Fussball-Landesverband Brandenburg e.V.

[ 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 ]

28.08.2014
Qualifizierung: Stunden für die Lizenz

30 Übungsleiter und Trainer nutzten am 27. August 2014 die Gelegenheit zu einer Fortbildung beim FC Schwedt 02. Der Verein hatte sich mit der Bitte um solch eine Qualifizierungsmaßnahme beim FLB gemeldet, daraufhin wurden Thema und Termin mit dem Lehrwart des Fußballkreises Uckermark, Markus Erben, abgestimmt. Mit Mathias König, Mitglied des FLB-Lehrstabes, konnte ein erfahrener Referent und Ausbilder gewonnen werden. Sein Thema war das "Techniktraining im Kleinfeldfußball".

 

24.09.2014
Regionalkonferenz für Kinderschutz

Die 1.Berlin-Brandenburgische Regionalkonferenz „Für den Kinderschutz – gegen sexualisierte Gewalt im Sport“ findet am 6. Dezember in der Bildungsstätte am Olympiastadion statt. Mit Prof. Klaus Beier von der Charitè konnten die Organisatoren einen renommierten Wissenschaftler für den Fachvortrag gewinnen; die fünf Workshopthemen wurden nach dem Bedarf der Vereine ausgewählt.
Alles zu den Inhalten, dem Zeitplan und der Anmeldung (diese läuft über die Bildungsstätte) können Sie dem Flyer entnehmen.

17.09.2014
Futsal: Nicht verpassen
Kurzschulungen für die offizielle Hallenfußballvariante laufen an

Futsal, die offizielle Hallenfußball-Variante des Weltverbandes FIFA, nimmt zunehmend auch in Brandenburg Fahrt auf. Bis auf einige Unterschiede (z.B. Ballmaterial und Regeln) entspricht Futsal dem Fußballspiel.

Die logische Frage: Wirken sich die Unterschiede positiv oder negativ auf die Weiterentwicklung der für den Fußball wichtigen Fähigkeiten aus?
Diese und weitere Fragen werden innerhalb der Kurzschulung aktiv und praxisnah erarbeitet.

Informieren Sie sich zu Veranstaltungen in Ihren Fußballkreisen, die Teilnahme ist kostenlos! Termine finden Sie im Bereich Qualifizierung/Fortbildung

27.08.2014
Torwart-Kongress in Leipzig

An der Egidius Braun Sport Schule Leipzig findet vom 21./22. September der 7. Internationale TORWART KONGRESS 2014 statt. Schirmherr ist Andreas Köpke, Bundestorwarttrainer.
Der Kongress richtet sich an Torwarttrainer / Torhüter, Team-Manager / Manager / Trainer / Assistenztrainer, Sportdirektoren und Technische Leiter.

Themen sind u.a.: modernes Torwartspiel am Beispiels der FIFA-Weltmeisterschaft 2014, Torwarttrainer-Ausbildung und Trainer-Lizenzen, Torwart-Trainings-Planung, moderne Trainingshilfen und Technologie, Fitness und Psychologie.
Das aktuelle Programm sowie die diesjährigen Preise finden Sie auf der Website
www.goalkeepercongress.com.

Informationen entnehem Sie bitte auch der beigefügten Einladung.

16.06.2014
Bring Zukunft ins Spiel!
Junior-Coach-Ausbildung in Pritzwalk gestartet

Das Qualifizierungs-Projekt "Junior-Coach" hat in Brandenburg seinen offiziellen Startschuss erfahren. Pünktlich mit dem Anpfiff der WM in Brasilien wurde auch in Pritzwalk, an der Freiherr-von-Rochow-Schule, die Ausbildung von zehn Schülern zu Junior-Coaches begonnen. Das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg, der FLB und auch die Commerzbank als Partner hatten es sich nicht nehmen lassen, mit ihren Vertretern dabei zu sein. Das Kreisfinale von "Jugend trainiert für Olympia" war natürlich der passende Rahmen. Eine Tanz- und eine Trommlergruppe der Schule sorgten für gute Stimmung, die Stadt Pritzwalk unterstützt das Projekt mit Bällen. Schulleiterin Gisa Michaelis, die das Projekt an die Schule geholt hatte, war die Freude ins Gesicht geschrieben, auch das Ministerium war mit Schulsportreferent Eckhard Drewicke der Einladung gefolgt.
Das vom DFB mit Unterstützung der Commerzbank initiierte Projekt feiert gerade bundesweit Premiere und wird von DFB-Präsident Wolfgang Niersbach als Schirmherr sowie von Bundestrainer Joachim Löw als Pate begleitet.
Mit dieser Initiative zur Nachwuchsförderung sollen in den kommenden Jahren über 20.000 Schülerinnen und Schüler in ganz Deutschland direkt an ihren Schulen zu jungen Trainern ausgebildet werden.

15.07.2014
Das DFB-Mobil kommt auch zu Ihrem Verein

Einen optimalen ersten Einstieg zur Übungsleiterqualifikation bietet das DFB-Mobil. Mit einer Demo-Trainingseinheit werden den Übungsleitern und Trainern des besuchten Vereins praktische Tipps für das eigene Training vermittelt und ihnen gleichzeitig eine Anregung zum Erwerb einer Lizenz gegeben. Kürzlich war das Mobil im Süden des FLB unterwegs. Sehen Sie hier Fotos von den Vor-Ort-Terminen.

Nicht der komplette Nachwuchsbereich muss für diesen Besuch zur Verfügung stehen, vielmehr empfiehlt Mobil-Koordinator Martin Hagemeister für das Jahr 2014 die E-Junioren zur Einheit heranzuziehen und im Jahr darauf dann die F-Junioren. Nähere Auskünfte gibt Ihnen Martin Hagemeister auch auch unter Telefon 0355 4310225 beziehungsweise Mobil 0176 21934587 und die Anmeldung über das Online-Formular erfolgt schnell und ohne Probleme:
Online-Anmeldung
Einen Überblick über mögliche Termine finden Sie im Tourkalender:

27.05.2014
Das neue FUSSBALL.DE: Der Platz für alle Amateure
DFB und Deutsche Post weiten Partnerschaft aus

Am 29. Juli 2014 bekommt der Amateurfußball in Deutschland eine neue Heimat im Internet. Der DFB wird die Webseite FUSSBALL.DE künftig redaktionell und technisch eigenständig betreiben. Mit einem neuen redaktionellen Konzept, hochwertigen Serviceangeboten und einem innovativen Design entsteht eine Seite, die sich ausschließlich auf den Amateurfußball fokussiert.
Wichtigster Bestandteil der Seite sind die offiziellen Ergebnisse und Statistiken der wöchentlich knapp 80.000 Amateurspiele in Deutschland, die zeitnah nach Spielende ausschließlich auf FUSSBALL.DE zu finden sind. Auch ein Liveticker zu den Spielen wird angeboten.

Darüber hinaus werden auf der neuen Website vor allem das Serviceangebot und die Interaktionsmöglichkeiten für Verbände, Vereine, Spieler, Trainer und Ehrenamtler erheblich ausgebaut. Nach dem Motto der DFB-Amateurfußballkampagne “Unsere Amateure. Echte Profis.” hat fortan jeder Amateurfußballer die Möglichkeit, sich ein Spielerprofil anzulegen und zu pflegen. Auch jeder Verein, jede Mannschaft und jeder Landesverband kann sich auf seiner eigenen fußballerischen “Visitenkarte” darstellen.

Diese ebenso breite wie intensive Ansprache hat die Deutsche Post überzeugt, sich als Partner der innovativen Plattform zu engagieren. Das Unternehmen wird damit zu einem wichtigen Unterstützer des Fußballs. Konzernvorstand Jürgen Gerdes sagt: “Als Post für Deutschland erreichen wir täglich Millionen von Menschen – per Brief, per Paket und online. Über FUSSBALL.DE werden wir künftig auch bei der sehr großen und wichtigen Zielgruppe Amateurfußball noch präsenter sein.”

“Wir freuen uns sehr, dass die Deutsche Post nicht nur weiterhin Premiumpartner des DFB ist, sondern dass sie sich in Zukunft darüber hinaus auch im Amateurfußball engagiert”, sagt DFB-Präsident Niersbach. “Mit einem solch starken und verlässlichen Partner an der Seite ist es dem DFB und seinen Landesverbänden möglich, das Serviceangebot für den Amateurfußball in Deutschland im Internet weiter auszubauen.”

27.05.2014
DFB-Qualifizierung für Staffelleiter der Kreise
Mit „Basiswissen“ ein sicheres Fundament schaffen - Zweitägige Weiterbildung nutzen -

Der Countdown zur Anmeldung läuft: Ein Qualifizierungslehrgang für Staffelleiter und Staffelleiterinnen bietet der FLB im Juli in Lindow an. Teilnehmen können die Sportkameraden, die in den Fußballkreisen für den Spielbetrieb zuständig sind. Aufgrund des breitgefächerten Inhalts ist dieser Lehrgang gleichermaßen für erfahrene, langjährige Staffelleiter im Herrenbereich als auch für neu gewonnene Funktionäre im Junioren- oder Frauenbereich geeignet. Insbesondere wird auch der DFBnet Spielbericht zur Umsetrung in den Fußballkreisen beleuchtet. Mit diesen Weiterbildungen in allen Landesverbänden verfolgt der DFB das Ziel, eine einheitliche Basis zu schaffen. Denn fachliche Kompetenz ist das A und O für die Arbeit eines Staffelleiters. Während der Schulung vermitteln die Referenten des FLB den Teilnehmern profundes Wissen zu vielen Themenschwerpunkten. Die Funktionen und Aufgabenbeschreibung eines Staffelleiters an sich gehören ebenso dazu wie der Umgang mit modernen Hilfsmitteln – den DFBnet Modulen –, die Organisation und Durchführung von Staffeltagungen, die Kommunikation nach außen sowie die Pflege von Kontakten, die Zusammenarbeit mit Schiedrichtern, die Anwendung von Statuten und Wettspielanweisungen. Aber auch die Arbeit in kleinen Gruppen sowie ein Erfahrungsaustausch kommen nicht zu kurz und runden diese spezielle Weiterbildung ab. Zum Termin, am 19./20 Juli im Sport- und Bildungszentrum Lindow, sind die Plätze begrenzt auf 30. Aus diesem Grund ist auch eine gewisse Eile mit der Anmeldung geboten. Sehr bequem ist dies über den Webkalender im Qualifizierungsbereich der Homepage des FLB möglich. Hier erhalten Interessenten neben allgemeinen und inhaltlichen Informationen auch eine schnelle Auskunft zu noch vorhandenen freien Plätzen. Auch die Fußballkreise wurden direkt über diese Lehrgänge informiert. Aufgrund einer Förderung durch den LSB betragen die Kosten pro Teilnehmer nur 50,- Euro. Darin enthalten sind Übernachtung und Verpflegung sowie umfangreiche Teilnehmerunterlagen.

20.05.2014
Lizenzverlängerung
Es geht auch um Vereinsförderung!

In den nächsten Wochen werden wiederum zahlreiche Lizenzen von Trainern und Übungsleitern auslaufen. Eine rechtzeitige Verlängerung ist nicht nur aus persönlichen Gründen wichtig, sondern auch unabdingbare Voraussetzung für die Beantragung der LSB-Vereinsförderung im Zuge der Bestandserhebung zum 6. Januar eines jeden Jahres. Die vom FLB lizenzierten Trainer mit DFB C-Lizenz oder Trainer C-Breitenfußball-Lizenz müssen gemäß DFB-Ausbildungsordnung mindestens 20 Lerneinheiten an anerkannten Fortbildungen innerhalb der Gültigkeitsdauer von drei Jahren nachweisen.
Rückfragen beantwortet die Mitarbeiterin Marina Hein, Telefon 0355 4310250, E-Mail marina.hein@flb.de, selbstverständlich gern. Bitte beachten Sie auch die beigefügten Informationen zur Verlängerung der Trainerlizenz.

20.05.2014
"Aktion Mensch" fördert Aktivitäten im Bereich Sport
Kleine regionale Projekte sollen Hilfe erhalten

Fußballvereine können ab sofort Fördergelder der "Aktion Mensch" erhalten. Mit bis zu 5.000 Euro werden vielfältige Initiativen vor Ort unterstützt, die einen Beitrag zur Inklusion leisten, die Brücken zwischen Kulturen, Milieus und Generationen schlagen und mit denen individuelle Potenziale gestärkt werden. Auch Kinder- und Jugendfußball oder ein inklusives Sommerfest des Vereins können förderungswürdig sein", sagt Erol Celik, der das neue Förderprogramm "Noch viel mehr vor" leitet.

Zehn Millionen Euro stehen jährlich für das auf drei Jahre angelegte Programm zur Verfügung.

"Initiative auslösen, Engagement initiieren"

"Unser Ziel ist es, Initiative auszulösen und bundesweit breites gesellschaftliches Engagement zu initiieren. In einem Satz gesagt: Wir fördern kleine regionale Projekte, in denen es um alles rund um Inklusion geht oder in denen es um Kinder und Jugendliche geht", sagt Celik.
Das Antragsverfahren läuft komplett online. Für eine Bewerbung muss ein Verein lediglich einige Fragen beantworten. Eigenmittel sind nicht nötig. In der Regel wird innerhalb von drei Monaten über den Antrag entschieden.

50 Jahre "Aktion Mensch"

Die "Aktion Mensch" feiert 2014 ihr 50-jähriges Bestehen und ist bis heute die bekannteste und erfolgreichste Soziallotterie in Deutschland. 4,6 Millionen Mitspieler sorgen dafür, dass soziale Projekte in Höhe von 150 Millionen Euro pro Jahrgefördert werden. Gewinnen und etwas Gutes tun, um beides geht es bei der "Aktion Mensch". So wird heute jeder Losspieler über geförderte Aktionen in seinem direkten Umfeld informiert.
Weitere Informationen finden Sie hier:

[ 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 ]
(c) Fußball-Landesverband Brandenburg | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung