Fussball-Landesverband Brandenburg e.V.

Home | News | Aktuelles
[ 1 | 20 | 30 | 40 | 50 | 60 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 80 | 90 | 100 | 110 | 162 ]

23.10.2012
Tage des Mädchenfußballs 2013
Seien Sie mit Ihrem Verein dabei!!!

Auch im Jahr 2013 folgt die Fortsetzung des DFB-Erfolgsmodells "Tag des Mädchenfußballs". Wir hoffen im Jahr der Europameisterschaft der Frauen auf Ihr Engagement gemeinsam mit Ihren Vereinen für einen unvergesslichen Fußballtag für Mädchen in Ihrer Region. Seien Sie dabei, wenn es heißt "Sechs Tage des Mädchenfußballs 2013 für Brandenburg".

Die Vorgabe für die durchführenden Vereine in Ihren Fußballkreisen ist ganz einfach: Neben einem bunten Rahmenprogramm "muss" ein Schnuppertraining von einem qualifizierten Vereins- bzw. Verbandstrainer durchgeführt werden.

Das Element Schnuppertraining kann je nach Ausgangslage (Umfeld, Altersgruppe, Vorerfahrungen der Gruppe mit dem Ball) unterschiedlich gestaltet werden: • klassische Fußballelemente und Übungsreihen für den Sportplatz bzw. die Sporthalle (Trainingsbeispiele / Übungsformen finden sich auch auf www.training-wissen.dfb.de). • Erfahren, Ausprobieren, Kennenlernen und Erleben der Sportart Fußball, z.B. durch angeleitetes „Tricksen“ mit dem Ball oder einfachen Übungen zur Ballkontrolle, zum Torschuss, etc.. • Sollte im Umfeld des Veranstaltungsgeländes kein Sportplatz zur Verfügung stehen kann das Schnuppertraining auch auf mobilen Street Soccer-Anlagen, DFB-Mini-Spielfelder oder gänzlich „fußballfremden Böden“, wie städtischen Plätzen, Schulhöfen, etc. stattfinden.

Was erhalten die Vereine für Unterstützung: a) Material: Der DFB stellt den Ausrichtern folgende Materialpakete zur Verfügung: 40 Plakate zur Ankündigung der Veranstaltung Give-Aways/Streuartikel: 100 Lanyards 100 Silikonarmbänder 10 Bälle, 10 Markierungsleibchen und ein Set mit 20 Markierungstellern zur Durchführung des Schnuppertrainings

b) Arbeits-/Organisationshilfen und Anregungen für Ausrichtervereine: Viele Planungs- und Organisationshilfen für Vereine finden sich unter www.training-wissen.dfb.de : Checklisten Flyervorlage (editierbare pdf-Datei) Best-practise-Beispiel Ideensammlung zur inhaltlichen Gestaltung Mustertrainingseinheiten für Schnuppertrainings in Verein und Schule für verschiedene Altersklassen Mustertrainingseinheiten für alle Altersklassen zu bestimmten Schwerpunkten (Dribbling, Torschuss)

Also ziehen Sie in Ihre Fußballkreise, machen Sie Werbung in Zeitungen, auf Ihrer Homepage für den "Tag des Mädchenfußballs 2013" in Ihrer Region!!!Nutzen Sie dafür gerne die beigefügten Fotos oder wählen Sie Fotos aus Ihrem Fußballkreis mit bereits spielenden Mädchen.

Für die Anmeldung (Deadline 10. März 2013 beim FLB) nutzen Sie bitte das beigefügte Formblatt und treten Sie gerne telefonisch mit Reiner Jordan in der FLB-Geschäftsstelle in Potsdam in Kontakt, wenn es Fragen zur Organisation und Durchführung "Ihres" Tag des Mädchenfußballs 2013" geht! Helfen Sie sich gerne schon heute über die Kreisgrenzen hinaus, vor allem in Hinblick der Strukturrefom 2013/14 im Frauen- und Mädchenbereich.
Bitte beachten Sie den neuen Kontakt: Reiner Jordan, Tel. 0331 9678075 (Dienstag/Donnerstag)
E-Mail reiner.jordan@flb.de
Vielen herzlichen Dank im Voraus für Ihr Interesse und Engagement!

23.10.2012
Gastfamilie für Fußballer in Cottbus gesucht
ab Februar 2013

Ayusa International e.V. ist eine gemeinnützige Organisation, sie vermittelt Austauschschülern aus aller Welt eine Gastfamilie, stellt den Schulplatz sicher und betreut die Familie und den Schüler für die Dauer des Aufenthaltes. Der Verein hat die Bewerbungen von Faraz aus dem Iran erhalten. Faraz ist Fußballer durch und durch. Er kommt nach Deutschland über die Organisation IFX (www.ifxsoccer.com), die fußballbegeisterte Jugendliche bei einem Auslandsaufenthalt unterstützt. Nun wird per Aufruf nach einer Gastfamilie Gastfamilie mit Interesse für die iranische Kultur und vor allem Fußball für Faraz gesucht. Im Anhang finden Sie sein Profil, er möchte für das 2. Halbjahr nach Deutschland kommen.

Was bedeutet es Gastfamilie zu sein? Nun, nichts weiter, als ein weiteres Kind sein eigen zu nennen – natürlich nur für eine begrenzte Zeit! Das heißt, die Familie bietet Unterkunft und Verpflegung, die Schüler bestreiten mit dem Taschengeld ihre Freizeitaktivitäten und persönliche Ausgaben. Die Schüler haben eine Versicherung und sind auch zuständig für den Erwerb einer Monatskarte, o.ä.. Die Familien nehmen den Schüler auf, geben ihm ein Zuhause, ein liebevolles Heim, genug zu Essen und eine starke Schulter in schwierigen Zeiten, falls das Heimweh zuschlägt oder der Kulturschock einsetzt.

Weitere Fragen beantwortet Kristin Krüger, bei Ayusa International mit der Programmleitung betraut: kristin.krueger@ayusa-germany.org, Informationen auch über www.ayusa-germany.org.

22.10.2012
Live-Erlebnis Champions League
Kartenvorverkauf für Champions League-Achtelfinale gegen Arsenal gestartet

Für das mit Spannung erwartete Spitzenspiel des Champions League Achtelfinal-Rückspiels zwischen dem Deutschen Meister 1. FFC Turbine Potsdam und dem englischen Meister Arsenal Ladies, welches am 7. November 2012, 18 Uhr, im Potsdamer „Karl-Liebknecht-Stadion“ stattfindet, hat der Kartenvorverkauf begonnen.
An den gewohnten Kartenvorverkaufsstellen (Adressen siehe unten) sind ab sofort Karten in allen Kategorien zu folgenden Ticketpreisen im Vorverkauf erhältlich: Sitzplatzkarten (freie Platzwahl) gibt es zum Preis von 10 Euro (ermäßigt 8 Euro), Stehplatzkarten sind zum Preis von 6 Euro erhältlich, jeweils exklusive Kartenvorverkaufsgebühr. Ermäßigung erhalten Schüler, Studenten, Rentner, Sozialhilfeempfänger, Arbeitslose und Bundesfreiwilligendienstleistende.
Zudem bietet der Online-Fanshop des 1. FFC Turbine Potsdam für alle Interessenten, die nicht aus der Region Potsdam stammen, unter www.turbine-fanshop.de ebenfalls die Möglichkeit, Tickets für das Spiel im Vorverkauf über das Internet zu erwerben.
An den folgenden Ticketerien sind die Champions League-Tickets des 1. FFC Turbine Potsdam 71 erhältlich:
• MAZ-Ticketeria im Potsdamer "Sterncenter" (Tel.: (0331) 6 26 14 60)
• MAZ-Pyramide in der Friedrich-Engels-Straße 24, 14482 Potsdam/Babelsberg (Tel. (0331) 28 40 30 4)
• MAZ-Ticketeria in der Friedrich-Ebert-Straße 18, 14471 Potsdam (Innenstadt), (Tel.: 0331 / 280 46 94)
• Potsdam Tourismus Service, Brandenburger Straße 3 (am Brandenburger Tor), 14467 Potsdam (Tel.: (0331) 505 88 38)

19.10.2012
E-Juniorinnen mit 3. Turnier im Vereinsprojekt
Wandlitz ist Ausrichter

Das 3. Turnier des E-Juniorinnen Vereinsprojektes findet am Sonntag in Wandlitz statt. Der Turniertag beginnt um 12.30 Uhr. FMA-Vorsitzende Sabine Seidel wird mit vor Ort sein und Fragen zum aktuellen Turnier sowie zur weiteren Saison und den Hallenmeisterschaften beantworten. Alle Unterlagen - mit Neuerungen! - finden Sie gleich im Anschluss im Anhang.

16.10.2012
Tag der offenen Tür
Eliteschule des Sports in Potsdam öffnet am 10.11.2012 ihre Türen

Am Samstag, den 10. November 2012, veranstaltet die Eliteschule des Sports in Potsdam ihren diesjährigen "Tag der offenen Tür". Beginn ist um 9.30 Uhr mit einer Infoveranstaltung in der MBS Arena. Außerdem findet an diesem Tag auf dem Gelände am Luftschiffhafen eine Sichtung für den weiblichen Fußball statt, der vom FLB begleitet wird. Beginn ist für Spielerinnen auschließlich externe Bundesländer um 10.30 Uhr. Die Sichtung dient als sportliche Überprüfung für die kommende 7. Klasse. Interessierte wenden sich hierbei bitte an Verbandstrainer Mark Michalke unter mark.michalke@flb.de oder unter 0331.9510048. Die Brandenburger Talente werden zu den drei dezentralen Sichtungen im Dezember in den nächsten Wochen persönlich eingeladen.

16.10.2012
Kreisgrenzen und Spielklassenstrukturen stehen fest
Verbandsbeirat bestätigt Anträge des Vorstandes zur Verbandsstrukturreform

„Wir haben heute einen weiteren Meilenstein in der Verwirklichung unserer Strukturreform gesetzt“, resümierte FLB-Präsident Siegfried Kirschen nach der Tagung des Verbandsbeirates am 10. Oktober 2012 in Rangsdorf, „jetzt verfügen unsere Fußballkreise und Vereine über die erforderliche Planungssicherheit für die Zukunft.“

Zuvor hatten die Beiratsmitglieder ihre Zustimmung zu drei Anträgen des Vorstandes gegeben, die den konkreten Zuschnitt der neuen Kreise sowie die Struktur der Landesspielklassen der Herren und der Junioren ab dem 1. Juli 2014 betreffen. Demnach werden der SV Blau-Weiß Straupitz künftig im Fußballkreis Niederlausitz, der SV Pinnow im Kreis Oder/Neiße – Spree – Märkisch Oderland, der SV Beiersdorf, der SV Titania Kruge und die SG Storkow im Kreis Oberhavel – Barnim sowie der Lunower SV und der Angermünder FC im Kreis Uckermark spielen.

Bei der Abstimmung über die künftigen Spielklassenstrukturen im Herrenbereich wurde der Antrag bestätigt, unterhalb der Brandenburgliga und den zwei Landesliga-Staffeln eine Reduzierung von fünf auf vier Landesklasse-Staffeln vorzunehmen und jedem der acht Fußballkreise einen Aufsteiger in den Landesspielbetrieb zu gewähren. Zustimmung erfuhr auch der Vorschlag zu den Junioren-Spielklassenstrukturen, die grundsätzlich beibehalten werden sollen. Allerdings plädierten die Beiratsmitglieder dafür, die Staffelstärken der Landesklasse A-/B-/C-Junioren sowie der Landesliga D-/E-Junioren von derzeit zwölf auf zehn Mannschaften zu reduzieren.

Der weitere Zeitplan sieht vor, bis Anfang des Jahres 2013 die Namensgebung in allen neuen Fußballkreisen abzuschließen. Nach Auskunft von FLB-Vizepräsident Fred Kreitlow stehen bislang die Bezeichnungen in vier der acht Kreise – Prignitz, Uckermark, Havelland und Niederlausitz – fest. Der Außerordentliche Verbandstag am 2. März 2013 in Kienbaum wird schließlich die erforderlichen Satzungs- und Ordnungsänderungen für das Inkrafttreten der Verbandsstrukturreform beschließen.

15.10.2012
3. Runde um den Krombacher Pokal Brandenburg absolviert

Die großen Überraschungen sind ausgeblieben! In der dritten Runde um den Krombacher Pokal Brandenburg haben sich in fast allen Partien die Favoriten urchgesetzt - die Ausnahme machte der BSC Preußen 07 Blankenfelde-Mahlow, der seinen Heimvorteil gegenüber dem Ludwigsfelder FC nutzen konnte. Zu den Ergebnissen:

Einige Fotos von der Begegnung FSV 63 Luckenwalde - SV Babelsberg 03, dem Zuschauermagneten mit 1.312 Zuschauern.

07.10.2012
U18-Sichtungsturnier in Duisburg

Brandenburg machte den Auftakt im DFB-Länderpokal der U18-Auswahlmannschaften gegen die U18 von Kasachstan.
zu den Ergebnissen und weiteren Ansetzungen:

07.10.2012
Brandenburgs U15 gewinnt 20. NOFV-Länderpokal

Der letzte Länderpokal im Kalenderjahr 2012 fand an diesem Wochenende in der Landessportschule Osterburg in Sachsen-Anhalt statt. Mit drei Siegen in drei Spielen konnte das Team von Landestrainer Mark Michalke das Turnier im 20. Jubiläumsjahr für sich entscheiden und somit den Titel erfolgreich verteidigen.
Ergebnisse 1. Spielrunde:
Sachsen gg Sachsen-Anhalt 0:2;
Mecklenburg-Vorpommern gg Brandenburg 0:8;
Berlin gg Thüringen 4:0
Ergebnisse 2. Spielrunde:
Sachsen gg Mecklenburg-Vorpommern 1:0;
Sachsen-Anhalt gg Thüringen 0:0;
Brandenburg gg Berlin 2:0
Ergebnisse 3. Spielrunde am Sonntag:
Thüringen gg Mecklenburg-Vorpommern 5:0;
Berlin gg Sachsen 2:1;
Brandenburg gg Sachsen-Anhalt 1:0
Tabelle
1. Brandenburg 11:0 Tore 9 Punkte
2. Berlin 6:2 Tore 6 Punkte
3. Thüringen 5:4 Tore 4 Punkte
4. Sachsen-Anhalt 2:1 Tore 4 Punkte
5. Sachsen 2:4 Tore 1 Punkt
6. Mecklenburg-Vorpommern 0:14 Tore 0 Punkte

03.10.2012
Brandenburgs Auswahlteam holt Silber!
U17 Länderpokal der Juniorinnen in Duisburg

Vom 30. September bis 3. Oktober 2012 fand der U 17-Mädchen-Länderpokal in Duisburg statt. Insgesamt schickten 21 Fußball-Landesverbände ihre Auswahlteams zum Kräftemessen an die Wedau. Als 22. Mannschaft nahm die U15-DFB-Juniorinnenauswahl teil. Brandenburgs Landesauswahl konnte sich nach vier Spieltagen über den Silberrang freuen. Torgleich mit der U15-Nationalmannschaft kam das Kandler-Team auf diesem Platz ein. Am Vormittag hatte man gegen Mittelrhein 2:1 gewonnen. Dabei galt es, diesen Spielstand - beide Treffer erzielte Aylin Göktas - in einem intensiven Spiel über die erste Halbzeit hinaus zu verteidigen.
Dabei war der Start in den Länderpokal nicht unbedingt optimal.

Brandenburg traf am Sonntag im ersten Spiel auf die Auswahl von Bremen, die Partie ging mit einem 0:0 zu Ende. "Wir konnten unsere Chancen leider nicht nutzen, am Ende war es ein gerechtes Ergebnis nach einer insgesamt leider eher durchschnittlichen Leistung", schätzte Auswahltrainer Thomas Kandler den ersten Spieltag ein.
Am Montag hieß der Gegner Schleswig-Holstein. In dieser Partie haben die jungen Frauen um Thomas Kandler einen 1:0-Sieg errungen. Wiederum mangelte es an der Chancenverwertung. "Der Sieg war verdient, aber wir haben uns sehr schwer getan." Den Siegtreffer erzielte Aylin Göktas. Leider musste die Elf zwei Ausfälle verkraften.
Dienstag Nachmittag ging es gegen die Auswahl Baden, mit 2:1 wurde das Spiel gewonnen. Die Tore erzielten Kubusch und Greulich. "Es war insgesamt ein sehr gutes Spiel, besonders die erste Halbzeit", fasste Thomas Kandler die Partie zusammen, die nach seiner Einschätzung die beste der Mannschaft bisher war, wobei das Ergebnis noch höher hätte ausfallen können.
Zur aktuellen Tabelle und den Ergebnissen:

[ 1 | 20 | 30 | 40 | 50 | 60 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 80 | 90 | 100 | 110 | 162 ]
(c) Fußball-Landesverband Brandenburg | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung