Fussball-Landesverband Brandenburg e.V.

Home | News | Aktuelles
[ 1 | 100 | 110 | 120 | 130 | 140 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 162 ]

21.01.2008
FLB-Schieri-Obmann im NOFV-Ausschuss

Der Vorstand des NOFV hat nach dem Verbandstag im Dezember die Ausschüsse neu besetzt. Seitens des FLB wird nun Obmann Heinz Rothe im NOFV-Schiedsrichterausschuss mitarbeiten. Der neue Vorsitzende des NOFV-Ausschusses, Lutz-Michael Fröhlich, formulierte die Verteilung der Aufgabenfelder, Heinz Rothe, betreffend, so: „Futsal ist ein Thema geworden und entwickelt sich auf DFB-Ebene sehr dynamisch. Der NOFV ist im DFB-Bereich mit drei Schiedsrichtern und zwei Beobachtern vertreten. Einer von ihnen ist Heinz Rothe. Das sind gute Voraussetzungen für die Kernaufgabe Futsal, die durch die Mitarbeit bei Lehrgängen und Turnieren ergänzt wird“. Der ehemalige Schiedsrichter der DDR-Liga und Amateur-Oberliga ist seit 2006 Vorsitzender des FLB-Schiedsrichterausschusses. Zuvor war er Lehrwart und verantwortlich für die Öffentlichkeitsarbeit. Außerdem ist der Lehrer als Beobachter der Herren-Oberliga und Frauen-Regionalliga aktiv. swk

21.01.2008
Oranienburg und Fürstenwalde in der Frauen-Endrunde
Das Feld der Hallenendrunde der Frauen ist komplett.

Das Teilnehmerfeld an der Endrunde der Frauen-Hallenlandesmeisterschaften wird durch den Oranienburger FC Eintracht und den FSV Union Fürstenwalde komplettiert. Beide Teams setzten sich in spannenden Partien gegen die Halbfinalgegner aus Sieversdorf und Werder durch.
Ein herzliches Dankeschön an den SV Teupitz/Groß Köris für die nette Unterstützung bei der Austragung des Turnieres.

Bildergalerie, bitte klicken Sie auf das Bild

Am 3. Februar 2008 findet die Endrunde in Birkenwerder statt.
Alle Ergebnisse des Turnieres finden Sie in der pdf zum Download bereit.

Eröffnung des Turnieres
Hallenquali.
Hallenquali.
Hallenquali.
Hallenquali.
Hallenquali.
Hallenquali.
Hallenquali.
Hallenquali.

21.01.2008
20 Vorrundenturniere abgeschlossen
Endrundenteilnehmer nahezu komplett

Am vergangenen Wochenende fanden insgesamt 20 Vorrundenturniere zur Ermittlung der Endrundenteilnehmer von den B- bis F-Junioren statt. Bis auf die fehlenden drei Vorrundenturniere haben sich die Teilnehmerfelder für die Endrundenturniere in Neuruppin und Cottbus vervollständigt. Alle Teilnehmerfelder sind im Anhang abrufbar.

21.01.2008
SV Babelsberg 03 ist Hallenmeister!

SV Babelsberg 03 hat am Freitag, 18. Januar, das Brandenburg-Hallenmasters 2008 gewonnen. Vor 600 Zuschauern im Sportcenter Neuruppin setzte sich die Mannschaft im Finale gegen den Brandenburgligisten SV Altlüdersdorf durch. Dritter wurde das Team von FC Energie Cottbus II. Die weiteren Plätze belegten der Ludwigsfelder FC, FV Motor Eberswalde und der MSV 1919 Neuruppin. Als Torschützenkönig wurde nach einem Neun-Meter-Schießen Alexander Arsovic von Altlüdersdorf ausgezeichnet, er lieferte sich das "Duell" mit Max Schmidt vom SV Babelsberg 03, der den Titel bereits beim Senftenberger Hallenmasters gewinnen konnte. Zum besten Torhüter kürten die Mannschaftsleiter Alexander Walter vom Regionalligisten FC Energie Cottbus II.

21.01.2008
Fußball-Talente auf dem Sprung
Letzte Phase der Sichtung für die Sportschule Cottbus

Das eine Talent haben die Verbandssportlehrer schon lange „auf ihrem Zettel“, das andere zeigt erst im letzten Jahr seiner Förderung, was in ihm steckt. Deshalb ist die Entwicklung des fußballerischen Nachwuchses in den 17 DFB/LSB-Stützpunkten auch auf einen Zeitraum von drei Jahren ausgerichtet. Mit Beginn der sechsten Klasse wird es dann für die ernst, die ihrem Traum von der Fußballer-Karriere ein Stück näher kommen wollen.
Entscheidend für die Aufnahme an der Lausitzer Sportschule ist das Prozedere der Sichtung, das sich aus dezentraler und zentraler Überprüfung durch den Landesverband zusammensetzt. An den dezentralen Überpüfungen der einzelnen Territorien Süd, Ost und Nord/West nahmen 200 Sportler teil. Hier wurden aus den Jahrgängen 1995 und 1996 jeweils 40 junge talentierte Sportler ausgesucht. „Das Hauptaugenmerk haben wir hierbei auf die Entwicklung der Spielfähigkeit gelegt“, so Verbandssportlehrer Detlef Wohlfahrt. Im Anschluss daran folgte die erste zentrale Überprüfung der beiden Jahrgänge in Perleberg. An jeweils drei Tagen mussten die Talente zeigen, was wirklich in ihnen steckt. Sechs für die Sichtung verantwortliche Trainer überprüften die Kandidaten nach den Kriterien Spielfähigkeit, Schnelligkeit und dem Beherrschen von technischen Grundformen und schätzten sie ein. Außerdem gaben die drei Tage Gelegenheit, sich besser kennenzulernens, die soziale Kompetenz und auch die Selbstständigkeit der Kinder einzuschätzen. Als Konsequenz der Ergebnisse von Perleberg hat jedes Kind im Rahmen der Einladung zur letzten zentralen Überprüfung in Cottbus individuelle, sportliche Hausaufgaben mitbekommen.
Von den 35 eingeladenen Jungen werden nur 18 bis 20 die Chance erhalten, am Verbandsleistungszentrum die Weichen für ihre sportliche Laufbahn zu stellen. Deshalb steht auch an den beiden Terminen Anfang Februar noch einmal eine leistungssportliche Überprüfung auf dem Plan. Auch die sportmedizinische Untersuchung sowie das Kennenlernen des Internats und der Sportschule sind obligatorisch. Eine abschließende Elternversammlung informiert über den weiteren möglichen Entwicklungsweg der Kinder. Eine Aufnahme an die Schule erfolgt aber erst, wenn neben dem Trainer und dem Rektor der Schule auch der Sportarzt seine Zustimmung erteilt. Wesentlich für eine optimale Förderung ist die Zusammenarbeit zwischen Verbandsleistungszentrum und DFB/LSB-Stützpunkt im Kreis. Als Beispiel sind die Kreise Oberhavel, Westhavelland, Senftenberg, Ostprignitz/Ruppin und Märkisch Oderland genannt. Derzeit sind insgesamt 51 Trainer im Land dafür verantwortlich, die talentiertesten Sportler zu fördern. swk

21.01.2008
Bodensee-Cup für Junioren

Vom 22. bis 24. August wird um den Bodensee-Cup gekickt. Eingeladen sind Jungenmannschaften in den Altersklassen F bis A sowie Mädchenmannschaften der Altersklassen B und E. Ausrichtender Verein ist der SV Kehlen. Über ihn werden auch die Übernachtungsmöglichkeiten, Verpflegung, Zeltveranstaltungen... organisiert.
Kontakt und Informationen:
Franz Bernhard, Bachweg 2
88074 Meckenbeuren, Telefon: 07542 2861, Fax: 07542 21700
oder E-Mail: bernhard-franz@web.de

21.01.2008
Einladung zum Lions Gold-Cup

Zu einem internationalen Jugendturnier in den Altersklassen U6 bis U16 lädt der Ratzeburger SV in der Zeit vom 18. bis 20. Juli 2008 ein. Das für die U14 und U16 ist als Drei-Tagesturnier organisiert, in dieser Zeit sorgt der Veranstalter für die Vollverpflegung. Die Anreise ist ab dem 17. Juli möglich, Übernachtungsmöglichkeiten wird es in Schulen und Zelten geben. Alle Teilnehmer erhalten ein Lionscup-T-Shirt und eine Erinnerungsurkunde. Außerdem bietet der Ratzeburger SV Unterstützung bei den Freizeitaktivitäten an. Ratzeburg ist ein altes Städtchen mitten im gleichnamigen See, liegt in Schleswig-Holstein nahe der Grenze zu Mecklenburg-Vorpommern.
Weitere Informationen finden Interessenten unter www.lionscup.de, Kontakt können Sie unter Telefon 0174 4621740 oder per Mail kontakt@lionscup.de herstellen.

21.01.2008
BSC Rathenow 1994 gewinnt bei den C-Juniorinnen in der Halle
Im Finale gegen den 1. FV Eintracht Wandlitz erfolgreich

Am Sonntag (19. Januar 2008) fand in der Sporthalle des Oberstufenzentrums Neuruppin die Hallenlandesmeisterschaft der C-Juniorinnen statt.

Bildergalerie, bitte klicken Sie auf das Bild!

Zehn Teams kämpften in 27 Spielen um die Medaillen. In fairen und spannenden Spielen setzte sich am Ende der BSC Rathenow 1994 im Endspiel gegen den 1. FV Eintracht Wandlitz mit 2:0 durch. Im spannenden kleinen Finale lag Potsdam bereits 0:2 zurück, kämpfte sich ins Spiel zurück, gewann noch mit 4:3 und sicherte sich somit den dritten Platz.

Erfolgreichste Torschützinnen: 9 Tore: Marie Wolfgramm (1. FFC Turbine Potsdam) 8 Tore: Lisa Förster (SG Sieversdorf) 6 Tore: Jessica Steffen (SV Stahl Hennigsdorf) 6 Tore: Sarah Ziegenhirt (BSC Rathenow 1994)

Dem gastgebenden MSV Neuruppin wird für die gute Ausrichtung und Unterstützung in der Turnierleitung herzlich gedankt.
Alle Ergebnisse des Turnieres finden Sie in der pdf.

HLM C-Juniorinnen 2008
Torjägerin Marie Wolfgramm aus Potsdam.
Die C-Juniorinnen des BSC Rathenow 1994

16.01.2008
Hallenlandesmeisterschaften 2008 der Junioren
Vorrundenturniere komplett

Nach vollständiger Meldung durch alle Fußballkreise sind die Teilnehmerfelder für die insgesamt 23 Vorrundenturniere der B- bis F-Junioren komplett. Zusammen 123 Mannschaften wollen sich für die Endrunden in Neuruppin und Cottbus qualifizieren. Die Komplettübersicht mit allen Terminen und Starterfeldern ist im Anhang abrufbar.

16.01.2008
Fußballkreis würdigt Verbandspräsidenten

Siegfried Kirschen, Präsident des Fußball-Landesverbandes Brandenburg (FLB), hat die Goldene Ehrenschleife des Fußballkreises Senftenberg erhalten. Beim alljährlichen Hallenturnier der Traditionsmannschaften in der Senftenberger Niederlausitzhalle, bei dem der frühere FIFA-Referee noch einmal als Schiedsrichter amtierte, nahm er die erstmals verliehene höchste Auszeichnung des Kreises aus den Händen des Fußballkreis-Vorsitzenden Helmut Schneider und im Beisein des FLB-Geschäftsführers Michael Hillmann in Empfang. Wie es in der Laudatio hieß, würdigte der Fußballkreis damit die Unterstützung des Verbandspräsidenten zur positiven Entwicklung des Fußballs in der Region.

Silke Wentingmann-Kovarik / Foto: Steffen Rasche

[ 1 | 100 | 110 | 120 | 130 | 140 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 162 ]
(c) Fußball-Landesverband Brandenburg | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung