Fussball-Landesverband Brandenburg e.V.

Home | News | Aktuelles
[ 1 | 10 | 20 | 30 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 50 | 60 | 70 | 80 | 100 | 119 ]

09.03.2012
FLB setzt Zeichen gegen Rechtsextremismus

Der bisherige Schiedsrichter David W. aus dem Fußballkreis Ostuckermark ist von der Schiedsrichterliste gestrichen worden. Dies ist das Ergebnis der Verhandlung des Kreissportgerichtes unter dem Vorsitz von Dr. Manfred Seyffert am 6. März in Schwedt.

NPD-Mitglied David W. hatte im Internet rechtsextremistische Propaganda betrieben.

„Mit diesen Verstößen gegen Satzungen und Ordnungen des Verbandes kann er seiner Vorbildwirkung als neutraler Schiedsrichter nicht mehr gerecht werden“, begrüßt FLB-Vizepräsident Fred Kreitlow das Urteil. „Für uns als Verband ist es wichtig, ein deutliches Zeichen gegen jede Art von Rassismus und Diskriminierung zu setzen. Wir dürfen den Sport nicht für antidemokratische Zwecke missbrauchen lassen.“

07.03.2012
Gruppentickets sichern - Spitzenfußball zum Mini-Preis!
Ticketaktion - Champions-League-Spitzenfußball für Schüler und Nachwuchskicker

Am 14. März 2012 findet im Karl-Liebknecht-Stadion Potsdam das Womens Champions League Viertelfinal-Hinspiel des 1. FFC Turbine Potsdam gegen den amtierenden russischen Meister FC Rossiyanka statt (Anstoß 18 Uhr). Um möglichst vielen Schülern und Schülerinnen sowie großen und kleinen Kickern der Region die Möglichkeit zu bieten, dieses europäische Spitzenspiel live im Stadion mitzuerleben, bieten wir auch für dieses Spiel eine Extra-Ticketaktion an.

Als amtierender Deutscher Meister wird der 1. FFC Turbine Potsdam am 14. März den deutschen und dabei insbesondere den brandenburgischen Fußball auf höchster internationaler Ebene präsentierten und möchte mit einem erfolgreichen Spiel eine gute Grundlage für das eine Woche später anstehende Rückspiel in Russland und den Einzug ins Halbfinale legen. Dafür hoffen und wünschen sich Turbines Spielerinnen und Trainerteam eine großartige und lautstarke Kulisse und Unterstützung im Stadion.

Der Verein bietet für Schulklassen und Fußball-Nachwuchsteams die Möglichkeit an, per Gruppenbestellung Tickets zum Vorzugspreis zu bestellen. Ab einer Gruppengröße von 10 SchülerInnen/FußballerInnen sind Tickets zum Preis von 3 ,- Euro (regulärer Preis 6,-) im Stehplatzbereich erhältlich. Dieser Preis gilt auch für die Gruppe begleitende Lehrer, Trainer und Aufsichtspersonen. Rückmeldungen und Bestellungen zur Ticketaktion müssen bis zum 12. März 2012 (Montag) beim 1. FFC Turbine Potsdam eingegangen sein.

Um die Gruppentickets nutzen zu können, ist eine Vorbestellung per Fax-Formular, welches auf der Vereins-Website heruntergeladen werden kann, unter 0331 9514865 oder unter Angabe der entsprechenden Daten per Email notwendig.

07.03.2012
3. ZAL Futsalturnier für E-Juniorinnen
Am 11.3.2011 in Wandlitz

Die E-Juniorinnen spielen am kommenden Sonntag (11.3.) um den 3. ZAL Futsal-Pokal. Acht Mannschaften werden ab 11.00 Uhr an der Sporthalle (Prenzlauer Alle 127) in Wandlitz um die beste Platzierung kämpfen. Der FMA wünscht allen Beteiligten ein tolles Turnier und bestmögliche Erfolge.

06.03.2012
Kristall-Fußball für Polytan

Am Abend des 6. März zeichnete der FLB die Polytan Sportstätten GmbH mit der höchsten Auszeichnung des Landesverbandes - dem Kristall-Fußball - aus. FLB-Präsident Siegfried Kirschen übergab den Preis an Polytan-Geschäftsführer Sebastian Karrer, als Dank für die partnerschaftliche Zusammenarbeit im Projekt Minispielfelder. Unter den Ehrengäste konnte der FLB auch NOFV-Präsident Rainer Milkoreit und LSB-Präsident Wolfgang Neubert begrüßen. Vertreter von Schulen und Vereinen, an deren Standorten Minispielfeldern entstanden sind, sowie Partner des Landesverbandes aus Sport, Politik und Wirtschaft waren der Einladung in den VIP-Raum des Stadions der Freundschaft ebenfalls gefolgt.

06.03.2012
Juniorinnen: U 13 Kreisauswahl Niederlausitz gewinnt in Groß Köris

Beim U 13-Juniorinnen Turnier der Kreisauswahlmannschaften setzte sich am vergangenen Sonntag das Team aus der Niederlausitz durch. In einem Turnier mit Hin- und Rückrunde spielten die Auswahlmannschaften aus den Fußballkreisen Dahmeland, Havelland-Mitte, Märkisch Oderland, Ostprignitz/Ruppin und Niederlausitz gegeneinander. Neben den Spaß am Spielen konnten die Juniorinnen ihr Können vor den Augen von Verbandstrainer Mark Michalke präsentieren. Vielleicht darf schon bald die eine oder andere Spielerin am Stützpunkttraining in Potsdam teilnehmen. Als "Beste Spielerin des Turniers" wurde Jessika Schulz aus der Niederlausitz ausgezeichnet. Die "Beste Torhüterin" kam hingegen aus Neuruppin mit Laura Bunzeck und "Beste Torschützin" mit 9 Treffern im Turnier wurde Melinda Lehmann von der U 13 aus Dahmeland. Allen Betreuerinnen und Eltern herzlichen Dank für die gelungene Durchführung des Turniers sowie an Manja Lindner vom FMA, die in der Turnierleitung die Fäden zusammenhielt und Constanze Rast, die bei der Siegerehrung zur Seite stand. Hier der Endstand im Überblick:

1) Niederlausitz 21 Pkt 14:7 Tore

2) Havelland/Mitte 14 Pkt 22:6 Tore

3) Dahmeland 12 Pkt 13:12 Tore

4) Ostprignitz/Ruppin 7 Pkt 14:22 Tore

5) Märkisch Oderland 3 Pkt 8:24 Tore

sowie abschließend ein paar Momentaufnahmen vom U 13 KAW-Vergleich:

05.03.2012
Rückzug der SG Kröbeln aus der Brandenburgliga der Frauen

Der FMA des Fußball-Landesverbandes Brandenburgs bestätigt offiziell die Abmeldung der Mannschaft der SG Kröbeln aus der Brandenburgliga mit sofortiger Wirkung.

Alle bevorstehenden Spiele der SG Kröbeln werden abgesetzt und entfallen.

Weitere Entscheidungen bezüglich der Wertung der Spiele der SG Kröbeln und der bevorstehenden Abstiegs- und Aufstiegsregelung folgen.

Der FMA leitet zudem ein Verfahren zum Rückzug der SG Kröbeln beim Sportgericht ein.

i.A. Dr. Carina Sophia Linne GS Potsdam/Mädchen- & Frauenfußball

05.03.2012
Juniorinnen U 13 Landesauswahl auf Wettkampfreise
Vorbereitung auf den NOFV-Länderpokal in Glinde

Vom 2. bis 4. März absolvierte Brandenburgs U13 Landesauswahl, in Vorbereitung auf den NOFV-Länderpokal Anfang Juni in Neubrandenburg einen Wettkampflehrgang in Glinde (bei Magdeburg).

Auf dem Programm standen drei Vergleichsspiele gegen die Landesauswahlmannschaften von Schleswig-Holstein, Berlin und Magdeburg.

Durch ein direkt verwandeltes Freistoßtor von Gina-Maria Chmielinski gewann die Mannschaft von Sabine Seidel zunächst die recht ausgeglichene und spannende Partie gegen die Auswahl von Berlin. Beide Torhüterinnen, Ann-Rike Grunow sowie Marlies Hecht, die je eine Halbzeit im Tor standen, vereitelten jeweils eine hochprozentige Torchance der Berlinerinnen und sicherten den knappen Sieg.

Zwar lief der Ball im zweiten Spiel gegen Schleswig-Holstein etwas besser im Brandenburger Spiel, doch zu einem Sieg reichte es auf Grund von Unkonzentriertheiten und schlechtem Stellungsspiel in der Abwehrreihe nicht. Chmielinski traf zum Führungstreffer, welchen Schleswig-Holstein noch in der ersten Halbzeit ausglich. Sarah Scheel brachte Brandenburg mit ihrem Tor erneut in Führung, doch wieder gelang Schleswig-Holstein, mit Brandenburger Unterstützung der Ausgleich.

Mit 2:0 gewann Brandenburg am Sonntagvormittag im dritten Spiel gegen Sachsen-Anhalt. Den Führungstreffer schoss in der ersten Halbzeit Lea-Sophie Wittan. Lätizia Radloff erzielte in der zweiten Halbzeit per Elfmeter den Endstand.

Die vier Landesauswahlmannschaften trugen am Samstagnachmittag noch ein Hallen-Futsal-Turnier aus. Bei dem jede Auswahl mit zwei Teams spielte. Mit den gezeigten Hallenleistungen war Trainerin Sabine Seidel ganz und gar nicht zufrieden. Die Brandenburger Teams spielten nur um Platz fünf und sechs. Trotzdem das Team 1 schon mit drei Toren führte gewann am Ende die zweite Vertretung mit 4:3.

Ganz zufrieden war Trainerin Sabine Seidel trotz der zwei Siege und einem Unentschieden nicht. In den noch ausstehenden beiden Kaderlehrgängen in der Sportschule Lindow gilt es für das Team konzentriert zu trainiern.

Gina-Maria Chmielinski, Melina Friedrich, Justine Fussan, Denise Gruhn, Ann-Rike Grunow, Marlies Hecht, Karia Holle, Grace Lehwald, Marlene Müller, Lätizia Radloff, Sarah Scheel, Eileen Schumacher, Laura Steinbeiß, Sarah Wippig, Lea-Sophie Wittan

Platzierungen Hallenturnier: 1. Sachsen-Anhalt I 2. Schleswig-Holstein I 3. Schleswig-Holstein II 4. Sachsen-Anhalt II 5. Brandenburg II 6. Brandenburg I 7. Berlin I 8. Berlin II

Alle Ergebnisse des Großfeldturnier 2 x 20 Minuten: Sachsen-Anhalt gg Schleswig-Holstein (gespielt 3 x 20 Minuten) 1:10 Berlin gg Brandenburg 0:1 Berlin gg Sachsen-Anhalt 1:3 Brandenburg gg Schleswig-Holstein 2:2 Berlin gg Schleswig-Holstein 1:1 Brandenburg gg Sachsen-Anhalt 2:0

Abschließend ein paar Schnappschüsse vom Wochenende

02.03.2012
Wolfgang Niersbach zum DFB-Präsidenten gewählt

Wolfgang Niersbach ist neuer Präsident des DFB. Auf dem Außerordentlichen Bundestag des DFB in Frankfurt am Main wurde der bisherige Generalsekretär von den 257 Delegierten ohne Gegenstimme als Nachfolger von Dr. Theo Zwanziger an die Spitze des Verbandes gewählt. Niersbach ist durch das einhellige Votum des Amateur- und Profifußballs der elfte Präsident in der Geschichte des DFB. Helmut Sandrock ist neuer Generalsekretär des Deutschen Fußball-Bundes (DFB). Der 55-Jährige wurde vom Präsidium des DFB in das Amt berufen und von den 257 Delegierten auf dem Außerordentlichen Bundestag des DFB in Frankfurt am Main einstimmig bestätigt. Damit tritt Sandrock die Nachfolge des neuen DFB-Präsidenten Wolfgang Niersbach an.

Dr. Theo Zwanziger ist beim Außerordentlichen Bundestag des Deutschen Fußball-Bundes am heutigen Freitag in Frankfurt am Main mit dem Großen Verdienstkreuz des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet worden. Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich überreichte dem 66-Jährigen die Auszeichnung für sein großes sozial- und gesellschaftspolitisches Engagement.

“Theo Zwanziger steht für das ganzheitliche Denken, das der DFB an den Tag legt”, sagte Friedrich in seiner Laudatio am Ende des Bundestages. “Er hat während seiner Präsidentschaft sozial- und gesellschaftspolitische Schwerpunkte gesetzt und damit gezeigt, dass der DFB nicht nur ein Fußball-Verband, sondern auch ein starkes Stück Gesellschaft ist. Für sein großes Engagement verleiht ihm die Bundesregierung diese besondere Auszeichnung.”

02.03.2012
Das beste Ü50-Hallenteam wird gesucht

Am 11. März ist es soweit! In Wittstock treffen die besten Hallenmannschaften der Ü50 aufeinander. Der Freizeit- und Breitensportausschuss und der gastgebende SV Handwerk Wittstock freuen sich auf viele fußballbegeisterte Zuschauer und faire Spiele. Folgende Vereine spielen neben dem Gastgeber um den begehrten Krombacher-Pokal: SV Hertha Karstädt (Titelverteidiger), 1. FC Guben, SV Wacker 09 Cottbus-Ströbitz, SV Blau-Weiß Hohen Neuendorf, SV Preußen Eberswalde und BSC Preußen 07 Blankenfelde/Mahlow.
Das Turnier beginnt in der Stadthalle Wittstock (am Gymnasium), um 10:30 Uhr. Die teilnehmenden Mannschaften beachten bitte die Durchführungsbesdtimmungen im Anhang!

01.03.2012
Schnell bewerben: Eskortaktion für Nachwuchskicker
Auf dem Platz beim Champions League-Viertelfinale dabei sein

Am 14. März 2012 kommt es ab 18 Uhr im Karl-Liebknecht-Stadion in Potsdam zum Champions League Viertelfinal-Duell der "Turbinen" gegen den russischen Meister FC Rossiyanka. Für NachwuchskickerInnen aus der Region gibt es eine tolle Möglichkeit, das Spiel hautnah und sogar auf dem Platz live mitzuerleben. Denn für dieses besondere Spiel gibt der 1. FFC Turbine Potsdam allen Nachwuchsmannschaften bis zum E-Juniorinnen/E-Junioren-Bereich die Möglichkeit, sich als Eskortteam der beiden Champions League Teilnehmer zu bewerben.

Ein aufregendes Erlebnis für die kleinen FußballerInnen, die vor dem Spiel an der Hand der "Großen" die Bundesliga-, Champions League- und Nationalspielerinnen auf den Rasen begleiten dürfen. Dies alles vor einer tollen Kulisse, unter Flutlicht und zudem live im Fernsehen. Im Champions League-Achtelfinale freuten sich der FC Deetz und die JSG Schradenland 09 über das Losglück, als Eskortteams live im Karl-Liebknecht-Stadion dabei sein zu dürfen. Die Nachwuchskicker erlebten einen aufregenden Tag mit den "Turbinen".

Auch beim Champions League Viertelfinale wollen wir zwei Nachwuchs-Teams wieder ein tolles Erlebnis ermöglichen. Um sich erfolgreich als Eskortteam zu bewerben, müssen folgende Eckpunkte beachtet werden:

- Ihr seid ein Fußball-Nachwuchsteam aus dem Bereich der G- bis E-Jugend (weiblich oder männlich), das heißt, SpielerInnen bis zum Geburtsjahr 2001 und jünger (maximal elf Jahre) und nicht größer als 1,30 Meter.
- Ihr seid 11-13 Freunde, die gemeinsam zu uns ins Stadion kommen wollen.
- Ihr könnt am Mittwoch, den 14 .März 2012, um 17:15 Uhr am "Karl-Liebknecht-Stadion" in Potsdam sein.

Wenn ihr diese drei Fragen ohne Probleme mit "JA" beantworten könnt, dann ab die Post. Meldet euch bis spätestens zum 9. März 2012, 10 Uhr, per Email unter presse@turbine-potsdam.de mit folgenden Angaben:
Name der Kontaktperson und deren Telefonnummer für Rückfragen (am besten Mobilfunknummer), Name eures Vereins und eurer Altersgruppe.

Am Vormittag des 9. März erfolgt dann unter Ausschluss des Rechtsweges die Auslosung der beiden Mannschaften, die beim Champions League Viertelfinal-Spiel im "Karli" ihren großen Tag haben.
Nach dem Auflaufen mit den Mannschaften könnt ihr euch dann natürlich das Spitzenspiel live im Stadion anschauen. Wir halten für euch Plätze auf der nagelneu überdachten Stehplatztribüne bereit, auf denen ihr direkt hinter dem Tor nah dran am Geschehen seid!

[ 1 | 10 | 20 | 30 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 50 | 60 | 70 | 80 | 100 | 119 ]
(c) Fußball-Landesverband Brandenburg | Kontakt | Impressum