Fussball-Landesverband Brandenburg e.V.

Home | News | Aktuelles
[ 1 | 60 | 70 | 80 | 90 | 100 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 120 | 130 | 140 | 150 | 162 ]

13.11.2010
FLB-Präsident Siegfried Kirschen wiedergewählt
Verbandstag stellt Weichen für Strukturreform

Siegfried Kirschen ist als Präsident des Fußball-Landesverbandes Brandenburg (FLB) für eine weitere Amtszeit bis zum Jahr 2014 wiedergewählt worden. Auf dem 6. Ordentlichen Verbandstag des FLB am 13. November 2010 in Potsdam erhielt Siegfried Kirschen 139 Stimmen der 161 anwesenden stimmberechtigten Delegierten.

Seit der Gründung des FLB vor 20 Jahren, am 28. Juli 1990, steht der ehemalige FIFA-Schiedsrichter Siegfried Kirschen an der Spitze des größten Sportfachverbandes des Landes Brandenburg.

Unter der Losung „F — L — B: Fair — Lebendig — Bereit für die Zukunft!“ war der Verbandstag am Vormittag eröffnet worden. Nachdem Präsident Siegfried Kirschen in seiner Ansprache Bilanz über die vergangene Legislaturperiode zog und die Zielstellungen für die kommenden vier Jahre skizzierte, überbrachten Ministerpräsident Matthias Platzeck, LSB-Präsident Hans-Dietrich Fiebig, DFB-Schatzmeister Horst R. Schmidt und der Präsident des polnischen Partnerverbandes Dolnoslaski ZPN, Andrzej Padewski, ihre Grußworte und würdigten das Engagement des Verbandes, das sich nicht mehr nur auf sportliche Bereiche begrenzt.

Neben der Wahl des Präsidenten und des neuen Vorstandes stellten die Delegierten des Verbandstages mit ihren Beschlussfassungen die Weichen für die Zukunft. Dazu gehören die Umsetzung der geplanten Strukturreform, die Möglichkeit der Online-Beantragung von Spielerpässen sowie die Förderung des Juniorenfußballs durch eine verstärkte Verpflichtung zur Meldung von Nachwuchsmannschaften als Zulassungsvoraussetzung für die Teilnahme am Landesspielbetrieb.

05.11.2010
Fair – Lebendig – Bereit für die Zukunft
In seinem 20. Jubiläumsjahr lädt der FLB zum 6. Ordentlichen Verbandstag nach Potsdam ein

Unter der Losung „F — L — B: Fair — Lebendig — Bereit für die Zukunft!“ hält der FLB am 13. November 2010 ab 11.00 Uhr im Kongresshotel Potsdam am Templiner See seinen 6. Ordentlichen Verbandstag ab. 179 stimmberechtigte Delegierte und 29 Delegierte mit beratender Stimme sind eingeladen, an diesem Tag die Weichen für die weitere erfolgreiche Entwicklung des größten Sportfachverbandes des Landes in den nächsten vier Jahren zu stellen.
Im Beisein von Ehrengästen — unter ihnen der Ministerpräsident des Landes Brandenburg, Matthias Platzeck, der Präsident des LSB Brandenburg, Hans-Dietrich Fiebig, der Schatzmeister des DFB, Horst R. Schmidt, und der Präsident des NOFV, Dr. Hans-Georg Moldenhauer — wird FLB-Präsident Siegfried Kirschen die Bilanz des Vorstandes über die zurückliegende Legislaturperiode ziehen und für eine weitere Amtszeit kandidieren. „Neben der Organisation des Spielbetriebs hat sich der Verband zunehmend gesellschaftspolitischen Aktivitäten zu stellen“, ist sich der frühere FIFA-Schiedsrichter über die anstehenden Aufgaben im Klaren und betont: „Dies geschieht nicht zum Selbstzweck, sondern um die exponierte Stellung des Fußballs in der Gesellschaft nachhaltig zu sichern.“
Um die Arbeit in Zukunft noch effektiver zu gestalten und gleichzeitig die Attraktivität des Spielbetriebs zu erhöhen, sind die Verbandstagsdelegierten aufgerufen, einen Beschluss zur Umsetzung der geplanten Strukturreform im Landesverband zu fassen. Zudem liegen den Teilnehmern Anträge zu Änderungen der Satzung und Ordnungen vor, die diesen Prozess begleiten und die Nutzung der modernen Kommunikationsmittel fördern sollen. „Konkret möchten wir dem Verbandstag vorschlagen, ab der Wechselperiode II in diesem Spieljahr die Online-Beantragung der Spielerpässe zu ermöglichen“, informiert FLB-Geschäftsführer Michael Hillmann und ergänzt: „Weiterhin halten wir es für notwendig, die Regelung der Meldung von Nachwuchsmannschaften als Zulassungsvoraussetzung für den Landesspielbetrieb zu präzisieren, um die Nachwuchsförderung zu unterstützen. Entsprechend der Beschlüsse des DFB-Bundestages vom 22. Oktober 2010 in Essen werden außerdem Veränderungen im Vertragsspielerstatus und Maßnahmen zur Verbesserung des Jugendschutzes zur Beschlussfassung stehen.“

In einem weiteren Tagesordnungspunkt werden die Delegierten über den Haushaltsvoranschlag für das Geschäftsjahr 2011 zu befinden haben. Der Entwurf des Vorstandes, der vom Verbandsbeirat bereits bestätigt wurde, sieht vor, auch im kommenden Jahr — im Gegensatz zu den meisten anderen Bereichen der Gesellschaft — auf Gebührenerhöhungen für die Vereine zu verzichten.
Im Umfeld des Verbandstages, der auch der Würdigung verdienstvoller ehrenamtlicher Verbandsmitarbeiter dienen wird, werden sich die Partner des FLB präsentieren. Nationalspielerinnen des 1. FFC Turbine Potsdam 71 haben sich für ein Foto-Shooting angekündigt. Zudem erwarten die Gäste verschiedene Präsentationen, die insbesondere aus Anlass des 20-jährigen Verbandsjubiläums zusammengestellt wurden, welches zum Ausklang des Tages ab 19.30 Uhr gemeinsam mit langjährigen Wegbegleitern begangen wird.

28.10.2010
Achtung - Sperrung der Autobahn einplanen!
Hinweis zur Streckenplanung

Wegen Brückenbauarbeiten ist die A10 vom 29. Oktober ab 23:00 Uhr bis zum 31. Oktober 2010, 14:00 Uhr voll gesperrt. Dies betrifft den stark frequentierten Abschnitt zwischen den Autobahndreiecken Potsdam und Nuthetal im Bereich zwischen der Anschlussstelle Michendorf und dem Autobahndreieck Potsdam.

Es ist mit erheblichem Stau auf den zuführenden Autobahnen und den Umleitungsstrecken sowie der Umgebung zu rechnen.

Der Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg empfiehlt die weiträumige Umfahrung insbesondere über den West-, Nord und Ostring (A 10), bei der trotz der Mehrlänge von einer wesentlich geringeren Fahrzeit auszugehen ist. Von der A 2 und A 9 nach Berlin und die Gegenrichtung empfiehlt der Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg, über den westlichen Berliner Ring (A 10) und die B 5 bzw. B 1 zu fahren. Weitere Informationen erhalten Sie hier:

27.10.2010
JtfO: Der Landessieger kommt aus Großziethen
"Jugend trainiert für Olympia" in der Wettkampfklasse IV

Die Paul-Maar-Grundschule aus Großziethen war beim Landesfinale "Jugend trainiert für Olympia" in der WK IV nicht zu stoppen. Die Jungen meisterten den Technikparcours und die Vergleichsspiele mit den fünf weiteren Finalisten am sichersten. Somit vertritt die Schule das Land Brandenburg beim Bundesfinale, dem DFB-Schul-Cup, vom 15-18. Mai 2011 in Bad Blankenburg. Umjubelte Zweite wurden die Spieler die Grundschule Wandlitz, die punktgleich vor der Schönfließer-Grundschule Eisenhüttenstadt und der Waldgrundschule aus Hohen Neuendorf Silber mit nach Hause nahmen. Vielen Dank allen Helfern, den Schiedsrichtern und dem platzbetreuenden Verein, TSV Cottbus. Alle Ergebnisse finden Sie Im Anhang.

JtfO WK IV
JtfO WK IV
JtfO WK IV
JtfO WK IV
JtfO WK IV
JtfO WK IV
JtfO WK IV
JtfO WK IV
JtfO WK IV

27.10.2010
Schon die Ferien geplant?
DFB sorgt für das besondere Erlebnis

Auch im kommenden Jahr zeichnet die DFB-Stiftung Egidius Braun in der Jugendarbeit engagierte Vereine mit Fußball-Ferien-Freizeiten sowie Fußball-Jugend-Camps aus. Die Bewerber sollten einige Kriterien erfüllen: Gestalten die Jugendlichen die Arbeit des Vereins aktiv mit, führt die Jugendabteilung in Eigenregie sportliche Veranstaltungen durch oder bietet der Verein überfachliche Angebote im Sozial- oder Freizeitbereich an, dann stehen die Chancen auf diese Art der Auszeichnung schon ganz gut. Auf keinen Fall wird der sportliche Erfolg einer Jugendabteilung als alleiniger Maßstab für gute Vereinsarbeit gewertet. Tino Gäding, im FLB für die Fußball-Ferien-Freizeit verantwortlich, möchte die Werbetrommel rühren. Er ruft die Vereine auf, sich für die außergewöhnliche „Ferienmaßnahme“ des DFB zu bewerben. Alle bisherigen Teilnehmer schwärmen noch jetzt vom Programm dieser ereignisreichen Fußball-Woche, das für die Altersklassen 11 bis 13, 14 bis 15 männlich und 10 bis 13 weiblich ausgeschrieben ist. Mit einer Bewerbung wahrt sich jeder Verein die Chance auf eine Teilnahme, lediglich die Kosten für die An- und Abreise müssten übernommen sowie Betreuer gestellt werden. Den Bewerbungsbogen finden Sie hier und als Einlage in den Brandenburgischen Fußball Nachrichten Heft Ausgabe Oktober 2010. Diesen füllen Sie ganz einfach aus und fügen eine kurze Beschreibung der Aktivitäten des Vereins gemeinsam mit den Kindern und Jugendlichen bei. Senden Sie diese Unterlagen dann an die Geschäftsstelle des FLB, Dresdener Straße 18, 03050 Cottbus. Nach eingehender Prüfung erfolgt die Preisverleihung. swk

26.10.2010
Wer gegen wen?
Nächste Pokalrunde ausgelost

Die Ansetzungen finden Sie im Anhang.

26.10.2010
Schulaktion zur Champions League
Günstig zum Achtelfinale in Potsdam

Anlässlich des Achtelfinalspiels der UEFA Women's Champions League im Potsdamer "Karl-Liebknecht-Stadion" am 3. November hält der 1. FFC Turbine Potsdam für alle SchülerInnen ein tolles Extra-Angebot bereit

Denn zum absoluten Spitzenpreis von 2 Euro erhalten alle Schüler und Schülerinnen Zutritt zur Begegnung des europäischen Spitzenwettbewerbs der Frauen. Zudem gibt es für begleitende Lehrer pro zehn Schüler freien Eintritt zum Spiel. Dieses Angebot gilt ausschließlich für den Stehplatzbereich des "Karl-Liebknecht-Stadions".

Das Spiel im "Karli" wird am 3. November um 14:00 Uhr angepfiffen. Die "Turbinen" empfangen dann als Titelverteidiger der Champions League zum Hinspiel des Achtelfinals den österreichischen Rekordmeister NÖ-SV Neulengbach. Für die Mannschaft von Trainer Bernd Schröder gilt es, eine gute Ausgangsgrundlage zum Einzug ins Viertelfinale des europäischen Wettbewerbs für das eine Woche später, am 10. November (19:00 Uhr), in Österreich stattfindende Rückspiel zu legen.

Turbine-Trainer Bernd Schröder appelliert zudem an die Potsdamer, Brandenburger und Berliner: "Aufgrund des momentan nicht zur Verfügung stehenden Flutlichts im Karl-Liebknecht-Stadion müssen wir dieses für uns enorm wichtige Spiel bereits am Nachmittag austragen. Wir hoffen trotz der frühen Anstoßzeit auf eine tolle und große Kulisse für diese internationale Begegnung, um beiden Mannschaften eine dem Anlass angemessene Champions League Atmosphäre zu bieten."

Schulen und Klassenlehrer melden sich bitte unter dem Stichwort "Champions League Schulaktion" mit ihren gesammelten Anfragen (Anzahl Schülerkarten + begleitende Lehrer) bis zum 01. November 2010, 12:00 Uhr (Montag) unter BL@turbine-potsdam.de. Die Eintrittskarten werden dann am Spieltag an der Stadionkasse 5 gegen Entrichtung des Eintrittsgeldes ausgegeben.

25.10.2010
Ballzirkulation im Amateurverein
Von hinten nach vorne sicher aufbauen!

Kann man im Amateurbereich etwas trainieren, was selbst internationale Top-Teams nicht perfekt beherrschen? Man kann! Noch vor wenigen Jahren war die Viererkette in unteren Klassen die große Ausnahme. Jetzt spielt gut die Hälfte aller Bezirksligisten mit ihr. Klar werden dabei zuweilen „amateurhafte“ Fehler gemacht, doch sind die gegnerischen Teams schließlich auch „nur“ Amateure und nutzen sie nicht so rigoros aus wie Profis.

Warum also nicht auch das Thema „Ballzirkulation“ im Amateurverein einführen und verfeinern? "Ballzirkulation", seit der WM das große Zauberwort, fängt nicht erst im Mittelfeld an, sondern bereits in der Spieleröffnung! Manfred Geppert, langjähriger U19-Trainer des SC Paderborn 07 und nun beim Bezirksligisten BV Bad Lippspringe tätig, zeigt auf Training & Wissen, wie der Ball sicher von hinten nach vorne getragen werden kann. Zusätzliche Tipps, Grafiken und Trainingseinheiten ergänzen das Angebot. Mehr!

15.10.2010
1. Runde Kreisauswahlen
Ergebnisse

Im Anhang finden Sie Spielpläne und Ergebnisse der Kreisauswahlturniere Nord/West (Wittstock, 25. September 2010), Ost (Bruchmühle, 26. September 2010) und Süd (Spremberg, 25. September 2010).

07.10.2010
Erste Phase abgeschlossen
Sichtung für künftige Sportschüler

In der ersten Oktober-Woche wurden drei dezentralen Sichtungen zum Zwecke der Einschulung an die Sportschulen Cottbus beziehungsweise Frankfurt (Oder) durchgeführt. Ca. 150 junge Fußballer nahmen an den Überprüfungen in Schlieben, Kyritz und Frankfurt (Oder) teil. Sie alle wollen ihre sportlichen Fähigkeiten an den Spezialschulen weiterentwickeln.
Für die zuständigen Trainer heißt es nach dem Sichten: Auswerten und die besten jungen Fußballer zur nächsten, diesmal zentralen Sichtung, einzuladen.
Die Foto-Galerie bietet Einblicke...

[ 1 | 60 | 70 | 80 | 90 | 100 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 120 | 130 | 140 | 150 | 162 ]
(c) Fußball-Landesverband Brandenburg | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung