Fussball-Landesverband Brandenburg e.V.

Home | News | Aktuelles
[ 1 | 10 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 40 | 50 | 60 | 70 | 100 | 131 ]

10.06.2012
FC Borussia Brandenburg holt das Double - erstmals Sieger der Landesbestenermittlung und des Landespokals
Saison 2011/12: Fortuna Babelsberg verpasst zweimalige Titelverteidigung

Die D-Juniorinnen des FLB haben in ihren Platzierungen in drei Play-Off-Turnieren ausgespielt. Das Saisonfinale der Plätze eins bis vier fand am 9. Juni in Brandenburg an der Havel statt. Die qualifizierten Vereine 1. FFC Turbine Potsdam, Fortuna Babelsberg, KSC Neutrebbin und Borussia Brandenburg ermittelten im Modus "Jeder gegen Jeden" die Siegerinnen der Landesbestenermittlung 2011/12. Neuling FC Borussia Brandenburg konnte sich überraschend gegen alle Mannschaften mit einem Sieg am Ende durchsetzen und holte so erstmalig in Ihrer jungen Nachwuchsgeschichte den Titel der D-Juniorinnen. Fortuna Babelsberg verpasste somit die erfolgreiche Titelverteidigung, hat aber am kommenden Freitag (15.6.) die Chance auf eine Revanche im Nacholespiel des Landespokalfinale der D-Juniorinnen gegen FC Borussia Brandenburg zu Hause ab 18.00 Uhr. Die beste Torschützin der Saison kommt von Fortuna Babelsberg: Lea Sophia Wittan erzielte insgesamt 39 Treffer.

Allen ausrichtenden Vereinen an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön für Ihre Engagement zu den Play-Off Turnieren. Allen Eltern und Spielerinnen ebenfalls Dankeschön für eine aufregende Saison, die mit dem Landespokal zu Ende geht.

Anbei die Abschlusstabelle der zunächst letzten Saison als D-Juniorinnen Landesbestenermittlung. Ab dem Spieljahr 2012/13 wird wieder eine D-Juniorinnen Landesmeisterschaft ausgespielt:

1. FC Borussia Brandenburg 2. Fortuna Babelsberg 3. KSC Neutrebbin 4. 1. FFC Turbine Potsdam 5. SG Sieversdorf 6. SpG Schwielowsee/Ferch 7. SV Stahl Hennigsdorf 8. MSG Teltow 9. MSV Neuruppin 10. TKC Wriezen 11. SV Blau-Gelb Falkensee 12. 1. FFC Turbine Potsdam II/ VfB Herzberg 68 e.V.

FC Borussia Brandenburg siegt ebenfalls im Landespokalfinale Nur eine Woche später trafen die Fortuna aus Babelsberg erneut gegen die Borussinnen aus Brandenburg. Auf heimischem Platz wollte man jedenfalls die Titelverteidigung im Landespokal erreichen. Doch aus Potsdamer Sicht konnte man nur mit halber Kraft dagegenhalten und verlor so das Endspiel mit 1:5 gegen FC Borussia Brandenburg. .

23.10.2013
FC Energie Cottbus ist Landesmeister
Aus dem Archiv/Saison 2012/13

Nach dem letzten Heimspiel der Saison gegen SV Frankonia Wernsdorf - dem Duell der beiden Führenden der Staffel - nahm Staffelleiterin Stefanie Kroll die Ehrung des Landes- und auch des Vizemeisters vor. Souverän behaupteten sich die Mädchen des FC Energie Cottbus in der zurückliegenden Spielserie. Die Partie am 1. Juni endete mit einem 4:1-Sieg der Gastgeber.
Einige Impressionen von der Begegnung und der Ehrung in der Fotogalerie - klicken Sie sich durch!

30.09.2013
Sichtung für U13 Kreisauswahl Niederlausitz

Auf Initiative des Fußballkreises Niederlausitz und Jugendobmannes David Bohrisch fand am 26. September in Drachhausen eine erste Sichtung für die neu zu formierende U13 Kreisauswahl der Juniorinnen statt.

22 Mädchen der Jahrgänge 2001 bis 2004 folgten der Einladung zum gastgebenden SV Drachhausen 1913. Daniel Nikoley und seine Trainerkollegen bereiteten die Sichtung sehr gut vor, welcher auch Verbandstrainerin Sabine Seidel beiwohnte. Bei bestem Herbstwetter absolvierten die Spielerinnen vier Technikstationen und eine Spielform. Seidel schrieb sich gleich einige Talente in ihr Notizbuch. Mit Luise Wittig (SV Döbern) sowie Emma Weber (SG Groß Glaglow) nominierte sie vor Ort gleich zwei Spielerinnen für den ersten Sichtungslehrgang der U12 Landesauswahl vom 10. bis 12. Oktober in Lindow.
Klicken Sie sich durch eine kleine Bildergalerie:

23.09.2013
Das war Spitze!
Länderspiel in Cottbus ist Geschichte

Das WM-Qualifikationsspiel der Frauen am 21. September in Cottbus war ein voller Erfolg. Nicht nur die Deutsche Frauennational-Elf hat sich von ihrer besten Seite präsentiert, auch 40 Volunteers, 56 Rahmenprogrammkinder, die Ballfrauen und die Escort-Kids sowie die fleißigen Ticketverkäufer und der FC Energie Cottbus haben zum guten Gelingen dieses Sportereignisses beigetragen. Und nicht zu vergessen die Zuschauer im Stadion der Freundschaft, die für eine grandiose Stimmung gesorgt haben. Vielen Dank allen Beteiligten! Klicken Sie sich durch die Impressionen des Spieltags!

23.09.2013
Aktuelle Rechtsfragen im Profifußball
Psychologische Faktoren und rechtliche Gestaltung

Am 25. Oktober,13 Uhr, beginnt ein zweitägiges Sportrechtskolloquium zu dem die Juristische Fakultät der Universität Potsdam einlädt.
Ziel ist es, eine Fachdiskussion zu den besonderen psychologischen Einflüssen im Bereich des Profifußballs zu führen und deren rechtliche Aspekte näher zu beleuchten. Ein Charakteristikum des modernen Profifußballs liegt in der affektiven und spekulativen Dimension des Sportspiels Fußball. Das Verhalten aller unmittelbar und mittelbar Beteiligten ist psychologischen Einflüssen ausgesetzt, die zu Sondersituationen führen. Das betrifft die Vereinsseite mit Spielern und Vereinsorganen, die Verbandsseite als Organisatorin des Spielbetriebs sowie die Zuschauerseite. Die rechtliche Gestaltung und Beurteilung muss auf die psychologischen Implikationen und deren Rahmenbedingungen (Leistungsdruck, Medienaufmerksamkeit, Begeisterung, Zufall) spezifisch reagieren und das psychologische Moment mit aufnehmen. Zur Diskussion gestellt werden praxisorientierte Problemfragen aus dem Bereich des nationalen und internationalen Sportrechts. Die Referenten werden Rechtsprobleme aus ihrer Praxis, Ideen und Thesen dazu präsentieren und im Plenum diskutieren. Rechtspraktiker im professionellen Sport, Wissenschaftler, Doktoranden, Studierende und sonstige Sportrechtsinteressierte sind eingeladen, über die psychologische Sondersituation und deren rechtliche Auswirkungen im Bereich des Profifußballs zu diskutieren.
Referenten und Informationen zum Ablauf entnehmen Sie bitte der beigefügten pdf. Die Veranstaltung auf dem Campus Griebnitzsee ist öffentlich und kostenfrei. Eine Anmeldung auf allen Kommunikationswegen ist zur besseren Planung erwünscht, aber es bedarf ihrer nicht.

23.09.2013
Qualifizierungslehrgang zum Vereinssteuerrecht
... besonders für Schatzmeister und Kassenwarte

Der FLB empfiehlt einen Qualifizierungslehrgang des Berliner Fußball-Verbandes zum Vereinssteuerrecht für Fortgeschrittene, welcher sich insbesondere an die Schatzmeister und Kassenwarte der Fußballkreise und Vereine richtet. Dieser findet am 25. November 2013, von 18.00 bis 21.00 Uhr, in der Geschäftsstelle des Berliner Fußball-Verbandes statt. Die Lehrgangsgebühr beträgt 15,- Euro pro Teilnehmer. Anmeldungen richten Sie bitte an die Mitarbeiterin des Berliner Fußball-Verbandes, Kerstin Grünheit, E-Mail kerstin.gruenheit@berlinerfv.de. Alle weiteren Informationen zu diesem Lehrgang entnehmen Sie bitte dem beigefügten Dokument. Michael Hillmann, Geschäftsführer

16.09.2013
Erster Lehrgang der U14-Landesauswahl

Vom 8. bis 10.September 2013 traf sich die neuformierte U14-Landesauswahl der Mädchen unter der Leitung der neuen Verbandstrainerin Tina Kopplin zu ihrem ersten Lehrgang im Sport- und Bildungszentrum Lindow. Auf dem Plan standen - neben dem gemeinsamen Kennen lernen - Trainingseinheiten mit technisch-taktischen Schwerpunkten und ein Spiel gegen die Stützpunktauswahl Löwenberg/ Oberhavel. Gespielt wurden 3 Drittel á 25 min.

Nach anfänglichen Problemen mit dem Spieltempo der Jungs und vielen technischen Fehlern steigerten sich die Mädchen kontinuierlich und konnten so am Ende einen verdienten 4:1-Erfolg erreichen. Die Tore erzielten 2x Janice Anis (Viktora Jüterbog) und 2x Melissa Kössler (1. FFC Turbine Potsdam 71). Die Verbandstrainerin Tina Kopplin war zufrieden mit dem ersten Auftritt ihrer Mannschaft. „ Es war klar, dass am Anfang nicht gleich alles perfekt läuft. Dafür, dass unsere Mannschaft zum Teil aus Mädchen besteht, die zum ersten Mal auf einem Großfeld standen, haben wir eine gute Leistung gezeigt.“ Die gilt es bei der nächsten Maßnahme, dem U14 NOFV-Länderpokal vom 11. Bis 13.Oktober 2013, erneut unter Beweis zu stellen und zu verbessern.
Für die U14 Landesauswahl spielten: Lina Albrecht (SG Rot-Weiß Groß Glienicke), Janice Anis (FC Viktoria Jüterbog), Isabell Brockt (SV Blau-Weiß Lubolz), Lea Bahnemann (FC Concordia Buckow/Waldsieversdorf 03), Melina Friedrich (SC Empor Brandenburg), Marie Heinze (FWZ Oderkicker), Charlotte Wicht (Werderander FC Viktoria 1920), Gina Chmielinski, Jean-Marie Ehrke, Laura Flügge, Anne-Sophie Gleisberg, Denise Gruhn, Melissa Kössler, Grace Lehwald, Lara Josephin Matthees, Marlene Müller, Lena Pflanz, Isabelle Spolaczyk und Louise Trapp (alle 1. FFC Turbine Potsdam 71).

12.09.2013
Europameisterinnen hautnah
... beim öffentlichen Training in Cottbus

Vor dem WM-Qualifikationsspiel am Samstag, 21. September (ab 15 Uhr, live im ZDF) präsentiert sich die Frauen-Nationalmannschaft ihren Fans. Am nächsten Dienstag, 17. September (ab 17 Uhr), steht im Leichtathletikstadion Cottbus (Linnéstraße 1) die erste Einheit an - und Fans sind ausdrücklich erwünscht.

Die Zuschauer können sich freuen auf die Paraden von Nadine Angerer, beste Spielerin der EURO und Europas Fußballerin des Jahres, auf Tore von Anja Mittag und Lena Lotzen und Zweikampfaktionen von Saskia Bartusiak und Annike Krahn. Ganz nah dran am Team also.

"Uns ist der Kontakt zu den Fans wichtig", betont Managerin Doris Fitschen. "Deshalb ist das öffentliche Training zu Beginn eines Nationalmannschaftslehrgangs ein absolutes Muss - weil wir uns gerne unseren Anhängern präsentieren. Das ist auch ein Dankeschön für die tolle Unterstützung der Fans."

Dabei gibt es nicht nur Einblicke in den Trainingsalltag der DFB-Frauen. Selbstverständlich stehen das Team und der Trainerstab um Bundestrainerin Silvia Neid im Anschluss an die Übungseinheit auch für Autogramme und den einen oder anderen Schnappschuss zur Verfügung.

Und das in der direkten Vorbereitung auf das Topspiel der Gruppe. Die Begegnung gegen EM-Teilnehmer Russland ist der Start in die Qualifikation für die WM 2015 in Kanada. Außerdem trifft die DFB-Auswahl in Gruppe 1 noch auf die Slowakei, Kroatien, Slowenien und Irland.

10.09.2013
21 Europameisterinnen im Kader für Cottbus
Bundestrainerin Silvia Neid setzt für WM-Quali auf erfolgreiches EM-Team

Mit 21 Europameisterinnen starten die DFB-Frauen in die am 21. September in Cottbus gegen Russland beginnende Qualifikation für die WM 2015 in Kanada. Nur zwei Spielerinnen aus dem erfolgreichen Team, das Ende Juli in Schweden den achten EM-Titel für die DFB-Frauen holte, fehlen damit in dem von Bundestrainerin Silvia Neid berufenen Aufgebot: Verletzungsbedingt können Svenja Huth (Kreuzbandriss) und Josephine Henning (Anriss des Haltebandes der Kniescheibe) nicht beim Auftaktspiel der WM-Qualifikation dabei sein.

Die Partie gegen Russland betrachtet die Bundestrainerin als anspruchsvolle Aufgabe: „Das ist ganz klar der stärkste Gegner in unserer Gruppe“, erläutert Silvia Neid. „Wir müssen unsere beste Leistung abrufen, um gegen Russland zu gewinnen.“ Das Team von Trainer Sergei Lawrentyew war bei der EM in Schweden als mit Dänemark punkt- und torgleicher Gruppendritter durch Losentscheid nach der Vorrunde ausgeschieden. „Sie treten als Mannschaft geschlossen auf, halten dadurch die Räume sehr eng und haben ein schnelles Umschaltspiel nach Ballgewinn“, so Silvia Neid. "Aber ein Sieg muss unser Ziel sein.“

Neben Russland trifft die DFB-Auswahl in der Gruppe eins der WM-Qualifikation noch auf die Slowakei, Kroatien, Slowenien und Irland.

Zum Kader der Nationalelf:

07.09.2013
Ü50: 1. FC Frankfurt nicht zu stoppen
Der Wanderpokal wechselt von Eberswalde nach Frankfurt.

Der 1. FC Frankfurt/Oder hat am Sonnabend die Ü50-Landesbestenermittlung in Waltersdorf gewonnen. Im Finale setzte sich das Team gegen den SV Handwerk Wittstock mit 2:1 durch. Dritte wurden die Titelverteidiger vom FV Preussen Eberswalde. Als Besten Spieler wählten die beteiligten Vereine und Schiedsrichter Mathias König vom 1. FC Frankfurt. Den Titel für den Beten Torhüter sicherte sich Günther Klemm vom SV Handwerk Wittstock. Am treffsichersten war Andreas Reischert aus Bad Saarow mit 5 Turniertoren.
Ein großes Dankeschön an den Ausrichter, RSV Waltersdorf 09, für eine gewohnt sehr gute Organisation!
Alle Ergebnisse finden Sie im Anhang!

Ü50-Landesbestenermittlung 2013 - der Sieger: 1. FC Frankfurt/Oder
[ 1 | 10 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 40 | 50 | 60 | 70 | 100 | 131 ]
(c) Fußball-Landesverband Brandenburg | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung