Fussball-Landesverband Brandenburg e.V.

Home | News | Aktuelles
[ 1 | 10 | 20 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 40 | 50 | 60 | 70 | 80 | 100 | 134 ]

28.06.2013
FLB zu Gast in der Ukraine
Kooperationsvertrag mit ukrainischem Fußballverband Transkarpatiens unterschrieben

Der FLB und der Fußballverband im ukrainischen Oblast Transkarpatien werden künftig miteinander kooperieren. Während eines Arbeitsbesuches einer Brandenburger Fußballdelegation unterzeichneten die Präsidenten beider Verbände, Siegfried Kirschen und Mikhailo Lanio, am 25. Juni 2013 in Mukachevo einen Vertrag, der die Zusammenarbeit in der Nachwuchsarbeit, im Schiedsrichterbereich, im Trainerwesen und in der Verbandsverwaltung beinhaltet. Bei ihrem Aufenthalt in der Ukraine wurden die Gäste des FLB auch vom Gouverneur des Oblast, Alexander Ledyda, in Ushgorod empfangen, besuchten das ukrainische U14-Endrundenturnier, besichtigten mehrere Stadien und statteten verschiedenen Vereinen einen Besuch ab.

Die neue Partnerschaft war im Zuge der EM 2012 in der Ukraine zustande gekommen. Zugleich wollen beide Verbände damit die freundschaftlichen Verbindungen zwischen dem DFB und dem nationalen Fußballverband der Ukraine auf regionaler Ebene begleiten.

28.06.2013
U15-Sichtungsturnier - 4. Turniertag

Nach einer intensiven Vorbereitungsphase mit dem NOFV-Länderpokal als Generalprobe, mehreren Sichtungslehrgängen an der Sportschule in Lindow sowie dem Trainingslager in Prag reist die U15-Landesauswahl des FLB am Sonnabend, 29. Juni, nach Duisburg. Bis zum 4. Juli treten sie dort gemeinsam mit den Auswahltteams der anderen DFB-Landesverbände zum Sichtungsturnier an. Eine aktuelle Tabelle und Spielpläne finden Sie hier:

Für Brandenburg wurden nominiert: Ian Beckmann (1. FC Frankfurt), Florian Hennig (SV Victoria Seelow), Paul Mähner (FSV Bernau), Julian Hodek (SV Babelsberg 03), Igli Cami, Marvin Friedrich, Max Grundmann, Marvin Henning, Paul Jaeckel, Görkem Kale, Matti Kamenz, Yves Küllmei, Tim Niederau, Marvin Parchmann, Willi Romstedt, Tom Valentin (alle FC Energie Cottbus).

Fotos vom 1. und 4. Turniertag finden Sie mit einem Klick auf das Bild.

26.06.2013
Fußball – viele Kulturen, eine Leidenschaft
Fußballvereine, Schulen und Institutionen können sich jetzt für den Integrationspreis des DFB bewerben

Seit 2007 schreiben der DFB und Mercedes-Benz gemeinsam jährlich einen hochdotierten Integrationspreis aus. Der Preis steht unter dem Motto „Fußball: Viele Kulturen – eine Leidenschaft“. Vereine, Schulen und andere Institutionen sind aufgerufen, sich bis zum 30. September 2013 mit ihren Initiativen im Bereich Integration durch Fußball zu bewerben.

In Fußballvereinen ist das Miteinander von Menschen verschiedener Herkunft Normalität. Schulen und andere Institutionen machen sich die verbindende Kraft des Fußballs zu Nutze, um soziale Entwicklungsprozesse anzustoßen und zu begleiten. Die Ausschreibung des Preises, der in den drei Kategorien Verein, Schule sowie freie und kommunale Träger vergeben wird, richtet sich vor allem an integrative Initiativen für Kinder und Jugendliche – insbesondere für Mädchen. Die Sieger jeder Kategorie erhalten je einen Mercedes-Benz Vito. Der Integrationspreis ist einer der höchstdotierten Sozialpreise in der Bundesrepublik Deutschland, mit Sach- und Geldpreisen im Wert von 150.000,- Euro jährlich. Die Bewerbungsfrist läuft noch bis zum 30. September 2013.

Bewerben ist einfach: Die Tätigkeiten oder Projekte werden auf dem Anmeldeformular beschrieben und die Bewerbung mit Dokumentationsmaterial wie Abschlussberichte, Zeitungsausschnitte, Fotos oder Filme unterstützt. Berücksichtigt werden alle Aktivitäten und Initiativen, die in den Jahren 2012 und 2013 umgesetzt wurden oder noch laufen. Wichtig: Einsendeschluss ist der 30. September 2013. Ausführliche Informationen und das Bewerbungsformular zum Integrationspreis finden Sie hier: www.DFB.de im Bereich Nachhaltigkeit/Integration
Anfragen auch per E-Mail integration@dfb.de. dfb

18.06.2013
F-Junioren-Festival 2013
Vielseitigkeit ist gefragt

Wieder hat es der Jugendausschuss des FLB zusammen mit dem RSV Eintracht 1949 geschafft, mehr als 200 Fußballern ein aussergewöhnliches Erlebnis zu bereiten. Am Sonntag, den 16. Juni 2013 fand das F-Junioren-Festival in Stahnsdorf statt.

Das Besondere an dieser Veranstaltung ist die Kombination eines Fußballturniers mit fünf Technikstationen. Der Sieger des Festivals ergibt sich aus der Gewichtung aller Ergebnisse. Damit ist die Spannung bis zur Siegerehrung gegeben. Die Stationsbesten wurden am Ende geehrt und alle Spieler und Spielerinnen erhielten eine Medaille.

Die Einzelehrungen gingen an: - Dimitrios Manafas ( FC Energie Cottbus) - Rastelli-Wettbewerb - Luis Goldschmidt (TSG Lübben 65) - Neunerkönig - Tamira Karczewski (SC Eintr. Miersdorf/Zeuthen) - Seilspringen - Fabien Marquardt (FC Stahl Brandenburg) - Zielpassen - Lennard Mund (FC Energie Cottbus) - Dribbelkünstler

Am Ende konnten die F-Junioren des FC Energie Cottbus den großen Pokal mit nach Hause nehmen. Sie gewannen das Festival vor dem 1. FC Frankfurt und dem gastgebenden RSV Eintracht 1949.

Im Anhang sind die Ergebnisse der Turnierspiele sowie die Gesamtauswertung inkl. der Stationen zu finden. Für eine Auswahl der Fotos bitte auf das Bild klicken.

Medaillen gab es für alle Kinder
Spendensammlung zu Gunsten hochwassergeschädigter Vereine
auf gehts
war der Ball im Tor?
mit aller Kraft das Tor verhindert
Medaillen gabs von Hartmut Lenski
Sieger des F-Junioren-Festivals 2013 - FC Energie Cottbus
Danke an das Team des Jugendausschusses des FLB

15.06.2013
der Höhepunkt des Nachwuchses
Landesmeisterschaften der E- und D-Junioren

Die Landesligasaison der E- und D-Junioren fand an diesem Wochenende mit den Landesmeisterschaften ihren Höhepunkt. Die acht besten Mannschaften ermittelten ihren Landesmeister. Beide Veranstaltungen fanden beim RSV Eintracht 1949 statt. Ein Gastgeber, der der Veranstaltung einen würdigen Rahmen verlieh. Vielen Dank dafür.

Bei den E-Junioren konnte sich der SV Babelsberg 03 vor den Spielern des FC Energie Cottbus den Titel sichern. Das kleine Finale gewann der FSV "Glückauf" Brieske/Senftenberg vor dem Oranienburger FC Eintracht 1901. Als "Beste Spieler" wurden Ben Rottnick (FC Energie Cottbus), Justin Gröger (FSV "Glückauf" Brieske/Senftenberg), Franz Roggow (SV Jahn Bad Freienwalde) und als "Bester Torwart" wurde Tim Fobe (FC Energie Cottbus) ausgezeichnet.

Keiner der vier Staffelsieger konnte sich bei den D-Junioren durchsetzen. Sowohl im kleinen Finale als auch im Finale musste die Entscheidung vom 9m-Punkt gesucht werden. Das kleine Finale gewann der SV Babelsberg 03 vor dem FC Energie Cottbus. Im Finale behielt der FSV "Glückauf" Brieske/Senftenberg die Nerven und konnte den Wanderpokal mit nach Hause nehmen. Den zweiten Platz belegte der FSV Babelsberg 74. Die Einzelehrungen gingen an Moritz Broschinski (Brieske Senftenberg), Maximilian Jahnke (SV Babelsberg 03) und James Statnik (FSV Babelsberg 74) als "Bester Spieler" und Danilo Blank (FSV Union Fürstenwalde) als "Bester Torwart".

E-Junioren Landesmeister 2013 - SV Babelsberg 03
D-Junioren Landesmeister 2013 - FSV "Glückauf" Brieske/Senftenberg

13.06.2013
die Aufregung steigt
Landesmeisterschaften und F-Junioren-Festival in Stahnsdorf

Die Aufregung steigt bei den F-, E- und D-Junioren, die am kommenden Wochenende in Stahnsdorf (Heinrich-Zille-Strasse) ihre Sieger ermitteln. Bei den E- und D-Junioren haben sich die besten 2 Mannschaften der jeweiligen Landesliga-Staffeln qualifiziert. Diese acht Mannschaften spielen um den Landesmeistertitel. Die Spielpläne werden vor Ort durch die Trainer ausgelost. Es wird in 2 Gruppen gespielt.

Los geht es am Samstag, den 15.06.2012 um 10:00 Uhr für die E-Junioren. Qualifiziert haben sich folgende Mannschaften:

* Oranienburger FC Eintracht 1901
* SV Jahn Bad Freienwalde
* SV Babelsberg 03
* FC Energie Cottbus
* MSV 1919 Neuruppin
* SV Victoria Seelow
* Teltower FV 1913
* FSV „Glückauf“ Brieske/Senftenberg

Am Nachmittag spielen die D-Junioren ab 15:00 Uhr um den begehrten Titel. Hier erwarten wir folgende Mannschaften:

* Pritzwalker FHV 03
* SV Babelsberg 03
* FC Schwedt 02
* FC Energie Cottbus
* SV Eiche 05 Weisen
* FSV Babelsberg 74
* FSV Union Fürstenwalde
* FSV „Glückauf“ Brieske/Senftenberg

Der Sonntag gehört dann den F-Junioren. Beim nunmehr 6. F-Junioren-Festival spielen 20 Mannschaften um den Siegerpokal. Alle Mannschaften absolvieren nicht nur das Fußballturnier sondern auch fünf Technikstationen. Beide Ergebnisse gehen in die Gesamtwertung ein. Übrigens, die Fußballspiele bei den F-Junioren werden nach den Regeln der Fair-Play-Liga gespielt. Im Anhang finden alle Mannschaften die Einteilung für die Technikstationen und den Spielplan.

Der Jugendausschuss drückt allen Mannschaften die Daumen. Die Organisation läuft auf Hochtouren, alles ist vorbereitet. Wir sehen uns dann am Wochenende und hoffen, dass viele Zuschauer den Weg nach Stahnsdorf finden. Für alle, die es nicht schaffen, können das Geschehen hier live verfolgen.

12.06.2013
SG Blau-Weiß Beelitz wieder Landesmeister der Frauen

Die SG Blau-Weiß Beelitz hat den Landesmeistertitel bei den Frauen erfolgreich verteidigt. Mit der beeindruckenden Bilanz, alle Punktspiele gewonnen zu haben und dazu einer Tordifferenz von plus 90 Toren gelang dieses Vorhaben. Allen Spielerinnen und den Verantwortlichen, insbesondere Trainer Benno Knospe, gilt der herzliche Glückwunsch dazu. Das weiter angestrebte Ziel, den Aufstieg in die Regionalliga zu erreichen, konnte leider nicht verwirklicht werden. In einer Dreiergruppe mit den Landesmeistern von Berlin und Sachsen-Anhalt entschied letztendlich das Torverhältnis gegen die Beelitzerinnen.

10.06.2013
Titelverteidigung geglückt
Brandenburgs U13 erfolgreich beim NOFV-Länderpokal

Mit einem schnellen Führungstreffer starteten die Brandenburgerinnen als Titelverteidiger erfolgreich in den 6. NOFV U13 Länderpokal in sachsen-anhaltinischen Brehna. Melina Friedrichs Schuss aus 18m rollte zur Überraschung aller ins untere Toreck. Der Führungstreffer brachte aber keine Sicherheit in das Spiel der Schützlinge von Verbandstrainerin Sabine Seidel sowie Britta Schlüter und Anke Steinicke. Das gastgebende Team von Sachsen-Anhalt unterband erfolgreich den Spielaufbau der Brandenburgerinnen, und erwirkte gleich mehrere Eckbälle. Einer dieser führte in der 11. Minute zum fälligen Ausgleich. Da beiden Teams im weiteren Spielverlauf kein Treffer gelang, blieb es beim 1:1 Unentschieden.

Konzentriert gingen die Brandenburgerinnen in das Spiel gegen die Auswahl von Berlin. Mustergültig der Führungstreffer in der 8. Minute durch Melissa Kössslers, die eine Ecke von Gina Chmielinski aus 8m in den Winkel köpfte. Schon im direkten Gegenzug der Ausgleich. Eine Berlinerin lupfte den Ball über Torhüterin Marie Heinze hinweg ins Tor (6.). Die Mädchen aus Brandenburg drängten auf den erneuten Führungstreffer, doch es fehlten die zwingenden Torchancen. Fünf Minuten vor Spielende war es auf dem verkürzten Großfeld ein langer Abschlag von Torhüterin Marie Heinze, der den Weg zum 2:1 Siegtreffer ins Tor fand. Ein glücklicher aber verdienter Sieg für die Brandenburgerinnen.

Im dritten Turnierspiel traf Brandenburg auf die Auswahl von Mecklenburg-Vorpommern, die ihre beiden Spiele zuvor gegen Berlin (3:1) sowie Thüringen (4:0) gewann. Frühzeitig und mit großem läuferischem Aufwand setzte die Brandeburger-Auswahl den Gegner unter Druck. Zwingende Torchancen ergaben sich zunächst aber auf keiner Seite. In der 5. Minute konnte sich Torhüterin Jean-Marie Ehrke mit einer Parade auszeichnen und verhinderte zunächst den Führungstreffer des Gegners. Gina Chmielinski setzte sich in der 10. Minute in ihrer unnachahmlichen Art im Strafraum durch und setzte den Ball per Aufsetzer zum 1:0 in die Maschen. Es war ein gutes und abwechslungsreiches Spiel, in welchem Melissa Kössler, eine Minute vor dem Abpfiff, den 2:0 Endstand erzielte. Zwischen dem Führungstreffer und dem Endstand hatten die Brandenburgerinnen jedoch in der Defensive einige „Löcher“ gezeigt. Hauchdünn striff aber auch der Schuss von Kössler in der 24. Minute am Dreiangel vorbei.

Punktgleich mit dem Gastgeber und Tabellenführer Sachsen-Anhalt, starteten die Brandenburgerinnen mit dem „schlechteren“ Torverhältnis gegenüber Sachsen-Anhalt in den zweiten Turniertag. So mussten beide noch ausstehenden Spiele am Sonntag unbedingt gewonnen werden, um sich die Chance auf die Titelverteidigung zu wahren.

Im ersten Spiel des zweiten Turniertages trafen die Brandenburger Mädchen auf das Team von Thüringen, welches in den ersten drei Spielen ohne Punkt- sowie Torerfolg blieb. Schon nach zwei Minuten brachte Spielführerin Melissa Kössler ihr Team in Führung und zwei Minuten später erhöhte Marlene Müller auf 2:0. Nur kurz danach verhinderte Thüringens Torhüterin mit einer Parade den dritten Treffer. Dieser fiel in der einseitigen Begegnung dann in der 10. Minute durch Charlotte Wicht. Vier Minuten danach schoss Gina Chmielinski das 4:0, ehe Melissa Kössler zum 5:0 Endstand einköpfte (28.).

Gegen die Auswahl von Sachsen, die zuvor schon zwei Spiele gewannen, fanden die Brandenburgerinnen zunächst nicht so gut ins Spiel. Die gegnerische Mannschaft war in den ersten zehn Minuten das aktivere Team. Allerdings ohne sich Torchancen herauszuspielen. In der 17. Minute nutzte Lea Bahnemann, den langen Abschlag von Torhüterin Jean-Marie Ehrke, mit einem satten Vollspannschuss unter die Querlatte zum 1:0. Dies war gleichzeitig der Siegtreffer, denn in einer bis zum Ende spannenden Partie, konnte sich keine Mannschaft zwingende Torchancen herausspielen.

Dank des torreichen Sieges gegen Thüringen konnte die U13 Landesauswahl von Brandenburg den zweiten NOFV Länderpokalsieg in Folge feiern. Am Ende war es ein mehr geschossenes Tor gegenüber der Auswahl von Sachsen-Anhalt, welche ebenfalls die beiden Turnierspiele am Sonntag gewann. Dritter wurde Mecklenburg-Vorpommern.

Ein großes Dankschön gilt den abstellenden Vereinen sowie Eltern, die über die gesamte Saison die Landesauswahl unterstützt haben.

Für Brandenburg spielten: Jean-Marie Ehrke, Marie Heinze – Lea Bahnemann, Lina Albrecht, Gina Chmielinski, Melina Friedrich, Denise Gruhn, Lucy Jankowski, Melissa Kössler, Grace Lehwald, Lara-Josephin Matthees, Marlene Müller, Nele Neß, Lena Pflanz, Charlotte Wicht

05.06.2013
F-Junioren-Festival 2013
der Countdown läuft

Am 16.06.2013 ist es nun soweit. Das 6. F-Junioren-Festival findet beim RSV Eintracht 1949 statt (Stahnsdorf, Heinrich-Zille-Strasse). Die 20 Mannschaften, gemeldet von den Fußballkreisen, ermitteln in einem Turnier und an fünf Technikstationen ihren Sieger. In die Gesamtwertung geht sowohl die Platzierung des Turniers als auch die Einzelwertung der Technikstationen ein. Beginn der Veranstaltung ist um 10:00 Uhr.

Im Anhang sind nun alle Unterlagen zu finden. Die benannten Vereine haben diese Unterlagen auch noch über Ihr Vereinspostfach zugestellt bekommen.

Wir wünschen allen Teilnehmern viel Spass.

04.06.2013
Sport frei für die Senioren des Landes in Strausberg
Ü60 Mannschaften ermitteln Landesbesten

Seniorensport ist in Brandenburg längst keine Randerscheinung mehr. Die aktuellen Mitgliederzahlen des Landessportbundes belegen: Immer mehr Ältere in Brandenburg halten sich in Sportvereinen fit. Die Altersklasse 51plus wuchs im Vergleich zum Vorjahr so stark wie keine andere.

Viele von ihnen treffen sich am 8. Juni in Strausberg zu den 9. Seniorensportspielen des Landes Brandenburg. Im Sport- und Erholungszentrum in der Landhausstraße wird es ab 10:00 Uhr ein abwechslungsreiches Sport-, Mitmach- und Informationsprogramm geben. Unter dem Motto „Wir werden älter – na und?“ können alle TeilnehmerInnen nach einer Mitmachgymnastik zahlreiche Sportarten auszuprobieren, wie etwa Zumba, Qigong oder Tanzen. Auf dem Bewegungsmarkt „Fit für die Enkel“ werden außerdem ein Fußballtennis-Turnier, Tennis, Selbstverteidigung oder Biathlon mit Infrarotschießen und 100 Meter Lauf angeboten.
Spannend werden sicher auch die parallel laufenden Wettkämpfe aktiver Seniorensportler im Fußball - die Ü60 Landesbestenermittlung auf Kleinfeld - und Bogensport, die man als Zuschauer verfolgen kann. Am Nachmittag enden die Seniorensportspiele mit einer Bühnenshow, dargeboten von Seniorensportlern aus verschiedenen Vereinen.
Aktiv mitmachen dürfen alle Brandenburgerinnen und Brandenburger, die 40 Jahre und älter sind. Anmeldungen sind nicht nötig. Mit der Teilnehmergebühr von 3,00 € erhalten alle Aktiven eine Urkunde sowie ein T-Shirt. Außerdem nehmen sie automatisch an einer Verlosung teil.

[ 1 | 10 | 20 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 40 | 50 | 60 | 70 | 80 | 100 | 134 ]
(c) Fußball-Landesverband Brandenburg | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung