Fussball-Landesverband Brandenburg e.V.

Home | News | Aktuelles
[ 1 | 20 | 30 | 40 | 50 | 60 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 80 | 90 | 100 | 110 | 164 ]

06.02.2013
Wer wird Ü60-Meister?
Auf in die Halle

Die Hallenbestenermittlung der Ü60 wird am 3. März ab 10.00 Uhr in Wittstock ausgetragen. Ihre Teilnahme haben gemeldet: FSV Rot Weiß Luckau, 1. FC Guben, Forst Borgsdorf, SV Handwerk Wittstock, Regionalteam Frankfurt (Oder), Team Neuruppin, SG Bornim, SG Grün Weiß Bärenklau. Gespielt wird in zwei Gruppen, deren Auslosung bei der Ü50-Bestenermittlung am 16. Februar in Frankfurt (Oder) stattgefunden hat. Spielberechtigt sind Fußballer ab Jahrgang 1953 und älter.

05.02.2013
Ausrichter gesucht!
Landespokalfinals der Frauen und Juniorinnen am 1. Mai

Der FMA sucht für den 1. Mai 2013 noch einen Ausrichter für die Landespokalfinals der Frauen und B- bis D-Juniorinnen. Wecher Verein führt vielleicht noch ein Vereinsjubiläum durch oder möchte mit einem Vereinsfest gleichzeitig für den Frauen- und Mädchenfußball werben? Interessierte Vereine können Ihre Bewerbung bis zum 31. März 2013 bei Sabine Seidel unter tb.seidel@gmx.de einreichen.

28.01.2013
SG Wandlitz/Basdorf Hallenlandesmeister der D-Juniorinnen

Bei den diesjährigen Hallenlandesmeisterschaften der D-Juniorinnen in Oranienburg (27.1.13) konnte erstmalig die Mannschaft der SG Wandlitz/Basdorf als Siegerinnen vom Hallenparkett gehen.

In einem spannenden Turnier, welches vom Gastgeber FSV Oberhavel sehr gut organisiert und umgesetzt wurde, setzte sich am Ende die spielerisch beste Mannschaft durch. Nach den Gruppenspielen hatten sich zunächst die späteren Endspielgegner SG Wandlitz/Basdorf und 1. FFC Turbine Potsdam in der Gruppe A durchgesetzt. In der Gruppe B qualifzierten sich der KSC Neutrebbin und der 1. FFC Brandenburg für das zweite Halbfinale. Die "Turbinen" hatten im ersten Halbfinale am Ende das Quentchen mehr Glück und setzten sich im 9meter Schießen mit 2:1 gegen den 1. FFC Brandenburg durch. Die SG Wandlitz/Basdorf zog eher ungefährdet mi 3:0 über den KSC Neutrebbin ins Endspiel ein. Am Ende wurde das Spiel um Platz drei das spannenste des Turniers und konnte zehn Sekunden vor Schluss für den KSC Neutrebbin gegen die Brandenburgerinnen gewonnen werden.

Alle mitgereisten Eltern und Fans sahen tolle Spiele, die vom Schiedsrichtergespann aus Flatow - Kay Wiese und Manfred Dobbertin - sehr gut geleitet wurden. Der FLB bedankt sich auch beim Team des FSV Oberhavel für die Verpflegung und rund um Organisation der diesjhährigen Hallenlandesmeiterschaften.

Abschließend ein paar Schnappschüsse vom Turnier und die Ergebnisse im Gesamtüberblick finden Sie dem Anhang beigefügt.

27.01.2013
Hallenlandesmeisterschaften der Junioren Tag 2
Spiele der F- und C-Junioren

Am Sonntagmorgen war es soweit, das Cottbuser Maskottchen Lauzi begrüßte die acht F-Junioren-Mannschaften zur Ermittlung ihres Hallenlandesmeisters. Die Gruppenauslosung ergab folgende Konstellationen:

Gruppe A - SC Victoria 1914 Templin - SC Eintracht Miersdorf/Zeuthen - MSV 1919 Neuruppin - FSV "Glückauf" Brieske/Senftenberg

Gruppe B - Potsdamer Kickers 94 - FC Energie Cottbus - FV Preussen Eberswalde - 1. FC Frankfurt (Oder)

Die Vorrunde bot spannende Spiele, mit vielen Toren und tollen Torwartparaden. Am Ende konnten sich der SC Eintracht Miersdorf/Zeuthen, der FSV "Glückauf" Brieske/Senftenberg, der 1. FC Frankfurt (Oder) und die Potsdamer Kickers 94 in ihren Gruppe durchsetzen und sich für die Halbfinalspiele qualifizieren. Im ersten Halbfinalspiel gewannen die Kickers gegen die Spieler aus Miersdorf/Zeuthen. Im zweiten Halbfinalspiel zwischen dem 1. FC Frankfurt (Oder) und dem FSV "Glückauf" Brieske/Senftenberg musste die Entscheidung vom Neunmeterpunkt fallen. Hier hatten die Frankfurter das Glück des Tüchtigen auf ihrer Seite. Damit kam es zum Finalspiel zwischen den Potsdamer Kickers 94 und dem 1. FC Frankfurt (Oder). Auch im Finale musste das Neunmeterschiessen entscheiden.

Und wieder hatten die Frankfurter mehr Glück und verdrängten die Potsdamer Kickers damit auf den zweiten Platz. Das kleine Finale gewann der FSV "Glückauf" Brieske/Senftenberg vor dem SC Eintracht Miersdorf/Zeuthen.

Die Trainer der Mannschaften haben Jenny Leonie Löwe (FSV "Glückauf" Brieske/Senftenberg), Fabian Patrice Cichos (Potsdamer Kickers 94) und Quintin Schönherr(SC Victoria 1914 Templin) zum "Besten Spieler" und Leon Katzfuß (MSV 1919 Neuruppin) zum "Besten Torwart" gewählt.

Nicht schlecht staunten die zahlreichen Zauschauer, als sie die Auslosung der C-Junioren auf der Videoleinwand sahen. Folgende Gruppen wurden ausgelost:

Gruppe A - FC Energie Cottbus II - 1. FC Frankfurt (Oder) - JFV Eisenhüttenstadt - SSV Einheit Perleberg

Gruppe B - FC Energie Cottbus I - Brandenburger SC Süd 05 - FSV Bernau - RSV Eintracht 1949

In der Gruppe A setzte sich die U14 des FC Energie Cottbus und der 1. FC Frankfurt (Oder) durch. In der anderen Gruppe entschied erst das letzte Vorrundenspiel über die Tickets für das Halbfinale. Der Brandenburger SC 05 gewann gegen des FSV Bernau und verwies damit den RSV Eintracht 1949 auf den zweiten Tabellenplatz und sicherte sich den ersten Platz. Somit standen die Halbfinalspiele fest: FC Energie Cottbus II - RSV Eintracht 1949 und Brandenburger SC Süd 05 - 1. FC Frankfurt (Oder). Im ersten Spiel gewann die U14, im zweiten Spiel setzten sich die Frankfurter durch. Damit lautet das Finale genauso wie das Eröffnungsspiel. Auch in diesem Spiel siegte die U14 des FC Energie Cottbus und holt sich damit den Wanderpokal.

Das Spiel um den dritten Platz spielten die Brandenburger und die Spieler des RSV Eintracht 1949. Dieses Spiel gewann der RSV Eintracht 1949 und sicherte sich damit den dritten Platz.

Die Einzelehrungen gehen an Francis Mboya (FSV Bernau), Lukas Schmidt und Rudy Ndualu (beide FC Energie Cottbus II) als "Besten Spieler" und Philipp Pätzold (FSV Bernau) als "Besten Torwart".

Ein Klick auf das Foto öffnet die Galerie der Sieger. Noch mehr Fotos hier:

Sieger F-Junioren 2013 - 1. FC Frankfurt (Oder)
Sieger C-Junioren 2013 - FC Energie Cottbus II

26.01.2013
Hallenlandesmeisterschaften der Junioren Tag 1
Spiele der E- und D-Junioren

Pünktlich um 10:00 Uhr begrüßte Frank Lyttko am Samstagmorgen die E-Junioren in der Lausitz-Arena Cottbus. Erstmals wurde die Gruppenauslosung gefilmt und dann auf der eigens für das Turnier installierten Videoleinwand den Zuschauern präsentiert. Die Auslosung ergab folgende Gruppen:

Gruppe A - FC Energie Cottbus - FSV "Glückauf" Brieske/Senftenberg - Brandenburger SC Süd 05 - SV Jahn Bad Freienwalde

Gruppe B - FV Blau-Weiß 90 Briesen - FSV Veritas Wittenberge/Breese - SV Babelsberg 03 - RSV Eintracht 1949

Nach spannenden Vorrundenspiele haben sich der FSV "Glückauf" Brieske/Senftenberg, FC Energie Cottbus, SV Babelsberg 03 und FSV Veritas Wittenberge/Breese für die beiden Halbfinalspiele qualifiziert. Dort setzen sich der FSV "Glückauf" Brieske/Senftenberg und der FC Energie Cottbus durch und standen damit im Finale um den Wanderpokal. Sieger wurden die Spieler vom FC Energie Cottbus, die das Finale mit 0:2 gewonnen haben. Das kleine Finale bestritten der FSV Veritas Wittenberge/Breese und der SV Babelsberg 03. Den Sprung auf das Treppchen schaffte der FSV Veritas Wittenberge/Breese.

Die Einzelehrungen "Bester Spieler" erhielten Maximilian Beyer (Brandenburger SC Süd 05), Robin Blum (FSV Veritas Wittenberge Breese) und David Hildebrandt (FSV "Glückauf" Brieske/Senftenberg), als "Bester Torwart" wurde Tim Fobe (FC Energie Cottbus) ausgezeichnet.

Am Nachmittag gehörte der Hallenboden den D-Junioren. Die Trainer haben folgende Gruppen ausgelost:

Gruppe A - FC Borussia Belzig 1913 - FSV "Glückauf" Brieske/Senftenberg - FC Energie Cottbus - FSV Union Fürstenwalde

Gruppe B - SV Babelsberg 03 - Pritzwalker FHV 03 - SC Eintr. Miersdorf/Zeuthen - FC Schwedt 02

Nach den Vorrunden gab es folgende Halbfinalbegegnungen: FC Energie Cottbus - SV Babelsberg 03 und FSV "Glückauf" Brieske/Senftenberg - Pritzwalker FHV 03. In diesen Spielen setzten sich der FC Energie Cottbus und der Pritzwalker FHV 03 durch. Beide Mannschaften stehen damit im Finale. Das kleine Finale gewann der FSV "Glückauf" Brieske/Senftenberg. Im Finale dominierte der FC Energie Cottbus und gewann mit 5:0 gegen den Pritzwalker FHV 03. Die Cottbuser vertreten den FLB damit am 16. Februar 2013 bei den NOFV-Meisterschaften in Berlin.

Die Einzelehrungen gehen an Moritz Peter (FC Schwedt 02) als "Bester Torwart" und Dominik Deumer (FC Energie Cottbus), Hannes Dura (Pritzwalker FHV 03) sowie Ingmar-Thede Rosenboldt (SC Eintracht Miersdorf Zeuthen) als "Bester Spieler".

Ein Klick auf das Foto öffnet die Galerie der Sieger.

Sieger E-Junioren 2013 - FC Energie Cottbus
Sieger D-Junioren 2013 - FC Energie Cottbus

25.01.2013
5.000 Euro für Jugendarbeit
Bewerben - um den Preis "Das grüne Band"!

Auf die Plätze - fertig - los! Bereits im 27. Jahr wird "Das Grüne Band für vorbildliche Talentförderung im Verein als bedeutendster Preis der leistungssportlichen Nachwuchsförderung ausgeschrieben. Bis 31. März 2013 können Sportvereine oder Vereinsabteilungen ihre Bewerbung um den von Deutschem Olympischen Sportbund (DOSB) und Commerzbank AG vergebenen Nachwuchspreis bei ihrem Spitzenverband einreichen. Die 50 prämierten Vereine erhalten jeweils 5.000 Euro für ihre Jugendarbeit.

Für ihr Engagement in der Nachwuchsarbeit können in diesem Jahr wieder 50 förderungswürdige Vereine oder Vereinsabteilungen das "Grüne Band" erhalten, unabhängig von der Vereinsgröße oder der Popularität der Sportart. Die Bewerbungsunterlagen stehen zusammen mit den für die Ausschreibung 2013 relevanten Informationen unter www.dasgrueneband.com zum Download bereit. Mitte dieses Jahres entscheidet die Jury über die Preisträger. Im Herbst dieses Jahres folgt dann die große Deutschlandtour mit den Botschaftern des Grünen Bandes.

25.01.2013
Jetzt Tickets fürs Olympiastadion bestellen
U16 Schüler-Länderspiel Deutschland gegen Frankreich

Die U16-Schüler-Länderspiele Deutschland - Frankreich haben seit 1956 Tradition in Berlin: Die Vorfreude auf dieses Ereignis der besonderen Art ist schon wieder groß, denn zwei Jahre sind verstrichen und die Fußballstars von morgen warten traditionsgemäß im Olympiastadion Berlin auf zahlreiche Zuschauer.
Bereits 1956 fanden 75.000 begeisterte SchülerInnen mit ihren LehrerInnen und BetreuerInnen den Weg in das Stadion. Nun hat es sich der DFB gemeinsam mit dem Berliner Fußball-Verband e.V. zur Aufgabe gemacht, die „Hütte“ wieder voll zu bekommen. Und auch der FLB hilft dabei!
Das U16 Schüler-Länderspiel Deutschland gegen Frankreich wird am 4. Juni 2013 ab 11:00 Uhr im Olympiastadion Berlin ausgetragen. Der Eintrittspreisbeträgt 2,50 € pro Zuschauer.
Sie möchten mit Ihrer Mannschaft das Spiel besuchen? Kein Problem, denn auch in diesem Jahr dürfen SchülerInnen eines Vereins, welche das U16 Schüler-Länderspiel besuchen möchten, vom Unterricht freigestellt werden. Allerdings müssen dafür zwei Voraussetzungen erfüllt sein: 1. Ihr Schützling benötigt von Ihrem Verein einen schriftlichen Freistellungsantrag für die Schule. 2. Es dürfen keine schwerwiegenden schulischen Gründe dem entgegensprechen (z.B.: Prüfungen, Klausuren etc.).
Anmerkung: Bitte füllen Sie das angefügte Bestellformular direkt am Computer aus. Nach dem anschließendem Speichern können Sie es dann an tickets@berlinerfv.de verschicken. Durch den Versand per E-Mail können Darstellungsfehler, wie beispielsweise bei einer Übertragung per Fax, nahezu ausgeschlossen werden. Also, auf geht’s – wir machen die „Hütte“ wieder voll!

22.01.2013
Stellenangebot
Bewerben Sie sich jetzt!

Der Fußball-Landesverband Brandenburg sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt am Standort Verbandsleistungszentrum (weiblich) Potsdam eine/n Sachbearbeiter/in für Frauen- und Mädchenfußball (auf 400,- Euro-Basis). Interessenten können sich bis zum 15. Februar 2013 bewerben.
Weitere Informationen zum Stellenangebot finden Sie im Anhang!

19.01.2013
Sieger des Hallenmasters heißt RSV Waltersdorf 09

Der erste Titelgewinner des FLB kommt aus Waltersdorf. Das Team des RSV Waltersdorf 09 gewann das Hallenmasters des Verbandes am heutigen Sonnabend in Oranienburg. Im Finale setzte sich die Mannschaft gegen das Team des SV Viktoria Seelow durch.
Besondere Begeisterung löste bei den ca. 350 Zuschauern in der MBS Arena das Einlagenspiel zweier Behindertenwerkstätten aus: die Caritas Werkstatt Oranienburg traf auf das Team der Lebenshilfe e.V. Oberhavel, mit 4:2 überzeugten die Spieler aus der Gastgeberstadt. Im Anhang finden Sie den kompletten Spielplan mit den Ergebnissen aller Begegnungen.

18.01.2013
Schiedsrichter auf Tour
Ostern bei einem Internationalen Turnier in den Niederlanden

Das Schiedsrichterreiseteam "Kickoff" lädt interessierte Referees aus Brandenbug wiederum zu einem internationalen Osterturnier in die Niederlande ein.
Termin ist der 29. März bis 1. April 2013, geleitet werden Spiele von Jungs und Mädels auf Großfeld (in den Niederlanden spielt die AK 12 aufwärts auf Großfeld). Als Kosten einplanen müssen die Teilnehmer neben einer Teampauschale von 2,50 Euro den Spritkostenanteil, der an den jeweiligen Fahrer zu zahlen ist. Erfahrungsgemäß liegt der Beitrag bei 30,- bis 35,- Euro. Pro Einsatz erhalten die Schiedsrichter 5,- Euro, meist werden je 6 bis 7 Spiele am Samstag und Sonntag absolviert.
Interessenten erhalten weitere Informationen bei Peter Hertel unter Mobil 0172 3 10 47 71, um eine Teilnahmemeldung wird schnellstmöglich gebeten: E-Mail sport.fussball@t-online.de. Wichtig ist es der Teamleitung um Peter Hertel, dass sich möglichst viele Sportkameraden mit einem PKW anmelden, um die An- und Abreise der Unparteiischen abzusichern.
Das Turnier wird selbstverständlich mit Teilnehmerliste beim Schiedsrichterausschuss des FLB angemeldet.

[ 1 | 20 | 30 | 40 | 50 | 60 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 80 | 90 | 100 | 110 | 164 ]
(c) Fußball-Landesverband Brandenburg | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung