Fussball-Landesverband Brandenburg e.V.

Home | News | Aktuelles
[ 1 | 10 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 40 | 50 | 60 | 70 | 100 | 163 ]

23.01.2016
Das sind die Hallenlandesmeister 2016
SV Babelsberg 03II, SSV Einheit Perleberg, FC Energie Cottbus, SV Falkensee-Finkenkrug, 1. FC Frankfurt (Oder)

Die Finale sind in der Lausitz-Arena gespielt. Der Hallenlandesmeistertitel 2016 geht bei den E-Junioren an die Babelsberger Jungs des SV Babelsberg 03 II und bei den C-Junioren an den FC Energie Cottbus. Am Sonntag gewannen die Prignitzer D-Junioren des SSV Einheit Perleberg und die B-Junioren des SV Falkensee-Finkenkrug die begehrten Titel.

Bei den E-Junioren gab es ein Babelsberger Finale zwischen dem SV Babelsberg 03 II und dem FSV Babelsberg 74. Den dritten Platz sicherte sich der FC Energie Cottbus vor den Spielern aus Frankfurt (Oder).

Spielplan E-Junioren

Bei den D-Junioren gewannen die Jungs des SSV Einheit Perleberg gegen den SV Glienicke-Nordbahn. Für die Entscheidung um den dritten Platz zwischen dem SV Babelsberg 03 und der SG Rangsdorf/Groß Machnow reichte die reguläre Spielzeit nicht aus. Im 6-Meter-Schiessen gewann die Spielgemeinschaft und sicherte sich damit Bronze.

Spielplan D-Junioren

Bei den C-Junioren musste die Entscheidung im 6-Meter-Schiessen fallen. Nach 12 Minuten trennten sich der RSV Eintracht 1949 und der FC Energie Cottbus 1:1. Vom Punkt siegten dann die Cottbuser, die damit auch das Ticket für die NOFV-Meisterschaften am 13.02.2016 in Brandenburg lösten. Auf den weiteren Plätzen folgten der 1. FC Frankfurt (Oder) und die U14 des FC Energie Cottbus.

Spielplan C-Junioren

Wer hätte das gedacht, dass sich der Brandenburgligist des SV Falkensee-Finkenkrug bei den B-Junioren gegen alle vier Regionalligisten durchsetzt. In einem kämpferischen, aber fair geführtem Finale gegen den SV Babelsberg 03 setzten sich die Havelländer mit 4:1 durch. Das kleine Finale entschied der 1. FC Frankfurt (Oder) für sich. Er verwies den RSV Eintracht 1949 auf den 4. Platz.

Spielplan B-Junioren 

Der 1. FC Frankfurt (Oder) hat sich in Brandenburg bei den A-Junioren den Titel gesichert. Sie verwiesen im 6er Feld im Modus Jeder gegen Jeden den FC Energie Cottbus und den JFV Havelstadt Brandenburg auf die Plätze.

Spielplan A-Junioren

Hallenlandesmeister 2016 E-Junioren
Hallenlandesmeister 2016 D-Junioren
Hallenlandesmeister 2016 C-Junioren
Hallenlandesmeister 2016 B-Junioren
Hallenlandesmeister 2016 A-Junioren

19.01.2016
DFB Futsal-Landesauswahlturnier

Zum dritten Mal hatte der DFB zum Futsal Landesauswahl-Turnier nach Duisburg geladen. Vom 15. bis 17. Januar traten hier Mannschaften aller Landesverbände sowie eine Gastmannschaft - in diesem Jahr das Team Lothringen Futsal - gegeneinander an. Es wurde nach dem "Hammes Modell" gespielt. Für jede Mannschaft bedeutete der Turnier-Modus 5 Spiele, die jeweiligen Paarungen wurden entsprechend der Tabellenplätze zusammengestellt (Platz 1 - Platz 2; Platz 3 - Pl. 4...).   

Brandenburgs Futsal-Team wurde nach Sichtungen im Spielbetreib der Futsalliga sowie bei Vergleichsspielen, z. B gegen Berlin, von Trainer Hans-Jürgen Huth zusammengestellt. Der FLB-Kader aus reinen Futsal-Spielern schlug sich beim deutschen Vergleich wirklich ordentlich. Allerdings durchlebten Mannschaft und Betreuerteam beim letzten Spiel eine regelrechte Achterbahnfahrt - 3 Minuten vor Abpfiff stand Brandenburg noch auf Tabellenplatz 8...

Individuelle Fehler machten die Hoffnung auf einen einstelligen Tabellenplatz jedoch zunichte, letzlich verabschiedete man sich mit Platz 15 aus Duisburg. Gratulation! Den Pokal sicherte sich Sachsen mit einer überragenden Leistung.

Den FLB-Kader sowie den Link zum Spielplan mit allen Ergebnissen finden Sie im Bereich Spielbetrieb/Landesauswahlteams

Vielen Dank an den Fotografen Rüdiger Zinsel!

17.01.2016
Auf nach Cottbus!
+++ Die Teilnehmer der Hallenlandesmeisterschaften der E- bis B-Junioren stehen fest +++ Turniervorstellungen auf der Facebookseite

+++ Update: auf der Facebookseite des Verbandsjugendausschusses wird ab heute jeden Tag ein Teilnehmerfeld vorgestellt +++

Am kommenden Wochenende öffnet die Cottbuser Lausitz-Arena wieder ihre Türen für die Hallenlandesmeisterschaften der Junioren! Am Samstag, 23. Januar, spielen die E- und C-Junioren um den Titel, am Sonntag, 24. Januar, sind die D- und B-Junioren an der Reihe. Vergangenes Wochenende fanden die Vorrunden statt, wo die Brandenburg- bzw. Landesligisten und die Kreismeister um die Tickets in die Lausitz spielten. Alle Teilnehmer hier in der Übersicht!

B-Junioren

FC Energie Cottbus, 1.FC Frankfurt (Oder), SV Babelsberg 03, RSV Eintracht 1949, SV Falkensee-Finkenkrug, JFV Havelstadt Brandenburg, BSC Preußen 07 Blankenfelde-Mahlow, FV Preussen Eberswalde

C-Junioren

MSV 1919 Neuruppin, SV Eiche 05 Weisen, 1.FC Frankfurt (Oder) I, 1.FC Frankfurt (Oder) II, JFV Havelstadt Brandenburg, RSV Eintracht 1949, FC Energie Cottbus I, FC Energie Cottbus II

D-Junioren

SSV Einheit Perleberg, RSV Eintracht, SV Babelsberg 03, SV Glienicke/Nordbahn, SV Dallgow 47, SpG Rangsdorf/Groß Machnow, FC Energie Cottbus, FC Bad Liebenwerda

E-Junioren

MSV 1919 Neuruppin, FSV Babelsberg 74, 1. FC Frankfurt (Oder), FV Preussen Eberswalde, FSV "Glückauf" Brieske/Senftenberg, SV Babelsberg 03 II, FC Energie Cottbus, FC Bad Liebenwerda

Wir wünschen allen Teams eine optimale Vorbereitung, eine problemlose Anreise und viel Erfolg am kommenden Wochenende!

Hier eine erste Übersicht zu Vorrundenturnieren. Wählen Sie den Bereich Junioren und scrollen bitte ganz nach unten.

16.01.2016
Der 1.FC Frankfurt (Oder) ist neuer Hallenlandesmeister der A-Junioren!
Die Oderstädter sicherten sich den ersten Titel des Jahres!

Am heutigen Samstag fand in der Brandenburger Halle am Wiesenweg die Hallenlandesmeisterschaft der A-Junioren statt. Die vier Brandenburgligisten JFV Havelstadt Brandenburg, SV Grün-Weiß Brieselang, FSV Bernau und der BSC Preußen 07 Blankenfelde-Mahlow, die Regionalligamannschaft vom 1.FC Frankfurt (Oder) sowie die Bundesligavertretung vom FC Energie Cottbus spielten im Modus "Jeder gegen Jeden" um den ersten Titel des Jahres 2016!

Den Auftakt in das Turnier machten der FC Energie Cottbus und der FSV Bernau. Die Lausitzer setzten sich klar mit 5:1 durch und zeigten ihre Ambitionen auf den Titel. Doch auch Brieselang war gegen die Preußen in Torlaune - 5:0 hieß es am Ende für den Dritten der Brandenburgliga. Etwas enger ging es dann zwischen Frankfurt und den Lokalmatadoren vom JFV Havelstadt Brandenburg zu (2:1). Auch im weiteren Turnierverlauf zeigten die Teams spannende und v.a. enge Spiele mit ansehnlichem Hallenfußball. Die Brandenburger waren es auch, die die Cottbusser Bundesligakicker mit einem 0:0 in Zugzwang brachten, da Frankfurt bis dato alle Spiele gewonnen hatte. Im direkten Duell der beiden Sportschulen hieß es am Ende 2:2. Für die Frankfurter blieb es bei diesem einen Unentschieden, alle anderen Spiele wurden gewonnen. Somit kommt der Hallenlandesmeister 2016 aus der Oderstadt - herzlichen Glückwunsch!

Die Platzierungen im Überblick:

1. 1.FC Frankfurt (Oder)
2. FC Energie Cottbus
3. JFV Havelstadt Brandenburg
4. SV Grün-Weiß Brieselang
5. BSC Preußen 07 Blankenfelde-Mahlow
6. FSV Bernau 

Alle Ergebnisse sowie jedes Spiel zum Nachlesen im fussball.de-Liveticker gibt es hier. Die A-Junioren sind somit "abgefertigt", bei den E-, D-, C- und B-Junioren geht es am nächsten Wochenende um die begehrten Trophäen! Die Lausitz-Arena in Cottbus ist für diese Altersklassen der (traditionelle) Austragungsort der Hallenlandesmeisterschaften 2016. 

11.01.2016
Hallenlandesmeisterschaften der A-Junioren am Samstag!
Die ältesten Junioren machen den Auftakt zum diesjährigen Indoorhighlight. Start in Brandenburg ist um 11.00 Uhr!

Am kommenden Samstag, den 16. Januar finden in der Dreifelderhalle am Wiesenweg in Brandenburg die Hallenlandesmeisterschaften der A-Junioren statt. Während die Teams der E- bis B-Junioren noch eine Woche Geduld haben bzw. sich über die Vorrunden für die Finalturniere in Cottbus qualifizieren müssen, gibt es bei den ältesten Junioren bereits jetzt die Entscheidung!

Mit Bundes- und Regionalligabeteiligung verspricht dieses Turnier spannende Spiele sowie hochkarätigen Hallenfußball nach offiziellen Regeln (Futsal). Zuschauer in der Dreifelderhalle am Brandenburger Wiesenweg sind gerne gesehen.

Der Verbandsjugendausschuss bietet auch bei diesem Turnier einen LIVETICKER über fussball.de an!

07.01.2016
Futsal -nach den Vorrunden der Mädchen und Frauen

Auch die Fußballerinnen des Verbandes ermitteln ihre Meister auf dem Hallenparkett - in diesem Jahr erstmals alle nach Futsal-Regeln. Zuvor jedoch werden in Vorrunden und Qualifikationen die Teilnehmer für die Endrunden ermittelt. Das gilt für für die Juniorinnen ebenso wie für die Frauen. Die Ergebnisse lesen Sie direkt unten! Alle Turniere waren von ausgeglichenen Mannschafts- und sehr guten Schiedsrichterleistungen geprägt.

Um den Wettbewerb attraktiv zu gestalten und auch, weil die Resonanz in beiden Landesverbänden zunächst nicht so groß war, hatten sich die Verantwortlichen des Berliner und Brandenburger Verbandes für die Organisation einer gemeinsamen Meisterschaft entschieden, deren Finale am 31. Januar in Berlin ausgespielt wird.

Aufgrund von 15 gemeldeten Mannschaften aus dem Kreis- und dem Landesspielbetrieb des FLB wurden nun 3 Qualifikationsturniere terminiert. Am 17. Januar treten die Gruppen mit je 5 Mannschaften ab 10.00 Uhr, 13.00 Uhr und 15.30 Uhr in der Sporthalle Groß Köris (Berliner Straße, 15746 Groß Köris) an. Die je drei erstplatzierten Teams sind für die gemeinsame Vorrunde mit Berlin am 30. beziehungsweise 31. Januar 2016 qualifiziert. Spielort ist am 30. Januar die Carl-Schumann-Halle, Osdorfer Str. 52, 12207 Berlin, am 31. Januar die Sporthalle Schöneberg, Sachsendamm 11, 10829 Berlin. Platz 1 und 2 jeder Vorrunde platzieren sich für das Finale, in dem der 1. Futsalmeister der Landesverbände Berlin und Brandenburg gekürt wird.

Gruppeneinteilung Vorrundenturniere Berlin

FLB-Qualifikation der Frauen - 17. Januar 2016, Groß Köris
Gruppe 1
Gruppe 2
Gruppe 3

Nachfolgend finden Sie die Spielpläne der Vorrunden bzw. Ergebnisse zur Futsal-Meisterschaft der Mädchen:

C-Juniorinnen - 9. Januar ab 10 Uhr, Basdorfer Mehrzweckhalle
Gruppe 1
Gruppe 2

Qualilfiziert für die Endrunde sind damit die Mannschaften des FC Energie Cottbus, Potsdamer Kickers, SpG Belzig/Stahl Brandenburg und FSV Forst Borgsdorf.
Hinzu kommen der beste Drittplatzierte aus beiden Gruppen - die SpG Wandlitz/Basdorf - sowie die Mannschaft des Gastgebers SG Gießmannsdorf.
Spielplan der Endrunde:

B-Juniorinnen - 9. Januar 2016, ab 10 Uhr, Mehrzwecksporthalle Wandlitz
Gruppe 1
Gruppe 2

Qualifiziert für die Endrunde sind damit die Mannschaften SG Blau-Weiß Beelitz, SG Sieversdorf, FC Energie Cottbus und 1. FFC Turbine Potsdam 71.
Hinzu kommen der beste Drittplatzierte aus beiden Gruppen  - SpG Falkensee/Finkenkrug - sowie die Mannschaft des Gastgebers SG Gießmannsdorf.
Spielplan der Endrunde:

D-Juniorinnen - 16. Januar 2016, ab 10 Uhr, Sporthalle Groß Köris

Die Gruppenergebnisse!
Gruppe 1
Gruppe 2

Bitte beachten Sie den Spielplan für die Endrunde am 30. Januar 2016 in Wandlitz (Mehrzweck-Sporthalle, An der Sporthalle 3, 16384 Wandlitz) ab 10 Uhr.

 

Zur Information: Das Futsal-Regelwerk für den Frauen-Wettbewerb.

07.01.2016
Mit Paule zum Länderspiel

Wenn auch schon im neuen Jahr: Den Abschluss des DFB-Mobil-Jahres 2015 machte die Auslosung der Gewinnspielkarten. Alle an den Vereins- und Schulbesuchen teilnehmenden Kinder hatten die Möglichkeit, eine auszufüllen. Mit der richtigen Antwort auf die Frage nach dem offiziellen Namen des DFB-Maskottchens waren die Namen der Kinder bereits im Lostopf. Die richtige Antwort Paule und auch das Glück auf ihrer Seite hatten sieben Kinder. Über zwei Eintrittskarten für ein Länderspiel der DFB-Nationalmannschaft darf sich Lucas Brendel aus Potsdam freuen, je einen Original adidas Ball haben Navid Schuelter (Velten), Lennard Schmidt (Neuruppin) und Dustin Gottschling (Werder/Havel) gewonnen und das Plüsch-Maskottchen Paule fliegt zu Tyler Bumann (Velten), Sebastian Röppe (Falkensee) sowie Tino Fleschner (Rehfelde).

Die Gewinner wurden von Cheftrainer Detlef Wohlfahrt am 6. Januar gezogen.

Insgesamt machte das Mobil 168 Mal an Schulen und Vereinen im Land Brandenburg Station. Dabei wurden 852 Trainer und Betreuer sowie 2.691 Kinder und Jugendliche in Vereinen erreicht. In den Schulen kamen 1.301 Schüler, 91 Lehrer und 83 Vereinsvertreter in den Genuss von Demo-Trainingseinheiten. 

07.01.2016
Danke, Schiri!

Der DFB hat die Aktion "Danke, Schiri" in diesem Jahr wieder neu aufgelegt. In drei Kategorien können die Fußballkreise dem Schiedsrichterausschuss des FLB Vorschläge unterbreiten:

  • Schiedsrichterin
  • Schiedsrichter Ü50
  • Schiedsrichter U50

Zielgruppe sind Schiedsrichter bis einschließlich Regionalliga, bei den Frauen können Schiedsrichterinnen vorgeschlagen werden, die bis einschließlich 2. Frauen-Bundesliga aktiv sind.

Als Auswahlkriterien sind zu berücksichtigen:

  • Anzahl geleiteter Spiele
  • Jahre der SR-Zugehörigkeit
  • Engagement in der Gruppe/Vereinigung
  • Helfertätigkeit für junge SR
  • Unterstützung bei der SR-Werbung
  • Mitarbeit bei Lehrgängen / Lehrabenden
  • Besonders positives Teamverhaltensoziales Engagement
  • sonstige besondere Leistungen

Wichtig: Selbstvorschläge sind nicht möglich, jedoch können die Vereine würdige Unparteiische ihrem Schiedsrichter-Ausschuss im Fußballkreis vorschlagen, eine Begrenzung in der Anzahl gibt es nicht.

Jeder Fußballkreis kürt dann je Kategorie einen Kreissieger, der zum Schiedsrichterausschuss des FLB gemeldet wird.

Informationen zum Ende der Bewerbungsfrist erhalten Sie beim Schiedsrichterausschuss-Vorsitzenden Ihres Fußballkreises. Verwenden Sie für die Vorschläge bitte das Formular, das Sie sich hier herunterladen können.

 

04.01.2016
Vereinen mit Rat und Tat zur Seite stehen
Interview zum Jahreswechsel

Darin hält FLB-Präsident Siegfried Kirschen einerseits Rückblick auf ein Fußballjahr, das im deutschen Fußball leider geprägt war von den Ereignissen um die Vergabe der WM 2006 und auch im internationalen Bereich ein sehr turbulentes war.

Gleichzeitig spricht er die Unterstützung des DFB an, wenn es darum geht, den Amateurfußball zu fördern: die Förderung des Mädchen- und Schulfußballs ebenso wie die Finanzierung der Talentförderung an den DFB-Stützpunkten, das Angebot des DFB-Mobils sowie die Unterstützung der Flüchtlingsarbeit. 

Auch zu sportlichen Entwicklungen im Lizenzfußball sowie den Stichworten Futsal und ehrenamtliches Engagement äußert sich Siegfried Kirschen. "Die demografische Entwicklung stellt uns leider vor die Herausforderung, immer ausreichend ehrenamtliche Mitarbeiter für die verschiedensten Funktionen zu gewinnen und diese dann auch im Verein zu fördern und immer wieder neu zu motivieren."

Den kompletten Wortlaut können Sie hier nachlesen.

20.12.2015
Weihnachtsgrüße des Jugendausschusses
Newsletter 5/2015

Das Jahr neigt sich dem Ende entgegen. Zeit, die Fußballschuhe mal links liegen zu lassen und die Zeit mit der Familie und den Freunden zu verbringen. Der Jugendausschuss des FLB möchte sich an dieser Stelle bei allen Sportfreunden bedanken, die sich in diesem Jahr wieder um den Nachwuchsspielbetrieb gekümmert haben. 

Für alle, die nicht vom Fußball loskommen, gibt es zum Jahresende noch den Newsletter Nummer 5, mit vielen Informationen rund um den Nachwuchsfußball.

Der Jugendausschuss wünscht allen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Neue Jahr.

 Newsletter 5/2015 Futsal-Plakat "Master the Ball"

[ 1 | 10 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 40 | 50 | 60 | 70 | 100 | 163 ]
(c) Fußball-Landesverband Brandenburg | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung