Fussball-Landesverband Brandenburg e.V.

Home | News | Aktuelles
[ 1 | 10 | 20 | 30 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 50 | 60 | 70 | 80 | 90 | 100 | 162 ]

19.11.2014
Lauzi hat die Daumen gedrückt

Einen ganzen Vormittag lang Fußball spielen - in den Genuss kamen am 6. November Erst- und Zweitklässler aus sieben Cottbuser Schulen. Der Lauzi-Cup hat sich seit mehreren Jahren in der Stadt etabliert und gehört - wie der Sepp-Herberger-Tag - sozusagen zum Stundenplan Anfang November. Die kleinen Fußballer waren natürlich begeistert, als das Maskottchen des Drittligisten FC Energie Cottbus vor Beginn des Turniers ihnen viel Glück wünschte und, wer wollte, konnte auch noch ein Autogramm ergattern...

Nach 21 Begegnungen stand der Sieger des Turniers fest: Die Sportbetonte Grundschule siegte vor dem Vorjahressieger, der Umweltschule Dissenchen, Platz 3 belegen die Kicker der Erich-Kästner-Grundschule.

Viele Fotos geben einen Einblick in das Fußballturnier.

18.11.2014
Sportbetonte Grundschule holt Sieg
Sepp-Herberger-Tag 2014 in Cottbus

Es ist fast ein Selbstläufer: Der FLB hat zum wiederholten Male Cottbuser Schulen zum Sepp-Herberger-Tag eingeladen und zehn Schulen nahmen diese sportliche Einladung gern an. Schüler der dritten und vierten Klassen nahmen an dieser Veranstaltung  - ein Turnier kombiniert mit Technikstationen - teil. In zwei Vorrundengruppen ermittelten die Schülerinnen und Schüler der Evangelischen Grundschule, der Bauhausschule, der Carl-Blechen-, Astrid-Lindgren-, der Bewegten-Grundschule, der Umwelt-Grundschule aus Dissenchen, der Unesco Projektschule, der Sportbetoneten-, der Christoph-Columbus und der W.- Nevoigt Grunschule ihre Endrundenteilnehmer. Im Finale standen sich dann die Sportler der Evangelischen und der Sportbetonten Grundschule gegenüber. Fast mit dem Abpfiff gelang es den "Sportbetonten" den Ball im Tor zu platzieren. Für ihre hervorragenden Leistungen wurden ausgezeichnet: Dribbling - Lennard Mund (15,1 sec.), Pass gegen die Bank - Luca Grimm (23 Mal), Torwandschießen - Marc Schröder - 4 Treffer. Alle drei Fußballer besuchen die Sportbetonte Grundschule in Cottbus.

10.11.2014
Große Auszeichnung für drei Brandenburger

Ehre, wem Ehre gebührt! Für Christian Breitkopf (Ludwigsfelder FC), Stephan Jezischek (Juventas Crew Alpha) und Benjamin Boese (SC Viktoria 1914 Templin) war dieser 14. November ein ganz besonderer Freitag: Die drei Brandenburger DFB-Ehrenamtspreisträger des Jahres 2013 - wurden in den "Club 100" aufgenommen.

Mit anderen Fußballern von der Amateurbasis wurden sie im Historischen Rathaussaal in Nürnberg ausgezeichnet – für ihr ehrenamtliches Wirken im Fußball, für ihr faires Spiel auf dem Platz. Die Ehrung im Beisein von DFB-Präsident Wolfgang Niersbach, des Nürnberger Oberbürgermeisters Dr. Ulrich Maly, des adidas-Vorstandsvorsitzenden Herbert Hainer und zahlreicher Ehrengäste fand wenige Stunden vor dem EM-Qualifikationsspiel Deutschland gegen Gibraltar statt.

06.11.2014
Gratulation den neuen Lizenzinhabern!

33 Teilnehmer haben mit dem Prüfungslehrgang vom 6. bis 10. Oktober ihre zweiwöchige Ausbildung zum DFB-C-Lizenz-Trainer abgeschlossen.

In intensiven Theorie- und Praxiseinheiten wurde Wissen angeeignet und angewendet. Das Erstellen von Vorträgen und Trainingskonspekten in Arbeitsgruppen diente dem Erlernen und der gemeinsamen Vertiefung von Lerninhalten und damit der Vorbereitung zur Prüfung.

Diese setzte sich aus den Bestandteilen - Lehrprobe, - mündliche Prüfung und - Klausur zusammen. Für die Lehrproben standen die Jungen der vorläufigen Landesauswahl des Jahrgangs 2001 als Probanden zur Verfügung.

Die Gültigkeit der Lizenz beträgt drei Jahre - in dieser Zeit muss der Inhaber insgesamt 20 Fortbildungsstunden nachweisen, dann steht einer Verlängerung nichts im Wege.     

01.11.2014
Beste Werbung für den Futsal

Mit starker Leistung und kerniger Leidenschaft überzeugten alle Teilnehmer beim Turnier um den Futsal-Landespokal des FLB und machten so die beste Werbung für den Futsalsport. Der verdiente Turniersieg geht an das Futsalteam Neuenhagen. Doch das hatte mehr Gegenwehr als ihm lieb wa r...

Am 25. Oktober trafen sich in Schwedt vier Futsal-Teams, um den Landespokal des FLB auszuspielen. Das 9. Futsal-Oktoberfest-Turnier der Gastgeber war vom FLB als Turnier dafür ausgeschrieben. Die Kontrahenten kennen sich bestens aus der Futsal-Brandenburgliga: Futsalteam Neuenhagen, UFK Potsdam 08, Eberswalder SC und der FV Kickers Schwedt 02 standen sich gegenüber. Neuenhagen und Potsdam machten ihrem guten Futsal-Ruf alle Ehre und marschierten gleich von Beginn an vorneweg. Die Gastgeber erwischten im direkten Vergleich mit den Eberswalder SC den besseren Start und siegten mit einem erstaunlichem 4:1, geprägt von großer Spielfreude. Die Schwedter Futsal-Fans zeigten sich begeistert! Nach insgesamt 12 Spielen stand der Sieger fest: Den Landespokal sicherten sich die Jungs vom Futsalteam Neuenhagen vor der Mannschaft des UFK Potsdam 08, den Kickers aus Schwedt und den Mannen aus Eberswalde.

Die Torschützenkrone ging an Juan Moreno aus Potsdam. Zur Freude des gatsgebenden Vereins gab es zwei Auszeichnungen für den FV Kickers Schwedt 02. Glückwunsch an Lukas Mantik als bester Spieler und bester Torwart wurde Daniel Beuschel.

01.10.2014
U20-Länderspiel in Potsdam
Super Gruppenkartenverkauf über den den FLB

Das Karl-Liebknecht-Stadion Potsdam-Babelsberg war am 14. November 2014 Austragungsort eines U20-Länderspiels. Um 18.00 Uhr war hier Anpfiff zur Partie der DFB-Auswahl gegen die Schweiz. Der Vergleich gehört zu einer internationalen Spielrunde, die die deutsche Mannschaft in Vorbereitung auf die WM 2015 in Neuseeland absolviert. Die Qualifikation für das Weltturnier errang die bisherige U19-Auswahl in diesem Sommer als Europameister in Ungarn.
Ein interessantes Team also, das Trainer Frank Wormuth für die Begegnung in Potsdam nominieren wird. Darunter sollte sich auch ein Brandenburger befinden. Tim Kleindienst, der als Siebtklässler vom FC Viktoria Jüterbog an die Lausitzer Sportschule kam und nun Stürmer des FC Energie Cottbus ist, feierte unlängst sein Debüt in der Mannschaft und wurde zum dritten Mal in Folge für den aktuellen Kader nominiert. Er spielte die erste Halbzeit der Begegnung.

2616 Zuschauer sahen ein gutes Freundschaftsspiel, das mit einem 1:1 zu Ende ging. 

29.10.2014
„100 stillen Helden“ bei der Bildungsreise in Spanien

Im Frühling dieses Jahres hatte KOMM MIT, offizieller Kooperationspartner des DFB im Bereich der Jugendarbeit, dazu aufgerufen, Vorschläge für die engagiertesten Trainer und Betreuer im deutschen Jugendfußball einzureichen. Zu den Gewinnern gehörten auch Bettina Stoof (1. FFC Turbine Potsdam) und Dirk Thieme (Storkower Sport Club e.V.) vom FLB. Neben dem Titel „Jugendtrainer 2014“ durften sie sich auch über die Einladung zur 22. KOMM MIT-Bildungsreise freuen.

Vom 20. – 24. Oktober war es dann so weit: Gemeinsam mit den anderen Gewinnern der Aktion „100 stille Helden – Jugendtrainer 2014“, sowie weiteren Jugendfußballtrainern ging es an die Costa de Barcelona-Maresme. Am Montagabend wurde den Gewinnern in einem feierlichen Rahmen die Ehrentrophäe von Dirk Lottner, einem ehemaligen Bundesligaspieler, in einer alten Ritterburg überreicht. Doch all zu lange konnte nicht gefeiert werden, da es am nächsten Morgen direkt mit den ersten Workshops losging. Um die Inhalte möglichst individuell zu gestalten und die Seminargruppen klein zu halten, wurden die Teilnehmer entsprechend der Altersklasse, die sie trainieren, aufgeteilt.

Um das Training zu Hause noch abwechslungsreicher und effektiver zu gestalten, lernten die Jugendfußballtrainer von den DFB-Referenten sowohl in theoretischen Einheiten als auch in praktischen Workshops, wie sie die neuesten Trainingsmethoden bei ihren Nachwuchskickern im Verein umsetzen können.

Zu den Höhepunkten der 22. KOMM MIT-Bildungsreise gehörten sicherlich die Analyse von Heinz Werner zur Fußball-Weltmeisterschaft 2014, sowie der Vortrag „Der vierte Stern ist kein Zufall – Die Stärken des deutschen Fußballs“ von Bernd Barutta. Abgerundet wurde die Woche unter der spanischen Sonne mit einem Ausflug nach Barcelona mit einem Besuch des legendären Camp Nou, der Heimat des FC Barcelona.

29.10.2014
Ausrichter für zentrale Pokalendspiele gesucht
Endspiele im AOK-Landespokal auf Großfeld an zentralem Ort!

Der Jugendausschuss des FLB sucht für die zentrale Ausrichtung der Finalspiele des AOK-Landespokal 2015 einen engagierten Verein. Die Finalspiele finden am Pfingstwochenende (23. oder 24. Mai 2015) nacheinander statt.

Der Bewerber sollte 2 Spielflächen und ausreichend Umkleidekabinen zur Verfügung stellen. Die Ausrichtung sollte in einem würdigen Rahmen stattfinden. Wie bei allen Veranstaltungen des Jugendausschusses wird auch hier auf den Ausschank von Alkohol verzichtet.

Für Rückfragen steht Matthias Reer (flb@familie-reer.de) gern zur Verfügung. Bitte richtet Eure Bewerbung bis zum 15.12.2014 an Matthias Reer oder die Geschäftsstelle des FLB.

24.10.2014
Online-Beratung für Vereinsmitarbeiter

Die Antwort auf die Frage "Wie wurde Ihr Interesse für ein Ehrenamt geweckt?" wird bei vielen Vereinsmitarbeitern in den knapp 700 brandenburgischen Clubs fast ähnlich ausfallen. Irgendwie rutscht man halt da halt rein. Aus dem Vater eines hoffnungsvollen Nachwuchstalents wird plötzlich ein Jugendtrainer, aus der Mutter eine Jugendleiterin, aus dem Onkel ein Vorsitzender und der große Bruder ist nicht nur Spielervorbild, sondern auch neuer Marketingexperte und Schatzmeister des Vereins. Aber dann geht's los mit den Fragen: Was muss denn überhaupt wer machen, und wie geht das?
 
Auf "Training & Service" top informiert

Für eine Musterlösung ist jeder Verein schlicht zu individuell, doch die Funktionen in den Vereinen haben viele Parallelen. Hier setzt die "Online-Vereinsberatung" des DFB auf FUSSBALL.DE mit zahlreichen Tipps und Beschreibungen an. Sie finden die Alltagshilfen unter "Training und Service" und schließlich über "Vereinsmitarbeiter". Egal ob Jugendleiter/in, Vereinsvorsitzende/r, Abteilungsleiter/in, Geschäftsführer/in oder Schatzmeister/in: Hier wird geholfen! Zudem wird das Portal stetig aktualisiert und um neue Vereinsämter erweitert.

Auch auf DFB.DE zu finden

Das selbe Online-Vereinsberatungsportal finden Sie auch unter www.dfb.de unter "Mein Fussball". Im Portal finden Sie auch Online-Seminare für Vereinsmitarbeiter/innen und Trainer/innen. Außerdem finden Sie hier auch wertvolle Tipps und Tricks für Trainer/innen, Lehrer/innen, Spieler/innen, Schiedsrichter/innen und Pressereferenten/innen

www.fussball.de unter der Rubrik "Training und Service" --> "Vereinsmitarbeiter"

www.dfb.de unter der Rubrik "Mein Fussball" --> "Vereinsmitarbeiter

20.10.2014
Mit Hattrick zum NOFV-Pokal

Mit drei Siegen in drei Spielen sowie 9:2 Toren sicherte sich die von Sabine Seidel, Tina Kopplin sowie Britta Schlüter betreute U13 Landesauswahl von Brandenburg am Wochenende 17. bis 19. Oktober 2014 den dritten Titel in Serie.
 
In Lindow spielten die sechs Landesverbände des NOFV um den 7. NOFV U13 Länderpokal. Am Freitagnachmittag traf Brandenburgs Auswahl zunächst auf das Team von Sachsen. Bedacht und konzentriert gingen die Brandenburgerinnen in die Partie, in der auch die Kontrahentinnen ihre Chancen hatten, sich aber 3:1 geschlagen geben mussten. Die Tore erzielten Lenina Burghardt, Joan Mileen Jesse und Sophie Büttner.

Am Samstgnachmittag traf Brandenburg auf die Berliner Auswahl: Brandenburg drängte auf einen schnellen Treffer und setzte die Berliner Auswahl unter Druck. Schon in der 3. Minute beförderte  Sophie Weidauer, das Zuspiel von Lenina Burghardt zum 1:0 in den Berliner Kasten. Das Berliner Team war stets durch Konter gefährlich. Keeperin Jamie Gerstenberger konnte sich zwar auch auszeichnen, war aber beim 1:1 Ausgleich, zwei Minuten vor dem Halbzeitpfiff machtlos. In der zweiten Spielhälfte war der Brandenburger Führungs- bzw. Siegtreffer eine Frage der Zeit. Einen sehenswerten Spielzug schloss Lenina Burghardt in der 38. Minute mit den verdienten 2:1 ab.

Der „Endspiel“-Gegner am Sonntag hieß Sachsen-Anhalt. Die Nervosität legte sich nach einer guten Viertelstunde mit dem Führungstreffer. Lenina Burghardt schloss ihren Alleingang mit dem 1:0 erfolgreich ab (17.). Sie erhöhte fünf Minuten später auf 2:0 (22.), ehe sie in der 26. Minute einen Freistoß in den Kasten befördert (26.). Ein lupenreiner Hattrick zur Vorentscheidung.

Sophie Weidauer netzte in der 50. Minute zum 4:0 ein. Mit einem sehenswerten Fallrückzieher sorgte Lenina Burghardt für das spektakulärste Turniertor sowie den 5:0-Endstand.

[ 1 | 10 | 20 | 30 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 50 | 60 | 70 | 80 | 90 | 100 | 162 ]
(c) Fußball-Landesverband Brandenburg | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung