Fussball-Landesverband Brandenburg e.V.

Home | News | Aktuelles
[ 1 | 100 | 110 | 120 | 130 | 140 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 160 | 162 ]

16.05.2008
Staffeltagungstermine der Frauen und Juniorinnen (neu)

Für folgende Termine der Staffeltagungen der Frauen und Juniorinnen wird um Einordnung seitens der Vereine gebeten:
Brandenburg-Liga Frauen: 28. Juni 2008, 10.00 Uhr, Potsdam, Waldstadt
Landesliga Frauen: 21. Juni 2008, 10.00 Uhr, Potsdam, Waldstadt
Juniorinnen: 8. Juni 2008, 9.30 Uhr, Potsdam, Waldstadt

16.05.2008
Achtung! Terminänderung bei den C-Juniorinnen

Das 9. Turnier der C-Juniorinnen findet am 25. Mai in Sieversdorf statt!
Um Beachtung des neuen Termins wird gebeten.

13.05.2008
Das Wochenende der Pokale

Ein spannendes Pokal-Wochenende liegt hinter den jungen Spielern aus Falkensee, Ludwigsfelde, Strausberg, Fürstenwalde und Frankfurt (Oder). Unsere Fotos vermitteln erste Impressionen.
Klicken Sie auf das Bild, es öffnet sich eine Foto-Galerie!

13.05.2008
Fairplay in Brandenburger Fußballstadien
Landesregierung, Fußball-Landesverband und Landessportbund präsentieren den „Spieltag für Menschlichkeit und Toleranz“

In einer landesweiten gemeinsamen Aktion setzen die brandenburgische Landesregierung, der Landessportbund Brandenburg (LSB) und der Fußball-Landesverband Brandenburg (FLB) mit dem „Spieltag für Menschlichkeit und Toleranz“ ein Zeichen, um das Fairplay in Brandenburger Fußballstadien zu stärken. Der „Spieltag für Menschlichkeit und Toleranz“ am Wochenende des 17. und 18. Mai 2008 in allen Fußballligen und Altersklassen des Landes Brandenburg soll Auftakt für die Wiedereinführung des freiwilligen Verhaltenskodexes und Symbols für Fairness sein.

„Unser Wunsch ist es, dass von diesem Spieltag an der symbolische Händedruck beider Mannschaften vor und nach jedem Spiel von Herzen kommt“, so der Ministerpräsident des Landes Brandenburg Matthias Platzeck, der Präsident des Fußball-Landesverbandes Brandenburg Siegfried Kirschen sowie Landessportbund-Präsident Hans-Dietrich Fiebig in einer gemeinsamen Resolution, die heute in Potsdam präsentiert wurde. „Wir reichen uns die Hände für Werte, die in unserem Sport und in der gesamten Gesellschaft unverzichtbar sind. Kein Raum und kein Platz für Gewalt und Rassismus – nicht auf dem Spielfeld, nicht auf den Zuschauerrängen und auch nicht in den Köpfen“, heißt es in der Erklärung weiter.

Der Präsident des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), Dr. Theo Zwanziger, begrüßte in einer eigenen Erklärung das Engagement der Brandenburger Initiatoren. „Der Kampf gegen Rassismus und jede Art von Diskriminierung ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Deshalb muss und will auch der Fußball in der Lage sein, über das Sportliche hinaus sich in unserer ständig verändernden Gesellschaft für ein menschliches Miteinander zu engagieren. Ein wesentlicher Aspekt sportlicher Aktivitäten in den Vereinen ist der gegenseitige Respekt und Toleranz. Die gemeinsame Initiative der Landesregierung, des Fußball- Landesverbandes und des Landessportbundes Brandenburg setzt hierfür ein deutliches Zeichen.“

Die Resolution wird bei allen Punktspielen an diesem Wochenende verlesen – vom Spitzenspiel in der Brandenburgliga bis hin zur untersten Kreisklasse. Höhepunkt wird das Brandenburgliga-Spiel am 17. Mai 2008 in Schwedt sein, zudem sich Sportstaatssekretär Burkhard Jungkamp sowie Verteter des FLB und LSB angekündigt haben. Der FC Schwedt 02 trifft auf die Frankfurter FC Viktoria. Bei der Begegnung der Landesligisten MSV Hanse Frankfurt (Oder) - 1. FC Guben wird Brandenburgs Wirtschaftsminister Ulrich Junghanns anwesend sein.

13.05.2008
Landespokal der C-Juniorinnen nach Sieversdorf

Der Landespokalsieger bei den C-Juniorinnen heißt SG Sieversdorf.
Bei bestem Fußballwetter gewannen die Mädchen der gastgebenden SG das Endspiel gegen den 1.FFC Turbine Potsdam 71 II völlig verdient mit 7:2.

Ein besonderes Erlebnis für die Zuschauer und alle Beteiligten war das Vorspiel zwischen Mädchen im Kindergartenalter bis zur 3. Klasse, die erst seit 3 Wochen in Sieversdorf dem runden Leder nachlaufen und auf Torejagd gehen.
Auch der Bürgermeister der Gemeinde Hohenofen-Sieversdorf, Hermann Haacke, überreichte der siegreichen Mannschaft einen Scheck in Höhe von 50,- EURO.
Der Frauen- und Mädchenausschuss bedankt sich bei der austragenden SG Sieverdorf für das große Engagement und eine insgesamt gelungene Veranstaltung.

05.05.2008
Überraschung in Duisburg
5. Platz der U-15 Landesauswahl beim Länderpokal

Die Auswahl von Brandenburg, die mit einer 0:2- Niederlage gegen Niederrhein, den späteren Zweitplatzierten, sowie einem Remis gegen Sachsen (1:1) in das fünftägige Turnier startete, gewann am Samstagmittag mit einer starken spielerischen Leistung, vor allem in der ersten Halbzeit, mit 1:0 gegen die Auswahl von Saarland. Tiziana Udich erzielte das entscheidende Tor.
Sonntagmittag wurde die Landesauswahl von Baden, durch Tore von Sandra Starke und Jalila Dalaf, mit 2:1 bezwungen. Der Treffer von Sandra Starke, die mit ihren insgesamt drei Toren die erfolgreichste Torschützin ihres Teams war, bescherte der Brandenburger Auswahl im letzten Spiel des Turniers gegen Hessen einen weiteren Sieg (1:0). Zwar zogen sich Licht und Schatten durch das gesamte Turnier, dennoch gelang es der Mannschaft, die taktischen Vorgaben - besonders im Spielaufbau von hinten heraus - ganz gut umzusetzen, die ersten Halbzeiten gegen Saarland und Sachsen waren hier bezeichnend. Am Ende hatte Brandenburg dann auch mal das Quäntchen Glück auf seiner Seite.
Die Landesauswahl Brandenburg wurde als bestes Team des NOFV am Ende Fünfter und erreichte somit das von den Trainern Steffen Kreische und Sabine Seidel gesteckte Ziel – einen einstelligen Tabellenplatz. Dies war bisher die zweitbeste Platzierung nach einem vierten Rang im Jahr 1999.
Die Auswahl von Bayern wurde Turniersieger.

Zu Sichtungslehrgängen werden im August diesen Jahres die 93-er Friedrike Mehring (Torhüterin) und Karoline Heintze sowie im Oktober die 94-er Felicitas Mayr sowie Jennifer Lüdicke eingeladen.

Besonders erfreulich ist aus Brandenburger Sicht auch das Auftreten der Schiedsrichterin Sandra Blumenthal. Sie empfahl sich mit ihren Leistungen während des DFB U-15 Länderpokals für zukünftige Einsätze der 2. Frauen Bundesliga.

Alle Ergebnisse und die Abschluss-Tabelle:

02.05.2008
Mädchen beim U15-Länderpokal

Von Donnerstag bis Montag (1. bis 6. Mai 2008) findet in Duisburg der DFB-U15-Länderpokal statt. Spielberechtigt sind Mädchen der Jahrgänge 1993 und 1994 sowie eine Spielerin des Jahrganges 1995. In den fünf Spieltagen haben die Teams fünf Spiele, über jeweils 2 x 25 Minuten, zu bestreiten. Das Brandenburger Team um Trainer Steffen Kreische und Sabine Seidel, das gern einen Platz um 10 erreichen möchte, unterlag am ersten Spieltag gegen die Auswahl von Niederrhein mit 0:2. Beide Tore fielen bereits zu Beginn der Partie (04. und 09. Minute). Am zweiten Spieltag trennte sich Brandenburg von der Auswahl Sachsens mit 1:1. Konzentriert und kampfstark begann die FLB-Auswahl, so dass Sandra Starke ihr Team in der 12. Minute folgerichtig in Führung brachte. Sechs Minuten vor der Halbzeit glichen die Sachsen durch einen Distanzschuss aus. Danach verloren die Brandenburgerinnen etwas ihre spielerische Linie.
Eine Übersicht über alle Ergebnisse und die aktuelle Tabelle hier:
Brandenburgs Auswahl ist mit folgenden Spielerinnen in Duisburg: Jennifer Lüdicke (SV Motor Eberswalde), Charlotte Kamrath, Elisa Geppert, Denise Schuster, Felicitas Mayr, Karoline Heinze, Tiziana Udich, Sandra Starke, Jalila Dalaf, Marie-Luise Behrenwoldt, Friderike Mehring, Stephanie Nagel, Felicia Matthes, Joana Beckers (alle 1. FFC Turbine Potsdam), Vanessa Löffler (Caputher SV 1881)

01.05.2008
Pokalendrunde E-Junioren
Final Four Turnier in Eberswalde

Am 01.Mai trafen in Eberswalde die vier Viertelfinalsieger im Landespokal der E-Junioren aufeinander. Im erstmals in dieser Form veranstalteten Modus qualifizierten sich die Teams vom BSC Rathenow 94, RSV Eintracht/Teltow/Kleinmachnow/Stahnsdorf, FC Energie Cottbus sowie Gastgeber FV Motor Eberswalde. Das erste Halbfinale zwischen dem FC Energie Cottbus und RSV Eintracht Teltow/Kleinm./St. endete 4:1 für Cottbus. Im zweiten Halbfinale setzte sich der Gastgeber aus Eberswalde mit 3:0 gegen den BSC Rathenow durch. Den dritten Platz sicherte sich der RSV Eintracht Teltow/Kleinm./St. durch ein 6:2 gegen den BSC Rathenow. In einem spannenden Endspiel holten die jungen Nachwuchskicker des FC Energie Cottbus einen knappen 1:0 Sieg gegen Gastgeber FV Motor Eberswalde und sicherten sich somit den Landespokalsieg 2008. Ein Dankeschön gilt dem Ausrichter und Gastgeber aus Eberswalde sowie allen Beteiligten, die einen reibungslosen Verlauf gewährleisteten. Einzig der Wettergott hatte erst zur Siegerehrung ein Einsehen.

29.04.2008
Auszeichnung, Live-Fußball & Kölsch
Dankeschön-Wochenende der DFB-Ehrenamtspreisträger im Fußballverband Mittelrhein

Die DFB-Ehrenamtspreisträger des Jahres 2007 und ihre Partner/innen gingen vom 26. bis 28. April 2008 auf große Fahrt. Die Sportschule Hennef war das Ziel, denn wie schon in den vergangenen Jahren wurde das Dankeschön-Wochenende gemeinsam mit dem befreundeten Fußballverband Mittelrhein begangen. Dessen Präsident Alfred Vianden hielt bei der Auszeichnungsveranstaltung die Laudatio auf diejenigen, deren Wirken unverzichtbar für den Fußball ist und zeichnete sie zusammen mit den Landesehrenamtsbeauftragten Karl-Heinz Witt und Thomas Driebusch aus. Im Anschluss daran durfte die festliche Kluft gegen legere Kleidung getauscht werden, denn traditionell stand auch Live-Fußball auf dem Programm. In der Bay-Arena verfolgten die verdienten Ehrenamtler das Bundesligaspiel des TSV Bayer 04 Leverkusen gegen den VfL Wolfsburg, bevor der Abend in einer typisch Kölschen Kneipe ausklang. So konnten die Kreissieger mit bleibenden Eindrücken die Heimreise antreten und sicher neue Kraft für ihr Wirken an der Fußball-Basis tanken. Der Firma Lange-Reisen und den beteiligten Mitarbeitern des Fußballverbandes Mittelrhein gilt dafür ein herzlicher Dank. Die drei Mitglieder im DFB-Ehrenamtsclub 100, Arno Hoffmann, Manfred Stöpper und Reinhard Ballhorn, dürfen sich in diesem Jahr noch auf eine weitere Reise freuen, denn sie werden auf Grund ihrer außergewöhnlichen Leistungen im Ok- tober zu einer zentralen Veranstaltung des DFB eingeladen. red

16.04.2008
Stimmung in Potsdam Babelsberg
Finale des DFB-Junioren-Vereinspokal am 18. April 2008

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. In zwei Tagen, am Freitag, 18. April, ist im Potsdamer "Karli" Anstoß zum Finale des DFB-Junioren-Vereinspokals. Die Möglichkeit, ermäßigte Stehplatzkarten im Vorverkauf über die Geschäftsstelle des FLB zu erwerben, nutzten viele Schulen und Vereine. Genau 1.375 Karten konnten verschickt werden.
Aber natürlich haben auch Kurzentschlossene die Möglichkeit, noch Karten zu erwerben.
An den Tageskassen sind alle Kategorien erhältlich: Stehplatz - zwei Euro, Sitzplatz - vier Euro, ermäßigte Stehplatzkarten - ein Euro, (für Jugendgruppen, je 4 Karten eine Freikarte für Begleitperson).

[ 1 | 100 | 110 | 120 | 130 | 140 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 160 | 162 ]
(c) Fußball-Landesverband Brandenburg | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung