Fussball-Landesverband Brandenburg e.V.

Home | News | Aktuelles
[ 1 | 10 | 20 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 40 | 50 | 60 | 70 | 80 | 100 | 145 ]

21.06.2014
Der E-Junioren-Landesmeister kommt aus der Prignitz

Bei den Landesmeisterschaften der E-Junioren konnte sich der FSV Veritas Wittenberge-Breese den Titel sichern. Die Jungs aus der Prignitz besiegten im Endspiel den FV Preussen Eberswalde mit 4:1. Zuvor hatten beide Teams ihre Halbfinals knapp gewonnen: Wittenberge-Breese gegen Babelsberg mit 1:0 und Eberswalde 2:1 gegen Briesen.

Im kleinen Finale musste die Entscheidung im Strafstoßschießen fallen, nachdem es zwischen Babelsberg und Briesen nach regulärer Spielzeit 1:1 stand. Hier hatte Nulldrei die besseren Nerven und gewann mit 4:2.

Die weiteren Plätze belegten der MSV 1919 Neuruppin, RSV Eintracht 1949, FSV Brieske Senftenberg und FC Schwedt 02.

Die Auszeichnungen für die Besten Spieler erhielten Leon Drewitz (SV Blau-Weiß 90 Briesen), Tommy Neumann (RSV Eintracht 1949), Robin Blum (SV Veritas Wittenberge/Breese). Bester Torwart wurde Niclas Müller (SV Babelsberg 03).

20.06.2014
Staffelleiter gesucht
Bewerben ab sofort

Der Spielausschuss des Fußball-Landesverbandes Brandenburg sucht zum nächstmöglichen Termin einen Staffelleiter für den Spielbetrieb in der Landesklasse Süd. Nähere Angaben zur Tätigkeitsbeschreibung und dem Anforderungsprofil entnehmen Sie bitte der beigefügten Ausschreibung.

30.05.2014
Achtung: Wettkampfkosten beantragen!
Termin bitte einhalten

Gemäß Förderrichtlinie des LSB können Vereine, deren Junioren- und Juniorinnenmannschaften in der höchsten Spielklasse des Landes Brandenburg aktiv sind, eine Wettkampfkostenbezuschussung beim Landessportbund Brandenburg beantragen. Zuwendungsfähig ist die Teilnahme an Landesmeisterschaften, Endrunden der Pokalwettbewerbe sowie Länder übergreifenden Regionalmeisterschaften und -pokalwettkämpfen. Reisekosten können beim Überschreiten von 100 Kilometern (Hin- und Rückfahrt) der direkten Fahrstrecke vom Vereins- zum Wettkampfort als zuwendungsfähige Gesamtkosten erstattet werden. Dies gilt für Kinder und Jugendlich bis zu 21 Jahren sowie für den Behinderten und Gehörlosensport. Als zuwendungsfähig gelten Reisekosten, die durch eine Anreise per Bahn (2. Klasse) oder öffentliche Verkehrsmittel entstehen, beziehungsweise 0,30 Euro/Kilometer, egal ob für PKW, Kleinbus oder Bus. Hier entfällt also das lästige Aufschlüsseln der einzelnen Verkehrsmittel und Mitfahrer. Kopien von Busrechnungen oder Fahrkarten der Öffentlichen Verkehrsmittel sind dem Antrag beizufügen, Originale sind nicht mehr nötig! Vor der Beantragung der Wettkampfkosten ist wie üblich vor Beginn der Wettkämpfe über den FLB einmal jährlich ein Antrag auf Bezuschussung gemäß Förderrichtlinie „Wettkampfkosten“ an den LSB Brandenburg zu stellen. Halbjährlich einzureichen sind die weiteren sorgfältig ausgefüllten Formblätter. Diese erforderlichen Unterlagen müssen bis zum 30. Juni beziehungsweise 15. Dezember des Kalenderjahres in der Geschäftsstelle des FLB, Oliver Nitschke, Dresdener Straße 18, 03050 Cottbus, eingehen. Für nicht fristgerecht eingereichte Antragsunterlagen kann grundsätzlich keine Erstattung mehr erfolgen. Hinweise zur Beantragung der Wettkampfkosten, den Antrag sowie die nötigen Formblätter sind im Bereich Downloads der Homepage www.flb.de/ Downloads/Junioren hinterlegt, scrollen Sie dazu bitte bis unter Punkt 13.

17.06.2014
Auf eine erfolgreiche neue Saison!
Beelitzer Frauen kicken nun in der Regionalliga

Am vergangenen Sonntag, 15. Juni, haben die Frauen der SG Blau-Weiß Beelitz 1912/90 den Aufstieg in die Frauen-Regionalliga Nordost perfekt gemacht. Nachdem sie bereits das Hinspiel gegen den Meister des Thüringer Fußball-Verbandes, den 1. FFC Saalfeld, mit 6:4 für sich hatten entscheiden können, setzten sie sich nun im Rückspiel mit 3:1 durch. Der FLB wünscht viel Erfolg in der Regionalliga-Saison!

16.06.2014
Ein Pokal-Turnier als Abschluss der Saison

Zum Saisonfinale der Spielserie 2013/14 fand im Potsdamer Sportforum Waldstadt-Schlaatz am 15. Juni das Landespokalturnier der E- sowie F-Juniorinnen statt. Die zehn teilnehmenden Teams hatten bei besten äußerlichen sowie Platzbedingungen viel Freude.

Bei den jüngsten Kickerinnen war der „Gastgeber 1. FFC Turbine Potsdam das beste F-Juniorinnen-Team. Sie gewannen alle drei Spiele gegen den 1. FFC Brandenburg, Storkower SC sowie Neuling SG Sieversdorf. Sieversdorf nahm mit dem neu gegründeten Team erstmals an einem FLB-Turnier teil. Ganz knapp fiel die Entscheidung um den zweiten sowie dritten Platz in der Turnierwertung aus. Nach gleicher Punktzahl (4) sowie Tordifferenz (-2) schoss das Team aus Storkow zwei Treffer mehr als der 1. FFC Brandenburg und konnte sich so über die Silbermedaillen freuen. Dritter wurde das Team aus Brandenburg vor den Sieversdorferinnen.

Beim E-Juniorinnen Pokalturnier ging auch das Team des 1. FFC Turbine Potsdam in allen Spielen als Sieger vom Platz, Zweiter wurde der Storkower SC auf Grund des besseren Torverhältnisses vor dem punktgleichen Team des KSC Neutrebbin.

Ein großes Dankeschön gilt den Schiedsrichtern Kevin Heyl und Eric Fuchs die alle Spiele pfiffen sowie Reinhold Kühne, der das E-Juniorinnen-Turnier unterstützte.

15.06.2014
Ein Fest voller Lebensfreude und Spaß am Fußball
AOK-Fußballtag für Toleranz und Vielfalt

Die zentrale Veranstaltung zum AOK Fußballtag für Toleranz und Vielfalt war auch im zweiten Jahr eine runde Sache. Gastgeber war der SC Viktoria 1897 Cottbus - und beim Verein am Rande von Cottbus hatte man so einiges auf dei Beine gestellt. Ein Turnier für Kita-Kinder und Erstklässler, begeisterte die vielen, vielen Zuschauer ebenso, wie das Turnier von Menschen mt Behinderung und das Spiel der Traditionsmannschaft des FC Energie Cottbus, das den Abschluss der Veranstaltung bildete. Sehen Sie hier erste Fotos - klicken Sie auf das Bild, es öffnet sich eine Galerie:

14.06.2014
Nach zwei Jahren wieder in der Oberliga
FLB-Präsident Siegfried Kirschen und Minister Jörg Vogelsänger ehren Landesmeister Schöneiche

Der SV Germania 90 Schöneiche ist Landesmeister 2014. Nach dem letzten Saisonheimspiel am 14. Juni 2014 gegen den VfB Hohenleipisch 1912, welches mit einem 4:1-Sieg für die Schützlinge von Tom Persich endete, ehrte FLB-Präsident Siegfried Kirschen gemeinsam mit Jörg Vogelsänger, Minister für Infrastruktur, Landwirtschaft und Verkehr, die Mannschaft mit Medaillen und dem Meisterpokal. Die Ehrung begleiteten der Fußballkreis-Vorsitzende Thomas Driebusch und Brandenburgliga-Staffelleiter Frank Fleske. Vor zwei Jahren hatte der Verein seine 1. Mannschaft aus der Oberliga zurückgezogen. Für das kommende Spieljahr sind nunmehr die Voraussetzungen zur Rückkehr in diese Spielklasse geschaffen worden.

14.06.2014
Frankfurter C-Junioren holen den Landespokal

Der 1. FC Frankfurt hat das Finale um den AOK-Landespokal gegen den FC Energie Cottbus gewonnen. Bei heißem Sommerwetter im Stadion der Freundschaft erwischten die Gäste aus der Lausitz aber den besseren Start. Leo Felgenträger hatte den FC Energie schon in der 4. Minute in Führung gebracht. Auch in der Folgezeit gaben sie den Ton an, verpassten es aber, weitere Treffer nachzulegen.

Zwei Minuten vor der Pause nutzte Niclas Weddemar eine der wenigen Frankfurter Chancen zum 1:1 Halbzeitstand. Als erneut Weddemar in der 47. Minute nach einem Abpraller im Strafraum am schnellsten reagierte, war die Partie auch von den Feldanteilen her ausgeglichen.

In der Restspielzeit gelang es den Cottbusern nicht mehr, die Frankfurter Deckung ernsthaft in Verlegenheit zu bringen. Ein sehenswerter Seitfallzieher von Mathis Lange war noch die beste Gelegenheit. Nach fünf Minuten Nachspielzeit war der Frankfurter Pokalsieg perfekt und Kapitän Maurice Malak konnte den Pokal aus den Händen von FLB-Präsident Siegfried Kirschen in Empfang nehmen. Fotos vom Finale hier:

14.06.2014
AOK-Landespokal der B-Junioren geht nach Frankfurt

Die B-Junioren des 1. FC Frankfurt haben mit einem klaren 5:1 beim FC Strausberg den Landespokal gewonnen. Vor 170 Zuschauern in der Energie-Arena lag aber zunächst eine kleine Überraschung in der Luft: Paul-Lennart Stiehm hatte die Strausberger in der 14. Minute in Führung gebracht. Es dauerte allerdings nur zwei Minuten bis Marc Beckmann den Ausgleich erzielte.

Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Halbzeit. Nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste von der Oder immer besser ins Spiel und schnürten die Strasuberger in deren Hälfte ein. Ein Doppelschlag von Angelo Marcel Müller (56.) und Max Zimmer (59.) bedeutete schon die Vorentscheidung. Alexander Möhl traf mit einem sehenswerten Schlenzer zum 4:1 ehe Till Berger mit dem Schlusspfiff das Endresultat herstellte.

Beide Mannschaften wurden im Anschluss durch den Vorsitzenden des FLB-Verbandsgerichts Jens Kaden und den Strausberger Vereinschef Jürgen Schleicher geehrt.

Fotos vom Finale vorerst hier:

14.06.2014
Oranienburg holt A-Junioren Landespokal

Verdient gewann der Außenseiter aus Oranienburg im Finale der A-Junioren im AOK-Landespokal. Bei heißen Temperaturen zeigten sich die Spieler des Oranienburger FC Eintracht 1901 von ihrem Trainer Enis Djerlek bestens eingestellt und überzeugten sowohl läuferisch als auch spielerisch. Speziell das schnelle Spiel in die Spitze stellte die Mannschaft des 1.FC Frankfurt (Oder) als Tabellenersten der Brandenburgliga vor wiederholte Probleme.

Mit dem 1:0 im Rücken (Marc Markgraf) traten die Oranienburger immer selbstbewusster auf und hatten gegen einen an diesem Tage spielerisch schwachen Gegner kein Probleme. Tobias Boremski erhöhte in der 58. Minute auf 2:0 für den OFC. Felix Matthäs konnte per Elfmeter zwar noch einmal verkürzen (76.), Tom Zubke machte in der Nachspielzeit mit dem 3:1 aber alles klar. Zudem verschoss der 1. FC Frankfurt noch einen Foulstrafstoß.

Buchstäblich heiß her ging es auch in der Nachspielzeit, als Schiedsrichter Tony Matschullis noch einige Akteure auf beiden Seiten des Feldes verweisen musste.

Weitere Fotos vom Finale hier:

[ 1 | 10 | 20 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 40 | 50 | 60 | 70 | 80 | 100 | 145 ]
(c) Fußball-Landesverband Brandenburg | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung