Fussball-Landesverband Brandenburg e.V.

Home | News | Aktuelles
[ 1 | 10 | 20 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 40 | 50 | 60 | 70 | 80 | 100 | 120 ]

14.08.2012
Wacker 09 ist Nordostdeutscher Meister
FLB-Vertreter ungeschlagen zum Erfolg

Die ersten Ü50-Kleinfeldmeisterschaften des Nordostdeutschen Fußballverbandes (NOFV) wurden in Sandersdorf (Sachsen-Anhalt) am vergangenen Sonnabend, 11. August 2012, durchgeführt. An dieser Meisterschaft nahmen die Landesmeister von Brandenburg (SV Wacker 09 Cottbus-Ströbitz), Berlin (NSF Gropiusstadt), Thüringen (SSV Vimaria Weimar), Mecklenburg-Vorpommern (VfB Marlow), Sachsen (FV Neuhausen/Cämmerswalde) und Sachsen-Anhalt (SG Union Sandersdorf) teil.
Gespielt wurde "Jeder gegen Jeden" 2 x 10 Minuten. Bei besten äußeren Bedingungen und sehr guter Organisation durch den NOFV und den Gastgeber setzte sich nach hart umkämpften Spielen der SV Wacker 09 durch und wurde damit erster Nordostdeutscher Meister im Seniorenbereich Ü50.
Mit diesem Sieg qualifizierte sich die Mannschaft von Wacker 09 zur Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft am 15. und 16. September 2012 in Berlin.
Die Mannschaft SV Wacker 09 blieb ungeschlagen und erzielte folgende Ergebnisse:
Gegen Union Sandersdorf 2 : 0,
FV Neuhausen/Cämmerswalde 1 : 1
VfB Marlow 2 : 1
SSV Vimaria Weimar 3 : 0
NSF Gropiusstadt 1 : 1. Die Aufstellung der erfolgreichen Männer: hintere Reihe: Rainer Leege, Manfred Ackermann, Andreas Günther, Jörg Senkel, Thomas Schwarzer, Fritz Hanschke, Frank Richter, Uli Stege, Reinhard Paulig (von links)
Vordere Reihe: Frank Zehnsdorf, Roland Purrucker, Thomas Siegel, Peter Baderschneider, Klaus Pohle, Lutz Mathick, Ralf Käthner.

14.08.2012
Partnerschaft mit russischen Vereinen möglich

Durch eine engere Kooperation der Deutschen Sportjugend mit dem zuständigen Ministerium in der Russischen Föderation soll es deutschen und russischen Vereinen und Organisationen im Bereich des Sports erleichtert werden, einen passenden Austauschpartner zu finden. Die russische Seite hat dabei angeboten als Vermittler zu fungieren.

Wenn Sie als Verein Interesse an einer Partnerschaft mit Russland haben, füllen Sie bitte das beigefügte Meldeformular aus und senden dieses bis zum 20. August 2012 an die dsj zurück: Stefan Jung, Ressortleiter Internationale Jugendarbeit, E-Mail jung@dsj.de
Die dsj sammelt entsprechende Interessenbekundungen und leitet sie an die Russische Föderation weiter.

Die Begegnungsprogramme können - sofern sie gemäß den Richtlinien durchgeführt werden - aus Sondermitteln des Kinder- und Jugendplan des Bundes (KJP) bezuschusst werden.

08.08.2012
Umweltcup: Punkten und gewinnen - für die Umwelt und den Verein
Seien Sie erfinderisch - Mitmachen beim DFB-Umweltpreis ist so einfach!

Der DFB UMWELTCUP 2012 ist in einer "heißen Phase". Die Fußballvereine Deutschlands kämpfen nicht nur um Meisterschaft und Pokal; sie können auch Punkte für den Umweltschutz sammeln. Und durch eine Teilnahme an diesem Wettbewerb kann jeder Klub sogar doppelt profitieren: durch den Gewinn toller Preise wie beispielsweise einen Besuch eines DFB-Trainers im Verein, vor allem aber mittelfristig durch finanzielle Einsparungen und somit mehr Geld für die Vereinskasse. Mit dem DFB Umweltcup 2012 soll das nachhaltige Engagement im Fußball weiter gestärkt werden. So bietet der DFB Umweltcup 90 Ideen an, mit denen Vereine jeder Größe für den Umweltschutz aktiv werden können. Für jede umgesetzte Idee erhalten die Teilnehmer Punkte.
Das Mitmachen beim DFB UMWELTCUP 2012 ist ganz einfach. Denn der DFB unterstützt die Vereine bei der Umsetzung der insgesamt 90 Ideen für den Umweltschutz mit vielen Tipps und Beratung. Für jede umgesetzte Idee gibt es Punkte nach einem festgelegten System.
Und das Beste: Beim DFB UMWELTCUP 2012 kann man nicht nur für die Umwelt punkten und Geld für den Verein sparen – es gibt auch einmalige Preise zu gewinnen, wie Trainingseinheiten mit einem DFB-Trainer. Die Anmeldung können Sie auf der eigens eingerichteten Homepage vornehmen, dann gilt es Ideen sammeln, umsetzen und gewinnen!

09.08.2012
Senioren im Wettstreit
Bestenermittlung der Ü60, Ü50 und Ü35

Für die Bestenermittlungen der nachstehenden Seniorenaltersklassen haben bisher folgende Vereine ihre Teilnahme gemeldet:

Ü60, 26. August, ab 10 Uhr in Borgsdorf:
SG Bornim, FSV Forst Borgsdorf, Team Frankfurt (Oder), SV Preussen Elsterwerda, FSV Rot-Weiß Luckau, MSV 1919 Neuruppin, Team Barnim

Ü50, 8. September 2012, ab 10 Uhr in Waltersdorf:
SV Calau, SG Straupitz/Goyatz, SV Preussen Eberswalde, Ludwigsfelder FC, SV Grün-Weiss Brieselang, SV Handwerk Wittstock, SV Glienicke Nordbahn, FSV Citiy 76 Schwedt, Brandenburger SC Süd 05, SV Blau-Weiß Hohen Neuendorf, RSV Waltersdorf 09, SV Wacker 09 Cottbus-Ströbitz, 1. FC Guben, FSV Rot-Weiß Luckau, VfB Trebbin, TSG Lübben 65, SV Preußen Bad Saarow.

Ü35, 9. September, Waltersdorf bisher gemeldete Mannschaften: FC Schwedt 02, SV Kloster Lehnin, FC Strausberg, 1. FC Frankfurt (Oder), SG Sielow, SSV Fürstenwalde/Preußen Bad Saarow, RSV Eintracht 1949 Teltow RSV Waltersdorf (Ausrichter), FV Preussen Eberswalde (Titelverteidiger) sowie der SV Rot-Weiß Werneuchen.
Das Turnier beginnt 10.30 Uhr auf dem Gelände der HDS-Arena eine Anmeldung der Mannschaften ist noch bis 10 Uhr vor Ort möglich. 10:10 Uhr findet die Mannschaftsbesprechung statt, im Anschluss daran erfolgt die Auslosung der Gruppen. Die Startgebühren in Höhe von 30,00 € sind an den RSV Walterdorf zu zahlen. Das Tragen von Schienbeinschützern ist für alle Spieler "PFLICHT".
Jede Mannschaft hat Wechselkleidung mitzubringen, die Spielerpässe sind dem Kampfgericht vorzulegen. Spielberechtigt sind Spieler, die bis zum 31.12.2012 das 35. Lebensjahr vollenden.

08.08.2012
Seminarprogramm der Führungs-Akademie des DOSB
Herbst/Winter 2012

Die erfolgreiche Positionierung einer Sportorganisation entsteht, neben der sportlichen Leistung ihrer Athleten, heute zunehmend auf der Management-Ebene. Um Führungskräfte und ehrenamtliche Mitarbeiter(-innen) auf komplexe Arbeitsfelder vorzubereiten, bietet die Führungs-Akademie des DOSB auch in diesem Jahr wieder ein abwechslungsreiches Weiterbildungsprogramm an. Auf vielfältige Art und Weise vermitteln erfahrene Expertinnen und Experten Management-Know-how in Form von praxisorientierten Qualifizierungsmaßnahmen oder individuellen Beratungen.
Das Seminarprogramm für den Herbst/Winter 2012 erstreckt sich von Qualitäts- und Projektmanagement bis zu juristischen Themen wie Vereins- und Verbandsrecht, Internetrecht und Datenschutz. Neben der Vermittlung von Fachkompetenzen werden zudem Soft Skills in den Bereichen Führungskommunikation, Medienkompetenz und Social Networking geschult. Neu im Programm ist das 'Bundesliga Spezial 2012', ein Seminar, das (Neu-)Bundesligavereine und ihre Mitarbeiter(innen) auf wachsende Herausforderungen vorbereitet.
Neben der Weiterbildung von Führungskräften hat es sich die Führungs-Akademie zur Aufgabe gemacht, das Ehrenamt im Sport zu fördern und bietet daher Seminare zur Gewinnung, Förderung und Einbildung von ehrenamtlichen Mitarbeiter(inne)n an.
Weitere Informationen zum Seminarangebot und den Anmeldebedingungen finden Sie unter www.fuehrungs-akademie.de.

08.08.2012
AOK-Sommercup 2012 beim RSV Eintracht 1949

Am kommenden Samstag, 11. August 2012, lädt die AOK Nordost, Partner des FLB, auf dem Sportgelände des RSV Eintracht 1949 (Heinrich-Zille-Straße 32, 14532 Stahnsdorf) zum AOK-Sommercup 2012 ein.

Teil dieser Veranstaltung ist das hochklassig besetzte U15-Turnier mit den Teams der AOK-Partnervereine vom RSV Eintracht 1949, Hertha BSC, 1. FC Union Berlin, FC Energie Cottbus, F.C. Hansa Rostock und der U17 vom Deutschen-Frauen Meister 1. FFC Turbine Potsdam. Komplettiert wird das Teilnehmerfeld durch die Berliner Traditionsvereine Tennis Borussia und den Lichterfelder FC.

Desweiteren ist an diesem Tag das beliebte AOK-Kindertheater „Henrietta und die Schatzinsel“ zu Gast und verspricht der ganzen Familie in drei Vorstellungen für jeweils eine Stunde viel Spaß und gute Unterhaltung. Abgerundet wird die Veranstaltung durch ein umfangreiches und sportliches Rahmenprogramm des RSV Eintracht. Los geht es ab 10 Uhr und der Eintritt ist frei.

07.08.2012
FSV Brieske/Senftenberg zieht aus der LLF der Frauen zurück

Der Frauen- und Mädchenausschuss des FLB informiert an dieser Stelle über den sofortigen Rückzug der Mannschaft vom FSV "Glückauf" Brieske/Senftenberg aus der Landesliga der Frauen 2012/13. Damit verkleinert sich die Liga auf 11 Teams. Der Staffelspielplan bleibt erhalten, mit dem Wegfall der Spiele des FSV Brieske/Senftenberg. Das Spiel der Senftenbergerinnen in der 2. Runde des Vereinspokal der Frauen fällt ebenfalls aus und beschert somit dem SV Blau-Weiß Ladeburg vorzeitig den Einzug in die dritte Runde. Der aktualisierte Spielplan der LLF ist ab dem 8.7.2012 auf www.fussball.de einsehbar.

31.07.2012
Ferien-Sichtungs-Camp für Brandenburgs U13 Landesauswahl

Zum Saisonauftakt führten die verantwortlichen Verbandstrainer Sabine Seidel und Mark Michalke sowie Britta Schlüter für die Einschulung in die Eliteschule des Fußballs Potsdam sowie zur Neuformierung der Brandenburger U13 Landesauswahl vom 27. bis 29. Juli in der Sportschule Lindow ein Ferien-Sichtungs-Camp durch.

An dieser Maßname nahmen Spielerinnen der Jahrgänge 2000, 2001 sowie 2003 teil. Sie empfahlen sich bei den Sichtungen des letzten Jahres oder fielen bei ihren Punktspielen auf. Die U13 Landesauswahl, die im Juni 2012 erstmals den NOFV Länderpokal gewann, führt vom 11. bis 14. Oktober einen Sichtungslehrgang durch. Im Dezember 2013 finden weitere Sichtungsveranstaltungen in Potsdam, Groß Köris sowie Wandlitz statt.

Folgende Spielerinnen nahmen an der Sichtung teil:

Melina Friedrich (SC Empor Brandenburg), Lucy Jankowski (FSV e.V.), Emely Stöckert (Eintracht Bützow), Lara-Janice Anis (Viktoria Jüterbog), Charlotte Wicht (Werderaner SC), Laura Hink (RW Kyritz/SG Sieversdorf), Joanne Gruhlich (Blau Gelb Falkensee), Lina Albrecht (RW Groß Glienicke), Juliette Dörfel (MSV 1919 Neuruppin), Luna Kadler (1. FFC Turbine Potsdam), Lea Bahnemann (TKC Wriezen) Sophia-Christin Klausnitz (JSG Südseekicker), Lena Pflanz, Amalie-Jana Bergk, Lara-Josephine Matthees (alle 1. FFC Turbine Potsdam), Marie Heinze (FWZ Oderkicker), Leonie Kirchner (TKC Wriezen), Lena Bunzeck (MSV 1919 Neuruppin), Nele Neß (TKC Wrizen/BW Wriezen), Leandra Kripylo (1. FV Eintracht Wandlitz), Marla Gaudlitz (Werderaner FC).

23.07.2012
Neue Sicherheitsrichtlinie

Der Vorstand des FLB hat in seiner Tagung am 2. Juli 2012 in Rangsdorf eine neue Sicherheitsrichtlinie beschlossen, die mit Beginn des Spieljahres 2012/13 in Kraft getreten ist. Die neue Richtlinie beinhaltet im Vergleich zu der bisherigen, in den Wettspielanweisungen verankerte Variante umfangreichere Vorschriften insbesondere zu baulichen und organisatorischen Bedingungen zum Zwecke der ordnungsgemäßen Durchführung der Spiele. Gegenstand der Richtlinie sind auch umfassende Anlagen, so eine neue Muster-Stadionordnung sowie Muster-Regelungen zur Durchsetzung von Stadionverboten im Verbandsgebiet. Die neue Sicherheitsrichtlinie wurde in intensivem Wirken durch den Sicherheitsausschuss in Zusammenarbeit mit dem Spielausschuss und nach Beratung im Satzungsausschuss erarbeitet. Zudem flossen Hinweise der Sicherheitsbeauftragten der Fußballkreise und Regularien der NOFV-Sicherheitsrichtlinie in die Neufassung ein. Die Sicherheitsrichtlinie ist als Download unter www.flb.de/Downloads/Spielbetrieb allgemein veröffentlicht.

20.07.2012
Meldetermin nicht verpassen

Der Jugendausschuss erinnert noch einmal alle Vereine der Landesspielklassen an die Abgabe der notwendigen Unterlagen bis zum 04.08.2012. Folgende Unterlagen müssen an den entsprechenden Staffelleiter der Spielklasse über das DFBnet-Postfach gesendet werden:

  • Meldung der Werbung
  • Erreichbarkeiten der Trainer

Ebenfalls bis zu diesem Termin müssen die Mannschaftslisten im Spielbericht online erfasst werden. Alle notwendigen Unterlagen sind im Downloadbereich Junioren aufgeführt. Dort gibt es auch weiterführende Informationen zum Spielbericht online und das Saisonabschlussheft der Saison 2011/2012.

[ 1 | 10 | 20 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 40 | 50 | 60 | 70 | 80 | 100 | 120 ]
(c) Fußball-Landesverband Brandenburg | Kontakt | Impressum