Fussball-Landesverband Brandenburg e.V.

Home | News | Aktuelles
[ 1 | 100 | 110 | 120 | 130 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 150 | 160 | 162 ]

07.07.2008
Das Wetter ist dem Nachwuchs egal
Sepp-Herberger-Tag in Spremberg

Der Sepp-Herberger-Tag im FLB ist Geschichte. Am vergangenen Sonnabend trafen sich in Spremberg 20 F-Junioren-Teams aus dem Fußballkreis Niederlausitz, um um den Sepp-Herberger-Cup zu wetteifern. Auf vier Spielfeldern kickte der Nachwuchs zuerst in den Vorrunden, später um die Platzierungen. Der feine Nieselregen störte wohl eher die vielen mitgereisten "Fans" am Spielfeldrand, als die Akteure auf dem Rasen. Auf dem wurde übrigens gekämpft - egal, um welchen Platz es am Ende ging. Fazit: Es hat allen Spaß gemacht, die Begeisterung war ansteckend...
Unsere Fotogalerie vermittelt Ihnen einen kleinen Eindruck.
Einfach draufklicken... br>Die Platzierungen: 1. FC Energie Cottbus, 2. FSV/SSV Spremberg I, 3. SV Döbern, 4. Kolkwitzer SV, 5. Kahrener SV, 6. SG Groß Gaglow I, 7. Cottbuser Krebse I, 8. SV Dissen, 9. VfB Cottbus, 10. Cottbuser Krebse II, 11. SG Burg I, 12. SV Kiekebusch, 13. SG Burg II, 14. SC Spremberg, 15. Kolkwitzer SV II, 16. SV Leuthen/Klein Oßnig, 17. Welzower SV Borussia, 18. FSV/SSV Spremberg II, 19. SG Groß Gaglow III, 20. SG Groß Gaglow II
Beste Spieler: Jessica Schulz (SV Kiekebusch), Oscar Bolke, Leo Felgenträger (beide FSV/SSV Spremberg I), Colin Raak (Cottbuser Krebse I), Pascal Schuffenhauer (SV Döbern), Maurice Schneider (FC Energie Cottbus)

04.07.2008
Frankfurter Nachwuchskicker holen Double
Landespokalsieg für die C-Junioren

Zum Landespokalendspiel der C-Junioren standen sich am 04.07. der Aufsteiger zur Brandenburgliga SG Phönix Wildau und der Titelverteidiger sowie aktuelle Landesmeister vom Frankfurter FC Viktoria 91 gegenüber. Dabei besiegten die Sportschüler aus Frankfurt den couragiert aufspielenden Gastgeber am Ende mit 2:0 und holten damit den "Pott" erneut nach Frankfurt.

03.07.2008
Brieskes Frauen-Team bleibt in der Brandenburg-Liga

Die Frauenmannschaft des FSV "Glückauf" Brieske/Senftenberg verbleibt in der Brandenburg-Liga.
Dies entschied der Frauen- und Mädchenausschuss in seiner Tagung am vergangenen Dienstag.
Der Beschluss ist endgültig.
Somit geht die Brandenburg-Liga der Frauen (alt Verbandsliga) mit 10 Teams in ihre Premierensaison.

03.07.2008
Erstes C-Juniorinnen-Turnier in Forst

Das erste C-Juniorinnen-Landesliga-Turnier findet auf der Sportanlage des TV 1861 Forst statt. Gastgeber wird der FC Energie Cottbus sein. An diesem Wochenende wird vor Ort ein neues Mehrzweckgebäude eingeweiht und der Frauen- und Mädchenfußball GROß geschrieben.

03.07.2008
Rahmenterminplan und Schlüsselzahlen der Frauen online

Der Rahmenterminplan der Frauen und Juniorinnen für die neue Saison und die Schlüsselzahlen der Brandenburg-Liga und Landesliga der Frauen sind online.

02.07.2008
Achtung! Geänderte Schlüsselzahlen

Es stehen die Schlüsselzahlen für den Herren-Spielbetrieb in der Saison 2008/09 zum Download bereit. Betrifft die Landesliga Süd: Ludwigsfelder FC II.
Stand: 2.07.2008

02.07.2008
Landesliga Süd mit 15 Mannschaften
FLB-Vorstand bestätigt Staffeleinteilung des Spielausschusses

Der FLB-Spielausschuss hat am 30. Juni 2008 auf Grund seines Beschlusses vom 27. Juni 2008 die Staffeleinteilung für das Spieljahr 2008/09 veröffentlicht. Demzufolge wurden die A2-Junioren des FC Energie Cottbus als sportlicher Aufsteiger in die Landesliga Süd eingegliedert. Der Verein hatte bis zur gesetzten Frist 30. Juni 2008, 12.00 Uhr, den angekündigten Rückzug aus dieser Spielklasse nicht erklärt, da der Aufstieg der B2-Junioren als Meister der A-Junioren-Brandenburgliga in die A-Junioren-Regionalliga wegen eines spielentscheidenden Regelverstoßes beim zweiten Relegationsspiel in Bentwisch noch nicht entschieden war.
Eine kurzfristige verbindliche Regelung zur Aufstiegsberechtigung in die A-Junioren-Regionalliga war zu diesem Zeitpunkt auch noch nicht absehbar. Unter anderem stand ein Wiederholungsspiel zur Debatte. Aus diesem Anlass sah sich der Spielausschuss gezwungen, eine Entscheidung zur Staffeleinteilung herbeizuführen. Mit deren Bekanntgabe wurden gleichzeitig die Schlüsselzahlen veröffentlicht. Wenig später erfolgte die Veröffentlichung der Ansetzungen im Landespokal.
Wäre der Rückzug des FC Energie Cottbus innerhalb der genannten Frist erfolgt, hätte der Spielausschuss entsprechend seines Beschlusses den SV Großräschen als Zweitplatzierten der Landesklasse Süd in die Landesliga Süd eingeordnet und der SV Einheit Drebkau wäre als zweitbester Tabellenvierzehnter in der Landesklasse Süd verblieben. Am 1. Juli 2008 hat der Vorstand des NOFV entschieden, den FC Energie Cottbus und den FSV Bentwisch in die A-Junioren-Regionalliga einzuordnen. Daraufhin hat der FC Energie Cottbus seinen Verzicht auf die Teilnahme am Spielbetrieb der Landesliga Süd im Spieljahr 2008/09 erklärt.
Hierbei handelt es sich um Ereignisse, die von den Organen des FLB nicht zu beeinflussen waren und bei der Festlegung der Auf- und Abstiegsregelung nicht berücksichtigt werden konnten. Insbesondere sind diese in der Einordnung einer A-Junioren-Mannschaft in den Herrenspielbetrieb begründet.
Daher wurden die Mitglieder des FLB-Vorstandes gebeten, am Umlaufverfahren teilzunehmen und bei der Staffeleinteilung 2008/09 entweder die Variante 1 (Landesliga Süd mit 15 Mannschaften, SV Großräschen verbleibt in der Landesklasse Süd, SV Einheit Drebkau steigt in die Kreisliga ab) zu bestätigen oder die Variante 2 (SV Großräschen wird in die Landesliga Süd eingegliedert, SV Einheit Drebkau verbleibt in der Landesklasse Süd) zu beschließen. Die Vorstandsmitglieder votierten mehrheitlich für die Variante 1, wonach die Landesliga Süd mit 15 Mannschaften spielt, der SV Großräschen in der Landesklasse Süd verbleibt und der SV Einheit Drebkau aus dieser in die Kreisliga des Fußballkreises Niederlausitz absteigt.

Michael Hillmann, Geschäftsführer

29.06.2008
Ein Festival für die Kleinsten
Turnier mit Technikstationen für F-Junioren

Erstmals mit neuem Gesicht veranstaltete der FLB am 29.06.08 in Eisenhüttenstadt ein Festival für F-Junioren. Alle Teilnehmer spielten ein Turnier im Modus 1:4 und absolvierten parallel insgesamt fünf Technikstationen. Zusätzlich wurde noch der beste "Scharfschütze" dank einer Schußgeschwindigkeitsanlage ermittelt. Die Endplatzierung sollte dabei nicht die wesentlichste Rolle spielen, sondern vielmehr der Spaß und die Freude am Fußball. Schließlich sind ja die Kleinsten erst am Beginn Ihrer Karriere. Für einen Höhepunkt sorgte Energie Profi Daniel Ziebig, der viele,viele Autogramme schrieb und schließlich zur Siegerehrung auch jedem Teilnehmer eine Medaille überreichen konnte. Ein Besonderer Dank gilt allen Teilnehmern, Schiedsrichtern, Trainern, Fans und Eltern sowie den vielen freiwilligen Helfern des veranstaltenden Eisenhüttenstädter FC Stahl/1.FC Fürstenberg,den Vertretern des Jugendausschusses des FLB und dem Wettergott, die eine derartige Veranstaltung ermöglichten.

28.06.2008
Landesmeisterschaften 2008 der D- und E-Junioren
Jubel in Eisenhüttenstadt und Brandenburg

Am 28.06.08 fanden die diesjährigen Endrunden aller Staffelsieger der Landesligen um den Landesmeistertitel der D- und E-Junioren statt. Die E-Junioren des SV Falkensee-Finkenkrug, FSV Bernau, RSV Eintracht Teltow/Kleinmachnow/Stahnsdorf, BSC und der JSG Senftenberg-See ermittelten in Fohrde (FK Westhavelland) im Modus Jeder gegen Jeden des Landesmeister. Am Ende sicherte sich der BSC Süd 05 den Titel vor der JSG Senftenberg-See und dem RSV Eintracht Teltow/Kleinmachnow/Stahnsdorf. Die D-Junioren trafen sich in Falkensee, wo neben dem gastgebenden SV Falkensee-Finkenkrug die Teams des FSV Union Fürstenwalde, FSV Bernau, SV Babelsberg 03 und der SG Fürstenberg/EFC Stahl ebenfalls im Modus Jeder gegen Jeden um den Titel rangen. Mit 9 Punkten schafften es die Spieler und Trainer der SG Fürstenberg/EFC Stahl zum Titelgewinn vor dem FSV Union Fürstenwalde und FSV Bernau. Alle Ergebnisse der Endrunden sind im Anhang abrufbar. Ein besonderes Dankeschön gilt beiden Gastgebern und Veranstaltern, die mit vielen Helfern einen reibungslosen Ablauf sicherstellten!

25.06.2008
Der Laktat-Test war das Thema

Die jüngste Fortbildungsveranstaltung des Fußball-Landesverbandes Brandenburg beschäftigte sich mit dem Thema "Laktat-Tests als Mittel zur Leistungsdiagnostik und individuellen Trainingssteuerung".
26 sehr interessierteTeilnehmer aus 17 Vereinen - sogar Anfahrtwege von mehreren hundert Kilometern wurden in Kauf genommen - verfolgten die Ausführungen des Referenten Carsten Schünemann, der als Fitnesstrainer der Lizenzmannschaft von Hertha BSC tätig ist. Vor dem eigentlichen Test vermittelte der Berliner die theoretischen Grundlagen dieser "Trainingmethode", anschließend hatten die Teilnehmer die Gelegenheit, den Ablauf eines solchen Tests live mitzuerleben. Dafür hatten sich sieben Probanden zwischen 15 und 22 Jahren zur Verfügung gestellt. Beim Klicken auf das Bild öffnet sich eine Fotogalerie!

[ 1 | 100 | 110 | 120 | 130 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 150 | 160 | 162 ]
(c) Fußball-Landesverband Brandenburg | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung