum Nachmittag noch FC Borussia Brandenburg Hoffnung im Nachrückverfahren sich für den 22.1.2012 zu qualifizieren.

In der Nachmittagsgruppe B standen ebenfalls zehn Spiele auf dem Programm, unter anderem mit dem Titelverteidger Fortuna Babelsberg. Die Babelsbergerinnen konnten sich klar durchsetzen. Am Ende qualifizierten sich hier direkt: Fortuna Babelsberg, KSC Neutrebbin, SG Sieversdorf. Im Anschluss an die Gruppe B entschied die Schwarz-Rote-"Münze" von Schiedsrichter Hannes Wilke, welcher der beiden viertplatzierten Mannschaften (FC Borussia Brandenburg, 1. FFC Turbine Potsdam II) noch ins Endfeld rücken würde. Die Entscheidung fiel auf die Reserve vom 1. FFC Turbine Potsdam. Alle Ergebnisse sind hier für Sie im Anhang noch einmal zusammengestellt.

16.11.2011
Neuer Modus für Ü35-Meisterschaften
Über drei Vorrunden zum Krombacher Hallenpokal

Die Hallenmeisterschaften Ü35 um den Krombacher Pokal werden ab dem kommenden Jahr 2012 nur noch mit 24 Mannschaften in drei Vorrunden-Turnieren und dem Endrunden-Turnier gespielt. Grund dafür waren die rückläufigen Teilnehmerzahlen bei den Vorrunden-Turnieren in den zurückliegenden zwei Jahren.
Jeder Fußballkreis erhält einen Startplatz, die Fußballkreise mit den meisten Mannschaften im Spielbetrieb (Niederlausitz, Oder/Neiße, Märkisch Oderland, Spree, Dahmeland, Westhavelland, Havelland-Mitte) erhalten einen weiteren Platz. Werden Plätze durch Fußballkreise nicht besetzt, können andere Fußballkreise diesen Platz einnehmen. Nimmt ein Fußballkreis einen freien Platz in Anspruch, so muss die teilnehmende Mannschaft den freien Platz im betreffenden Vorrunden-Turnier einnehmen. Beispiel: Der Fußballkreis Niederlausitz hat Interesse für einen freien Platz in der Prignitz — Spielort Karstädt —, dann muss die teilnehmende Mannschaft die Fahrt nach Karstädt antreten — ohne Wenn und Aber! Ein Tausch von Mannschaften innerhalb der Vorrunden-Gruppen ist ausgeschlossen! Wird ein freier Platz von keinem Fußballkreis belegt, kann der Veranstalter sein Turnier auffüllen. Qualifiziert sich der aufgefüllte Teilnehmer für die Landesmeisterschaften, so ist dieser teilnahmeberechtigt.
1. Vorrunde: Ostprignitz/Ruppin (1), Prignitz (1), Oberhavel (1), Westhavelland (2), Havelland-Mitte (2), Dahmeland (1).
2. Vorrunde: Märkisch Oderland (2), Barnim (1), Ostuckermark (1), Westuckermark (1), Spree (2), Dahmeland (1).
3. Vorrunde: Niederlausitz (2), Spreewald (1), Elbe/Elster (1), Oder/Neiße (2), Senftenberg (1), Jüterbog/Luckenwalde (1).
Zur Erläuterung: Der jeweils erstgenannte Fußballkreis ist Ausrichter der Vorrunde, die Anzahl in Klammern ist gleichbedeutend mit den Startplätzen.
Die Vorrunden-Turniere sind bis zum 12. Februar 2012 abzuschließen. Außerdem ist zu gewährleisten, dass die Meisterschaften der Kreise nicht am selben Tag wie die Vorrunden-Turniere des Landes durchgeführt werden, um den Mannschaften die Teilnahme an den Vorrunden zu ermöglichen. Für die Hallenendrunde sind die ersten zwei Mannschaften jeder Vorrunde, der Ausrichter und der Meister qualifiziert, das Endrundenturnier wird mit acht Mannschaften in zwei Gruppen gespielt.
Eberhard Hermann, Freizeit- und Breitensportausschuss

14.11.2011
Klick & Kick-Wettbewerb
Mitmachen lohnt sich!

Am 10. November startete der Continental-Wettbewerb „Kick & Klick“ auf der Facebook-Seite von Continental (www.facebook.com/ContinentalReifen). Gesucht werden kreative Videos und Fotos zum Thema Fußball. Ob spektakuläre Dribblings und Tricks mit dem Ball, coole Torschüsse oder einfach ein Foto von einem außergewöhnlichen Freestyle-Move – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Als Preise winken Tickets für die Endrunde des DFB-Pokals 2011/12. Der Hauptpreis ist eine Reise für zwei Personen zum DFB-Pokal-Finale am 12. Mai 2012 in Berlin inkl. Übernachtung. Ideenreichtum wird bei „Kick & Klick“ auch besonders belohnt: Für die Einreichung in der ein Autoreifen am besten mit eingebunden wird, erhält der Gewinner ein Foto-Shooting in Frankfurt für sich und zehn seiner Freunde mit dem DFB-Pokal.

Mitmachen ist ganz einfach. Die Videos und Fotos lassen sich ab dem 10. November 2011 mit wenigen Mausklicks auf der Facebook-Seite von Continental zum Rating einstellen. Die Teilnehmer können dann alle ihre Freunde dazu einladen, die Seite zu besuchen und für ihren Beitrag abzustimmen. Die Videos und Fotos mit den besten Bewertungen qualifizieren sich dann für die Endrunde. In dieser K.O.-Runde geht es dann um die begehrten DFB-Pokal-Tickets. Den Gewinner des Sonderpreises für den kreativsten Beitrag wählt eine fachkundige Jury aus in der auch ein österreichischer Freestyle-Profi sitzt.
Informationen zur Aktion:

Ein Plakat zum Ausdrucken findet Ihr im Anhang!

14.11.2011
B- und C-Juniorinnen Hallenendrunden (aktualisiert!)
Qualifikationsturnier der C-Juniorinnen am 21.1.2012 in Luckau

Die B- und C-Juniorinnen Endrunden in der Halle stehen kurz bevor. Am 12. Februar richtet die TSG Lübben 65 die B-Juniorinnen Hallenlandesmeisterschaft 2012 aus. Der Spielplan hat sich von den Spielzeiten noch einmal verändert. Die Vierergruppe wird 1 x 12 Minuten spielen und bei der Fünfergruppe bleibt es bei 1 x 10 Minuten. Die aktualisierten Anstoßzeiten finden Sie im Anhang. Die C-Juniorinnen Endrunde findet dann am 25. Februar 2012 in Wandlitz statt. Der Spielplan wird zeitnah noch online gestellt.

14.11.2011
Wichtige Informationen zum DFBnet Postfach
Papierkorb regelmäßig leeren!

Aufgrund beschränkter Speicherkapazität des DFBnet Postfaches von maximal 100 MB möchten wir darauf hinweisen, dass bei Erreichen dieses Fassungsvermögens eine Zustellung von E-Mails nicht mehr möglich ist. Um einen elektronischen Postverkehr zu gewährleisten, ist es deshalb unabdingbar, nicht mehr benötigte E-Mails in regelmäßigen Abständen zu löschen — dazu zählt auch die Papierkorbfunktion! Die Auslastung des Postfaches finden Sie im Bereich der Voreinstellungen/Allgemein/Mail.

08.11.2011
AKTUALISIERT! D- & E-Juniorinnen Qualifikation zur Hallenlandesmeisterschaft 2012
D-Juniorinenn am 26.11.2011 in Teltow & E-Juniorinnen am 27.11.2011 in Groß Köris zu Gast

D-Juniorinnen Nach dem die Hinserie der D-Juniorinnen in den Staffel Süd-West und Nord-Ost nach vier Turnieren erfolgreich beendet ist, bereiten die Mannschaften sich nun auf ihre Qualifikation zur Teilnahme an der Endrunde der Hallenlandesmeisterschaft 2012 vor.

Am 26.11.2011 wird in zwei Fünfergruppen (Stand: 22.11.) um den Einzug in die Endrunde gespielt. Alles zu den Durchführungsbestimmungen in der Halle sowie zu den Spielplänen der D-Juniorinnenquali in Teltow finden sie im Anhang.

E-Juniorinnen Am 27. November 2011 findet in Groß Köris das E-Juniorinnen Qualifikationsturnier zur Hallenenrunde statt. Im Anhang finden Sie neben den Durchführungsbestimmungen ebenfalls die Gruppeneinteilung und den jeweiligen Spielplan (Unterseiten der Excel-Datei) beider Gruppen (Stand: 22.11.).

05.11.2011
Rückblick auf die Veränderungen der Kleinfeldregeln
mehr Tore in den E-Junioren Landesligen

Bereits im Jahre 2006 hat Matthias Sammer gefordert, dass „zugunsten vieler Ballkontakte und einer daraus resultierenden gesteigerten Spielfreude bei jedem einzelnen die Jugendlichen möglichst lange in den Genuss kommen sollten, auf relativ engem Raum Fußball zu spielen.“ Eine Forderung, die den DFB veranlasste, Empfehlungen für einen Kleinfeldspielbetrieb gegen-über den Landesverbänden auszusprechen.

Für die Saison 2010/2011 hat der Jugendausschuss die Empfehlungen des DFB für den Kleinfeldspielbetrieb aufgegriffen und verbindliche Regeln erlassen. Diese umfassten z.B.: - die Nutzung von Leichtspielbällen - reduzierte Spieleranzahl bei den G- bis E-Junioren - verringerte und der Spieleranzahl angepasste Spielfeldgrößen

Für den Spielbetrieb der E- und D-Junioren auf Landesebene wurden diese Regeln verbindlich eingeführt. Für den Kreisspielbetrieb der G- bis D-Junioren hingegen sollten die Bestimmungen als Empfehlung dienen, jedoch mit dem Ziel verbunden, sich eigenständig an die Vorgaben des DFB anzupassen.

Besondere Beachtung wurde dem Spielbetrieb der E-Junioren gewidmet. Das Spielfeld wurde verkleinert und die Spieleranzahl auf 7 reduziert. Diese Anpassungen stellten die Vereine bei jedem Heimspiel vor die Herausforderung, ein entsprechendes Spielfeld abzustecken. Dazu konnten Markierungshauben oder auch ein zugeschnittenes Liniensystem genutzt werden. Nach Abschluss der Saison 2010/2011 hatten die Vereine die Möglichkeit, ein Feedback zu den Kleinfeldregeln abzugeben.

Als nachteilig wurde neben dem organisatorischen Mehraufwand auch die Umstellung des Spielsystems auf engerem Raum genannt. Die positiven Rückmeldungen bezogen sich fast ausschließlich auf die technisch-taktischen Komponenten des modernen Fußballs (u.a. mehr 1:1-Situationen, bessere Entwicklung Ballan-/-mitnahme, Passspiel). Zum Faktor Belastung gilt es, das höhere Spieltempo mit weniger Pausen für den Einzelspieler in Verbindung mit einer schnelleren Ermüdung zu berücksichtigen.

Unbestritten ist die Tatsache, dass mehr Tore fallen. Der Jugendausschuss hat die Torerzielungen der E-Junioren-Landesligen der letzten 3 Spielzeiten ausgewertet (siehe Anlage).

Das Feedback der Vereine hat den Jugendausschuss veranlasst, kleinere Veränderungen an den Kleinfeldregeln für die Saison 2011/2012 vorzunehmen. Wichtigste Veränderung ist die Fixierung der Spielfeldgrößen bei den E-Junioren, die erste Festlegung hat zu viele Schwankungen erlaubt. Ebenso wurde eine Eltern-Fan-Zone in die Regeln aufgenommen.

Erfreulich aus Sicht des Jugendausschusses ist die Umsetzung der Empfehlungen bei fast allen Fußballkreisen. Wir hoffen, dass die letzten Fußballkreise in Kürze die Empfehlungen annehmen.

02.11.2011
der Hallenfußball wirft seine Schatten voraus

In der Hinrunde der Saison 2011/12 der Brandenburger Junioren stehen die letzten Punktspiele auf dem Plan. Trotzdem möchte der Jugendausschuss an dieser Stelle schon auf die Hallenlandesmeisterschaften bzw. Brandenburgliga-Masters hinweisen. Für die F- bis C-Junioren gibt es eine Vor- und eine Endrunde. Die Endrunde findet am 21. und 22. Januar 2012 in der Lausitz-Arena Cottbus statt. Das Brandenburgliga-Masters der B- und A-Junioren findet am 28. Januar 2012 in Brandenburg statt. Im Anhang sind die Durchführungsbestimmungen einsehbar.

Wir wünschen allen Mannschaften viel Erfolg.

07.10.2011
Aktualisiert! Hallen- & Sichtungstermine weiblich 2011/12

Die Termine für alle Qualifikationsturniere und Endrunden in der Halle stehen fest (aktualisiert 4.11.2011). Im Anhang erfahren Sie nicht nur alle Spielorte und Altersklassen in der Übersicht, sondern auch die Sichtungstermine der Jahrgänge 1999, 2000 und 2001 in der Halle, die nach Einladung der VerbandstrainerInnen bis Weihnachten noch erfolgen werden:

[ 1 | 40 | 50 | 60 | 70 | 80 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 100 | 110 | 120 | 130 | 162 ]
(c) Fußball-Landesverband Brandenburg | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung