Fussball-Landesverband Brandenburg e.V.

Home | News | Aktuelles
[ 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 10 | 20 | 30 | 40 | 50 | 100 | 119 ]

29.08.2014
„Allianz Frauen-Bundesliga“ startet kommendes Wochenende

Am kommenden Wochenende beginnt auch für die Fußballfrauen des 1. FFC
Turbine Potsdam der Kampf um die Meisterschale in der „Allianz
Frauen-Bundesliga“. So heißt die höchste deutsche Spielklasse erstmals
ab dieser Saison. Mit großen Erwartungen für das Team blickt
Turbine-Spielerin Johanna Elsig auf die kommende Spielzeit: „Natürlich
wollen wir wieder oben mitspielen, mindestens unter die ersten zwei
kommen und am besten Deutscher Meister werden.“

Das Eröffnungsspiel bestreiten am Samstag die amtierenden Deutschen
Meisterinnen und Champions League-Gewinnerinnen VfL Wolfsburg gegen den
SC Freiburg. Am Sonntag, 31. August, treten die Potsdamerinnen vor
heimischem Publikum gegen die Aufsteigerinnen vom Herforder SV an.
Anpfiff ist um 14 Uhr im Karl-Liebknecht-Stadion (Karl-Liebknecht-Str.
90, 14482 Potsdam). Karten gibt es für 8 Euro an der Stadionkasse.

Johanna Elsig, Spielerin beim 1. FFC Turbine Potsdam: „Wir wollen wieder oben mitspielen, mindestens unter die ersten zwei kommen und am besten Deutscher Meister werden.“ Foto: Turbine

Auch das Engagement der Allianz, die als Namensgeber, Hauptpartner und
Versicherer die Frauen-Bundesliga begleiten wird, beurteilt Elsig
positiv: „Ich denke, das ist sehr gut für uns. Die Allianz kennt jeder
in Deutschland. Das ist eine gute Marke für die Bundesliga, die damit
noch populärer wird.“

Die Vereinbarung zwischen dem Deutschen Fußball-Bund (DFB) und dem
Versicherungskonzern gilt für fünf Jahre bis 2019. Erstmals ist damit
ein Unternehmen in Deutschland Namensgeber einer Fußball-Bundesliga.
„Wir möchten gemeinsam mit dem DFB und den zwölf Vereinen die Allianz
Frauen-Bundesliga als starke Marke etablieren, die für Emotionen,
Entschlossenheit und Spielfreude steht.“ sagt Dr. Markus Rieß,
Vorstandsvorsitzender der Allianz Deutschland AG.

28.08.2014
Qualifizierung: Stunden für die Lizenz

30 Übungsleiter und Trainer nutzten am 27. August 2014 die Gelegenheit zu einer Fortbildung beim FC Schwedt 02. Der Verein hatte sich mit der Bitte um solch eine Qualifizierungsmaßnahme beim FLB gemeldet, daraufhin wurden Thema und Termin mit dem Lehrwart des Fußballkreises Uckermark, Markus Erben, abgestimmt. Mit Mathias König, Mitglied des FLB-Lehrstabes, konnte ein erfahrener Referent und Ausbilder gewonnen werden. Sein Thema war das "Techniktraining im Kleinfeldfußball".

 

27.08.2014
Torwart-Kongress in Leipzig

An der Egidius Braun Sport Schule Leipzig findet vom 21./22. September der 7. Internationale TORWART KONGRESS 2014 statt. Schirmherr ist Andreas Köpke, Bundestorwarttrainer.
Der Kongress richtet sich an Torwarttrainer / Torhüter, Team-Manager / Manager / Trainer / Assistenztrainer, Sportdirektoren und Technische Leiter.

Themen sind u.a.: modernes Torwartspiel am Beispiels der FIFA-Weltmeisterschaft 2014, Torwarttrainer-Ausbildung und Trainer-Lizenzen, Torwart-Trainings-Planung, moderne Trainingshilfen und Technologie, Fitness und Psychologie.
Das aktuelle Programm sowie die diesjährigen Preise finden Sie auf der Website
www.goalkeepercongress.com.

Informationen entnehem Sie bitte auch der beigefügten Einladung.

27.08.2014
Erlebnisreiche Fußball-Ferien
Verdiente Jugendarbeit in Seeburg, Briesen und Neuruppin gewürdigt

Dank der Unterstützung der DFB-Stiftung Egidius Braun konnten auch in diesem Jahr drei Vereine des FLB mit einer Reise zu einer Fußballferienfreizeit ausgezeichnet werden. Der Jugendausschuss konnte einen Verein für das Fußball-Jugend-Camp der 14-15-jährigen Mädchen und Jungen in Malente und zwei Vereine für die DFB-Fußball-Ferien-Freizeit der 11-13-Jährigen am Werbellinsee auswählen.Diese Auswahl fiel nicht leicht, sollen doch insbesondere Teams ausgewählt werden, die nicht immer im Rampenlicht des großen Erfolges stehen, sondern vielmehr durch ihre kontinuierliche Jugendarbeit auffallen. 

In diesem Jahr waren es die Jungenmannschaften des Seeburger SV 99 und des FV Blau-Weiß 90 Briesen sowie die Mädchenmannschaft des MSV 1919 Neuruppin. Für zwölf Kinder und zwei Betreuer jedes Vereins sowie den DFB-Betreuer warteten abwechslungsreiche Tage mit Fußball, Freizeit und anderen Ferienaktivitäten. Für die Mädchen des MSV 1919 Neuruppin ging es in das Fußball-Jugend-Camp nach Malente.


Die Unterkunft, Verpflegung und alle Kosten der Freizeiten wurden wie in jedem Jahr von der DFB-Stiftung Egidius Braun übernommen. Diese finanziert sich aus Sponsoren- und Spendengeldern sowie einem, alle zwei Jahre stattfindenden Benefiz-Länderspiel der deutschen Nationalmannschaft. Die Stiftung unterstützt nicht nur die DFB-Fußball-Ferien-Freizeiten, sondern auch Kinder- und Jugendprojekte in der Dritten Welt.

Hier erhalten Sie eine Übersicht der bisher ausgezeichneten Vereine.

27.08.2014
Kaderlisten extra freigeben!

Ab sofort werden die Kaderlisten auf den Mannschaftsseiten von FUSSBALL.DE nicht mehr automatisch angezeigt. Sie müssen im DFBnet explizit vom Mannschaftsverantwortlichen freigegeben werden.

Für die Freischaltung der Kaderlisten ist der Mannschaftsverantwortliche der entsprechenden Mannschaft im DFBnet berechtigt.

Hier ist kurz zusammengefasst, wie Ihr bei der Freischaltung übers DFBnet vorgehen müsst, damit die Mannschaftskader auf FUSSBALL.DE erscheinen:

  • Ruft die Spielberechtigungsliste Eurer Mannschaft über den DFBnet-Spielbericht auf.
  • Direkt im Kopfbereich der Spielerliste befindet sich ein neuer Button mit dem Titel:
    „Die Spielerliste soll im Internet veröffentlicht werden. Die Zustimmung der Spieler liegt vor.“
  • Dort bitte je nach Wunsch auf „Ja“ oder „nein“ (voreingestellt) klicken.
  • Die Einstellung wird nun zeitnah auf FUSSBALL.DE übertragen und dort entsprechend bei der Ausgabe der Kaderliste interpretiert.
  • Achtung: Bitte nicht vergessen, den Speichern-Button zu drücken!

 Hinweise: Diese Einstellung gilt nicht für die Veröffentlichung von Namen in Torschützenlisten oder Spielberichten. Alle Spieler, die das 13. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, bleiben weiterhin generell von der Veröffentlichung ausgeschlossen.
Das Einverständnis der Spieler/innen ist außerdem eine Voraussetzung für die Veröffentlichung!

26.08.2014
Sommertrainingslager im Erzgebirge
U18-Mädchen stimmen sich auf Duisburg ein

Mit der Siegprämie des U17-Länderpokals hatten sich die Trainer Thomas Kandler und Tina Kopplin für die "Nun-U18-Auswahl" ein besonderes Trainingslager "geleistet". Vom 18. bis 21. August verbrachten 18 Spielerinnen vier Tage im Sportpark Rabenberg im Erzgebirge. Vier Trainingseinheiten mit dem Ball wurden ergänzt durch verschiedene Aktivitäten, die nicht vordergründig mit der Sportart  Fußball zu tun hatten, für die Teambildung aber von großem Wert waren.  So stand eine dreistündige, anspruchsvolle Mountainbike-Tour ebenso auf dem Plan wie ein Vormittag im nahen Kletterwald und ein Abend mit kurzweiligen Teamaufgaben. 

Im Testspiel gegen die in der Regionalliga der Frauen spielende Mannschaft des FC Erzgebirge Aue konnte zur Zufriedenheit der Trainer ein 5:0-Erfolg gefeiert werden. "Wir haben uns hier alle sehr wohl gefühlt - einziger Minuspunkt war das kalte Wetter", zog Thoma Kandler Bilanz. Die mitten im Wald gelegene Anlage bot beste Bedingunegn für die Vorbereitung auf den U18-DFB-Länderpokal, der vom 2. bis 5. Oktober in Duisburg stattfinden wird.

Für das Trainingslager waren nominert: Elisa Emini, Annalena Kaplinski, Katja Friedl, Aline Reinkober, Inga Schuldt, Isabella Möller, Sarah Scheel, Rosalie May, Dorothea Greulich, Victoria Krug, Annika Hofmann, Viktoria Schwalm, Jil Albert, Monique Gramsch, Anny Hörnke, Charline Nowotny, Anna-Sophie Frehse, Lätizia Radloff. Für die Betreuung sorgten Anke Walther (Betreuerin), Tina Kopplin (Landestrainerin), und Thomas Kandler (Landestrainer).

26.08.2014
Plakatkampagne „Wählen gehen“ und Wahlwecker-Tour

Jugendministerin Martina Münch, Kooperationspartner des „Toleranten Brandenburg“ und junge „Wahlwecker“ mobilisieren Jugendliche ab 16 Jahren zur Landtagswahl am 14. September

Während einer Pressekonferenz am 22. August stellten Jugendministerin Martina Münch, Vertreter der Kooperationspartner des „Toleranten Brandenburg“ sowie Stephan Wende, Sozialpädagogisches Institut Berlin (SPI), zwei Informations- und  Mobilisierungskampagnen für Jugendliche anlässlich der Landtagswahl am 14. September 1014 vor.


„Wählen gehen!“ – unter diesem Motto ist eine landesweite Plakatkampagne
für Jung- und Erstwähler gestartet. Rund 40.000 brandenburgische 16- und 17-
Jährige dürfen erstmals bei einer Landtagswahl ihre Stimme abgeben. Auf 15.000
Plakaten und 15.000 Postkarten rufen 35 Kooperationspartner der Koordinierungsstelle
des „Toleranten Brandenburg“ dazu auf, dieses demokratische Grundrecht
wahrzunehmen und wählen zu gehen. Auf den Plakaten sind junge Erstwählerinnen
und Erstwähler gemeinsam mit erfahrenen Wählern zu sehen, beispielsweise
von der Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH, der Landesjugendfeuerwehr
oder Siegfried Kirschen als Präsident des Fußball-Landesverbandes.

„Aufwachen – Wählen gehen!“ – unter dieser Devise startet am 30. August 2014
die landesweite WAHLWECKER-Tour. Sieben Jugendliche reisen als WAHLWECKER-
Team 16 Tage mit ihrem WAHLWECKER-Mobil durch das Land Brandenburg.
Sie besuchen Stadtfeste, Schulhöfe, Jugendclubs und angesagte Locations
und informieren die Jugendlichen über ihr Recht, am 14. September erstmals ab
16 Jahre den neuen Landtag Brandenburg zu wählen. Ihre Botschaft: Ein Leben in
Demokratie ist wertvoll, Mitmachen lohnt sich. An jedem Tag der Tour gibt es un-
terschiedliche Aktivitäten, Ziele und Aktionen, über die die WAHLWECKER live in
einem Internet-Blog und bei Facebook berichten.

25.08.2014
Weltmeisterlich: 4 Brandenburgerinnen mit Titel
Der FLB gratuliert den frischgebackenen Weltmeisterinnen

Deutschland hat seine starken Leistungen in Kanada gekrönt und sich im Finale der FIFA U 20-Frauen-Weltmeisterschaft 2014 mit 1:0 nach Verlängerung gegen Nigeria durchgesetzt. Und mittendrin vier Brandenburgerinnen! Die drei Spielerinnen des 1. FFC Turbine Potsdam 71 - Pailine Bremer, Wibke Meister und Felicitas Rauch sowie Landestrainerin Sabine Seidel, die zum Funktionsteam der DFB-Elf gehörte.

Foto: Getty Images/Richard Wolowicz

Die deutschen U 20-Juniorinnen holten zum dritten Mal den Titel bei dieser Turnierreihe und, nach den Männern in Brasilien, den zweiten WM-Titel in diesem Sommer für den DFB. Dazwischen wurden die U 19-Junioren Europameister.

 

22.08.2014
Offizielle Saisoneröffnung
... mit Punkteteilung

Mit dem Derby TuS 1896 Sachsenhausen -  FC 98 Hennigsdorf wurde die Eröffnung der Saison 2014/15 vollzogen.

Mit allem was dazu gehört: Einlaufkindern, der Präsentation aller Mannschaften der höchsten Spielklasse im FLB und auch mit Grußworten des Präsidenten Siegfried Kirschen, der mit Staffelleiter Frank Fleske und Verbands-Geschäftsführer Michael Hillmann vor Ort war.

Ca. 645 Zuschauer erlebten ein gutes Spiel, in dem Hennigsdorf in der Nachspielzeit noch zum 2:2 ausgleichen konnte. 

20.08.2014
Wettkampf mit Leistungssteigerung
Die Auswahl des Jahrgangs 2001 im Trainingslager in Österreich

Das Fazit, das Verbandssportlehrer Jens Melzig nach dem Trainingslager ziehen kann, ist ein durchweg positives. Der jüngste Jahrgang der Landesauswahlmannschaften nutzte die Gelegenheit der drei Trainings- und Wettkampftage gut: gut um sich zu beweisen, sich in den Blickpunkt der FLB-Trainer zu spielen und damit für weitere Maßnahmen zu empfehlen.  

Vom 17. bis 21. August befand sich die vorläufige Landesauswahl des Jahrgangs 2001 im Trainingslager im österreichischen Tschagguns. Auf dem Plan standen neben Trainingseinheiten am Vormittag jeweils Freundschaftsspiele am späten Nachmittag. Am Montag war die U16 der SpG Montafon der Testspielgegner. Es war ein gutes Spiel zum Hineinfinden in die Mannschaft und den Vergleich, der Erfolg wurde mit einem 6:1-Sieg belegt. Einen Tag später ging es gegen die U16 des Vereins Admira Dornbirn, eine Mannschaft, gegen die die Brandenburger Jungs ordentlich angehen mussten, sich aber gut aus der Affäre ziehen konnten und mit einem 3:2-Sieg belohnt wurden. Am letzten Trainingslagertag traf die FLB-Elf auf die U14-Auswahl der Fußballakademie Vorarlberg-Mehrerau. Verschiedene Spielertypen - ob große Spieler, dribbelstarke oder kleine sprintstarke - das FLB-Team war gefordert und verstand es, sich auf den Gegner einzustellen. Der Beleg für das richtig gute Spiel war der 6:2-Endstand für die Gäste aus Brandenburg. Fotos folgen nach der Heimreise am Donnerstag!

FLB-Präsident Siegfried Kirschen hatte der Auswahl für 2 Tage einen Besuch abgestattet, in einer Gespächsrunde mit dem Kader bot sich den jungen Sportlern unter anderem die Gelegenheit, über persönliche und sportliche Ziele zu berichten. Unser Foto zeigt eine Aufnahme aus dem 98er-Trainingslager Prag im Jahr 2013.  

Für das Trainingslager im Schulsportzentrum Tschagguns waren vom Verband 18 Sportler des Jahrgangs 2001 eingeladen, Verbandssportlehrer Jens Melzig konnte auf die Unterstützung seiner Co-Trainer Volkmar Kuhlee, Sven Benken und Michael Schirmer vertrauen. 

Weitere Informationen zu den Landesauswahlmannschaften finden Sie hier:

 

 

[ 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 10 | 20 | 30 | 40 | 50 | 100 | 119 ]
(c) Fußball-Landesverband Brandenburg | Kontakt | Impressum