Fussball-Landesverband Brandenburg e.V.

Home | News | Aktuelles
[ 1 | 90 | 100 | 110 | 120 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 140 | 150 | 160 | 162 ]

19.03.2009
Internationale Wochen gegen Rassismus
Der FLBunterstützt die Internationalen Wochen gegen Rassismus vom 16.-29. März 2009.

"DFB und DFL, die Fußballvereine, ihre Spieler und ihre Fans sind ein wichtiger Teil der demokratischen Gesellschaft. Fußball überwindet Grenzen und baut Brücken zwischen Menschen unterschiedlicher Herkunft, Hautfarbe, Sprache, Kultur und Re-ligion. In Deutschland finden im Amateur- und Profibereich jede Woche etwa 80.000 Fußballspiele statt, die Millionen Menschen als Spieler, Schiedsrichter oder als Zuschauer zusammenführen. In dieser Fußballfamilie stehen Fairplay und gegenseiti-ger Respekt an erster Stelle.

Wir sehen deshalb nicht tatenlos zu, wenn einzelne Unverbesserliche die Begeiste-rung für unseren Sport dazu missbrauchen, rassistische und fremdenfeindlichen Pa-rolen zu skandieren und Menschen wegen ihrer Hautfarbe, Herkunft, Sprache, Kultur oder Religion zu beleidigen oder körperlich anzugreifen. Wir sagen „Nein!“ und blei-ben am Ball gegen Rassismus und Diskriminierung. Deshalb unterstützen wir die diesjährigen „Internationalen Wochen gegen Rassismus“ des Interkulturellen Rates in Deutschland. Wir fordern alle Fußballbegeisterten auf, sich ebenfalls in diesem Sinne zu engagieren und ein Zeichen gegen Rassismus und Diskriminierung zu setzen. "

18.03.2009
Eurogreen und Fu-Wo ausgezeichnet
FLB verlieh Kristall-Fußball und Medienpreis

Im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung vergab der FLB im Beisein zahlreicher Ehrengäste, darunter Staatssekretär Burkhard Jungkamp, DFB-Vizepräsident Karl Rothmund, BFV-Präsident Bernd Schultz und LSB-Präsident Hans-Dietrich Fiebig am 17. März 2009 in Rangsdorf seine höchste Auszeichnung - den Kristall-Fußball - an die Firma Eurogreen. FLB-Präsident Siegfried Kirschen hob in seiner Laudatio die Firmenphilosophie der "Rasenmacher" hervor: "Die Gleichbehandlung der Vereine zeichnet die Firma aus. Von Ihrer Erfahrung im Großen profitiert jeder noch so kleine Fußballverein." Dabei stehe die Beratung der Vereine in den vielfältigsten Fragen der Rasenpflege oder Regeneration an erster Stelle. Das sei der Punkt, den Kommunen und Vereine so an der Zusammenarbeit schätzen, lobte Siegfried Kirschen. Thomas Peters, Geschäftsführer der ausgezeichneten Firma, war die Freude über die Auszeichnung deutlich anzusehen. Solch eine Ehrung habe sein Unternehmen noch nicht erhalten und, dass ein Landesverband die Zusammenarbeit in dieser Art und Weise würdigt, das mache ihn sehr stolz. Mit seinen Dankesworten brach Thomas Peters gleichzeitig eine Lanze für den Platzwart: "Bei allen Produkten, bei aller Beratung - das ist der wichtigste Mann, bringen Sie ihm Respekt entgegen!"
Der FLB-Medienpreis, der 2008 zum vierten Mal vergeben wurde, schmückt ab sofort die Räume der Redaktion der Fußball-Woche. "Im Berliner Fachblatt mit mehr als 85 Jahren Tradition hat der brandenburgische Fußball schon immer einen festen Platz", würdigte Siegfried Kirschen die Arbeit der Sport-Journalisten. Achtung zollte er den jetzigen Gesellschaftern der Fu-Wo-Verlags GmbH, die sich in schwierigen Zeiten nicht davon abhalten ließen, das Berliner Traditionsblatt zu erhalten. Chefredakteur Horst Bläsig, konnte nicht verhehlen, dass die Nominierung für den Medienpreis genau zum richtigen Zeitpunkt eingetroffen sei und von den Gesellschaftern als Ermutigung und Motivation angesehen wurde. Die "Verzahnung" von Berlin und Brandenburg im Fußballerischen sei wieder Normalität. Im 20. Jahr nach dem Mauerfall solle man dies doch besonders genießen, gab er einen Denkanstoß, um im gleichen Moment zu versprechen: "Die Fu-Wo will sich treu bleiben, will interessant bleiben. Kompetent, informativ, seriös."

17.03.2009
Staffeltagung bei den Juniorinnen

Alle Vereinsvertreter aus dem Juniorinnenbereich werden vorab darüber informiert, dass

am Samstag 18. April 2009
in der Zeit von 10:00 bis ca. 13:00 Uhr
im Sportforum Waldstadt/Schlaatz in Potsdam (Drewitzer Strasse),

eine gemeinsame Beratung (Staffeltagung) mit allen Verantwortlichen im Nachwuchsbereich durchgeführt wird.

Thematisiert werden unter anderem:
die Vorbereitung der neuen Spielserie 2009/2010,
die Auswertung der bisherigen Spielserie 2008/2009 und
die Auswertung der Hallenlandesmeisterschaften 2009.
Alle Vereine werden gebeten, einen aussagefähigen Vertreter zu entsenden.

16.03.2009
Neuer Spielplan für die C

Die restlichen Saisonturniere der C-Juniorinnen in Wildau, Kleinmachnow und Neuruppin erhalten einen neuen Spielplan. Bitte entnehmen Sie die geänderten Spielpaarungen dem Plan im Anhang!

16.03.2009
Training & Wissen online jetzt im Netz

Wie trainiere ich eine F-Jugendmannschaft? Was bedeutet Integration im Fußballverein? Wie unterrichte ich Fußball in der Schule? Was muss ich bei der Organisation eines Turniers beachten…? Fragen über Fragen, die sich viele fußballinteressierte Menschen in Deutschland stellen. Mit dem neuen Internetportal „Training & Wissen online“ möchte der Deutsche Fußball Bund konkrete Antworten geben. Über ein halbes Jahr arbeitete die Abteilung Qualifizierung & Breitenfußball an den Inhalten und der technischen Aufbereitung. Seit dem 16. Februar ist die Rubrik „Training und Wissen“ nun unter www.dfb.de zu finden.
Training online - neues Design, bewährte Qualität Training online kommt an! Die Trainingseinheiten zum Anschauen und Herunterladen sorgen bereits seit 2001 auf dfb.de für bemerkenswerte Klickzahlen und machen es zu einer der best besuchten Seiten auf dfb.de. Mit dem neuen Design will der DFB den Kinder- und Jugendtrainern einen noch besseren Service bieten: Moderne Reiterstrukturen und übersichtliche Grafiken laden zum Durchklicken ein.

16.03.2009
Eine Auszeichnung für Vereine
Fußball-Ferien-Freizeit ist immer aktuell - Schon jetzt für den Sommer 2010 bewerben!

Für ihre Nachwuchsarbeit erhalten 2009 die Vereine SV Medizin Eberswalde, SV Grün-Weiß Brieselang, Potsdamer Kickers 94 und der Birkenwerder BC 1908 e.V. die Auszeichnung der Fußball-Ferien-Freizeit und reisen jeweils mit 16 Kindern und Jugendlichen sowie zwei Betreuern in die Ferienorte Werbellinsee und Lensterstrand. Für sie und ihre Altersgenossen aus anderen Landesverbänden wird im Sommer einmal nicht nur der Fußball im Mittelpunkt stehen, gemeinsam werden sie das Land und auch andere Sportarten für sich entdeckten.
Viele Vereine wissen es längst: Die DFB-Stiftung Egidius Braun zeichnet in jedem Jahr in der Jugendarbeit rührige Vereine mit besonderen „Sommerlagern“ aus. die eine hervorragende und soziale Jugendarbeit leisten, die sich nicht nur unbedingt am Erfolg der Nachwuchsmannschaften orientiert. Was zählt, ist, wie die Kinder und Jugendlichen in die Vereinsarbeit mit einbezogen werden. Günter Soost, der für die Fußball-Ferienfreizeit Verantwortliche, appelliert auch in diesem Jahr deshalb wieder an die Vereine: „Jeder Verein sollte eine Auswahl für dieses Vergnügen als Auszeichnung für die engagierte und wichtige Arbeit mit Kindern ansehen.“
Also: Zögern Sie nicht lange, sondern senden die Bewerbung (siehe Anhang) an die Geschäftsstelle des FLB, Dresdener Straße 18, 03050 Cottbus.

16.03.2009
Einladung zur Jahresmitgliederversammlung
Förderverein der Fußball-Schiedsrichter trifft sich

Der Vorstand des Fördervereins der Schiedsrichter des Landes Brandenburg e.V. beruft die Jahrsemitgliederversammlung ein.
Termin: 15. Mai 2009, 20.00 Uhr
Ort: Neuruppin, Volksparkstadion, Alt Ruppiner Allee 56.
Tagesordnung: 1. Begrüßung
2. Verlesen und Abstimmung der Tagesordnung
3. Bericht des Vorsitzenden
4. Bericht des Schatzmeisters
5. Bericht des Kassenprüfers
6. Entlastung des Vorstandes für den Berichtszeitraum
7. Vorstellung Haushaltsplan
8. Anträge und Diskussionen
9. Beschluss über den Haushaltsplan 2009
10. Schlusswort
Anträge an die Mitgliederversammlung können bis zu sechs Wochen vorher in schriftlicher Form an den Vorstand gestellt werden. Alle Mitglieder werden gebeten, ihre Beiträge für 2009 bis zur Mitgliederversammlung auf das Konto des Fördervereins einzuzahlen.
Prof. Dr. Wolf-Dieter Krause, Vorsitzender des Fördervereins

12.03.2009
Schweigeminute für die Opfer des Amoklaufs

Der Fußball-Landesverband Brandenburg (FLB) zeigt Solidarität und Anteilnahme mit den Opfern des Amoklaufs am Mittwoch in Winnenden und Wendlingen. Der Verband ruft seine Sportler in allen Klassen und Staffeln auf, vor den Spielen am kommenden Wochenende eine Gedenkminute für die Opfer einzulegen.

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) und die Deutsche Fußball Liga (DFL) hatten bereits angekündigt, dass die Vereine der Bundesliga, 2. Bundesliga, 3. Liga und Regionalliga am kommenden Wochenende ihre Spiele mit Trauerflor bestreiten. Genauso handhaben es auch die Vereine der Frauen-Bundesliga, der 2. Frauen-Bundesliga und der A- und B-Junioren-Bundesliga.

12.03.2009
Der 17. Kristall-Fußball geht an die „Rasenmacher“
Die Berliner Fußball-Woche erhält FLB-Medienpreis

Zum bereits 17. Mal verleiht der Fußball-Landesverband Brandenburg (FLB) in diesem Jahr seine höchste Auszeichnung, den Kristall-Fußball, an einen Förderer des Fußballsports. FLB-Präsident Siegfried Kirschen wird im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung am 17. März 2009, ab 18.00 Uhr, im Hotel Seebad-Casino Rangsdorf im Beisein zahlreicher Ehrengäste, darunter Staatssekretär Burkhard Jungkamp, DFB-Vizepräsident Karl Rothmund und LSB-Präsident Hans-Dietrich Fiebig, die Ehrung an die Firma Eurogreen überreichen.

Den FLB und die Firma Eurogreen, ein Spezialist für die Anlage von Sportrasen, verbindet seit langen Jahren eine vertrauensvolle Partnerschaft. So trägt der neue Preisträger auch mit dafür Sorge, dass die Sportstätten des Landes saniert und modernisiert werden. Dabei wird die faire und gleichberechtigte Beratung, egal ob Kreis-, Ober- oder Bundesligist, als besonderer Service von Vereinen und Kommunen hoch geschätzt.
Im Rahmen der Auszeichnungsveranstaltung wird der Landesverband zum mittlerweile vierten Mal auch den Medienpreis vergeben. Die Besonderheit in diesem Jahr: Es wird die Berliner Fußball Woche ausgezeichnet.
Das Fachblatt mit mehr als 85 Jahren Tradition hat dem Fußballgeschehen in Brandenburg immer einen festen Platz im Layout gelassen. Weil dies, besonders in Zeiten wirtschaftlicher Zwänge, keine Selbstverständlichkeit ist, soll der Medienpreis für die Zeitungsmacher Anerkennung und Ansporn zugleich sein.

04.03.2009
Neu: DFBnet-Vereinsmeldebogen
Bis zum 15. Mai die Meldungen für das neue Spieljahr vornehmen

Jahrelang wurde in den BFN der Meldebogen für die Vereinsangaben für das Ansetzungsheft des nächsten Spieljahres veröffentlicht. Auf Grund einer Änderung der Spielordnung kamen im vergangenen Jahr die Mannschafts-Meldebögen der einzelnen Ausschüsse hinzu. Damit ist jetzt Schluss. Wie seinerzeit bereits angekündigt, ersetzt ab sofort (Start 5. März für die Saison 2009/2010) der DFBnet-Meldebogen diese Papiermeldebögen. Einerseits erfolgt damit die Übermittlung der Adressen und Angaben der Vereinsfunktionäre an den Verband. Andererseits werden auf diese Weise die Mannschaften verbindlich für den Spielbetrieb der Landesspielklassen im kommenden Spieljahr angemeldet. Die Übermittlung des DFBnet-Meldebogens muss gemäß SpO §§ 3 (1) und 28 (8) sowie Wettspielanweisungen bis zum 15. Mai 2009 an die Verbandsgeschäftsstelle erfolgen. Verstreicht diese Frist ohne Eingang der Meldung, so können die betreffenden Mannschaften nicht für den Landesspielbetrieb des kommenden Spieljahres berücksichtigt werden! Der Zugang zum Portal des DFBnet-Meldebogens erfolgt über die Internetadresse www.dfbnet.org. Eine Installation von Software auf dem eigenen PC ist nicht erforderlich. Der DFBnet-Meldebogen enthält die Komponenten Vereinsstammdaten, Funktionen und Funktionäre, Mannschaftsmeldung, Spielstätten und Services zur Auswertung. Er ist in die DFBnet-Anwendungsstruktur integriert und unterstützt diese durch eine Verflechtung mit dem Spielbetrieb (Spielstätten, Mannschaften) und der DFBnet-Verbandsverwaltung (Vereinsstammmdaten, Personen und Funktionäre). Die Vereinsmeldebögen werden elektronisch erfasst, verwaltet und können im PDF-Format aufbereitet werden. Eine ausführliche Programmbeschreibung wird in den nächsten Tagen in die E-Postfächer gestellt, über die auch die Übermittlung an die Verbandsgeschäftsstelle erfolgt. Die Zugangskennung für den DFBnet-Meldebogen entspricht jenem der E-Postfach-Kennung. Wer Fragen zum neuem DFBnet-Meldebogen hat, kann sich jederzeit an den EDV-Administrator Ralf Oberschmidt, Telefon 0355 4310244, E-Mail ralf.oberschmidt@flb.de, oder an das Call Center der DFB Medien GmbH & Co. KG, Telefon 01805 776785 (Montag bis Freitag 9.00 bis 20.00 Uhr, Samstag 11.00 bis 20.00 Uhr, Sonntag 13.00 bis 21.00 Uhr) wenden. Michael Hillmann, Geschäftsführer

[ 1 | 90 | 100 | 110 | 120 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 140 | 150 | 160 | 162 ]
(c) Fußball-Landesverband Brandenburg | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung