Fussball-Landesverband Brandenburg e.V.

Home | News | Aktuelles
[ 1 | 40 | 50 | 60 | 70 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 100 | 110 | 120 | 130 | 143 ]

21.02.2011
Cottbuser C-Juniorinnen sind Hallenlandesmeister
Keine Langeweile für die Zuschauer bei der Endrunde der C-Juniorinnen in Jüterbog

Der SSV Nonnendorf richtete eine gelungene Endrunde der Hallenmeisterschaft der C-Juniorinnen aus und erfuhr auch in diesem Jahr eine tolle Unterstützung durch den Fußballkreis Jüterbog/Luckenwalde mit seinem Vorsitzenden Lothar Schulze an der Spitze, der die acht teilnehmenden Mannschaften in Jüterbog herzlich begrüßte.
Sehenswerte Spiele und gelungene Aktionen bei den C-Juniorinnen erfreuten nicht nur die mitgereisten Eltern. Die Spannung blieb bis in die Finalspiele erhalten, die Platzierungen waren hart, aber fair umkämpft. Nachdem sich überraschend die TSG Lübben gegen den 1. FFC Turbine Potsdam II mit 3:1 im Spiel um Platz 3 durchgesetzte, behielt der FC Energie Cottbus im Finale die Oberhand und konnte sich über den C-Juniorinnen-Hallentitel freuen.
Sophie Plonka (SV Medizin Eberswalde) war mit acht Treffern die „Beste Torschützin“, gefolgt von Julia Lehmann (TSG Lübben) und Anna Lischke (FC Energie Cottbus) mit jeweils sieben Toren. Heike Masch und Stefanie Dressler hatten leichtes Amtieren als Schiedsrichterinnen. Leider verletzte sich im Finalspiel das Geburtstagskind Tamina Lanzendorf (SV Medizin Eberswalde). Von dieser Stelle aus die besten Wünsche für eine baldige Genesung! Herzlichen Dank für die umsichtige Vorbereitung dieser Veranstaltung gilt den Sportfreunden des SSV Nonnendorf, voran Thomas Laske und Tosten Schulz, die gemeinsam mit Wolfgang Kitzel, dem ehemaligen Mitglied des Frauen- und Mädchenausschusses und Spielleiter in den Spielklassen der Frauen und der B-Juniorinnen für einen reibungslosen Turnierablauf sorgten. Dem Spielplan im Anhang können Sie alle Endrunden-Ergebnisse sowie die Platzierungen entnehmen.

21.02.2011
Titel der Ü50 geht an SC Hertha Karstädt
Titelverteidiger Hohen Neuendorf war guter GAstgeber

Acht Mannschaften, die sich über ihre Kreisausscheide und die regionalen Qualifikationsturniere durchgesetzt hatten, traten in der schmucken Stadthalle von Hohen Neuendorf zum Finalturnier an. Bereits im Eröffnungsspiel gab es eine kleine Überraschung. Der Gastgeber und Titelverteidiger unterlag den "Preußen" aus Bad Saarow. Zwei Vertretungen dominierten die Vorrunde und gewannen all ihre Spiele: SC Hertha Karstädt und SV Wacker 09 Cottbus-Ströbitz. Beide trafen im Endspiel aufeinander. Hier ging es sehr eng zu. Beim Abpfiff des Schiedsrichter jubelten die Männer aus Karstädt über den Titel des "Landesbesten".
Während der Siegerehrung wurden mit Günter Schulz aus Karstädt der beste Torwart, mit Uwe Zabie aus Karstädt der beste Spieler und mit Ralf Kynast aus Lübben sowie Burkhart Staar aus Bad Saarow die erfolgreichsten Torschützen geehrt.
Im spannenden Turnier mit durchweg fairen Spielen hatten die Schiedsrichter Manfred Dobbertin aus Flatow und Jörg Meier aus Bötzow wenig Probleme. Ein Dank gilt auch dem Organisationsteam aus Blau-Weiß Hohen Neuendorf.
Endstand: 1. SC Hertha Karstädt
2. SV Wacker 09 Cottbus-Ströbitz
3. Rotation Schwedt
4. FSV Preußen Bad Saarow
5. Blau Weiß Hohen Neuendorf
6. Blau Weiß Wriezen
7. Grün Weiß Ahrensfelde
8. TSG Lübben 65

18.02.2011
Als Schiedsrichter im Land der Tulpen
Mitstreiter für Turnier in den Niederlanden gesucht

Wer will mit?
Junge Schiedsrichter haben die Möglichkeit, am Osterwochenende (22. bis 24. April), an einem Internationalen Jugendfußballturnier in den Niederlanden teilzunehmen. Organisator ist wie in vergangenen Jahren das Schiedsrichterreiseteam "Kickoff", das Turnier ist auch beim FLB-Schiedsrichterausschuss angemeldet.
Die Aufgabe der Referees ist die Spielleitung auf Großfeld, am Turnier nehmen sowohl Jungen als auch Mädchen teil - dies ist also auch eine gute Gelegenheit für junge Schiedsrichterinnen, Erfahrungen zu sammeln.
Informationen und Auskünfte gibt es über Peter Hertel, Stellvertretender Vorsitzender Schiedsrichterausschuss Fußballkreis Spree, Tel. 0172 3 10 47 71. Als Kosten ist ein Spritkostenanteil für die Mitfahrgelegenheit einzuplanen, es ist auch nötig, dass sich genügend Sportkameraden mit Auto melden... Eine Anmeldung soll bis zum 28. März erfolgen.

18.02.2011
Mädchen spielen Futsal

Der Frauen- und Mädchenausschuss lädt am ersten März-Wochenende zum 2. ZAL-Futsal-Turnier nach Wandlitz ein. In der Sporthalle an der Prenzlauer Chaussee wollen zehn E-Juniorinnen-Mannschaften die besten Hallenakteure küren.
Beachten Sie bitte den Spielplan, die Durchführungsbestimmungen sowie den Anfahrtsplan im Anhang!

18.02.2011
Fortbildung mit Ralf Minge

Nachdem die FLB-Trainerkonferenz des Jahres 2010 witterungsbedingt kurzfristig abgesagt werden musste, ging nun am 17. Februar alles "glatt über die Bühne". 220 Trainer- und Übungsleiter hatten den Weg in das Sport- und Bildungszentrum Lindow gefunden, um Referent Ralf Minge zu hören. Der DFB-Trainer der U19-Nationalmannschaft sprach im ersten Teil der Veranstaltung zum Thema "Entwicklung der Spielerpersönlichkeit", im Teil zwei wertete er die WM 2010 aus und sprach außerdem zur Vorbereitung seines U19-Teams auf die EM-Qualifikation.

18.02.2011
Dr. Theo Zwanziger in Fürstenwalde

DFB-Präsident Dr. Theo Zwanziger stattete am Donnerstag, 17. Februar, der Region Fürstenwalde einen privaten Besuch ab. Nachdem er in den Nachmittagstunden die Gedenkstätte Seelower Höhen besuchte, stellte er sich am späten Nachmittag Vertretern des Fußballkreises Spree sowie der regionalen Medien zu einem Pressegespräch. Ausführlich antwortete er auf Fragen zu den Themen Frauenfußball, der Entwicklung des Profi-Fußballs im Osten Deutschlands sowie zur Talentförderung und der Bedeutung des Ehrenamts für die Gesellschaft.

15.02.2011
Junioren-Nachlese: Hallenmasters der A- und B-Junioren
Titel für Babelsberg und Frankfurt

Die Hallenmasters der A- und B-Junioren des FLB sind Geschichte. In der Stadtsporthalle Ludwigsfelde standen sich am 30. Januar jeweils sechs Mannschaften gegenüber. Bei den B-Junioren erzielte der Nachwuchs des Babelsberger SV 03 eine maximale Punktausbeute - fünf Spiele, fünf Siege! Die Plätze belegten der Oranienburger FC Eintracht 1901, gefolgt vom Frankfurter FC Viktoria 91. Am Nachmittag fiel die Entscheidung für die A-Junioren. Hier siegten die Junioren des Frankfurter FC Viktoria 91 vor der Mannschaft der SG Groß Gaglow und dem Team des SV Babelsberg 03.
Eine kleine Fotogalerie soll Eindrücke vermitteln.
Detaillierte Spielpläne und mit Ergebnissen aller Begegnungen finden Sie im Anhang!

14.02.2011
Titel für D-Juniorinnen ist vergeben
Fortuna Babelsberg gewinnt die Hallenlandesmeisterschaft 2011

Bei der Hallenlandesmeisterschaft der D-Juniorinnen sicherten sich am Sonntag (13.2.) die Fortunen aus Babelsberg den Titel in Neuruppin vor den Erzrivalinnen des 1. FFC Turbine Potsdam.
Beide Potsdamer Vertretungen dominierten in ihren Gruppen jeweils das Spielgeschehen und wurden punkt- sowie torgleich Tabellenerste. Dahinter hatten sich für die weiteren Halbfinalplätze der KSC Neutrebbin und der MSV Neuruppin qualifiziert.
In einem zum Teil hochwertigen spielerischen Endturnier der D-Juniorinnen setzten sich am Ende die spielstarken Potsdamer Mannschaften durch. Fortuna Babelsberg gewann mit 4:1 das erste Halbfinale gegen Neutrebbin. Und die Turbinen aus Potsdam schlugen den MSV Neuruppin mit 1:0.
Nach dem im kleinen Finale um Platz drei, der KSC Neutrebbin den MSV Neuruppin im Neunmeterschießen die Nase vorn behielt, erkämpfte sich im Finale die Mannschaft von Fortuna Babelsberg, angetreten ohne Auswechselspielerinnen, eine knappen aber verdienten 2:1-Endspielsieg. Aus ihren Reihen kam außerdem die beste Torschützin des Turniers, Lea-Sophia Wittan mit sechs Treffern.
Die Plätze fünf bis acht belegten in dieser Reihenfolge: SV Stahl Hennigsdorf, TKC Wriezen, SpG Schwielowsee und die SG Sieversdorf.

Ein Dankeschön gilt den Unparteiischen Lukas Schrögelmann sowie Kathleen Kähne für die Leitung der Spiele. Außerdem erwies sich der MSV Neuruppin als würdiger und toller Gastgeber.

Die Freiluftsaison der D-Juniorinnen beginnt am 13.3.2011 mit den Pokalhalbfinalspielen zwischen dem 1. FFC Turbine Potsdam und SpG Schwielowsee sowie dem MSV Neuruppin und Fortuna Babelsberg. In der Bestenermittlung folgen die nächsten Turniere am Wochenende des 26. und 27.3.2011. Carina Sophia Linne

14.02.2011
Hallentitel geht an E-Mädels aus Potsdam

Am Samstag, 12. Februar, nahmen 10 Mannschafen an den Hallenlandesmeisterschaften der E-Juniorinnen in Groß Köris teil. In 27 spannenden sowie fairen Spielen, mit einem hohen Spieltempo sowie immer besser werdenden Niveau erwies die Mannschaft aus der Landeshauptstadt, 1. FFC Turbine Potsdam, als spielerisch beste Mannschaft. Im Finale gewannen die Potsdamerinnen gegen den Neuling, FC Borussia Brandenburg, der mit seinem kraftvollen Spiel überzeugen konnte. Überraschend sicherte sich MSG Teltow die Bronzemedaillen.
Bitte beachten Sie den Spielplan mit allen Ergebnissen im Anhang.

10.02.2011
Verletzt – was nun?

Verletzungen gehören zum Fußball leider dazu; egal ob in der Kreis- oder Bundesliga. Die aktiven Fußballer haben sich schon daran gewöhnt, dass ihre Karriere durch die ein oder andere Verletzungspause unterbrochen wird.

Ein guter Grund für eine eigene Beitragsreihe auf Training & Wissen. Unter „Verletzt – was nun?“ werden in den nächsten Wochen die häufigsten Fußball-Verletzungen durchleuchtet und spezielle Rehabilitations- und Präventionstipps gegeben. Die Reihe startet mit den Verletzungen des oberen Sprunggelenks. Lesen Sie, wie Sie Bandverletzungen schnell erkennen und welche ersten Schritte Sie leisten können.

[ 1 | 40 | 50 | 60 | 70 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 100 | 110 | 120 | 130 | 143 ]
(c) Fußball-Landesverband Brandenburg | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung