Fussball-Landesverband Brandenburg e.V.

Home | News | Aktuelles
[ 1 | 100 | 120 | 130 | 140 | 150 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 ]

20.07.2007
Rückblick Pokalfinale 2007 der B-Junioren
Bilder aus Cottbus

Im Finale der B-Junioren standen sich die C1-Junioren des FC Energie Cottbus und der Landesmeister der B-Junioren vom FC Strausberg in Cottbus gegenüber. Am Ende siegten die Strausberger mit 1:0 und sicherten sich damit das Triple (Landesmeister, Pokalsieger und Hallenlandesmeister). Dazu Herzlichen Glückwunsch!!!

Zur Bildergalerie (einfach auf's Bild klicken):

20.07.2007
Rückblick Pokalfinale 2007 der C-Junioren
Eindrücke aus Cottbus

Im Landespokalfinale der C-Junioren standen sich der FC Energie Cottbus C2 und der Frankfurter FC Viktoria 91 gegenüber. Nach Verlängerung setzten sich die Frankfurter in einem spannenden Spiel durch.

zur Bildergalerie (einfach auf's Bild klicken):

20.07.2007
Rückblick Pokalfinale 2007 der E-Junioren
Bilder und Bericht aus Babelsberg

Im diesjährigen Landespokalfinale der E-Junioren standen sich der SV Babelsberg 03 und der Brandenburger SC Süd 05 gegenüber. Am Ende siegten die Babelsberger in einem spannenden und hochklassigen Finale mit 3:2.

Bildergalerie zum Pokalfinale (einfach auf's Bild klicken):

Als Anhang einen ausführlichen Spielbericht aus Babelsberger Sicht.

19.07.2007
Bildergalerie zum Pokalfinale 2007 der A-Junioren
Impressionen aus Fürstenwalde

Das Landespokalfinale der A-Junioren 2007 erreichten der FSV Union Fürstenwalde und der Frankfurter FC Viktoria 91, der sich mit 3:0 gegen den bisherigen Landesklassenvertreter durchsetzte.

19.07.2007
Bildergalerie zu den Ehrungen Brandenburgliga A- bis C-Junioren
Impressionen der Medaillengewinner

Im Rahmen unterschiedlichster Events (u.a. Ehrung von drei Mannschaften am letzten Spieltag in Neuruppin oder während der Halbzeitpause des Landespokalfinales der Herren in Babelsberg) wurden die Ehrungen der drei Erstplatzierten der Brandenburgligen A- bis C-Junioren vorgenommen. Dazu auch noch einmal an dieser Stelle Herzlichen Glückwunsch an alle Mannschaften!!!

19.07.2007
Landesmeisterschaften F-Junioren online
Ergebnisse und Siegerbild aus Rathenow

Den Landesmeistertitel der F-Junioren sicherte sich Pokalverteidiger Brandenburger SC Süd 05, der im Finale den SV Falkensee-Finkenkrug im Neunmeterschießen schlug.

Beste Spieler des Turniers wurden:
Müller, Kaan (SV Falkensee-Finkenkrug)
Krüger, Max (Brandenburger SC Süd 05)
Figura, Lucas (Ludwigsfelder FC)

Bester Torhüter wurde:
Heidel, Nico (SV Germania Schöneiche)

Alle Ergebnisse aus Rathenow gibt es im Anhang.

19.07.2007
Landesmeisterschaften D-Junioren online
Bilder und Ergebnisse aus Schwedt

Landesmeister wurde der Frankfurter FC Viktoria 91, der sich mit drei Siegen und einem Unentschieden den Titel vor dem SC Oberhavel Velten und Gastgeber FC Schwedt 02 sicherte.

Beste Spieler des Turniers wurden:
Jacob Zwerschke (Frankfurter FC Viktoria 91)
Bodo Bönigk (SC Oberhavel Velten)
Janosch Jahn (RSV Eintracht Teltow-Kleinm.-Stahnsdorf)

Bester Torhüter wurde: Sasa Bozikovic (FC Schwedt 02)

Eine Gesamtübersicht mit allen Spielergebnissen und Besten Spielern und Torhüter gibt es im Anhang.

19.07.2007
Landesmeisterschaften E-Junioren online
Bilder und Ergebnisse aus Velten

Ergebnisse der Landesmeisterschafts-Endrunde E-Junioren

Brandenburger SC Süd 05 - SV Falkensee-Finkenkrug 0:0
FC Energie Cottbus - FSV Bernau 1:2
JSG Senftenberg-See - Brandenburger SC Süd 05 1:0
SV Falkensee-Finkenkrug - FC Energie Cottbus 2:0
FSV Bernau - JSG Senftenberg-See 1:0
Brandenburger SC Süd 05 - FC Energie Cottbus 2:0
SV Falkensee-Finkenkrug - FSV Bernau 0:2
FC Energie Cottbus - JSG Senftenberg-See 2:1
FSV Bernau - Brandenburger SC Süd 05 0:3
JSG Senftenberg-See - SV Falkensee-Finkenkrug 0:1

Beste Spieler:

Müller, Josef (JSG Senftenberg-See)
Heidemeier, Adrian (FSV Bernau)
Rölleke, Dennis (Brandenburger SC Süd 05)

Bester Torwart:

Perge, Martin (FC Energie Cottbus)

Einen Turnierbericht aus Velten gibt es im Anhang.

13.07.2007
Er gehört schon fast zum Inventar
Cottbuser Fußball-Urgestein Jürgen Trogisch geht in den sportlichen Ruhestand

Nach nunmehr über 35 Jahren in Verantwortlichkeit für Entgegennahme, Verdichtung und anschließende Veröffentlichung von wöchentlichen, detaillierten Spielberichten vom Fußballalltag im Land Brandenburg beendete Jürgen Trogisch zu Ende der Spielserie 2006/07 und kurz vor Vollendung seine 75. Lebensjahres seine für den Fußballsport so enorm wichtige ehrenamtliche Tätigkeit. Auf dem ersten Ordentlichen Verbandstag des FLB im Jahr 1992 als Vorstandsmitglied gewählt, fungierte er als Pressewart des Verbandes bis 1998 und leistete hier Pionierarbeit für die erstmals 1991 erschienenen „Brandenburgischen Fußball-Nachrichten“, die offizielle Verbandszeitschrift des FLB.

Mit fundiertem Fachwissen ausgestattet, war Jürgen Trogisch stets um Exaktheit, Kreativität und Seriosität bemühtund stellte seine persönlichen Interessen zugunsten des Fußballsports in den Hintergrund. Nicht hoch genug einzuschätzen seine Einsatzbereitschaft, die in den letzten Jahren neben den gewohnten Sonnabendschichten in zunehmendem Maße auch die Anwesenheit und Bereitschaft zu Spielen am späten Freitag Abend sowie für die Spielklasse unüblichen Sonntagsspielen erforderlich machten. Er war somit jahrzehntelang ein unverzichtbares, „personifiziertes Instrumentarium“ der jeweiligen Spielausschüsse. So manches Wochenende fiel dem Fußball zum Opfer. Für die Duldsamkeit und das Einfühlungsvermögens des Ehepartner an dieser Stelle ein Dankeschön! Möge Jürgen Trogisch bei bester Gesundheit dem Fußball in Brandenburg verbunden bleiben, seine privaten Bedürfnisse nun uneingeschränkt erfüllen können – das wünscht der Verbandsspielausschuss des Landesverbandes. Dieter Jording, Stellvertretender Vorsitzender Verbandsspielausschuss

12.07.2007
Die optimale Bühne für junge Talente

Die Sepp-Herberger-Tage sind aus dem Verbandsleben nicht mehr wegzudenken. So ist das Wochenende um den 23. Juni immer fest gebucht. Austragungsort des Sepp-Herberger-Cups sowie der Vergleiche der Territoritalauswahlmannschaften ist bereits seit vielen Jahren Spremberg. 16 Mannschaften der E-Junioren kämpften um den Cup.

Sie platzierten sich in folgender Reihenfolge: 1. FC Energie Cottbus, 2. SV Döbern, 3. FSV Brieske/Senftenberg, 4. SV Kahren, 5. SG Groß Gaglow I, 6. TSG Lübbenau I, 7. SG Burg, 8. FSV/SSV Spremberg, 9. FC Guben, 10. SC Spremberg I, 11. Kolkwitzer SV, 12. SC Spremberg II, 13. Rot-Weiß Forst, 14. SG Groß Gaglow II, 15. TSG Lübbenau II, 16. SG Groß Gaglow III. Als beste Spieler rückten sich Dave Marvin Püschel (SC Spremberg I), Paul Zimmermann und Nico Adomeit (beide FC Energie Cottbus), Florian Mietrach (FSV/SSV Spremberg) und Niclas Herrmann (SV Döbern) ins rechte Licht.

In den Altersklassen 10, 11 und 12 ermittelten auch die Territorialauswahlen ihre Sieger. Mit neun Punkten verwies die Auswahl Süd der Alterklasse 10 die Mannschaften aus Nord-West und Ost auf die Plätze. Auch bei den um ein Jahr älteren Kindern bewiesen die Kicker der Auswahl Süd ihre Stärken, diesmal belgte der „Osten“ den zweiten Platz. Die Alterklasse 12 bestimmte dann aber die Auswahl „Ost“, hier mussten sich die Vertreter des Südens hinter der Auswahl Nord/West mit dem dritten Platz zufrieden geben. Auch diese Spiele boten Gelegenheit, die besten Spieler zu ehren.

AK 10: Maximilian Hinz (Nord/West), Niclas Kämke (Ost)
AK 11: Lucas Lindner (Süd), Guido Pinkert (Ost)
AK 12: Daryll Geurts (Süd), Kevin Twarz (Süd)

swk

[ 1 | 100 | 120 | 130 | 140 | 150 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 ]
(c) Fußball-Landesverband Brandenburg | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung