Fussball-Landesverband Brandenburg e.V.

[ 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 ]

05.12.2017
Danke ans Ehrenamt!

An jedem Wochenende finden in Deutschland 80.000 organisierte Fußballspiele statt. Mädchen und Jungs, Frauen und Männer. Von der Kreisliga bis zu den höchsten Landesverbands-Spielklassen. Alle verbindet die Leidenschaft für unseren Sport. Doch, zu selten fragt man sich, wie dies Woche für Woche funktioniert? Wer kümmert sich um die Organisation der Spieltage? Wer sorgt dafür, dass stets ein Schiedsrichter vor Ort ist? Wer ist dafür verantwortlich, dass jede Jugendmannschaft einen Trainer hat? Wer bereitet die Sportanlage vor? Wer kümmert sich darum, dass alle Eltern und Freunde mit Essen und Trinken versorgt werden können? Es funktioniert alles wie selbstverständlich könnte man meinen - aber mitnichten! In den knapp 25.000 Fußballvereinen bekleiden etwa 400.000 Menschen eine ehrenamtliche Position, weitere 1,3 Millionen freiwillig engagierte Helfer kommen dazu. Ohne sie könnte kein Spiel stattfinden, kein Verein funktionieren.
Der Amateurfußball bildet das Fundament des Spitzenfußballs. Nahezu alle Spielerinnen und Spieler haben einmal klein angefangen. Auf Ihrem Heimatsportplatz das Kicken gelernt und die Liebe zum runden Leder entdeckt. Ehrenamtliche Trainer haben sie auf ihren ersten Schritten begleitet, ihr Talent gefördert und den Weg geebnet.
In diesem Jahr feiert die Aktion Ehrenamt des Deutschen Fußball-Bundes ihr 20-jähriges Jubiläum.

Die Wichtigkeit der Ehrenamtsförderung ist längst erkannt. Nun gilt es auch in Zukunft passende Maßnahmen zur Unterstützung der Bedürfnisse der Vereinsmitarbeiterinnen und Vereinsmitarbeiter zu finden. Vor allem junge engagierte Menschen müssen verstärkt unterstützt und gefördert werden. Der DFB und seine Landesverbände haben bereits zahlreichen Angebote, Maßnahmen, praktischen Alltagshilfen und Möglichkeiten zur Anerkennung geschaffen. Mehr hierzu finden Sie unter www.dfb.de/ehrenamt.

Der Spitzenfußball bedankt sich geschlossen bei den vielen Menschen, die sich ehrenamtlich und freiwillig in den Amateurfußballvereinen engagieren. Die für ihren Verein rackern, schuften und sich aus Liebe zum Fußball aus vollem Herzen einsetzen. Ohne sie blieben der Platz ungekreidet und die Trikots ungewaschen.
Ohne Euch wäre hier nichts los! Danke ans Ehrenamt! Einfach mal schauen:

04.12.2017
Unterstütze jetzt die deutsche EURO-Bewerbung

„United by Football - Vereint im Herzen Europas“: Unter diesem Motto steht die Bewerbung des DFB um die Ausrichtung der UEFA EURO 2024. Bei der Präsentation des Slogans sagte DFB-Präsident Reinhard Grindel: „Unsere Bewerbung um die Europameisterschaft 2024 soll im Zeichen der einzigartigen Integrationskraft des Fußballs stehen. Der Fußball grenzt nicht aus, er überwindet Grenzen. Er vereint, er ist der Anlass, der Menschen ganz unterschiedlicher Nationalität und verschiedenen Glaubens aus allen gesellschaftlichen Bereichen zusammenbringt." Die Bewerbung um die Europameisterschaft hat ihre digitale Heimat in der Website zur Kampagne.

Auf www.united-by-football.de kann jeder Fan sein Foto hochladen und es unter dem Hashtag #UnitedByFootball in den sozialen Netzwerken teilen, um seine Unterstützung für die deutsche EURO-Bewerbung zu zeigen und um von Beginn an aktiv dabei zu sein, die Europameisterschaft nach Deutschland zu holen. DFB-Generalsekretär Dr. Friedrich Curtius sagt: „Nicht nur eine Europameisterschaft bringt Menschen aus aller Welt zusammen. Schon unsere Bewerbung ist ein Gemeinschaftsprojekt, das nur im Zusammenspiel gelingen kann, im Doppelpass mit den Spielorten, mit denen wir derzeit die Bewerbungsunterlagen für die UEFA erarbeiten und zusammenstellen. Mit Unterstützung des gesamten deutschen Fußballs von der Spitze bis zur Basis und einem breiten Rückhalt aus der Gesellschaft wollen wir die UEFA überzeugen, die EURO zum zweiten Mal nach 1988 nach Deutschland zu vergeben.“ Zahlreiche User haben ihr Foto auf der neuen Homepage, auf der außerdem sämtliche Neuigkeiten und Informationen zum Bewerbungsverfahren und zu den zehn Spielorten, mit denen sich der DFB bewerben will, abrufbar sind, bereits hochgeladen. In der Galerie sind Menschen vereint, die der Fußball zusammenbringt und die hinter der deutschen EURO-Bewerbung stehen. Mach' auch Du jetzt mit! Hier geht’s zum Upload.

17.10.2017
Im Profillehrgang geht's weiter

Seit 15. Oktober geht es weiter mit der Ausbildung zur Trainer B-Lizenz: Im Profillehrgang wird Wissen vertieft, in Lehrproben angewendet und werden Prüfungssituationen durchgespielt. Am Dienstag stand das Training der koordinativen Fähigkeiten auf dem Plan.
Der Mittwochnachmittag fand seinen Abschluss mit einem Besuch am DFB-Stützpunkt Löwenberg, hier wurden Trainer und Talente beobachtet. Eine Auswertung erfolgte in den Abendstunden, mit Videoanalyse wurde der 4. Tag beendet.

28.09.2017
Hautnah: Die U21 kommt nach Kunersdorf
… und trainiert abschließend im Stadion der Freundschaft

Das wird ein spannender Donnerstag! Für Nachwuchsfußballer & Fans gleichermaßen - sie können die Talente von morgen hautnah erleben und Karten im Vorverkauf erwerben...

Die Nachwuchskicker des SV Fichte Kunersdorf erwarten am Nachmittag des 5. Oktober 2017 besonderen sportlichen Besuch. Zu einer Kinderpressekonferenz im  Sportlerheim haben sich zwei Nationalspieler der U21 und ihr Trainer Stefan Kuntz angekündigt. 80 Kinder des Vereins in der Nähe von Cottbus wollen die Gelegenheit nutzen und den Fußballern ihre ganz persönlichen Fragen stellen.  

Eine halbe Stunde Zeit haben die Junioren dafür, dann machen sich die Vertreter der Nationalmannschaft auf den Weg zum Abschlusstraining.  Das findet ab 19.00 Uhr im Cottbus Stadion der Freundschaft als öffentliches Training statt. Eine gute Chance für alle Fans, die deutschen Spieler vor dem Länderspiel am Freitag wirklich hautnah zu erleben, ein Autogramm zu ergattern oder vielleicht sogar das eine oder andere Wort zu wechseln.

Und ebenso eine gute Chance, direkt Tickets für das Länderspiel zu erwerben. In der Zeit von 18.00 bis 20.30 Uhr ist die Stadionkasse 4 am Haupteingang dafür geöffnet. Sitzplatztickets sind bereits ab 10 Euro (ermäßigt 8 Euro und Kinder bis einschl. 6 Jahre 5 Euro) erhältlich. Der Eintritt zum Öffentlichen Training ist kostenfrei. 

Das U21-Länderspiel Deutschland gegen Aserbaidschan wird am 6. Oktober im Cottbuser Stadion der Freundschaft ausgetragen, Anpfiff der Partie ist 19.00 Uhr.

17.09.2017
Auf dem Weg zur Lizenz

Am Nachmittag des 17. September begrüßte Verbandssportlehrer Jens Melzig im Sport- und Bildungszentrum Lindow 20 Teilnehmer zum Grundlagenlehrgang der B-Lizenz. Sie alle haben ein gemeinsames Ziel: Nach 120 Lerneinheiten die Prüfung zur B-Lizenz erfolgreich zu absolvieren. Davor stehen jede Menge Inhalte, die in Theorie und Praxis vermittelt werden.

Montag: Technikbeschreibungen, erste Lehrproben am Nachmittag und wieder Theorie am Abend unter anderem mit einem Überblick zu den wichtigsten Regeländerungen der neuen Saison - so abwechslungsreich war der 2. Lehrgangstag.

Mit Taktikthemen ging es zunächst an Tag 3 der Ausbildung weiter. Es folgten im Laufe des Nachmittags weitere Vorlehrproben und am Abend Videoanalyse.

Mitarbeit wird im Lehrgang groß geschrieben - egal ob im theorethischen oder aber im praktischen Teil. Alle Teilnehmer profitieren immer auch von den Erfahrungen der anderen. Dies wurde auch an Tag 4 des Lehrgangs deutlich.

Neue Impressionen in der Bildergalerie.

23.08.2017
Werdet Trainer in China!

Ab Ende September/Anfang Oktober werden junge Fussball-Trainer für den Einsatz in China gesucht. Für den Trainer-Job ist mindestens eine C-Lizenz notwendig, außerdem werden ordentliche Englisch-Kenntnisse sowie Spaß an der Arbeit mit Jugendlichen im interkulturellen Umfeld  vorausgesetzt. Das Mindestalter sind 22 Jahre.

Der Job wird an Mittelschulen stattfinden und ist auf 10 Monate befristet. Unterkunft und Mahlzeiten werden von den Schulen bereitgestellt. Die Vergütung beläuft sich monatlich auf ca. 2000 € Netto. 2 Flugtickets sowie Versicherung vor Ort werden gestellt. Urlaub ca. 6 Wochen plus verschiedene Feiertage bzw. verlängerte freie Wochenenden. Einsatzorte wären Shanghai und Peking.
Der Ablauf dort ist mit dem Tagesablauf eines Sportlehrers vergleichbar. Unterschied wäre lediglich, dass ihr nur Fußball trainiert und keine Bürozeiten oder sonstigen bürokratischen Aufwand habt. Das Projekt ist so angelegt, dass euch vor Ort ein englisch-sprachiger Co-Trainer zur Verfügung steht, meist der Sportlehrer der Schule. Für die Schule geht es hier um eine Art Weiterbildung der Sportlehrer im Bereich Fußball-Training. Die Kollegen werden euch also über die Schultern schauen und sich hoffentlich viel abschauen können. Trainingsmethoden, Trainingsabläufe, Übungen, Kommunikation, etc.

Dieses Projekt wird im Auftrag des chinesischen Bildungs- bzw. Sportministeriums stattfinden. Bei den Schulen handelt es sich um staatliche Einrichtungen, keine Privatschulen oder ähnlich kommerziell-orientierte Unternehmungen.
 
Ein Ansprechpartner wird euch vor Ort während des Aufenthaltes jeder Zeit zur Verfügung stehen!

Bei Interesse tretet per E-Mail mit Sebastian Walter (sebastian.walter86@icloud.com) in Kontakt  oder schreibt ihm per WhatsApp +8613611210993!

17.08.2017
Werden auch Sie Lebensretter!

Es ist ein Szenario, das man sich nicht gern vorstellen mag: Während eines Fußballspiels bricht plötzlich ein Kicker zusammen und stirbt vor den Augen seiner Mitspieler. Die Diagnose: Plötzlicher Herztod. Der Auslöser ist eine zum Kreislaufstillstand führende Herzrhytmusstörung, die in der Regel nur durch Elektroschocks beendet werden kann.
Wird die Zeit bis zur Anwendung der Elektroschocks durch den Notarzt nicht durch eine fachgerechte Herzdruckmassage überbrückt, ist ein Hirntod nach wenigen Minuten unausweichlich.

Aber könnten Sie helfen? Wüssten Sie sofort was zu tun ist? Ganz ehrlich, so ein 1.-Hilfe-Kurs ist bei vielen schon Jahre her, eine Auffrischung gab es nicht - und so überwiegt doch eher die Angst etwas falsch zu machen. Aber Zögern ist in solch einer Situation fehl am Platz. "Sie können nichts falsch machen, außer dass Sie nichts tun!", ein Satz, den Kursteilnehmer immer wieder hören.

Mit dem Projekt „Lebensretter auf dem Fußballplatz“ wenden sich die AOK Nordost und der Fußball Landesverband Brandenburg deshalb an aktive Sportler und bieten ihnen Herz-Lungen-Wiederbelebung-Kurse an. Die Kosten übernimmt die AOK Nordost, die Zahl der Teilnehmer soll 15 nicht überschreiten.
Werden auch Sie Lebensretter!
Möchten Sie in Ihrem Verein einen solchen Kurs durchführen, wenden Sie sich an den Fußball-Landesverband Brandenburg - anmelden können Sie sich telefonisch unter 0355 4310220 oder auch per E-Mail. Die eigens eingerichtete Homepage hält zudem interessante Informationen bereit.

20.03.2017
Auf dem Weg zum Torwart-Trainer

Zehn Männer haben sich einer neuen Herausforderung gestellt: In den kommenden vier Tagen absolvieren sie im Sport- und Bildungszentrum Lindow den Torwarttrainer-Basislehrgang des FLB, der von Torwartrainer Ronny Zeiß am Monatgmorgen (20. März) eröffnet wurde und geleitet wird.

Nach einer kurzen Eröffnungsrunde ging es gleich los mit der Vermittlung von Basiswissen, am Nachmittag stehen die ersten Praxiseinheiten an.

05.03.2017
Auf in die zweite Runde

Die Ausbildung zur B-Lizenz geht in die 2. Runde: Am Sonntag-Nachmittag  (5. März) traf sich der Lehrgang zum zweiten Ausbildungsteil im Sport- und Bildungszentrum Lindow. Im Profillehrgang vertiefen die Teilnehmer ihr Wissen, Theorie- und Praxisteile wechseln sich in der kommenden Woche ab.

An den theoretisch geprägten Montag-Vormittag schlossen sich am Nachmittag Lehrproben und das obligatorische Lehrgangsspiel an.

Am Dienstag lag das Hauptaugenmerk auf dem Koordinationstraining. Mathias König, Lehrertrainer an der Sportschule Frankfurt (Oder), war Referent in Theorie und Praxis. Und hier war Mitarbeit gefragt...

Die nächsten Arbeitsgruppen absolvierten am Mittwoch-Vormittag ihre Vorlehrproben, im Anschluss stand die Vorbereitung der künftigen Trainer auf die Sichtung am Nachmittag auf dem Lehrplan. Um den neuen Kader für die Saison zu formieren, hatte Verbandssportlehrer Jens Melzig knapp 40 brandenburgische Talente des Jahrgangs 2002 eingeladen. Die Lehrgangsteilnehmer nahmen im Rahmen der Sichtung verschiedene Aufgaben wahr: sie fungierten als Trainer, Schiedsrichter und "Talentscout".   

Wie viel Spaß die Teilnehmer hatten, zeigen die neuen Fotos.

13.02.2017
B-Lizenz-Lehrgang gut angelaufen

Am Sonntag, 12. Februar, ist der nächste Lehrgang zur Erlangung der B-Lizenz gestartet. 15 Teilnehmer absolvieren ab sofort intensive Tage der Wissensvermittlung im Sport- und Bildungszentrum Lindow. Lehrgangsleiter Jens Melzig stellte gemeinsam mit Referent Sven Benken am 1. Tag die Lehrgangsinhalte vor und stimmte die Teilnehmer auf die vielfältigen Inhalte der kommenden Wochen ein. Im Sport- und Bildungszentrum Lindow werden alle gemeinsam intensive Tage - vollgepackt mit Theorie- und Praxiseinheiten - absolvieren. Im Anschluss ging es direkt an die Vergabe der Gruppenarbeitsthemen.

Bereits am Montag hieß es, in Vorträgen Wissen zu vermitteln, sich anzueignen und Problemlösungen zu finden. Den Nachmittag beschließen Praxiseinheiten.

Viele Eindrücke erhalten Sie in der aktualisierten Bildergalerie!

[ 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 ]
(c) Fußball-Landesverband Brandenburg | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung