Fussball-Landesverband Brandenburg e.V.

Home | News | Aktuelles
[ 1 | 10 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 40 | 50 | 60 | 70 | 100 | 127 ]

13.06.2013
die Aufregung steigt
Landesmeisterschaften und F-Junioren-Festival in Stahnsdorf

Die Aufregung steigt bei den F-, E- und D-Junioren, die am kommenden Wochenende in Stahnsdorf (Heinrich-Zille-Strasse) ihre Sieger ermitteln. Bei den E- und D-Junioren haben sich die besten 2 Mannschaften der jeweiligen Landesliga-Staffeln qualifiziert. Diese acht Mannschaften spielen um den Landesmeistertitel. Die Spielpläne werden vor Ort durch die Trainer ausgelost. Es wird in 2 Gruppen gespielt.

Los geht es am Samstag, den 15.06.2012 um 10:00 Uhr für die E-Junioren. Qualifiziert haben sich folgende Mannschaften:

* Oranienburger FC Eintracht 1901
* SV Jahn Bad Freienwalde
* SV Babelsberg 03
* FC Energie Cottbus
* MSV 1919 Neuruppin
* SV Victoria Seelow
* Teltower FV 1913
* FSV „Glückauf“ Brieske/Senftenberg

Am Nachmittag spielen die D-Junioren ab 15:00 Uhr um den begehrten Titel. Hier erwarten wir folgende Mannschaften:

* Pritzwalker FHV 03
* SV Babelsberg 03
* FC Schwedt 02
* FC Energie Cottbus
* SV Eiche 05 Weisen
* FSV Babelsberg 74
* FSV Union Fürstenwalde
* FSV „Glückauf“ Brieske/Senftenberg

Der Sonntag gehört dann den F-Junioren. Beim nunmehr 6. F-Junioren-Festival spielen 20 Mannschaften um den Siegerpokal. Alle Mannschaften absolvieren nicht nur das Fußballturnier sondern auch fünf Technikstationen. Beide Ergebnisse gehen in die Gesamtwertung ein. Übrigens, die Fußballspiele bei den F-Junioren werden nach den Regeln der Fair-Play-Liga gespielt. Im Anhang finden alle Mannschaften die Einteilung für die Technikstationen und den Spielplan.

Der Jugendausschuss drückt allen Mannschaften die Daumen. Die Organisation läuft auf Hochtouren, alles ist vorbereitet. Wir sehen uns dann am Wochenende und hoffen, dass viele Zuschauer den Weg nach Stahnsdorf finden. Für alle, die es nicht schaffen, können das Geschehen hier live verfolgen.

12.06.2013
SG Blau-Weiß Beelitz wieder Landesmeister der Frauen

Die SG Blau-Weiß Beelitz hat den Landesmeistertitel bei den Frauen erfolgreich verteidigt. Mit der beeindruckenden Bilanz, alle Punktspiele gewonnen zu haben und dazu einer Tordifferenz von plus 90 Toren gelang dieses Vorhaben. Allen Spielerinnen und den Verantwortlichen, insbesondere Trainer Benno Knospe, gilt der herzliche Glückwunsch dazu. Das weiter angestrebte Ziel, den Aufstieg in die Regionalliga zu erreichen, konnte leider nicht verwirklicht werden. In einer Dreiergruppe mit den Landesmeistern von Berlin und Sachsen-Anhalt entschied letztendlich das Torverhältnis gegen die Beelitzerinnen.

10.06.2013
Titelverteidigung geglückt
Brandenburgs U13 erfolgreich beim NOFV-Länderpokal

Mit einem schnellen Führungstreffer starteten die Brandenburgerinnen als Titelverteidiger erfolgreich in den 6. NOFV U13 Länderpokal in sachsen-anhaltinischen Brehna. Melina Friedrichs Schuss aus 18m rollte zur Überraschung aller ins untere Toreck. Der Führungstreffer brachte aber keine Sicherheit in das Spiel der Schützlinge von Verbandstrainerin Sabine Seidel sowie Britta Schlüter und Anke Steinicke. Das gastgebende Team von Sachsen-Anhalt unterband erfolgreich den Spielaufbau der Brandenburgerinnen, und erwirkte gleich mehrere Eckbälle. Einer dieser führte in der 11. Minute zum fälligen Ausgleich. Da beiden Teams im weiteren Spielverlauf kein Treffer gelang, blieb es beim 1:1 Unentschieden.

Konzentriert gingen die Brandenburgerinnen in das Spiel gegen die Auswahl von Berlin. Mustergültig der Führungstreffer in der 8. Minute durch Melissa Kössslers, die eine Ecke von Gina Chmielinski aus 8m in den Winkel köpfte. Schon im direkten Gegenzug der Ausgleich. Eine Berlinerin lupfte den Ball über Torhüterin Marie Heinze hinweg ins Tor (6.). Die Mädchen aus Brandenburg drängten auf den erneuten Führungstreffer, doch es fehlten die zwingenden Torchancen. Fünf Minuten vor Spielende war es auf dem verkürzten Großfeld ein langer Abschlag von Torhüterin Marie Heinze, der den Weg zum 2:1 Siegtreffer ins Tor fand. Ein glücklicher aber verdienter Sieg für die Brandenburgerinnen.

Im dritten Turnierspiel traf Brandenburg auf die Auswahl von Mecklenburg-Vorpommern, die ihre beiden Spiele zuvor gegen Berlin (3:1) sowie Thüringen (4:0) gewann. Frühzeitig und mit großem läuferischem Aufwand setzte die Brandeburger-Auswahl den Gegner unter Druck. Zwingende Torchancen ergaben sich zunächst aber auf keiner Seite. In der 5. Minute konnte sich Torhüterin Jean-Marie Ehrke mit einer Parade auszeichnen und verhinderte zunächst den Führungstreffer des Gegners. Gina Chmielinski setzte sich in der 10. Minute in ihrer unnachahmlichen Art im Strafraum durch und setzte den Ball per Aufsetzer zum 1:0 in die Maschen. Es war ein gutes und abwechslungsreiches Spiel, in welchem Melissa Kössler, eine Minute vor dem Abpfiff, den 2:0 Endstand erzielte. Zwischen dem Führungstreffer und dem Endstand hatten die Brandenburgerinnen jedoch in der Defensive einige „Löcher“ gezeigt. Hauchdünn striff aber auch der Schuss von Kössler in der 24. Minute am Dreiangel vorbei.

Punktgleich mit dem Gastgeber und Tabellenführer Sachsen-Anhalt, starteten die Brandenburgerinnen mit dem „schlechteren“ Torverhältnis gegenüber Sachsen-Anhalt in den zweiten Turniertag. So mussten beide noch ausstehenden Spiele am Sonntag unbedingt gewonnen werden, um sich die Chance auf die Titelverteidigung zu wahren.

Im ersten Spiel des zweiten Turniertages trafen die Brandenburger Mädchen auf das Team von Thüringen, welches in den ersten drei Spielen ohne Punkt- sowie Torerfolg blieb. Schon nach zwei Minuten brachte Spielführerin Melissa Kössler ihr Team in Führung und zwei Minuten später erhöhte Marlene Müller auf 2:0. Nur kurz danach verhinderte Thüringens Torhüterin mit einer Parade den dritten Treffer. Dieser fiel in der einseitigen Begegnung dann in der 10. Minute durch Charlotte Wicht. Vier Minuten danach schoss Gina Chmielinski das 4:0, ehe Melissa Kössler zum 5:0 Endstand einköpfte (28.).

Gegen die Auswahl von Sachsen, die zuvor schon zwei Spiele gewannen, fanden die Brandenburgerinnen zunächst nicht so gut ins Spiel. Die gegnerische Mannschaft war in den ersten zehn Minuten das aktivere Team. Allerdings ohne sich Torchancen herauszuspielen. In der 17. Minute nutzte Lea Bahnemann, den langen Abschlag von Torhüterin Jean-Marie Ehrke, mit einem satten Vollspannschuss unter die Querlatte zum 1:0. Dies war gleichzeitig der Siegtreffer, denn in einer bis zum Ende spannenden Partie, konnte sich keine Mannschaft zwingende Torchancen herausspielen.

Dank des torreichen Sieges gegen Thüringen konnte die U13 Landesauswahl von Brandenburg den zweiten NOFV Länderpokalsieg in Folge feiern. Am Ende war es ein mehr geschossenes Tor gegenüber der Auswahl von Sachsen-Anhalt, welche ebenfalls die beiden Turnierspiele am Sonntag gewann. Dritter wurde Mecklenburg-Vorpommern.

Ein großes Dankschön gilt den abstellenden Vereinen sowie Eltern, die über die gesamte Saison die Landesauswahl unterstützt haben.

Für Brandenburg spielten: Jean-Marie Ehrke, Marie Heinze – Lea Bahnemann, Lina Albrecht, Gina Chmielinski, Melina Friedrich, Denise Gruhn, Lucy Jankowski, Melissa Kössler, Grace Lehwald, Lara-Josephin Matthees, Marlene Müller, Nele Neß, Lena Pflanz, Charlotte Wicht

05.06.2013
F-Junioren-Festival 2013
der Countdown läuft

Am 16.06.2013 ist es nun soweit. Das 6. F-Junioren-Festival findet beim RSV Eintracht 1949 statt (Stahnsdorf, Heinrich-Zille-Strasse). Die 20 Mannschaften, gemeldet von den Fußballkreisen, ermitteln in einem Turnier und an fünf Technikstationen ihren Sieger. In die Gesamtwertung geht sowohl die Platzierung des Turniers als auch die Einzelwertung der Technikstationen ein. Beginn der Veranstaltung ist um 10:00 Uhr.

Im Anhang sind nun alle Unterlagen zu finden. Die benannten Vereine haben diese Unterlagen auch noch über Ihr Vereinspostfach zugestellt bekommen.

Wir wünschen allen Teilnehmern viel Spass.

04.06.2013
Sport frei für die Senioren des Landes in Strausberg
Ü60 Mannschaften ermitteln Landesbesten

Seniorensport ist in Brandenburg längst keine Randerscheinung mehr. Die aktuellen Mitgliederzahlen des Landessportbundes belegen: Immer mehr Ältere in Brandenburg halten sich in Sportvereinen fit. Die Altersklasse 51plus wuchs im Vergleich zum Vorjahr so stark wie keine andere.

Viele von ihnen treffen sich am 8. Juni in Strausberg zu den 9. Seniorensportspielen des Landes Brandenburg. Im Sport- und Erholungszentrum in der Landhausstraße wird es ab 10:00 Uhr ein abwechslungsreiches Sport-, Mitmach- und Informationsprogramm geben. Unter dem Motto „Wir werden älter – na und?“ können alle TeilnehmerInnen nach einer Mitmachgymnastik zahlreiche Sportarten auszuprobieren, wie etwa Zumba, Qigong oder Tanzen. Auf dem Bewegungsmarkt „Fit für die Enkel“ werden außerdem ein Fußballtennis-Turnier, Tennis, Selbstverteidigung oder Biathlon mit Infrarotschießen und 100 Meter Lauf angeboten.
Spannend werden sicher auch die parallel laufenden Wettkämpfe aktiver Seniorensportler im Fußball - die Ü60 Landesbestenermittlung auf Kleinfeld - und Bogensport, die man als Zuschauer verfolgen kann. Am Nachmittag enden die Seniorensportspiele mit einer Bühnenshow, dargeboten von Seniorensportlern aus verschiedenen Vereinen.
Aktiv mitmachen dürfen alle Brandenburgerinnen und Brandenburger, die 40 Jahre und älter sind. Anmeldungen sind nicht nötig. Mit der Teilnehmergebühr von 3,00 € erhalten alle Aktiven eine Urkunde sowie ein T-Shirt. Außerdem nehmen sie automatisch an einer Verlosung teil.

03.06.2013
Tag des Mädchenfußballs in Neuruppin
Gelegenheit zum "Schnuppern" gut genutzt

Trotz des Dauerregens führte der MSV 1919 Neuruppin, am Sonntag den 26. Mai. "seinen" Tag des Mädchenfußballs 2013 durch. 15 junge aktive MSV-Kickerinnen sowie zehn "Neulinge" folgte dem Angebot des MSV 1919 Neuruppin. Witterungsbedingt wurden alle Aktivitäten zwar in die Halle verlegt, doch die Mädchen waren begeistert.
Nach der halbstündigen Zumba-Erwärmung, hatten die 25 jungen Kickerinnen im Alter von sechs bis zehn Jahren die entsprechende "Betriebstemperatur" für das "4 gegen4"-Turnier sowie den Speed-Check zu absolvieren. In den Pausen konnten die Mädchen in einem Quiz weitere Punkte für die Tageswertung sammeln.
Da es bereits bei der Verabschiedung rege Nachfragen zu den Traingszeiten sowie Spielmöglichkeiten der Nachwuchsmannschaften gab, schien das vom MSV Neuruppin vorbereitete und druchgeführte Programm die Mädchen echt begeistert zu haben.

30.05.2013
Internationales Turnier in Lindow
Vergleich des Jahrgangs 1998

Auf Grundlage der partnerschaftlichen Verträge weilten die Auswahlmannschaften des Jahrgangs 1998 der Wojewodschaften Dolnoslaski und Lubuski vom 6. bis 8. Mai in Lindow zum Turnier. Ergänzt wurde das Teilnehmerfeld von einer Hamburger Auswahl.
Unsere Auswahl hat sich im Turnier gesteigert, am letzten Spieltag wurden die spielerischen Vorgaben beider Trainer absolut umgesetzt, das Ergebnis gegen eine recht starke Hamburger Auswahl spricht für sich.
Die Ergebnisse:
Brandenburg - Lubuski 3:1
Hamburg- Dolnoslaski 1:0
Brandenburg - Dolnoslaski 0:1
Hamburg - Lubuski 1:0
Brandenburg - Hamburg 4:2
Dolnoslaski - Lubuski 3:0
Damit belegte Brandenburg Platz 1.

Eine sehr schöne Abwechslung für die Spieler aller vier Mannschaften war eine Aktivstunde zum Thema "Zumba", auch die Praxiseinheit unter dem Motto " Körperspannung", die Thomas Krokor neben der physiotherapeutischen Betreuung mit den Spielern durchführte, war lehrreich.

Möglich wurde dieses Internationale Turnier der C-Junioren nicht zuletzt durch die Unterstützung des Landes Brandenburg mit Fördermitteln.

Wie immer fand man im Sport- und Bildungszentrum Lindow sehr gute Bedingungen vor. Besonders ist das Personal äußerst bemüht, alle möglichen Wünsche zu erfüllen, ein großes Dankeschön an die Sportschule um Geschäftsführer Noack. Für den Integrationsbeauftragten des Verbandes Rüdiger Lorenz waren die Begegnungen mit den polnischen Sportfreunden von besonderer Bedeutung, da bot sich die Aufgabe als Turnierleiter regelrecht an.

30.05.2013
Dribbeln, passen, Tore schießen
Sepp Herberger Tag in Cottbus

„Ein Fußballfest der Grundschulen“ – so lautet das Motto der Sepp-Herberger-Tage. In Zusammenarbeit mit den Landesverbänden des DFB veranstaltet die nach dem unvergessenen Trainer der Nationalmannschaft benannte Stiftung bundesweit Fußballturniere für Grundschulen. Ziel ist es, möglichst viele Schülerinnen und Schüler in sportliche Bewegung zu bringen.
In Cottbus ist das am 16. April richtig gut gelungen. Sechs Grundschulen – die Sportbetonte Grundschule, die Christoph-Columbus-Schule, die Bauhaus-Schule, die Wilhelm-Nevoigt-Grundschule, die Astrid-Lindgren- sowie die Umwelt-Grundschule Dissenchen – waren der Einladung gefolgt und schickten ihre Mannschaften an den Start. FLB-Schulfußballreferent Holger Zinke hatte sich zuvor die Arbeitsgemeinschaft Fußball – ihr gehören Sportlehrer sowie Aktive und ehemalige Fußballer an – mit ins Boot geholt. Austragungsort war das Grundschulzentrum Sandow, Schulsportberater Jörg Piazena, Sportlehrer Reinhard Kloschinski und FLB-Mitarbeiter Holger Zinke hatten die Sporthalle bestens präpariert: für die Fußballpartien zwei kleine Spielfelder und in der Mitte ein Technikparcours, der Elemente des Schnupperabzeichens beinhaltet. Nachdem alle Spiele absolviert, alle Technikstationen durchlaufen und sogar ein Entscheidungs-Vergleich stattfinden musste, konnten sich alle Sportler mit obligatorischen Nudeln und Tomatensoße stärken. Die Siegerehrung war danach der krönende Abschluss des Sepp-Herberger-Tages. Hier hatten sich die Organisatoren etwas Besonders einfallen lassen. Auch wenn die Sportbetonte Grundschule souverän den Turniersieg eingefahren hatte – Medaillen gab es für jeden Teilnehmer und die wurden von den Hortkindern der Grundschule überreicht. Über Extra-Preise freuten sich die Sieger der Technikstationen.

30.05.2013
Jubiläumsspiel in Falkensee
Hertha zu Gast beim 100.

Am Donnerstag, 27.6.2013, ist die Profmannschaft von Hertha BSC zu Gast in Falkensee. Das Benefiz-Spiel wird von der AOK Nordost - Die Gesundheitskasse präsentiert.

Der SV Falkensee-Finkenkrug feiert in diesem Jahr seinen 100. Geburtstag und kein geringerer als die Aufstiegsmannschaft von Hertha BSC kommt zum Jubiläumsspiel.

Anstoß ist um 18:00 Uhr auf dem Sportplatz Ringprommenade. Bis zu 4.500 Zuschauer können den ersten Auftritt der Hertha Profis kurz nach Trainingsstart genießen!
Die AOK Nordost – Die Gesundheitskasse ist Exklusivpartner von Hertha BSC und ermöglicht es mit ihrem Engagement, dass den Fußballfans schon zum Start der Vorbereitung ein Spiel vor einer prächtigen Kulisse präsentiert wird. Die Ticketeinnahmen der Partie kommen „yum me“, der Stiftung Ernährung-Bildung-Gesundheit zugute. Die vom AOK-Vorstandsvorsitzenden Frank Michalak und dem brandenburgischen Spitzenkoch Ronny Pietzner gegründete Stiftung will sich mit Aktionen und Projekten für das Thema gesunde Ernährung einsetzen und dabei auch Jugendliche aktiv einbeziehen. Bis zum 13. Juni 2013 wurden bereits mehr als 2.000 der insgesamt 4.500 Karten verkauft.

Wer den ersten Auftritt der Hertha-Stars hautnah erleben möchte, erhält Eintrittskarten in der Geschäftsstelle des SV FF (Info unter: 03322/286900) und im Hertha Fanshop auf der Hertha BSC Geschäftsstelle. Tickets gibt es ermäßigt für 5 € und normal für 8 €. Einlass ist am 27. Juni ab 17:00 Uhr.
Es gibt in Stadionnähe keine öffentlichen Parkplätze! Eine Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln (Bahnhof Falkensee in 500 Meter Entfernung) oder Fahrrad (große Abstellfläche vorhanden) wird empfohlen!

30.05.2013
Finale auf Schalke
Fan-Cup für Freizeitkicker - Jetzt bewerben!

Spannende Duelle, eine packende Turnieratmosphäre und die Chance, am Finale in der Arena auf Schalke teilzunehmen: Beim GAZPROM Fan Cup kommen alle Fußballbegeisterten auf ihre Kosten. In Kooperation mit dem FC Schalke 04 präsentiert GAZPROM in diesem Jahr zum ersten Mal das größte Kleinfeld-Fußballturnier Deutschlands für alle Freizeitkicker.

In drei Qualifikationsturnieren in Gelsenkirchen (6. Juli), Rust (14. Juli) und Berlin (20. Juli) werden die besten Freizeit-Fußballteams aus ganz Deutschland ermittelt. Die Gewinner dieser Vorrundenturniere spielen dann in der Veltins-Arena bei der Saisoneröffnung des FC Schalke 04 den Fan Cup Champion des Jahres 2013 aus. Das Sahnehäubchen: Das Finale wird am 27. Juli unmittelbar vor dem Raúl-Abschiedsspiel ausgetragen, bei dem die Fans noch einmal Gelegenheit haben, sich beim „Señor“ gebührend für seine aktive Zeit bei den Knappen zu bedanken.

Lust, dabei zu sein? Dann melde dich jetzt mit deiner Mannschaft an! Bewerben können sich alle Freizeitfußballmannschaften Deutschlands, deren Spieler mindestens 18 Jahre alt sind. Jedes Team besteht aus vier Feldspielern, einem Torwart und bis zu sieben Ersatzspielern. Die Anmeldung ist noch bis zum 24. Juni frei geschaltet. Die Anmeldegebühr beträgt 50 € und fließt in Form von Verpflegung und Fan Cup Shirts an die Teilnehmer zurück. Aus Gründen der Fairness werden nur Bewerbungen von Freizeitspielern akzeptiert.

Für ein spannendes und unterhaltsames Rahmenprogramm ist aber nicht nur beim Finale gesorgt: Bei allen drei Qualifikationsturnieren wird der Fan Park des FC Schalke 04 vor Ort sein und mit Torwand, SpeedControl, Goalkeeper, Hüpfburg und vielen tollen Preisen für Spaß für die ganze Familie sorgen.

Alle Informationen rund um das Turnier und die Anmeldung findet ihr auf www.gazprom-sport.de!

[ 1 | 10 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 40 | 50 | 60 | 70 | 100 | 127 ]
(c) Fußball-Landesverband Brandenburg | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung